Die Projekt-Dokumentation kann kostenlos bestellt werden

Dokumentation für Projekt ?ZuG? veröffentlicht

MK / FL 10.12.2015

Neu-Isenburg. Das Projekt "Zugewandert und Geblieben" (ZuG) des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) wurde 2013 ins Leben gerufen und soll Migrantinnen und Migranten ab 60 Jahren in Sportvereine integrieren. Der DTTB organisierte mit drei Partnervereinen ein Modellprojekt über zwei Jahre. Jetzt ist die Projektdokumentation dazu erschienen. Quintessenz: Das Erreichen der Zielgruppe erfordert viel Mühe, lohnt aber – für die Teilnehmer und die Vereine.

Der DTTB war mit einem Modellprojekt an ZuG beteiligt. "Tischtennis für ältere Menschen aus aller Welt", lautete das Motto. Betreut von Projektleiterin Doris Simon und Udo Sialino (Ressortleiter Gesundheitssport im DTTB) haben die drei Vereine Steglitzer TTK, SG Letter 05 und TTC Magni den besonderen Fokus auf die Gesundheitsförderung von älteren Menschen mit Migrationshintergrund gelegt. Das an das Kursprogramm Gesundheitssport Tischtennis angelehnte Programm enthält Herz-Kreislauf-Training mit Rundlauf-Variationen, Koordinationstraining mit Schläger und Ball sowie Spaß-Wettkämpfe, Kräftigungsübungen und Entspannung.


Eine große, aber lohnenswerte Herausforderung


Vielen Migrantinnen und Migranten sind Bewegung und Sport als Teil einer gesundheitsorientierten Lebensgestaltung weitestgehend unbekannt. Der Zugang zu Sportvereinen fällt vielen von ihnen aufgrund sprachlicher, kultureller und sozialer Barrieren nicht leicht. Entsprechend selten sind sie Mitglied in einem Sportverein. Folgende Projektziele für „ZuG“ wurden daher aufgestellt:

     

  • Geeignete Zugangswege zur Zielgruppe (Migrantinnen und Migranten ab einem Alter von 60 Jahren) zu finden

  • Konzeption zielgruppenspezifischer Angebote und Maßnahmen

  • Sensibilisierung von Vereinen und Verbänden für die Belange der Zielgruppe

  •  

Für die drei Vereine Steglitzer TTK, SG Letter 05 und TTC Magni war es eine große Herausforderung, Zugang zur Zielgruppe zu erhalten und ein regelmäßiges Kursprogramm anzubieten. „Wir sind stolz darauf, dass dies allen Vereinen gelungen ist. Das Erreichen der Zielgruppe verlangte den Vereinen sehr viel ab. Wenn diese Hürde aber genommen ist, konnte für die Teilnehmenden ein attraktives Angebot zugeschnitten werden“, sagt Udo Sialino. Und Projektleiterin Doris Simon berichtet, dass manche Kurs-Teilnehmenden dem Verein dauerhaft als Mitglied erhalten bleiben. „Grundsätzlich wurden die vielseitigen spielerischen Elemente des Tischtennissports zur Förderung der Ausdauer, Koordination und des sozialen Miteinanders gut angenommen“, resümiert Simon.


Die mittlerweile veröffentlichte Projektdokumentation, herausgegeben vom DTTB, zeigt auf 46 Seiten Zugangswege zur Zielgruppe auf sowie zielgruppenspezifische Angebote und gibt viele praktische Tipps/Übungsstunden für Vereine. Mit der Broschüre laden wir alle Trainer/innen und Vereinsmanager/innen ein, an den vielfältigen Erfahrungen der drei Vereine bzgl. der organisatorischen und der inhaltlichen Aufgabenstellungen teilzuhaben. Die Broschüre soll Vereinen zudem den Start in eine interkulturelle Öffnung erleichtern.


Die Broschüre kann im Onlineshop auf der DTTB-Webseite kostenlos bestellt werden.

 

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Gesundheitssport 15.05.2020

Tischtennis-Deutschland hält sich fit: FiTTer in Herz und Hirn - Teil 2

"Tischtennis Deutschland hält sich fit" richtet sich heute vor allem an die etwas erfahreneren Tischtennisspieler/innen unter uns. Die Leiterin der AG Gesundheitssport im DTTB Doris Simon führt uns heute durch eine weitere Kursstunde der Reihe "FiTTer in Herz und Hirn" - im Kern geht es um Ausdauer, Kräftigung, Entspannung und natürlich auch Tischtennis!
weiterlesen...
Gesundheitssport 01.04.2020

Gesundheitsfördernd: Reha mit Tischtennis

Es war eine der letzten Veranstaltungen vor Schließung der Hallen aufgrund der Corono-Pandemie - und eine wichtige für die Gesundheit. Beim fünften Aktionstag „Rehabilitationssport Tischtennis“ in Stuttgart drehte sich Anfang März inhaltlich in Theorie und Praxis alles um die Integration von Tischtennisspieler*innen mit Handicap in die Gesundheitssportkurse.
weiterlesen...
Gesundheitssport 13.01.2020

Mitmachen! Kostenloser Aktionstag „Reha-Sport Tischtennis“ in Stuttgart im März

Am 7. März 2020 bietet der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) in Kooperation mit dem Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) und dem Württembergischer Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS) den Aktionstag „Rehabilitationssport Tischtennis“ in Stuttgart an.
weiterlesen...
Gesundheitssport 27.11.2019

Zehn neue Präventionstrainer ausgebildet

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat auch in diesem Jahr wieder eine Ausbildung zum Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ durchgeführt. Vom 22. bis 26. November versammelten sich zehn Teilnehmer aus ganz Deutschland in Frankfurt, um sich im Präventionsbereich auszubilden.
weiterlesen...
Gesundheitssport 29.10.2019

Qualitätszirkel Gesundheitssport: Jetzt anmelden!

Für alle Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ bietet der DTTB am 7. und 8. Dezember 2019 in Frankfurt einen Qualitätszirkel Gesundheitssport Tischtennis an.
weiterlesen...
Gesundheitssport 12.10.2019

Um die Titel, gegen die Krankheit

Wissenschaftlich ist erwiesen, dass Tischtennis mit besonders ausgewählten Übungsformen eine ideale Sportart zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems ist. Weniger bekannt: Tischtennis verhilft als physikalische Therapie auch unheilbar an Parkinson erkrankten Menschen zu besserer Lebensqualität.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH