DTTB-Vizepräsident Sportentwicklung Arne Klindt (Foto: DTTB)
Beiratssitzung in Frankfurt: Strategische Ziele im Mittelpunkt

DTTB-Beirat befürwortet außerordentlichen Bundestag für Spielsystemänderung in der Damen-Bundesliga

ms 02.04.2017

Frankfurt. Die im Strategiekongress Ende 2016 festgelegten Ziele standen am Samstag im Mittelpunkt der Beiratssitzung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Frankfurt. Aus aktuellem Anlass bat das Gremium, das laut Satzung keine Beschlüsse fassen kann, zudem das DTTB-Präsidium um Einberufung eines außerordentlichen Bundestages während der LIEBHERR WM 2017 in Düsseldorf. Der Grund: Eine angestrebte kurzfristige Änderung des Spielsystems in der 1. Damen-Bundesliga, in der in der Spielzeit 2017/2018 nur sieben Mannschaften antreten werden.

Die Verantwortlichen von DTTB, Verbänden und Vereinen hatten schnell reagiert, nachdem vor zwei Wochen feststand, dass in der nächsten Saison nur sieben Vereine am Spielbetrieb der 1. Damen-Bundesliga teilnehmen werden. Die aktuelle Bundesspielordnung sieht für solch eine ungewöhnliche Situation keine Variable vor, um das festgeschriebene System mit einer Hin- und Rückrunde dem Wunsch der Vereine nach mehr Matches und mehr Spannung anzupassen. Deshalb befürwortete der Beirat des DTTB am Samstag die Einberufung eines außerordentlichen Bundestages, dem einzigen Gremium, das noch kurzfristig Beschlüsse für die nächste Spielzeit treffen kann. „Der Bundestag wird aller Voraussicht nach am 2. Juni während der LIEBHERR WM in Düsseldorf stattfinden“, verkündete Generalsekretär Matthias Vatheuer nach der Tagung. DTTB-Präsident Michael Geiger, der die Beiratssitzung leitete, ergänzte: „Ich bin mir sicher, dass wir beim Bundestag ein Spielsystem beschließen werden, das die wenig erfreuliche Situation mit nur sieben gemeldeten Vereinen etwas mildert. Es wird aller Voraussicht nach auf ein System mit einer Play-off-Runde hinauslaufen.“ 

Zielmaßnahmen des Strategiekongresses im Mittelpunkt

Umfangreichster Tagesordnungspunkt der Beiratssitzung waren aber die Diskussion und die Beratung über die Bearbeitung der im Strategiekongress erarbeiteten und vereinbarten Ziele. Dieser hatte Ende Oktober 2016 unter der Leitung der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) stattgefunden und strategische Empfehlungen ausgesprochen, u.a. auch für den Bereich der Sportentwicklung, für den DTTB-Vizepräsident Arne Klindt umfassend über den Zwischenstand der Zielmaßnahmen berichtete.

Generalsekretär Matthias Vatheuer brachte den Beirat in Sachen LIEBHERR WM 2017 auf den aktuellen Stand der Dinge. DTTB-Sportdirektor Richard Prause stellte die neue Leistungssportreform des DOSB sowie deren Auswirkungen auf den DTTB und die Verbände vor. Eines der weiteren Themen war die Vorstellung des DTTB Juniorteams, das seit zehn Jahren die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bundesweit vertritt und u.a. Seminare veranstaltet sowie eigene Projekte und Veranstaltungen ins Leben ruft. Bereits beim Strategiekongress hatten Vertreter des Juniorteams sich eingebracht und dabei auch Kontakte zu den Landesverbänden geknüpft. Der Beirat regt an, die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und auf Landesverbandsebene ebenfalls Juniorteams zu gründen.

Der einmal jährlich zusammentretende Beirat des Deutschen Tischtennis-Bundes berät über aktuelle Entwicklungen im DTTB und befasst sich zudem mit sportpolitischen Fragen. Dem Beirat gehören neben dem Präsidium die Vorsitzenden der DTTB-Ausschüsse, die Präsidenten bzw. Vorsitzenden aller Mitgliedsverbände sowie ein Vertreter der Lizenzliga an. Als Gäste waren die Geschäftsführer der Mitgliedsverbände eingeladen.

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DTTB intern In eigener Sache 01.12.2019

DTTB-Bundestag: Geiger wiedergewählt / Wechsel zur Winterpause auch in Bundesspielklassen möglich

Beim 14. Bundestag in Frankfurt/Main wurde der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Michael Geiger und seine Präsidiumskollegen für weitere zwei Jahre gewählt. Zukünftig werden auch in den Bundespielklassen Wechsel zur Winterpause möglich sein. Außerdem verabschiedete der DTTB-Bundestag einen Ethik-Code.
weiterlesen...
DTTB intern 29.06.2019

In Ba-Wü wird es die "kleine Fusion" ohne Baden

Bei den drei Verbandstagen am Samstag hat es nicht zum großen Zusammenschluss zu Tischtennis Baden-Württemberg gereicht. Zwar stimmten bei den jeweiligen Vollversammlungen die Delegierten von TTVWH und SbTTV mit überwältigenden Mehrheiten dafür, in Baden jedoch gab es die erforderlichen 80 Prozent nicht.
weiterlesen...
DTTB intern 10.12.2017

12. DTTB-Bundestag: Positive Haushalts- und WM-Bilanz

Beim 12. DTTB-Bundestag in Frankfurt am Main wurde DTTB-Präsident Michael Geiger ohne Gegenstimme wiedergewählt. Rund eine Million Euro Gewinn wurde mit der Heim-WM im Frühjahr in Düsseldorf erwirtschaftet. Ein zweiter Wechseltermin in den Bundesspielklassen im Winter wurde abgelehnt, der ByTTV zog außerdem seinen Antrag für eine separate Turnierlizenz zurück. Die Wettspielordnung wurde um vier Altersklassen im Seniorenbereich ergänzt.
weiterlesen...
DTTB intern 01.02.2017

Vereine aufgepasst: 5.000 Euro für vorbildliche Talentförderung

Auch 2017 warten wieder 50 Pokale und insgesamt 250.000 Euro auf Vereine mit vorbildlicher Talentförderung. Bereits im 31. Jahr zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Commerzbank gemeinsam Vereine mit dem bedeutendsten Preis im Nachwuchsleistungssport aus. Für die Auszeichnung können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis zum 31. März 2017 über ihren Spitzenverband bewerben.
weiterlesen...
DTTB intern 19.01.2017

Online-Tischtennis-Museum öffnet seine Pforten

Es ist eine Herkulesaufgabe, und sie ist längst nicht abgeschlossen. Geht auch gar nicht bei einer Tischtennis-Sammlung, bei der ja ständig neue Exponate entstehen. Viel zu sehen gibt es trotzdem jetzt schon im "Mobilen Tischtennis-Museum" von Sammler Günther Angenendt.
weiterlesen...
DTTB intern 15.12.2016

Weikert nimmt als erster ITTF-Präsident an Asien-Präsidiumssitzung teil

Eigentlich ist bei Präsidiumssitzungen - egal auf welcher Ebene - im Normalfall geschlossene Gesellschaft. Für Thomas Weikert hat die Führungsebene der Asiatischen Tischtennis Union eine Ausnahme gemacht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH