Anzeige
Will mit einem jungen Team das EM-Ticket sichern: Jörg Roßkopf (Foto: ms)

Roßkopf zur EM-Quali gegen Serbien: "Wir hoffen auf die Unterstützung des Berliner Publikums"

ms / SH 12.01.2017

Berlin. Gleich zweimal möchten die deutschen Teams am 24. Januar in Berlin feiern. Die beiden ersten Länderspiele des Jahres 2017 sind für die beiden noch ungeschlagenen DTTB-Nationalmannschaften jeweils die letzten in der Europameisterschafts-Qualifikation. Den deutschen Damen kann in der Hauptstadt von Gegner Slowenien der Gruppensieg und damit das EM-Ticket ohnehin nicht mehr streitig gemacht werden, bei den Herren benötigen die Gäste aus Serbien einen äußerst klaren Erfolg, um das Roßkopf-Team vom Gruppensieg und zur direkten EM-Reise nach Luxemburg abzuhalten.

Drei Fragen zum Serbien-Spiel an Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf

In Berlin fällt die endgültige um den Gruppensieg. Wie gefährlich ist das serbische Team?

Jörg Roßkopf: Das serbische Team hat traditionell sehr gute und vor allem auch sehr motivierte Spieler, die an einem guten Tag jedem europäischen Team sehr gefährlich werden können. Das hat man auch im Hinspiel gesehen: Als es bei Ricardo Walther knapp wurde, haben das Team und die Halle gebrannt und es hätte noch einmal eng werden können.

In der EM-Qualifikation spielt der DTTB immer mit einer jungen Truppe. Wie wichtig ist diese Maßnahme?

Roßkopf: Der Einsatz der jungen Spieler ist sehr wichtig für ihre persönliche Entwicklung. Es gibt leider nicht viele solcher Wettkampfsituationen, bei denen sie im Nationaltrikot Erfahrung sammeln können. Nur mit der Erfahrung aus solchen Entscheidungssituationen können sie auch künftig größere Aufgaben im A-Team erfolgreich bewältigen. Es ist ungemein wichtig, dass die Spieler lernen, an einem einzelnen Tisch vor vielen Zuschauern zu spielen.

Welchen Stellenwert hat die EM-Qualikation angesichts der vielen Termine?

Roßkopf: Erst einmal ist die EM-Qualifikation ja überhaupt die Voraussetzung, damit wir bei der EM starten können. Allein schon deshalb ist ihr Stellenwert sehr hoch. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit, vielversprechende Spieler in wichtigen Matches näher an die Spitze heranzuführen. Wir hoffen deshalb in Berlin ganz besonders auf die Unterstützung des Publikums für unser junges, ehrgeiziges Team.

Das Doppel-Länderspiel am 24. Januar

Durchführer: ttc berlin eastside

Austragungsort: Sportforum Berlin, Weißenseer Weg 53, 13053 Berlin

Spielbeginn: 19 Uhr

EM-Qualifikation

DTTB-Damen - Slowenien

DTTB-Herren - Serbien

Informationen und Tickets auf der Berliner Länderspiel-Homepage

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 03.05.2022

Countdown: Noch 100 Tage bis zur EM in München

Mit einer eindrucksvollen Lichtshow über dem Olympiastadion haben die European Championships Munich 2022 den finalen Countdown eingeläutet. 100 Tage verbleiben bis zum Start des größten Multisportevents seit 50 Jahren. Tickets sind online erhältlich. Der Einstiegspreis liegt bei zehn Euro.
weiterlesen...
EM 15.11.2021

U21-Europameisterin Annett Kaufmann: "Das ist einfach nur überwältigend"

Die erst 15 Jahre Annett Kaufmann gewinnt bei den U21-Europameisterschaften mit einem Finalerfolg über die fünf Jahre ältere Russin Mariia Tailakova die Goldmedaille gegen die durchweg wesentlich ältere Konkurrenz. tischtennis.de sprach mit jüngsten Gewinnerin der 2017 eingeführten Titelkämpfe.
weiterlesen...
EM 14.11.2021

U21-EM: Gold mit 15 für Ausnahmetalent Annett Kaufmann

Die neue Europameisterin in der Altersklasse U21 heißt Annett Kaufmann! Die erst 15 Jahre alte Böblingerin besiegte in Spa (Belgien) im Finale die fünf Jahre ältere Russin Mariia Tailakova mit 13:11, 6:11, 11:9, 11:8, 7:11 und 11:8.
weiterlesen...
EM 13.11.2021

U21-EM: Deutsches Duell Kaufmann gegen Schreiner um Finaleinzug

Das erhoffte deutsche Halbfinale bei den U21-Europameisterschaften im belgischen Spa ist perfekt. Mit starken Auftritten spielten sich am Abend die Böblingerin Annett Kaufmann und Franziska Schreiner (Langstadt) in die Medaillenränge.
weiterlesen...
EM DTTB 13.11.2021

U21-EM: Meng, Kaufmann und Schreiner kämpfen heute Abend um Medaillen

Fanbo Meng (Fulda-Maberzell), die Böblingerin Annett Kaufmann und Franziska Schreiner (Langstadt) spielen heute Abend bei den U21-Europameisterschaften im belgischen Spa um eine Medaille. Das DTTB-Trio überzeugte mit starken Vorstellungen im Achtelfinale. Seine Hoffnungen auf Edelmetall begraben musste hingegen der Bad Homburger Cedric Meissner.
weiterlesen...
EM 12.11.2021

U21-EM: Meng, Meissner, Kaufmann und Schreiner im Achtelfinale

Mit einem starken Quartett ist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Samstag im Einzel-Achtelfinale der U21-Europameisterschaften im belgischen Spa vertreten.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum