Helga Engelke (Archiv-Foto: TTC Helga Hannover)

Ein Verein verliert seine Namensgeberin: Helga Engelke ist tot

SH 14.02.2014

Hannover. Helga Engelke, die Zweite bei den Deutschen Meisterschaften von 1957 im Doppel an der Seite der damaligen Nationalspielerin Ilse Lantermann, ist nach langer Krankheit im Alter von 88 Jahren verstorben. "Ihr" TTC Helga Hannover wurde Anfang 1947 gegründet, damals zunächst mit schmucklosem Namen und von einer reinen Männer-Gruppe, der das Vereinsleben ohne Frauen nur halb so schön erschien. Und so versprachen sie, dass der Klub den Namen des ersten weiblichen Mitglieds tragen solle. Die zu dieser Zeit 21-jährige Sekretärin und spätere Finanzbuchhalterin Helga Engelke sagte als erste zu, andere Damen folgten. Die Anfangsjahre waren karg nach dem 2. Weltkrieg. „Zum Training im Saal brachten wir Briketts für den Kanonenofen mit. Ein Vereinsmitglied war Bäcker. Der backte Torten, die wir dann gegen Tischtennisbälle tauschten“, erzählte Helga-Ehrenmitglied Engelke gegenüber dem Fachmagazin „deutscher tischtennis-sport“ (heute: „tischtennis“) 1992.

„Sie war bis zu ihrem letzten Tag in ihrem Herzen eine Helgeranerin. Nicht nur durch Ihren Namen wird uns Helga immer in guter Erinnerung bleiben“, sagt Sven Romei, der 1. Vorsitzende des TTC Helga. Der Verein in Niedersachsens Landeshauptstadt wurde überregional bekannt, als die Herren-Mannschaft 1988 unter Manager Uwe Rehbein erstmals in der 2. Bundesliga spielte. Vier Jahre später folgte sogar der Aufstieg in Liga eins.

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Über uns 24.12.2018

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch!

Der DTTB wünscht ein frohes Fest und ein tolles neues 2019.
weiterlesen...
Über uns 30.11.2018

Geiger in Sprechergruppe der Spitzenverbände gewählt

Der DTTB-Präsident ist einer von vier Vertretern olympischer Spitzenverbände. Geiger vereinte die zweitmeisten Stimmen der 63 wahlberechtigten Verbände auf sich.
weiterlesen...
Über uns 28.11.2018

Bezirksklassen-Akteur Markus Rinne gewinnt TTVN-Race

Der Bezirksklassen-Akteur Rinne siegte beim Finale der TTVN-Turnier-Serie in der Akademie des Sports am Wochenende vor Dirk Lüdemann und Fabian Spatz. Den Sieg brachte Rinne die bessere Satzdifferenz gegenüber Lüdemann.
weiterlesen...
Über uns 24.11.2018

Bundestag: DM nun kompakter, Endrangliste abgeschafft

Trotz zwischenzeitlich merklicher Spannungen ist der 13. Bundestag des Deutschen Tischtennis-Bund am Samstag in Frankfurt am Main sachlich verlaufen. Die DTTB-Vollversammlung hat sich für ein kompaktes, zweitägiges Format der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren ab 2020 ausgesprochen und die nationale Endrangliste abgeschafft.
weiterlesen...
Über uns 23.11.2018

DTTB-Bundestag, Vorschau: Rund 80 Anträge und drei zukunftsweisende Projekte

Beim 13. Bundestag am Samstag in Frankfurt am Main haben die Delegierten ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Bei den rund 80 Anträgen geht es unter anderem um die Abschaffung des nationalen Endranglistenturniers der Damen und Herren und die Verringerung der Teilnehmerzahl bei Deutschen Meisterschaften.
weiterlesen...
Über uns 11.07.2018

Der Neue beim DTTB: Frédéric Peschke

Frédéric Peschke soll das Thema Inklusion weiter in die verschiedenen Bereiche des DTTB hineintragen und die Kommuniktion mit dem Deutschen Behindertensportverband optimieren. Der Fuldaer hat 2016 seinen Bachelor-Abschluss in internationaler Betriebswirtschaftslehre gemacht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH