Anzeige
Tischtennis ist auch als Rehabilitationssport sinnvoll (Foto: Ernst)

Ausbildung zum Übungsleiter B "Rehabilitationssport" im März und April in Münster

MK / FL 14.01.2016

Neu-Isenburg. Tischtennis hat einen hohen Aufforderungscharakter, und die meisten Menschen haben in ihrem Leben schon einmal diese Sportart mit Begeisterung ausgeübt. Auch im Rehabilitationssport können Elemente des Tischtennissports sinnvoll eingesetzt werden. Zum Beispiel für Personen, die einen Arm weniger haben oder mit Prothesen laufen müssen; aber auch für Frauen und Männer, die etwa an Osteoporose (Abnahme der Knochendichte) erkrankt sind und durch den Rehabilitationssport positiv auf ihre Krankheit einwirken möchten.


Gesundheit stärken und zum Sporttreiben motivieren


Rehabilitationssport zielt darauf ab, die Gesundheit zu stärken und zum regelmäßigen Sporttreiben zu motivieren. Er wird primär von den Krankenkassen über einen begrenzten Zeitraum bewilligt. Teilnehmer, die zum Beispiel auf eine Prothese angewiesen sind, werden durch eine Verordnung im Rehabilitationssport zum Sportverein geschickt. Der Verein erhält für jeden Teilnehmer einen Beitrag erstattet, wovon der Übungsleiter und sonstige Ausgaben finanziert werden können. Gleichzeitig kann man durch den Rehabilitationssport neue Mitglieder zum Beispiel für eine Tischtennis-Freizeitgruppe generieren.


Ausbildung zum Übungsleiter B „Rehabilitationssport“

Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e. V. bietet in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Gesundheitssport des Deutschen Tischtennis-Bundes im März und April eine Ausbildung zum Übungsleiter B „Rehabilitationssport“ mit dem Profil Orthopädie (Amputationen, Gelenkschäden, Gelenkersatz, Osteoporose, Wirbelsäulenschäden) an. Bei der Ausbildung geht es in erster Linie darum, Krankheitsbilder sowie die daraus für die Praxis resultierenden Anforderungen für den Aufbau einer Übungsstunde kennenzulernen. Zulassungsvoraussetzung für den zweiteiligen Lehrgang - der mit einer Lizenz auf der 2. Lizenzstufe abschließt - ist eine gültige Trainerlizenz (C-/B-/A-Lizenz).


Die Ausbildung findet an folgenden Terminen statt:

1. Teil: 21.-24.03.2016 in Münster

2. Teil: 04.-08.04.2016 in Münster

Zur Absolvierung der Ausbildung ist die Teilnahme an allen zwei Lehrgangsterminen notwendig.


Zur Ausschreibung und zum Anmeldeformular (bitte senden Sie Ihre Anmeldung direkt an den Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e. V.)

Bei Fragen stehen Ihnen Frau Silke Neuwald (E-Mail: neuwald@brsnw.de; Tel.: 0203-7174-157) und Frau Helga Napiwotzki (E-Mail: napiwotzki@brsnw.de; Tel.: 0203-7174-155) vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e. V. gerne zur Verfügung.

 

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Gesundheitssport 07.10.2021

Anmeldeschluss 17. Oktober für Übungsleiter-B-Ausbildung "Sport in der Prävention"

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bietet von Freitag, 19. November, bis zum Dienstag, 23. November 2021, die Ausbildung zum Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ in der Sportschule des Landessportbundes Hessen in Frankfurt am Main an. Anmeldeschluss ist der 17. Oktober.
weiterlesen...
Gesundheitssport 21.09.2021

Welt-Alzheimertag: Tischtennis zur Steigerung der Lebensqualität

In Deutschland leben derzeit 1,6 Millionen Menschen mit der Diagnose Demenz. Die gute Nachricht lautet: Sportliche Bewegung wirkt präventiv und bedeutet auch für Menschen mit Demenz eine Steigerung ihrer Lebensqualität.
weiterlesen...
Mein Sport Gesundheitssport 09.09.2021

Jung und Parkinson

Teil 3 der kleinen Reihe zu Parkinson und Tischtennis. Kathrin Wersing aus dem westfälischen Münster war 40, als sie die Diagnose bekam. Heute leitet sie eine TT-Gruppe und macht Betroffenen mit einem Podcast Hoffnung. Auch das Fernsehen ist schon auf sie aufmerksam geworden.
weiterlesen...
Mein Sport Gesundheitssport 08.09.2021

"Schrott"-Künstler Gebhardt am Start bei Parkinson-WM

Einer der Teilnehmer an der Parkinson-WM ist Frank Gebhardt aus dem oberfränkischen Oberickelsheim. Als der 51-jährige gelernte Automechaniker vor 13 Jahren die Diagnose Parkinson erhielt, hat er nicht resigniert, sondern seine handwerklichen Fähigkeiten und seine Kreativität zum Anfertigen von Kunstwerken genutzt. Die Besonderheit: Es ist Kunst aus Schrott und banalen Alltagsgegenständen.
weiterlesen...
Gesundheitssport 31.05.2021

Online-Seminare zum Projekt 'Sport bewegt Menschen mit Demenz'

Interessierte Vereine und Verbände, die sich mit dem Thema Demenz beschäftigen wollen, lädt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zu einem zweiteiligen Online-Seminar an. Termine gibt's bis Ende Dezember.
weiterlesen...
Gesundheitssport 15.02.2021

Tischtennis bei Demenz: Kostenfreie Materialbox für Trainer und Vereine

Der DOSB stellt ab sofort allen interessierten Vereinen umfangreiches Informationsmaterial zum Thema Sport und Demenz in einer Materialbox kostenfrei zur Verfügung.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum