Anzeige
Ruwen Filus gewinnt in Minsk zweimal Silber (Fotos: ms)

Belarus Open: Starker Ruwer Filus verpasst seinen ersten World-Tour-Titel knapp

ms 17.05.2015

Minsk. Ruwen Filus hat bei den mit 35.000 Dollar dotierten Belarus Open zweimal Silber gewonnen. Der Weltranglisten-42 aus Fulda unterlag im Finale des Herren-Einzels dem seit Februar international für Qatar spielenden Li Ping, einem früheren Mitglied der chinesischen Nationalmannschaft, knapp mit 2:4. Zuvor hatte Filus zusammen mit Ricardo Walther (Hagen) mit 2:3 das Titelrennen gegen die EM-Zweiten von 2010, die Dänen Jonathan Groth/Kasper Sternberg, verloren. Zweimal Silber ist trotz der beiden Finalniederlagen ein glänzendes Ergebnis für Filus. Die beiden zweiten Plätze sind die bislang besten Platzierungen für den 27-jährigen Defensivspieler in der World Tour.

Gegen den ehemaligen Weltmeister spielte Ruwen Filus in Minsk ein starkes Finale, wengleich der deutsche Vizemeister im ersten Duell mit dem Rechtshänder drei Sätze Anlauf benötigte, bis er seinen Rhythmus und das richtige Umschalten zwischen dichter Defensive und gefährlicher Offensive fand. Mit 11:8 und 12:10 verkürzte der 27-Jährige auf 2:3 und lieferte dem Asiaten auch im sechsten Durchgang ein Duell auf Augenhöhe bis zum 9:9, verpasste jedoch trotz einiger gewonnener spektakulärer Ballwechsel in der Schlussphase knapp den Satzausgleich.

Am Vormittag hatte sich der German-Open-Viertelfinalist in einem Siebensatzkrimi gegen den Japaner Mizuki Oikawa nach einem 6:9-Rückstand im Entscheidungssatz Klasse sowie mentale Stärke bewiesen und mit fünf teilweise spektakulären Punktgewinnen in Folge das Blatt noch zu seinen Gunsten gewendet. Zuvor hatte der deutsche Vizemeister, der bis Minsk eine Bronzemedaille bei den Czech Open 2013 als bestes Ergebnis zu Buche stehen hatte, gestern den Russen Kirill Skachkov und den Franzosen Mehid Bouloussa sowie am Eröffnungstag Mikhail Paikov und Ramil Mutygullin (beide Russland) in Schach gehalten.

Im Doppel-Wettbewerb musste sich Filus an der Seite von Ricardo Walther, der am Freitag im Einzel in Runde zwei an dem jungen Japaner Kazuhiro Yoshimura gescheitert war, ebenfalls mit der Silbermedaille begnügen. Das Abwehr-Angriff-Duo erarbeitete sich gegen die ehemaligen EM-Finalisten Jonathan Groth/Kasper Sternberg zwar eine 2:1-Führung, musste aber die Sätze vier und fünf klar abgeben und somit den Dänen den verdienten Sieg überlassen.

Die Ergebnisse am Finaltag

Herren-Einzel

Halbfinale

Ruwen Filus GER - Mizuki Oikawa JPN 4:3 (9,9,-11,-9,2,-6,9)

Li Ping QAT - Jin Takuya JPN 4:0 (6,8,5,10)

Finale

Ruwen Filus GER - Li Ping QAT 2:4 (-5,-5,-7,8,10,-9)

Herren-Doppel

Finale

Ruwen Filus/Ricardo Walther GER - Jonathan Groth/Kasper Sternberg DEN 2:3 (9,-6,9,-2,-6)

Damen-Einzel

Halbfinale

Misaki Morizono JPN - Mima Ito JPN 3:4 (-4,-11,7,2,-6,9,-15)

Misako Wakamiya JPN - Hitomi Sato JPN 4:1 (6,4,-10,8,9)

Finale

Mima Ito JPN - Misako Wakamiya JPN 4:0 (2,11,6,7)

Damen-Doppel

Finale

Sayaka Hirano/Misaki Morizono JPN - Miyu Maeda/Sakura Mori JPN 0:3 (-7,-6,-9)

Alle Ergebnisse auf der Webseite der ITTF


Die deutschen Starter bei den Belarus Open

Herren: Benedikt Duda (Bergneustadt), Ruwen Filus (Fulda-Maberzell), Ricardo Walther (Hagen)

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
International EM 12.01.2017

Roßkopf zur EM-Quali gegen Serbien: "Wir hoffen auf die Unterstützung des Berliner Publikums"

Am 24. Januar ist Doppel-Länderspiel-Zeit in Berlin. In der EM-Qualifikation spielen Deutschlands Damen gegen Slowenien, die Herren treten gegen Serbien an. Im Kurz-Interview beschreibt Bundestrainer Jörg Roßkopf die Stärken der Serben und den Stellenwert von Länderspielen gerade für Jung-Nationalspieler.
weiterlesen...
International 29.05.2015

Bei Frankreichs Nationalkongress "lehren" und lernen DTTB-Vertreter

Sinkende Mitgliederzahlen, hoher Altersschnitt, im Verhältnis wenige Mädchen und Frauen in Tischtennis-Vereinen? Gibt es alles auch in Frankreich. Der dortige Nationalkongress hat Michael Geiger und Arne Klindt eingeladen, um sich über die Konzepte der deutschen Nachbarn zu informieren. Daraus wurde für die beiden DTTB-Präsidiumsmitglieder eine "Lehr"- und Lernveranstaltung im Südosten der Nachbarrepublik.
weiterlesen...
International 23.05.2015

Croatia Open: Silbermedaille für Shan Xiaona

Der Siegeszug von Shan Xiaona bei den Croatia Open nahm im Finale sein Ende. Die 32-jährige Spitzenspielerin des Deutschen Meisters ttc berlin eastside unterlag im Endspiel des 35.000-Dollar-Turniers der 17-jährigen Südkoreanerin Choi Hyojoo, nachdem sie am Vormittag im Halbfinale Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun mit 13:11 im Entscheidungssatz besiegt hatte.
weiterlesen...
International 23.05.2015

Croatia Open: Shan Xiaona greift in Zagreb nach ihrem zweiten World-Tour-Titel

Shan Xiaona hat bei den Croatia Open das Endspiel im Damen-Einzel erreicht. Die 32-jährige Spielerin des Deutschen Meisters ttc berlin eastside besiegte im Halbfinale Südkoreas Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun mit 13:11 im Entscheidungssatz und trifft im Finale um 15.30 Uhr auf deren Landsfrau Choi Hyojoo, die sich im zweiten Vorschlussrundenspiel gegen die 14-jährige German-Open-Siegerin von Bremen, die Japanerin Mima Ito, durchsetzte.
weiterlesen...
International 22.05.2015

Croatia Open: Shan Xiaona darf vom Finale träumen/U21-Silber für Duda

Am finalen Samstag der Croatia Open wird der Deutsche Tischtennis-Bund mit einer Starterin vertreten sein. Die Berlinerin Shan Xiaona zog am Freitagabend in Zagreb in die Vorschlussrunde ein. Die German-Open-Siegerin von 2014 kämpft nun am Sonntag um 11.30 Uhr gegen die Südkoreanerin Yang Haeun um den Einzug in das Endspiel und kann ihre bereits sichere Bronzemedaille versilbern oder gar vergolden. Benedikt Duda holte sich zudem heute mit einem starken Auftritt im U21-Turnier Silber, Shan Xiaona/Irene Ivancan im Damen-Doppel sowie Nina Mittelham bei den Juniorinnen gewannen jeweils Bronze.
weiterlesen...
International 22.05.2015

Croatia Open: Shan und Winter im Viertelfinale/Mittelham zwingt Ito in Entscheidungssatz

Mit Shan Xiaona und Sabine Winter haben zwei DTTB-Asse am Vormittag des zweiten Hauptrundentages der Croatia Open das Viertelfinale im Damen-Einzel erreicht und kämpfen nun am Abend um 18.40 Uhr um eine Medaille. Im Doppel mit Irene Ivancan spielt Shan zuvor am späten Nachmittag um den Einzug in das Endspiel.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH