Anzeige
Der mehrfach für sein Fairplay ausgezeichnete Timo Boll ist Markenbotschafter der neuen nationalen Plattform des Bundesinnenministeriums

Sportmanipulationen: Zentrale Meldestelle startet

SH 04.05.2022

Berlin. Das Bundesinnenministerium will den Kampf gegen die Manipulationen von Sportwettbewerben mit einer zentralen Meldestelle vorantreiben, die am Mittwoch ihren Betrieb aufgenommen hat. Dort können Hinweise auf Sportwettbetrug oder Manipulationen von Wettbewerben gegeben werden. Die Meldestelle Sportmanipulation besteht aus einem Online-System, das eine sichere Meldeinfrastruktur bereitstellt, und aus einer Rechtsanwaltskanzlei als inhaltliche Meldestelle. 

Markenbotschafter ist der mehrfach für sein Fairplay ausgezeichnete Timo Boll. Der ehemalige World-Cup-Sieger, Weltranglistenerste und zweifache WM-Dritte im Einzel ist auf der entsprechenden Online-Plattform sowie auf einigen Werbemitteln mit Foto und Aussage präsent. „Wer seinen Sport liebt, manipuliert nicht. Denn was man liebt, betrügt man nicht", so Timo Boll. Eine Medienkampagne mit ihm und Bundesinnenministerin Nancy Faeser ist in Planung. „Die Politik gibt alles für einen fairen und sauberen Sport. Aber wir können es nicht allein. Wir sind angewiesen auf Hinweise und Unterstützer. Fairness kommt nicht von selbst, sondern erfordert Hinschauen und Ansprechen von Regelverstößen", sagt die für den Sport zuständige Innenministerin Faeser.

Manipulation von Sportwettbewerben: eine der größten Bedrohungen für die Integrität des Sports

Der parlamentarische Staatssekretär des BMI, Mahmut Özdemir, nannte die Einrichtung einen "Meilenstein zur Stärkung der Integrität des Sports". Es müsse alles dafür getan werden, "die Offenheit des sportlichen Wettkampfs und das Leistungsprinzip zu schützen", wird er in der BMI-Pressemitteilung zum Thema zitiert. Die Meldestelle verspricht Vertraulichkeit. Auf Wunsch werde die vollständige Anonymität der Hinweisgeber gewährleistet und deren Identität geschützt, ob bei der Nutzung des elektronischen Meldesystems oder der persönlichen Beratung.

Die Manipulation von Sportwettbewerben stelle eine der größten Bedrohungen für die Integrität des Sports dar, so das BMI, und schade der Glaubwürdigkeit, Transparenz und Fairness von Sportwettkämpfen. Das neue Hinweisgebersystem geht über die bisherigen Angebote des organisierten Sports hinaus und beschränkt sich nicht auf einzelne Sportwettbewerbe, Sportarten oder Organisationsebenen. 

Die Meldungen gehen an eine im Bereich des Sportrechts sowie des Sportstrafrechts spezialisierte Anwaltskanzlei in Hannover, die einschlägige, jahrelange Expertise auf diesen Rechtsgebieten vorweisen könne. Die Kanzlei berät Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber komplett unabhängig von Sportverbänden und sonstigen Dritten und zeigt alle Möglichkeiten auf, die der Hinweis anstoßen kann.

Mehr über die Meldestelle Sportmanipulation

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Podcast Stars & Stories 15.06.2022

Neue Folge: Sophia Klee bei Ping, Pong & Prause zu Gast

Junger Besuch im Podcast! Richard und Benedikt reden mit Sophia Klee ihr über ihre bisherige Karriere, die Herausforderungen neben dem Leistungssport noch Abitur zu machen und natürlich über die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken.
weiterlesen...
Stars & Stories 21.05.2022

Goldene Sportpyramide für Gäb: „Wie neben George Clooney stehen“

Warum Hans Wilhelm Gäb, der mit der Verleihung der Sportpyramide auch in die „Hall of Fame“ des deutschen Sports aufgenommen worden ist – als einziger Tischtennisspieler übrigens neben berhard Schöler –, diesen Preis so sehr verdient, verdeutlicht die Laudatio, die DOSB-Präsident Thomas Weikert am Freitagabend beim Festakt in der Hauptstadtrepräsentanz der Telekom auf den DTTB-Ehrenpräsidenten hielt. Gäbs Antwort findet sich direkt im Anschluss.
weiterlesen...
Stars & Stories 07.05.2022

Dima Ovtcharov zu Gast im ZDF-Sportstudio

Selten genug kommt es vor, dass ein Tischtennisspieler im Sportstudio zu Gast ist. Aber wenn jemand etwas zu erzählen hat, dann wohl Dimitrij Ovtcharov. Über die Bedeutung des Ukraine-Kriegs für den gebürtigen Kiewer, seinen spektakulären Wechsel zurück nach Deutschland, sein Comeback nach längerer Verletzung und, und, und.
weiterlesen...
Stars & Stories 04.05.2022

Timo Boll zu Gast im Podcast der Kroos-Brüder

Chinas Stärke, Timos Werdegang, Tischtennis im Fernsehen - sogar etwas Materialkunde bekommen die Fußballprofis Felix und Toni Kroos in ihrem Podcast von Timo Boll. Der Odenwälder spricht in deren Podcast "Einfach mal Luppen" 85 Minuten über Tischtennis. Im Podcast der sympathischen Brüder, gebürtig in Rostock, waren zuvor schon unter anderem Dirk Nowitzki, Julian Nagelsman, Leon Draisaitl. Lukas Podolski und viele mehr.
weiterlesen...
Podcast Stars & Stories 02.05.2022

Neue Podcast-Folge mit Claudia Herweg: "Wie sieht der Verein der Zukunft aus?"

In Folge 27 begrüßen Richard und Benedikt mit Claudia Herweg die erste Präsidentin des Deutschen Tischtennis-Bundes in fast 100 Jahren Verbandshistorie. Natürlich sprechen die beiden mit ihr über ihren Weg in der Tischtennis-Industrie und ihre Expertise im Materialbereich. Wieso Tischtennis nicht nur in der Halle und in der Liga stattfinden soll, wie der Verein der Zukunft aussieht und wie man den Sport zukünftig präsentieren muss, erfahren die Hörer auch von der sympathischen Kölnerin! Viel Spaß.
weiterlesen...
Stars & Stories 29.04.2022

Jugend-Meisterin Pranjkovic: Mit dem Abi in der Tasche wird sie Profi

Zweimal Gold, einmal Silber bei der Jugend-18-DM, doch Zeit zum Feiern blieb Naomi Pranjkovic nicht. Die 17-jährige Bundesligaspielerin in Diensten Kolbermoors steht mitten im Abitur. Gelernt wird oft auf den Fahrten zu den Turnieren. Kein Problem für die Überfliegerin, die nach der Schule Tischtennisprofi werden möchte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum