Anzeige
Deutsche Vereine mit Interesse an Austausch, Kultur und Zusammenarbeit gesucht

2. Deutsch-französische Partnerbörse für Vereine im April in Metz

PM 29.02.2024

Frankfurt/Main. Nach der Durchführung der ersten Partnerschaftsbörse für deutsch-französische Vereine vom 17. bis 19. Februar 2023 in Saarbrücken wird aktuell die zweite Auflage vorberetet! Stattfinden wird diese im April in Metz, Frankreich.

Ziel der Börse ist es auch in diesem Jahr, Partnerschaften zwischen den Vereinen zu initiieren und durch Austauschmaßnahmen mit Leben zu füllen. Die Partnerschaftsbörse ist eine gemeinsame Maßnahme des französischen Tischtennis-Regionalverbands Grand-Est mit den drei ehemaligen Regionen Elsass, Lothringen und Champagne, des französischen Spitzenverbands FFTT und des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Unterstützung erfährt die Partnerschafsbörse außerdem durch die Deutsche Sportjugend (dsj), das Deutsch-Französische Jugendwerk sowie den französischen Sportverband CNOSF, einer dem deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ähnelnden Organisation.

Im Jahr 2023 hatten insgesamt zwanzig deutsche Vereine vorab ihr Interesse angemeldet, acht Klubs waren am Ende mit insgesamt zehn Teilnehmendenbei der Maßnahme in Saarbrücken vertreten. Mit Erfolg: Im Saarland entstanden im konkrete Partnerschaften, die - unabhängig vom spielerischen Niveau - zu Austauschmaßnahmen zwischen Spielern der französischen und deutschen Vereine führten. Die Austausche durch den gemeinsam ausgeübten Sportdazu beitragen, die jeweils andere Kultur, andere Sprache und neue persönliche Begegnungen zu erleben.

Nach der Premiere im Vorjahr in Saarbrücken wird das Seminar 2024 für interessierte Vereine vom 26. bis 28. April 2024 während des WTT Youth Contender in Metz (Lothringen) organisiert. Die Partnerschaftsbörse wird den Vereinen mögliche Organisations- und Finanzierungsbedingungen sowie Beispiele für Austauschprogramme vorstellen. Das gemeinsame Wochenende soll die Kontaktaufnahme erleichtern.

Deutsche Vereine mit Interesse an einer Teilnahme nehmen bitte via E-Mail unter der Nennung von Name(n), Vorname(n), Alter, Mailadresse(n) und Telefonnummer(n), Postadresse(n) der teilnehmenden Person(en) sowie des Vereinsnamens, des Bundeslandes und des Verkehrsmittels, das die Teilnehmer für die Anreise zu benutzen beabsichtigen, Kontakt zum verantwortlichen Ansprechpartner des DTTB auf. Pierre Müller, der im direkten Austausch mit den französischen Partnerorganisationen steht, ist erreichbar unter mueller.dttb@tischtennis.de. Etwaige Rückfragen beanwortet Pierre Müller zudem telefonisch unter 069-695019-44.

Details wie beispielsweise Teilnahmebeitrag und die Bedingungen für die Reisekostenerstattung werden den Interessenten von den französischen Organisatoren so schnell wie möglich mitgeteilt.
 

weitere Artikel aus der Rubrik
Mein Sport 23.05.2024

Am 11. Juni 2024 ist der 2. bundesweite Trikottag

Ganz Sportdeutschland ist dazu aufgerufen, am 11. Juni einen Tag lang das Trikot oder Sportoutfit ihres Heimatvereins im Alltag zu tragen. Am Arbeitsplatz, in der Schule oder beim Einkaufen: Trikots, Trainingsjacken und T-Shirts sollen überall dort zu sehen sein, wo man sie normalerweise nicht erwartet. Mit Mitglieder sollen damit Werbung für den Vereinssport an der Basis und für die rund 86.000 Sportvereine in Deutschland machen.
weiterlesen...
Mein Sport 23.04.2024

Heute ist Welttischtennistag!

Am heutigen Dienstag, 23. April, wird weltweit zum zehnten Mal der World Table Tennis Day (WTTD) gefeiert.
weiterlesen...
Mein Sport 24.03.2024

DTTB-Bundesrat beschließt Preise für Turnierlizenz und „doppelte Spielberechtigung“ bis einschließlich Regionalliga

Das Halbjahres-Abo der Turnierlizenz für den Erwachsenen-Individualspielbetrieb, in der abhängig vom Alter des Lizenzinhabers die Senioren-Lizenz enthalten ist, wird 4,99 Euro kosten. Die Einmal-Veranstaltungslizenz, die für ein einziges, ggf. mehrtägiges Turnier gültig ist, ist für 2,99 Euro zu haben. Die beiden Nachwuchslizenzen bleiben wie geplant kostenfrei.
weiterlesen...
Mein Sport 11.03.2024

Änderung Stammspielberechtigung im Seniorenbereich ab der Saison 2024/25

Mit Inkrafttreten der Turnierlizenz zum 1. Juli 2024 ändert sich die Stammspielberechtigung im Seniorenbereich. Bislang ist die Mannschaftsspielberechtigung im Erwachsenenbereich die maßgebliche dafür, in welchem Landesverband oder für welchen Verband eine Spielerin oder ein Spieler ein Individual-Turnier bestreitet. Ab der neuen Saison ist die Spielberichtigung im Seniorenbereich dafür entscheidend. Ein Beispiel...
weiterlesen...
Mein Sport 07.03.2024

Ab 1. Juli 2024: Start bei Individual-Turnieren nur noch mit Turnierlizenz möglich

Ab dem 1. Juli 2024 darf bei genehmigungspflichtigen Individual-Turnieren – z. B. offene Turniere, Kreismeisterschaften, Turnierserien, Ranglistenturniere, Deutsche Meisterschaften – nur starten, wer im Besitz einer gültigen Turnierlizenz ist. Dies gilt für alle Aktiven, von der Kreisklassenspielerin bis zum Profi. Wer nur an Punktspielen mit der Mannschaft für seinen oder ihren Verein teilnimmt, benötigt keine Lizenz.
weiterlesen...
Mein Sport 01.02.2024

„1-Punkt-Tischtennis-WM“ geht in die zweite Runde

Verrückte Ideen kann Düsseldorf - das hat die Rheinmetropole bereits im vergangenen Jahr gezeigt, als die erste „1-Punkt-Tischtennis-WM“ in der Landeshauptstadt ausgetragen wurde. Nur ein Ballwechsel entscheidet jeweils über Sieg oder Niederlage und am Ende auch über die Vergabe des Weltmeistertitels, so dass auch Freizeitspieler gegen Profis eine Chance haben.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum