Anzeige

1. Damen Bundesliga

Aktuelle Spiele

(1) 11.09.2022 13:00 (Spiellokal 3)
ttc berlin eastside
SV Böblingen
(2) 11.09.2022 14:00 (Spiellokal 1)
TTC 1946 Weinheim
TTG Bingen/Münster-Sarmsheim
(3) 24.09.2022 14:00 (Spiellokal 1)
TSV Schwabhausen
TTC 1946 Weinheim
(4) 25.09.2022 10:30 (Spiellokal 1)
SV Böblingen
TSV Schwabhausen
(5) 25.09.2022 14:00 (Spiellokal 2)
SV DJK Kolbermoor
TTC 1946 Weinheim
(6) 25.09.2022 14:00 (Spiellokal 1)
ESV Weil
ttc berlin eastside
(7) 16.10.2022 10:30 (Spiellokal 1)
SV Böblingen
SV DJK Kolbermoor
(8) 16.10.2022 14:00 (Spiellokal 1)
TTG Bingen/Münster-Sarmsheim
TSV 1909 Langstadt
1. Bundesliga Damen 24.07.2022

Saison 2022/23: 1. Bundesliga Damen rüstet nochmals auf - Teil III

Wir beschließen unsere Vorschau auf die neue Saison in der 1. Bundesliga Damen mit drei Vereinen, bei denen sich personell einiges getan hat – im Fall von Bingen auch auf der Kommandobrücke mit neuem Trainerteam. Alle drei wollen eine gute, erfolgreiche Saison spielen. Kolbermoor und Weinheim rechnen sich Chancen aus, oben mitzuspielen, und Bingen hofft zumindest auf eine sorgenfreie Spielzeit, nachdem es in den letzten beiden Jahren sportlich nicht optimal gelaufen war.
weiterlesen...

1. Bundesliga Damen

. :
Begegnungen S U N Spiele +/-
: 0
1. 0:0 SV Böblingen
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0
2. 0:0 TSV 1909 Langstadt
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0
3. 0:0 TTC 1946 Weinheim
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0
4. 0:0 TTG Bingen/Münster-Sarmsheim
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0
5. 0:0 ttc berlin eastside
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0
6. 0:0 TSV Schwabhausen
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0
7. 0:0 SV DJK Kolbermoor
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0
8. 0:0 ESV Weil
Begegnungen S U N Spiele +/-
0 0 0 0 0:0 0

Spielplan

1. Bundesliga Damen 13.07.2022

Saison 2022/23: 1. Bundesliga Damen rüstet nochmals auf - Teil II

Im zweiten Teil unserer Mannschaftsvorstellungen für die Saison 2022/23 ist von drei Vereinen die Rede, bei denen sich personell nicht allzu viel verändert hat und die keine spektakulären Neuzugänge aufzuweisen haben. Der TSV Schwabhausen und der ESV Weil, die letzte Saison auf den Plätzen drei und vier ins Ziel eingelaufen sind, haben sogar überhaupt keine neuen Gesichter an Bord, wobei die Oberbayern einen Abgang zu verzeichnen haben. Die SV Böblingen dagegen, in der letzten Rückrunde nach durchwachsenem Rundenbeginn richtig gut in Fahrt, kann mit dem erfolgreichen Kader der zweiten Saisonhälfte planen und hat eine weitere Spielerin dazu verpflichtet.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 09.07.2022

Saison 2022/23: 1. Bundesliga Damen rüstet nochmals auf

Vor wenigen Tagen hat offiziell die Saison 2022/23 begonnen. Eine spannende Spielzeit steht den Klubs und den Fans in der 1. Bundesliga Damen bevor. Die stärkste Liga Europas hat personell nochmals aufgerüstet und einige interessante Zugänge zu verzeichnen. Das Niveau in der Beletage des deutschen Damentischtennis dürfte folglich nochmals einen Tick nach oben gehen. Wir stellen die acht Teams in drei Folgen vor und beginnen mit Titelverteidiger ttc berlin eastside und Vizemeister TSV Langstadt, ohne dass dies eine Wertung oder Prognose bedeutet – im Profisport ist bekanntlich alles möglich.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 07.06.2022

TT im TV: Frauen-Power beim TSV Langstadt

Der Damen-Erstligist mit den prominenten Neuzugängen zur neuen Saison hat mehr Damen- als Herren-Mannschaften. Gleich mit drei Generationen ist eine Familie vertreten. Janina, Mutter Ute und Oma Ingrid waren der Hessenschau jetzt einen TV-Beitrag wert.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 30.04.2022

Der ttc berlin eastside ist Deutscher Meister

Um 15.32 Uhr durfte der ttc berlin eastside jubeln. In diesem Moment war Britt Eerland gegen Franziska Schreiner der Punkt zur 5:1-Führung des ttc berlin eastside gegen den TSV Langstadt im Finalrückspiel um die Deutsche Meisterschaft gelungen. Zwar war die Partie damit noch nicht beendet, doch nach dem 6:1-Erfolg der Hauptstädterinnen im Hinspiel benötigten sie nur noch ein Remis, um sich ihren achten nationalen Meistertitel zu sichern. Das Spiel endete eine knappe Dreiviertelstunde später mit einem 6:2-Sieg des alten und neuen Deutschen Meisters. Herzlichen Glückwunsch nach Berlin!
weiterlesen...
Mehr Nachrichten laden...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum