Deutschlands Nachwuchsasse, darunter Mike Hollo, gehen am Wochenende beim Europe Youth Top 10 an den Start (Foto: Steinbrenner)
Gute Chancen auf Edelmetall für Stumper, Hollo und Schreiner / Debüt für Kaufmann und Pranjkovic

Europe Youth Top 10: DTTB-Quintett kämpft in Noordwijk um Medaillen

03.10.2019

Frankfurt/Noordwijk. Im Jahr 2017 erhielt Noordwijk die Auszeichnung als Europas Stadt des Sports, zwei Jahre später ist der niederländische Küstenort nun Schauplatz des kontinentalen Nachwuchsranglistenturniers Europe Youth Top 10. Mit dabei von Freitag bis Sonntag auch fünf Deutsche: Die drei Vorjahresstarter Franziska Schreiner (Mädchen), Kay Stumper (Jungen) und Mike Hollo (Schüler) sowie bei den Schülerinnen die Debütantinnen Annett Kaufmann und Naomi Pranjkovic.

Jeder gegen Jeden lautet das Spielsystem, bei dem die Talente am Freitag und Samstag ab zehn Uhr und am Sonntag ab 9.30 Uhr jeweils drei Matches in den Zehnergruppen bestreiten müssen. 

Schüler und Jungen: Hollo und Stumper liebäugeln mit Medaillen

Ambitioniert geht Mike Hollo in den Niederlanden in sein zweites europäisches Ranglistenturnier der Schüler. Im Vorjahr in Portugal beendete der Bayer sein Debüt als Sechster. In diesem Jahr will der EM-Dritte von 2018 höher hinaus. Auf dem Papier kommt der Favorit in Gestalt von Louis Laffineur aus Belgien, die Plätze zwei und drei in der Liste der Medaillenanwärter nehmen die Rumänen Darius Movileanu und Iulian Chirita ein, die bei der EM das Schülerfinale im Einzel bestritten und zusammen Gold im Doppel gewannen. Chirita hatte im Viertelfinale Hollos Hoffnungen auf die zweite EM-Medaille in Folge gestoppt.

Kay Stumper ist im Feld der Jungen die Nummer vier der Medaillenanwärter. 2018, in seinem ersten Jugendjahr, war Stumper noch als Ersatzmann in das Turnier gerutscht und hatte am Ende einen ordentlichen sechsten Rang belegt. Diesmal will der Neuzugang des Erstligisten TTC Neu-Ulm im Rennen um Edelmetall aber bereits ein Wort mitreden. Die Plätze vor Stumper in der Setzungsliste nehmen nur der Franzose Vincent Picard, der Pole Samuel Kolczycki und Lilian Bardet (Frankreich) ein.

Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong ist überzeugt: "Mike und Kay haben eine Medaillenchance, ich traue ihnen das zu. Zumal in den Konkurrenzen der Schüler und Jungen insgesamt fünf hoch eingeschätzte Russen nicht mit dabei sind. Aber es kann sehr viel passieren in solch einem langen und anstrengenden Turnier - am Ende kann jeder Satz entscheidend sein." Deutschlands Trainer des Jahres 2017 weiß: "Vieles ist möglich: Alle Spieler liegen vom Niveau her sehr eng beieinander." Unabhängig von der Platzierung hofft Zhu Xiaoyong aber vor allem darauf, dass seine Athleten mit folgenden Qualitäten überzeugen: "Stabil spielen, die Taktik umsetzen und in jedem einzelnen Match im deutschen Nationaltrikot ihr Bestes geben."

Schülerinnen und Mädchen: DTTB-Trio mit Ambitionen

Bei den Schülerinnen sind die Rumänin Elena Zaharia, die Russin Vlada Voronina und die Kroatin Hana Arapovic die Topfavoriten. Doch auch die deutschen Nachwuchsasse Annett Kaufmann (Böblingen) und Naomi Pranjkovic (Kolbermoor), die erstmals am Turnier der besten europäischen Schülerinnen teilnehmen, reisen alles andere als ambitionslos nach Holland.

Im Feld der Mädchen fällt gemäß Ranking die Favoritenrolle Europameisterin Anna Wegrzyn (Polen) vor Zdena Blaskova (Tschechin) und der Italienerin Jamila Laurenti zu. Franziska Schreiner vom TV Hofstetten, die im Vorjahr als Nummer drei der Setzung startete und am Ende Fünfte wurde, ist jedoch fraglos in der Lage, bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitzureden.

Schülerinnen-Bundestrainerin Lara Broich, in Noordwijk für den weiblichen Bereich verantwortlich, traut ihren Schützlingen ein gutes Abschneiden zu: "Alle drei haben sich die Teilnahme durch eine gute Saison verdient. Wenn sie selbst an sich glauben, ist vieles möglich. Bei allen drei ist die mentale Einstellung der Schlüssel zum Erfolg!" Mit der Vorbereitung war Broich zufrieden: "Annett und Naomi waren in dieser Woche in Düsseldorf beim Lehrgang und zeigen sich in einer guten Form. Sie sind positiv, was sehr wichtig ist. Franzi war letzte Woche in Düsseldorf beim Damenlehrgang und hat sich ebenfalls in der Vorbereitung sehr gut präsentiert. Ich bin gespannt." Bei allem Optimismus weiß Broch natürlich auf um die Tücken des Turniers: "Neun Spiele in drei Tagen auf hohem Niveau. Sowohl körperlich, jedoch besonders mental ist das eine besondere Herausforderung für alle Spielerinnen."

Zu den Ergebnissen und zum Live-Ticker auf der Homepage der ETTU

Tisch 1: Live-Streaming der ETTU

Tisch 2: Live-Streaming der ETTU


Die Top 10-Teilnehmerfelder

SCHÜLERINNEN
Elena Zaharia ROU
Vlada Voronina RUS
Hana Arapovic CRO
Dorottya Tolgyes HUN
Alina Zavarykina RUS
Helena Somerova CZE
Annett Kaufmann GER
Naomi Pranjkovic GER

Malamatenia Papadimitriou GRE
Anna Peters NED

SCHÜLER
Louis Laffineur BEL
Darius Movileanu ROU
Iulian Chirita ROU
Simon Belik CZE
Mike Hollo GER
Milos Redzimski POL
Eduard Ionescu ROU
Hugo Deschamps FRA
Jakub Goldir SVK
Gabrielius Camara NED
 

MÄDCHEN
Anna Wegrzyn POL
Zdena Blaskova CZE
Jamila Laurenti ITA
Katarzyna Wegrzyn POL
Tania Plaian ROU
Franziska Schreiner GER
Isa Cok FRA
Ema Labosova SVK
Olga Vishniakova RUS
Emine Ernst NED

 

JUNGEN
Vincent Picard FRA
Samuel Kolczycki POL
Lilian Bardet FRA
Kay Stumper GER
Csaba Andras HUN
Olav Kosolosky BEL
Adrien Rassenfosse BEL
Carlo Rossi ITA
Dorian Zheng FRA
Lode Hulshof NED

 

DER ZEITPLAN MIT DEN SPIELEN DER DEUTSCHEN

Freitag, 4. Oktober
1. Runde

10.00 Uhr, Schülerinnen: Annett Kaufmann - Naomi Pranjkovic
10.50 Uhr, Schüler: Mike Hollo - 
11.40 Uhr, Mädchen: Franziska Schreiner - 
12.30 Uhr, Jungen: Kay Stumper - 
2. Runde
14.00 Uhr: Annett Kaufmann -
14.00 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
14.50 Uhr: Mike Hollo - 
15.40 Uhr: Franziska Schreiner - 
16.30 Uhr: Kay Stumper - 
3. Runde
17.20 Uhr: Annett Kaufmann -
17.20 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
18.10 Uhr: Mike Hollo - 
19.00 Uhr: Franziska Schreiner - 
19.50 Uhr: Kay Stumper - 

Samstag, 5.Oktober
4. Runde

10.00 Uhr, Annett Kaufmann - 
10.00 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
10.50 Uhr, Schüler: Mike Hollo - 
11.40 Uhr, Mädchen: Franziska Schreiner - 
12.30 Uhr, Jungen: Kay Stumper - 
2. Runde
14.00 Uhr: Annett Kaufmann -
14.00 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
14.50 Uhr: Mike Hollo - 
15.40 Uhr: Franziska Schreiner - 
16.30 Uhr: Kay Stumper - 
3. Runde
17.20 Uhr: Annett Kaufmann -
17.20 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
18.10 Uhr: Mike Hollo - 
19.00 Uhr: Franziska Schreiner - 
19.50 Uhr: Kay Stumper - 

Sonntag, 6. Oktober
7. Runde

09.30 Uhr, Annett Kaufmann - 
09.30 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
10.20 Uhr, Schüler: Mike Hollo - 
11.10 Uhr, Mädchen: Franziska Schreiner - 
12.00 Uhr, Jungen: Kay Stumper - 
2. Runde
13.00 Uhr: Annett Kaufmann -
13.00 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
13.50 Uhr: Mike Hollo - 
14.40 Uhr: Franziska Schreiner - 
15.30 Uhr: Kay Stumper - 
3. Runde
16.20 Uhr: Annett Kaufmann -
16.20 Uhr: Naomi Pranjkovic - 
17.10 Uhr: Mike Hollo - 
18.00 Uhr: Franziska Schreiner - 
18.50 Uhr: Kay Stumper - 

Die DTTB-Delegation in Noordwijk

Schülerinnen: Annett Kaufmann (SV Böblingen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)
Schüler: Mike Hollo (1. FC Saarbrücken TT)
Mädchen: Franziska Schreiner (TV Hofstetten)
Jungen: Kay Stumper (TTC Neu-Ulm)
Trainer: Zhu Xiaoyong (Bundestrainer Jungen), Lara Broich (Bundestrainerin Schüler), Tamara Boros (DTTZ-Trainerin)
Physiotherapeutin: Maria Först
Schiedsrichter: Jürgen Wernerus
Vizepräsident Jugend: Ralf Tresselt
Jugendsekretärin: Carina Beck

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 17.02.2020

Top 12 in Bergheim: Gold für Stumper, Pranjkovic, Sältzer und Kaufmann

Mit drei Favoritensiegen und einer kleinen Überraschung ist am Wochenende das Bundesranglistenfinale Top 12 in Bergheim zu Ende gegangen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 15.02.2020

Das Top 12 Jugend/Schüler hier im Livestream

Am kommenden Wochenende treffen sich im nordrhein-westfälischen Bergheim die besten 48 Nachwuchstalente Deutschlands, um beim Top-12-Bundesranglistenturnier in den Altersklassen Jugend 15 und Jugend 18 die Sieger des diesjährigen Ranglistenzyklus zu ermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Ausrichter und Sportdeutschland.TV übertragen wir Tisch 8 im Livestream.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 13.02.2020

Top 12: Der Nachwuchs spielt in Bergheim um vier Titel

Am kommenden Wochenende treffen sich im nordrhein-westfälischen Bergheim die besten 48 Nachwuchstalente Deutschlands, um beim Top-12-Bundesranglistenturnier in den Altersklassen Jugend 15 und Jugend 18 die Sieger des diesjährigen Ranglistenzyklus zu ermitteln.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 25.11.2019

Top 24: Hörmann, Tu, Sältzer und Griesel triumphieren in Landsberg

Das Bundesranglistenturnier Top 24 der Jugend 15 und Jugend 18 am vergangenen Wochenende in Landsberg sah vier verdiente Sieger. Ganz oben auf dem Siegerpodest beim prestigeträchtigen Turnier platzierten sich Hannes Hörmann, Wenna Tu, Tobias Sältzer und Mia Griesel.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 21.11.2019

Top 24: Nachwuchs spielt in Landsberg um vier Titel

Fans des Tischtennissports dürfen sich an diesem Wochenende auf ein nationales Highlight freuen. Wenn am Samstag um 9 Uhr in Landsberg die ersten Partien beginnen, spielen die jeweils besten 24 Jungen und Mädchen der Altersklassen Jugend 18 und Jugend 15 um die Tickets für das Bundesranglistenturnier Top 12 sowie um insgesamt vier zu vergebende Titel.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 04.11.2019

Top 48 Jugend 18: Titel für Rinderer und Pranjkovic

Mit Naomi Pranjkovic und Daniel Rinderer standen vergangenes Wochenende beim Bundesranglistenturnier Top 48 der Jugend 18 in Gaimersheim zwei Spieler des gastgebenden Bayerischen TTV (BYTTV) ganz oben auf dem Siegerpodest.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH