Anzeige
Freut sich auf die Matchpraxis: Timo Boll (Foto: MS)
Endlich wieder Topsport: Boll, Ovtcharov und Karlsson sind die Topgesetzten des Auftaktturniers am Pfingstmontag / Auslosung ist online

Düsseldorf Masters: Timo Boll führt das Feld der neuen Turnierserie an

Borussia Düsseldorf / DTTB 28.05.2020

Düsseldorf. Keine Bundesliga, keine Champions League, keine internationalen Turniere - die Tischtennisprofis haben aufgrund der Corona-Pandemie seit vielen Wochen keine Wettkämpfe mehr bestritten. Doch das wird sich ab kommenden Montag (1. Juni) ändern. Dann fällt der Startschuss für die neue Turnierserie "Düsseldorf Masters". 

Das Format, das in den kommenden drei Monaten nahezu wöchentlich im ARAG CenterCourt durchgeführt wird, soll den deutschen Nationalspielern, den Spielern von Borussia Düsseldorf und den Akteuren der Trainingsgruppe am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf Spielpraxis verschaffen. Zum Teilnehmerkreis gehören mit Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska gleich drei Akteure der absoluten Weltspitze. Vier Spieler der Top 50 der Welt sowie vier weitere Sportler der Top 100 machen die Düsseldorf Masters zur aktuell weltweit einzigen Turnierreihe in Zeiten der Pandemie auf diesem Niveau.

Finalturnier zum Abschluss der Serie

Das von Borussia Düsseldorf mit Unterstützung des Deutschen Tischtennis-Bundes veranstaltete Turnier wird zum Start (1./2. Juni) und in der zweiten Juni-Woche (8./9. Juni) als Zwei-Tages-Format angeboten, ab der dritten Turnierwoche soll an drei Wochentagen gespielt werden. Die Düsseldorf Masters werden im K.-o.-System mit bis zu 16 Teilnehmern durchgeführt, den Abschluss der Serie bildet ein Finalturnier mit acht Profis, für das sich die Athleten qualifizieren müssen bzw. über eine Wildcard zugelassen werden.

Die Premiere ist bereits hochkarätig besetzt. Düsseldorfs Timo Boll, aktuell auf Rang zehn der Weltrangliste notiert, führt das 16er-Feld vor Orenburgs Dimitrij Ovtcharov (11.) und Bolls schwedischem Bundesliga-Teamkollegen Kristian Karlsson (24.) an. Los geht es am Montag um 9.30 Uhr mit dem ersten Achtelfinalmatch, danach finden die sieben weiteren Achtelfinals und ein Viertelfinale statt. Am Dienstag folgen die drei weiteren Spiele dieser Runde, die beiden Halbfinals und das Endspiel.

Coach Roßkopf: "Endlich wieder Wettkämpfe spielen" / "Spieler total begeistert"

"Wir sind mit dieser Turnierserie Vorreiter für Tischtennis in der ganzen Welt, die ab Montag nach Düsseldorf schauen wird", sagt Borussia-Manager Andreas Preuß. "Die Düsseldorf Masters sind eine großartige Möglichkeit, nach wochenlanger Trainingsphase nun wieder regelmäßig Wettkämpfe zu spielen, die für die Entwicklung und den Formaufbau unerlässlich sind", ergänzt Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf. "Unsere Spieler waren total begeistert, als wir ihnen diese Idee vorgestellt haben."

Sowohl das Auftaktturnier als auch alle weiteren Düsseldorf Masters werden komplett und mit mehreren Kameras live auf sportdeutschland.tv, im Borussia TV und auf tischtennis.de übertragen. Zuschauer vor Ort sind wegen der Pandemie-Richtlinien nicht zugelassen. Die Auslosung nahm Bundestrainer und Ex-Doppel-Weltmeister Roßkopf vor.

Düsseldorf Masters: 1./2. Juni 2020, jeweils ab 9.30 Uhr

Die Teilnehmer am Auftaktturnier

  • 1 Timo Boll
  • 2 Dimitrij Ovtcharov
  • 3 Kristian Karlsson
  • 4 Omar Assar
  • 5 Benedikt Duda
  • 6 Dang Qiu
  • 7 Anton Källberg
  • 8 Steffen Mengel
  • 9 Tobias Hippler
  • 10 Fanbo Meng
  • 11 Cedric Meissner
  • 12 Nils Hohmeier
  • 13 Gerrit Engemann
  • 14 Dennis Klein
  • 15 Benno Oehme
  • 16 Kirill Fadeev

Die Auslosung des Achtelfinals

Timo Boll - Kirill Fadeev
Anton Källberg - Nils Hohmeier
Omar Assar - Benno Oehme
Kristian Karlsson - Cedric Meissner
Benedikt Duda - Gerrit Engemann
Dennis Klein - Steffen Mengel
Dang Qiu - Tobias Hippler
Dimitrij Ovtcharov - Fanbo Meng

Spielreihenfolge am Montag

  1. Duda - Engemann, ab 9.30 Uhr - die übrigen Partien folgen jeweils im Anschluss an das vorangegangene Match
  2. Klein - Mengel
  3. Källberg - Hohmeier
  4. Assar - Oehme
  5. Ovtcharov - Meng
  6. Boll - Fadeev
  7. Karlsson - Meissner
  8. Qiu - Hippler
  9. 1. Viertelfinale-Spiel

Die Microsite zu den Düsseldorf Masters bei Borussia Düsseldorf

weitere Artikel aus der Rubrik
Topsport 19.04.2022

Neuer Jungen-15-Bundestrainer wird Dustin Gesinghaus

Seit gut zwei Jahren ist Dustin Gesinghaus Verbandstrainer des Bayerischen Tischtennis-Verbands an der Seite von Cheftrainerin Krisztina Toth. Zum 1. August nimmt seine Arbeit beim Deutschen Tischtennis-Bund auf. Der 28-jährige gebürtige Dortmunder wird der neue Bundestrainer Jungen 15.
weiterlesen...
Topsport Pokal 13.01.2022

Wahl zum besten Ballwechsel des Liebherr Pokal-Finals 2021/22

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) sucht den besten Ballwechsel des Liebherr Pokal-Finals 2021/22, und Sie können gewinnen: Dieses Mal geht es um ein signiertes Eventshirt und eine TTBL-Cap!
weiterlesen...
Stars & Stories Topsport 30.12.2021

Videorückblick: Das war 2021

Was war das für ein vollgepacktes Jahr mit Olympischen Spielen, zwei Europameisterschaften, Weltmeisterschaften, und und und. Ein Videorückblick auf die DTTB-Highlights. Guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
weiterlesen...
Topsport 22.07.2020

Die halbe Miete für 2021: Sommervorbereitung der DTTB-Herren

Was machen die Stars eigentlich außerhalb der Düsseldorf-Masters-Serie? Richtig, es ist ja Sommer... Die Zeit des langen Saisonvorbereitungslehrgangs. Das ist auch im Corona-Jahr nicht anders.
weiterlesen...
Topsport 07.07.2020

Düsseldorf Masters VI: Benedikt Duda und Omar Assar wollen Turniersieg

Eine Woche nach dem sehenswerten Gastspiel der Damen im ARAG CenterCourt setzen die Herren ihre Turnierserie beim Düsseldorf Masters fort. Titelfavoriten sind von Freitag bis Sonntag bei der fünften Auflage für die Männer der Ägypter Omar Assar sowie der Bergneustädter Benedikt Duda, die vor Dang Qiu (Grünwettersbach) und Schwedens Anton Källberg an den Positionen eins und zwei gesetzt sind.
weiterlesen...
Topsport 05.07.2020

Topfavoritin Han Ying gewinnt Düsseldorf Masters

Han Ying heißt die Gewinnerin des Düsseldorf Masters der Damen. Im Endspiel besiegte die Nummer 25 der Welt die erst 17 Jahre Jugendnationalspielerin Sophia Klee, die auf dem Weg ins Finale für zwei Turnierüberraschungen gesorgt hatte. Das Damen-Masters war fest in deutscher Hand: Im Halbfinale waren die Nationalspielerinnen von Bundestrainerin Jie Schöpp unter sich.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum