Zum fünften Mal ganz oben: Marianne Kerwat, Jutta Baron, Gudrun Engel (Platz 1, v.l.)

Deutschlandpokal 60 in Chemnitz: Neukölln mit Titel Nummer fünf

Dieter Wüste / PF / Alle Fotos: Axel Franke 09.10.2013

Chemnitz. Zum zweiten Mal nach 2009 richtete der BSC Rapid Chemnitz den Deutschlandpokal der Senioren 60 aus. In diesem Jahr sogar in der größten städtischen Sportarena der Richard-Hartmann Halle, die bestens präpariert den 25 Mannschaften ideale Bedingungen bot.

Dafür hatte der Präsident des SÄTTV Thomas Neubert als Organisationsleiter maßgeblich mitgewirkt. Seine Vorstandskollegen Seniorenwart Christoph Scholz und Pressewart Axel Franke bewältigten die Turnierleitung mit dem erstmals eingesetzten MKTT- Turnierleitungsprogramm problemlos.

Die Berliner zum fünften Mal

Zum fünften Mal eroberten die Damen aus Neukölln, die auch zum fünften Mal in der gleichen Besetzung antraten, den ersten Platz. Jutta Baron, Gudrun Engel und Marianne Kerwat hatten aber im Halbfinale das glückliche Händchen, um das starke badische Trio mit Rose Diebold, Kerstin Thomsen und Lore Eichhorn mit 4:3 zu bezwingen.

Siegerehrung Herren: v.l. Werner Englisch, Wolfgang Reschke, Manfred Schlicht, Dieter Holzapfel, Ferdinand Krickl, Gerd Werner, Josef Rein, Michael Stößer, Paul Beisler, Hans Blum, Friedrich Tomaschko, Rolf EberhardtIm Finale gegen Schleswig-Holstein setzen sich die Berlinerinnen gegen Gabriele Assal, Ursula Kunstein und Anneliese Ottens deutlich mit 4:0 durch.


Baden gewinnt nach 2010 zum zweiten Mal bei den Herren

Nach überlegen geführten Gruppenspielen mussten in den Zwischenrunden sowohl Niedersachsen als auch Sachsen die große Überlegenheit der Badener anerkennen und sich mit 0:4 geschlagen geben.

Im Finale traf die badische Crew, die mit Gerd Werner, Michael Stößer, Ferdinand Krickl und Josef Rein spielte auf Hessen. Die hessische Auswahl hatte im Halbfinale den Vorjahressieger Bayern mit 4:3 das Nachsehen gegeben und damit ihre Klasse bewiesen. Doch auch im Finale war der badische Express nicht zu stoppen.

Die Pokalsieger: v.l. Lore Eichhorn, Rose Diebold, Kerstin Thomsen, Gerd Werner, Michael Stößer, Ferdinand Krickl, hinten Josef Rein, vorne der badische Seniorenwart Wolfgang ElyNach den ersten beiden Einzeln lagen die Badener bereits mit 2:0 in Front. Michael Stößer besiegte Hessens Nummer eins Werner Englisch glücklich in der Verlängerung und der mehrfache deutsche Einzelmeister Gerd Werner setzte sich in einer hochklassigen Auseinandersetzung gegen Wolfgang Reschke durch.

Den Anschlusstreffer markierte Dieter Holzapfel ebenfalls in der Verlängerung gegen Ferdinand Krickl. Die Vorentscheidung fiel danach im Doppel, das Gerd Werner und Frdinand Krickl in fünf aufregenden Sätzen gegen Wolfgang Reschke und Manfred Schlicht gewannen.

Damit war Hessens Widerstand gebrochen, denn Gerd Werner gewann das Spitzenduell gegen Werner Englisch überlegen in drei Sätzen.

Baden gewinnt den Pokal

Mit dem Erfolg bei den Herren und dem dritten Platz bei den Damen lag die badische Auswahl in der Gesamtwertung mit 47 Punkten klar vor Hessen, das 43 Punkte erreichte.

Zu den Ergebnissen im pdf-Format

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Deutschlandpokal Senioren/innen 23.10.2017

Deutschlandpokal 60: Bayern und Baden-Württemberg gewinnen Titel

Am 14. und 15.Oktober haben die Seniorinnen- und Seniorenmannschaften aus 13 Verbänden in Mölln (Schleswig-Holstein) an dem Deutschlandpokal Senioren 60 teilgenommen. Bei den Damen strahlte am Ende das Team des TTBW, bei den Herren hatten die Bayern die Nase vorne.
weiterlesen...
Deutschlandpokal Senioren/innen 11.10.2017

Deutschland Pokal Senioren 60: Je 12 Herren- und Damenteams in Mölln am Start

Am 14. und 15. Oktober kämpfen je 12 Senioren- und Seniorinnenmannschaften in Mölln, Schleswig-Holstein um den Deutschlandpokal 60. Wie jedes Jahr ist das Teilnehmerfeld gespickt mit ehemaligen Profis und Bundesligaspielern, die für ihren Verband den Deutschlandpokal gewinnen wollen.
weiterlesen...
Pokal Pokal Deutschlandpokal Senioren/innen 12.10.2016

Deutschlandpokal der Senioren 60: 16 Herren- und 11 Damen-Teams am Start

An diesem Wochenende treffen sich 16 Senioren- und elf Seniorinnenmannschaften unter der Regie des TTC Seligenstadt in Hessen, um beim Deutschlandpokal der Senioren 60 die Sieger und Platzierten zu ermitteln. An den beiden Turniertagen werden hochklassige Gruppen- und Endrundenspiele in den Sporthallen der Einhard- und Merianschule an der Einhardstraße in Seligengstadt erwartet. Die Titelkämpfe beginnen am Samstag um 9 und am Sonntag um 8.30 Uhr, die Finalspiele werden um 12.30 beginnen.
weiterlesen...
Pokal Pokal Deutschlandpokal Jugend/Schüler Deutschlandpokal Senioren/innen 08.10.2015

WTTV beim Deutschlandpokal der Senioren nicht zu schlagen

Platz eins bei den Ü60-Damen, Platz eins bei den Ü60-Herren, damit unangefochten der Gesamtsieger: Das Aufgebot des Westdeutschen Tischtennis-Verbands hat sich beim Heimspiel in Weilerswist keine Blöße gegeben.
weiterlesen...
Pokal Pokal Deutschlandpokal Senioren/innen 01.10.2015

Deutschlandpokal 60 findet am Wochenende in Weilerswist statt / WTTV favorisiert

Die besten Seniorenteams Ü60 treten am kommenden Wochenende in Weilerswist (WTTV) beim Deutschlandpokal an. Als Durchführer fungiert der TTC Vernich. Der Gastgeberverband WTTV ist der Favorit auf den Gesamterfolg. Raimund Lenges vom DTTB-Seniorenausschuss beleuchtet das Turnier im Vorfeld.
weiterlesen...
National: Spezial 09.04.2015

tt im April: WM-Vorschau, German-Open-Rückschau, Roßkopf-Beschau

Was macht ein Bundestrainer so alles an einem German-Open-Turniertag? Susanne Heuing, Redakteurin beim Magazin "tischtennis" hat Jörg Roßkopf in Bremen begleitet. Zu lesen ist ihre Geschichte in der April-Ausgabe. Themen sind außerdem die German Open mit den beiden Shootingstars Mima Ito und Petrissa Solja sowie die bevorstehende Einzel-WM in Suzhou.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH