Anzeige
Die 12-jährige Josi Neumann feiert ihr Top-10-Debüt (Foto: ETTU)
Mia Griesel, Naomi Pranjkovic, Eireen Kalaitzidou und Josephina Neumann beim europäischen Ranglistenturnier

Europe Top 10: DTTB-Talente starten in Tours mit viel Potential, aber ohne jeden Druck

MS 29.09.2022

Tours/Frankfurt. Von Freitag bis Sonntag gehen mit Mia Griesel und Naomi Pranjkovic (Altersklasse U19) sowie Eireen Kalaitzidou und Josephina Neumann (U15) vier Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) beim Europe Youth Top 10 im französischen Tours an den Start. In den beiden Konkurrenzen der Jungen sind keine deutschen Spieler qualifiziert.

Kontinentaler Härtetest, nicht nur spielerisch

Das Turnier der jeweils zehn besten Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler ist ein dreitägiger Härtetest, bei dem alle Teilnehmenden gegeneinander antreten und jeweils neun Einzel über vier Gewinnsätze bestreiten müssen. Bei der physisch und mental anstrengenden Veranstaltung hat am Ende neben individueller Leistungsfähigkeit und Tagesform durchaus auch die körperliche und mentale Fitness einen Einfluss auf die Platzierung. Im Jahr 2022 kommen die Favoritinnen in den beiden Mädchen-Wettbewerben aus Rumänien. In der Altersklasse U19 tritt Elena Zaharia mit der Reputation eines erst kürzlich errungenen EM-Triumphes gegen ihre neun Herausforderinnen an. Zaharia, die bei den U19-Titelkämpfen im Sommer im Halbfinale der derzeit bei der Team-WM in Chengdu (China) weilenden Europameisterin Siegerin Annett Kaufmann (Böblingen) unterlegen war, sicherte sich vor knapp zwei Wochen mit einem knappen Finalerfolg über Franziska Schreiner (Langstadt) die Nachfolge Kaufmanns in der Altersklasse U21. Die Liste der Favoritinnen der U15-Konkurrenz der Mädchen wird angeführt von Zaharias Nationalmannschaftskollegin Bianca Mei Rosu, die allerdings im Juli bei der EM in Belgrad als Favoritin an der späteren Überraschungs-Europameisterin Lilou Massart scheiterte. Die Belgierin will in Tours ihren Titelgewinn bestätigen und zählt ebenfalls zu den engsten Anwärterinnen auf das Siegerpodest.

DTTB-Quartett mit viel Potential und ohne jeden Druck

Bei den bislang 37 Auflagen des seit 1985 ausgetragenen kontinenten Ranglistenturniers der Jugend gewann der Nachwuchs des DTTB insgesamt 20 Goldmediallen sowie je zehnmal Silber und Bronze. Bei der vorletzten Veranstaltung im Herbst 2020 hatten sich Annett Kaufmann (U15) und Kay Stumper (U18) in die Siegerliste eingetragen, 2021 in Tours waren deutsche Athleten leer ausgegangen.

Die vier DTTB-Talente verfügen zwar auch bei der aktuellen Auflage 2022 in Tours allesamt über das Potential, die besten Europäerinnen zu ärgern und das Vorderfeld zu erreichen. Zu den ersten Anwärterinnen auf die Medaillenränge zählt jedoch im Centre Municipal des Sports - zumindest auf dem Papier - niemand aus dem Quartett.

Die 16 Jahre alte Mia Griesel (Tostedt) und die ein Jahr ältere Naomi Pranjkovic (Kolbermoor) gehen erstmals in der Altersklasse U19 beim europäischen Ranglistenturnier an den Start. Bundestrainerin Lara Broich blickt dem Top 10 mit freudiger Spannung entgegen: "Das Europe Top 10 ist ein super Turnier. Du hast täglich drei Spiele, alle im Modus 'best of seven', gegen starke Gegnerinnen. Sowohl Naomi als auch Mia müssen in jedem Match 100 Prozent ihres Leistungsvermögens abrufen, in manchen Spielen sogar über ihrem Niveau spielen, wollen sie um die vorderen Plätze mitmischen. Beide haben das Potenzial dazu, jedoch müssen sie an ihrem Limit spielen." Auch die Physis könnte am Ende mitentscheidend sein, glaubt Broich: "Wir werden sehen, wie die zwei es auch konditionell bewältigen. Momentan fehlt uns ein trainingsintensiver Block. Dieser folgt leider erst nach diesem Turnier. Doch die meisten Spielerinnen haben die gleiche Situation, sodass es ein spannendes und offenes Ranglistenturnier wird." Die Deutsche Meisterin Naomi Pranjkovic hofft darauf, mindestens ihre Setzung an Position fünf zu erfüllen: "Das ist zunächst einmal das erste Ziel, auch wenn ich natürlich hoffe, dass es noch etwas vorne gehen kann. Mein Wunsch ist aber vor allem, im Kopf ruhig zu bleiben und jedes Spiel hundert Prozent zu geben, auch wenn es einmal in der Runde zuvor nicht ganz so optimal lief. Das ist bei so vielen spielen gar nicht so einfach." Mia Griesel, an Position sechs gesetzt, geht es gelassen an: "Ich gehe erstmal mit keinen konkreten Erwartungen in dieses Turnier hinein. Die letzten beiden Male im U15-Bereich habe ich beim Top 10 eigentlich sehr gut gespielt, das würde ich natürlich gerne wiederholen."

In der Altersklasse U15 debütieren die 15 Jahre alte Düsseldorferin Eireen Kalaitzidou und die drei jahre jüngere, für Berlin spielende EM-Bronzemedaillengewinnerin Josephina Neumann beim kontinentalen Ranglistenturnier. Bundestrainerin Jie Schöpp nimmt ihren Schützlingen trotz international wiederholt guten Leistungen vor dem dem Turnierstart jeglichen Druck von den Schultern: "Eireen und Josi sind als Neunte und Zehnte für dieses Turnier qualifiziert. Mit dieser Ausgangsposition können sie motiviert, aber absolut ohne jeden Erfolgsdruck spielen. Wenn sie am Ende bessere Platzierungen erreichen sollten, was ihnen auch durchaus zuzutrauen ist, dann sind wir zufrieden."

Livestreaming

Liveticker und Ergebnisse

Die Spiele der Deutschen am Freitag

U15 Mädchen

Runde 1
Eireen Kalaitzidou - Josephina Neumann 3:4 (5,7,-13,5,-9,-5,-7)

Runde 2
Eireen Kalaitzidou – Lilou Massart BEL 4:2 (-11,9,-3,6,7,13)
Josephina Neumann - Mariana Santa POR 4:3 (9,-8,10,-7,7,-8,10)

Runde 3
Eireen Kalaitzidou – Leana Hochart FRA 3:4 (6,9,-4,-10,11,-7,-7)
Josephina Neumann - Zofia Sliwka POL 4:1 (6,9,-6,5,12)

U19 Mädchen

Runde 1
Mia Griesel - Naomi Pranjkovic 1:4 (-7,-7,11,-8,-5)

Runde 2
Mia Griesel - Sara Devos BEL 4:0 (6,6,8,4)
Naomi Pranjkovic - Ioana Singeorzan ROU 0:4 (-7,-11,-8,-8)

Runde 3
Mia Griesel - Anna Bryszka POL 3:4 (8,9,-7,-6,-13,11,-7)
Naomi Pranjkovic - Sara Devos BEL 4:1 (4,7,-16,11,1)

Die Spiele der Deutschen am Samstag

U15 Mädchen

10 Uhr, Runde 4
Eireen Kalaitzidou – Bianca Mei Rosu ROU Tisch 3
Josephina Neumann - Arlesia Sferlea ROU Tisch 1

14 Uhr, Runde 5
Eireen Kalaitzidou - Gaetane Bled FRA Tisch 4
Josephina Neumann - Lilou Massart BEL Tisch 3

17.20 Uhr, Runde 6
Eireen Kalaitzidou – Maria Berzosa ESP Tisch 5
Josephina Neumann - Leana Hochart FRA Tisch 4

U19 Mädchen

11.40 Uhr, Runde 4
Mia Griesel - Hana Arapovic CRO Tisch 1
Naomi Pranjkovic - Anna Bryszka POL Tisch 5

15.40 Uhr, Runde 5
Mia Griesel - Elena Zaharia ROU Tisch 3
Naomi Pranjkovic - Hana Arapovic CRO Tisch 2

19 Uhr, Runde 6
Mia Griesel - Luciana Mitrofan ROU Tisch 3
Naomi Pranjkovic - Elena Zaharia ROU Tisch 2

Die Spiele der Deutschen am Sonntag

U15 Mädchen

10 Uhr, Runde 7
Eireen Kalaitzidou – Arlesia Sferlea ROU
Josephina Neumann - Bianca Mei Rosu ROU 

14 Uhr, Runde 8
Eireen Kalaitzidou – Mariana Santa POR
Josephina Neumann - Gaetane Bled FRA

17.20 Uhr, Runde 9
Eireen Kalaitzidou – Zofia Sliwka POL
Josephina Neumann - Maria Berzosa ESP

U19 Mädchen

11.40 Uhr, Runde 7
Mia Griesel - Lucie Mobarek FRA
Naomi Pranjkovic - Luciana Mitrofan ROU

15.40 Uhr, Runde 8
Mia Griesel - Matilde Pinto POR
Naomi Pranjkovic - Lucie Mobarek FRA

19 Uhr, Runde 9
Mia Griesel - Ioana Singeorzan ROU
Naomi Pranjkovic - Matilde Pinto POR

U15 Mädchen - Das Starterinnenfeld

1. Bianca Mei Rosu ROU
2. Gaetane Bled FRA
3. Maria Berzosa ESP
4. Eireen Kalaitzidou GER 
5. Mariana Santa POR
6. Zofia Sliwka POL
7. Josephina Neumann GER 
8. Lilou Massart BEL
9. Leana Hochart FRA
10. Alesia Sferlea ROU

U19 Mädchen - Das Starterinnenfeld

1. Elena Zaharia ROU
2. Luciana Mitrofan ROU
3. Lucie Mobarek FRA
4. Matilda Pinto POR
5. Mia Griesel GER
6. Naomi Pranjkovic GER 
7. Sara Devos BEL
8. Anna Bryszka POL
9. Hana Arapovic CRO
10. Iona Singeorzan ROU

Die 20 deutschen Sieger in der Geschichte des Europe Youth Top 10/12 (1985 bis 2021)*

2020: Annett Kaufmann (Schülerinnen)
2020: Kay Stumper (Jungen)
2019: Kay Stumper (Jungen)
2017: Sophie Klee (Schülerinnen)
2015: Dennis Klein (Jungen)
2011: Petrissa Solja (Mädchen)
2010: Sabine Winter (Mädchen)
2010: Patrick Franziska (Jungen)
2009: Patrick Franziska (Jungen)
2008: Amelie Solja (Mädchen)
2008: Petrissa Solja (Schülerinnen)
2006: Dimitrij Ovtcharov (Jungen)
2005: Dimitrij Ovtcharov (Jungen)
2003: Christian Süß (Jungen)
2001: Laura Stumper (Mädchen)
2000: Laura Stumper (Mädchen)
1998: Timo Boll (Jungen)
1996: Zoltan Fejer-Konnerth (Jungen)
1990: Torben Wosik (Jungen)
1985: Olga Nemes (Mädchen)

*Gesamtbilanz Deutschland: 40 Medaillen (20 x Gold, 10 x Silber, 10 x Bronze)
Von 1985 bis 2007 wurde das Turnier als Europe Youth Top 12 nur mit den Altersklassen Mädchen und Jungen ausgetragen. Nach einer Modifizierung wird das Turnier seit 2008 bis heute als Europe Youth Top 10 mit den Konkurrenzen Mädchen, Jungen, Schülerinnen und Schüler ausgetragen.

Das Aufgebot des DTTB in Tours

Spielerinnen
U19: Mia Griesel (MTV Tostedt), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) 
U15: Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf), Josephina Neumann (ttc berlin eastside)
Bundestrainerinnen
Lara Broich, Jie Schöpp
Physiotherapeutin
Lisa Stark (Köln)
Schiedsrichter
Kerstin Duchatz, Michaela Hübener, Matthias Tauschwitz

 

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 29.11.2022

Top 24: Senkbeil, Stortz, Kühn von Burgsdorff und Itagaki triumphieren in Saarbrücken

Das Bundesranglistenturnier Top 24 der Jugend 15 und Jugend 19 fand am vergangenen Wochenende vier verdiente Sieger. Den höchsten Platz auf dem Podest der Medaillengewinner sicherten sich bei dem prestigeträchtigen Turnier Vincent Senkbeil (TTV Niedersachsen / Jungen 19), Jele Stortz (TT Baden-Württemberg / Mädchen 19), Friedrich Kühn von Burgsdorff (Westdeutscher TTV / Jungen 15) und Koharu Itagaki (Bayerischer TTV / Mädchen 15).
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 25.11.2022

Top 24: Talente in Saarbrücken auf Titeljagd

Wenn am Samstag um 9 Uhr in Saarbrücken die ersten Partien beginnen, spielen die jeweils besten 24 Jungen und Mädchen der Altersklassen Jugend 19 und Jugend 15 um die Tickets für das Bundesranglistenturnier Top 12 und um den zweiten Titel der aktuellen Saison.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 07.11.2022

Top 48 Jugend 19: Doppelerfolg für Baden-Württemberg

Mit einem Doppelerfolg für Baden-Württemberg ist das Top-48-Bundesranglistenturnier der Jugend 19 am Wochenende in Brühl zu Ende gegangen. Bei der Premiere der Jugend 19 konnten sich hierbei Jele Stortz und Manuel Prohaska als Erstplatzierte in die Siegerlisten der neuen Altersklasse als Nachfolger der Jugend 18 eintragen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 04.11.2022

Top 48 Jugend 19: Deutsche Nachwuchselite misst sich in Brühl

Brühl wird am kommenden Wochenende Schauplatz des Top-48-Bundesranglistenturniers der Jugend 19 sein. Wenn am Samstagmorgen um 9:00 Uhr die ersten Bälle über die Netze fliegen, spielen die jeweils besten 48 Nachwuchsspieler und Nachwuchsspielerinnen um die begehrten Tickets für das Top 24 und natürlich um den ersten Titel der Saison in der höchsten Nachwuchsaltersklasse Deutschlands.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 24.10.2022

Favoritensiege und kleine Überraschungen beim TOP 48 der Jugend 15

Faustyna Stefanska (Niedersächsischer TTV) und Tom Wienke (Hessischer TTV) standen am Wochenende beim TOP-48–Bundesranglistenturnier der Jugend 15 ganz oben auf dem Podium.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 20.10.2022

Top 48 der Jugend 15: Mädchen und Jungen in Landsberg gefordert

Am kommenden Wochenende findet im sachsen-anhaltinischen Landsberg das Top 48-Bundesranglistenturnier der Altersklasse Jugend 15 statt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum