Holte Deutschlands ersten Punkt in Thailand: Franziska Schreiner (Foto: Steinbrenner)
Optimaler Auftakt für die Mädchen und Jungen / Klare 3:0-Erfolge über Thailand und Peru

Jugend-WM: DTTB-Teams spielen Montag ums Viertelfinale

24.11.2019

Korat. Deutschlands Nachwuchs-Nationalmannschaften sind in Thailand optimal in die Jugend-Weltmeisterschaften (24.11.-1.12.) gestartet. Beide Teams wurden in Korat zum Auftakt der Gruppenphase ihren Favoritenrollen mit klaren 3:0-Erfolgen gerecht: Die Mädchen überließen Gastgeber Thailand keinen Satzgewinn, die Jungen hatten keine Mühe mit Peru. Die Entscheidungen über den Einzug in das Viertelfinale, das am Montagabend ausgetragen wird, fallen morgen in den Duellen mit Ägypten (Mädchen) und Indien (Jungen).

Mit Selbstvertrauen ins entscheidende Match gegen Ägypten

Franziska Schreiner, Anastasia Bondareva und Sophie Klee sorgten gegen den chancenlosen Gastgeber Thailand für die Punkte, Laura Tiefenbrunner unterstützte ihre Teamkolleginnen von der Bank aus. "Das haben die Mädels super gemacht. Sie waren sehr konzentriert und sind souverän ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Solch ein Start gibt natürlich Selbstvertrauen", freute sich die in Korat für die Betreuung der Europameistermannschaft zuständige Bundestrainerin Lara Broich über das gute Eröffnungsspiel ihrer Schützlinge.

Am Montag um 4 Uhr deutscher Zeit fällt gegen das direkt hinter Deutschland an Position neun gesetzte Ägypten, das Thailand mit 3:1 besiegte, die Entscheidung um Platz eins in der Vorrundengruppe 4. Nur der Sieger der Partie zieht in das Viertelfinale ein, das noch am gleichen Tag um 10 Uhr ausgetragen wird. Broich weiß: "Gegen Ägypten wird es sicher interessanter als heute, da ist die eine oder andere etwas unangenehme Gegnerin dabei. Aber wenn die Mädchen konzentriert und mit Selbstbewusstsein an das Match herangehen, bin ich sehr optimistisch."

Die Bundestrainerin zeigt sich vom Rahmen, in den Gastgeber Thailand die Jugend-WM einbettet, angetan: "Die moderne Halle befindet sich innerhalb eines sehr großen Einkaufszentrums. Hier gibt es zahlreiche Essensläden, aus denen man selbst die Verpflegung wählen kann. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob europäisch oder asiatisch. Die Bedingungen für die Athleten sind super."

Jungen-Team spielt gegen Indien um Viertelfinaleinzug

Nicht weniger deutlich als die Mädchen setzte sich im Anschluss auch die Nationalmannschaft der Jungen gegen Peru durch. Die an Position acht gesetzten EM-Dritten kassierten nur in den Matches von Kay Stumper sowie Kirill Fadeev jeweils einen Satzverlust. Beide hatten ihren Gegner aber ebenso unter Kontrolle wie Abwehrass Dominik Jonack, Felix Wetzel feuerte seine Kollegen von der Bank aus an. Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong war insgesamt zufrieden mit dem Auftritt. "Wir waren klarer Favorit und Peru war Außenseiter, aber dennoch ist das erste Spiel bei solch einem wichtigen Turnier nie einfach. Wir haben aber eine solide, sehr konzentrierte Leistung gezeigt. Aber morgen wird es dann wirklich ernst."

Gegen Indien, Nummer neun im ITTF-Ranking für die Jugend-WM, fällt nun am Montag um 6.30 Uhr in der Gruppe 4 die Entscheidung über den Einzug in die Runde der besten Acht. Der Zweite der Asienmeisterschaften besiegte Peru am Morgen in seinem Auftaktmatch ebenfalls mit 3:0. Zhu Xiaoyong: "Indien hat eine gute Mannschaft, das haben sie bei den Asienmeisterschaften bewiesen, als sie Südkorea und Japan hinter sich gelassen haben. Sie sind allerdings ohne ihre etatmäßige Nummer eins hier. Aber das wird ein heißes Match, in das wir gut vorbereitet hineingehen müssen."

Nordkorea stellt die Setzung auf den Kopf und erreicht Viertelfinale

Am ersten Turniertag konnten sich fast ausnahmslos die Gruppenfavoriten behaupten. Allein die Mädchen-Mannschaft Nordkoreas stellte die Setzung auf den Kopf und schob in der Gruppe 2 den Medaillenhoffnungen der an den Positionen sechs und elf gesetzten Teams aus Polen und Hongkong einen Riegel vor. Die Nummer 14 der Setzungsliste steht nach zwei 3:0-Erfolgen vorzeitig als Gruppenerster und damit als Teilnehmer am Viertelfinale fest.

16 Mannschaften sowohl bei Mädchen als auch bei den Jungen nehmen an der Jugend-WM teil. Zwölf Teams spielen zunächst in Dreiergruppen gegeneinander, den jeweils vier Topgesetzten bleibt indes die Gruppenphase am Sonntag und Montag erspart. Bei den Jungen sind - in dieser Reihenfolge  Russland, Taiwan, China und Frankreich die am besten eingestuften Teams, bei den Mädchen nehmen China, Japan, Russland und Taiwan die vier ersten Positionen ein. Zu den vier freigestellten Mannschaften gesellen sich im Viertelfinale am Montagabend die vier Gewinner der Vorrundengruppen.

Ergebnisse, Auslosungen, Infos auf der Webseite des Weltverbandes ITTF

Zum Livestream auf itTV


DIE SPIELE IN DEN VORRUNDENGRUPPEN DER DEUTSCHEN AM SONNTAG UND MONTAG (24./25.11.)

Mädchen, Gruppe 4
Ägypten - Thailand 3:1
Deutschland - Thailand 3:0
Franziska Schreiner - Pakawang Karnthang 3:0 (4,3,5)
Anastasia Bondareva - Thapanee Phomma 3:0 (9,8,6)
Sophia Klee - Pornkanok Maunghwan 3:0 (7,8,9)


Deutschland - Ägypten Mo 4 Uhr

Jungen, Gruppe 4
Indien - Peru 3:0
Deutschland - Peru 3:0
Kay Stumper - Fellipe Duffoo 3:1 (5,-8,7,5)
Dominik Jonack - Jhon Loli 3:0 (5,5,2)
Kirill Fadeeev - Carlos Fernandez 3:1 (8,9,-8,7)


Deutschland - Indien Mo 6.30 Uhr

Viertelfinale
Mädchen-Mannschaft
10 Uhr
Jungen-Mannschaft
12.30 Uhr

DER ZEITPLAN AM DIENSTAG (26.11.)

Halbfinale
Mädchen-Mannschaft
10.30 Uhr
Jungen-Mannschaft
13 Uhr

DER ZEITPLAN AM MITTWOCH (27.11.)

Mixed
Vorrunde

4 Uhr
1. Runde (beste 64)
5.15 Uhr
2. Runde (beste 32)
8.15 Uhr

Finale
Mädchen-Mannschaft
10.30 Uhr
Jungen-Mannschaft
13 Uhr


INDIVIDUALWETTBEWERBE (28.11-1.12.)

Ergebnisse, Auslosungen, Infos auf der Webseite des Weltverbandes ITTF

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DER JUGEND-WM

Jungen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Kirill Fadeev (BV Borussia Dortmund), Dominik Jonack (Hannover 96), Kay Stumper (Einzelspielbetrieb: SSV Ulm/Mannschaftsspielbetrieb: TTC Neu-Ulm), Felix Wetzel (TTC Wiener Neustadt)

Mädchen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: SV DJK Kolbermoor), Sophia Klee (SC Niestetal/TuS Bad Driburg), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)

Jungen-Doppel

Kay Stumper/Felix Wetzel, Kirill Fadeev/Dominik Jonack

Mädchen-Doppel
Sophia Klee/Anastasia Bondareva, Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner  

Mixed
Kay Stumper/Anastasia Bondareva, Felix Wetzel/Sophia Klee, Kirill Fadeev/Franziska Schreiner, Dominick Jonack/Laura Tiefenbrunner

Trainer
Lara Broich (Bundestrainerin NKII weiblich)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer NK I männlich)
Gianluca Walther (Assistenztrainer NKI männlich )

Psychologe
Dr. Christian Zepp (Frechen)

Mannschaftsarzt
Dr. Thomas Garn (Düsseldorf)

Physiotherapeutinnen
Anna Lisa Stark (Köln)
Annette Zischka (Olympiastützpunkt Hessen)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 01.12.2019

Jugend-WM: Drei Individual-Titel für Japan, zwei für China

Die Jugend-Weltmeisterschaften in Korat (Thailand) endeten, Teamwettkonkurrenzen eingeschlossen, mit insgesamt vier Goldmedaillen für China und drei für Japan, das durch die starken Vorstellungen seiner Mädchen in den Individualwettbewerben allerdings drei von fünf Titeln gewann.
weiterlesen...
Internationale Turniere 30.11.2019

Jugend-WM: Sophia Klee als letzte Deutsche ausgeschieden

Die Jugend-Weltmeisterschaften in Korat (Thailand) sind für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) seit dem Vormittag endgültig beendet. Als letzte deutsche Teilnehmerin unterlag Sophia Klee in der Runde der besten 32 der Italienerin Jamila Laurenti in vier Sätzen.
weiterlesen...
Internationale Turniere 28.11.2019

Jugend-WM: Schreiner, Klee und Fadeev mit Hauptfeld-Chancen

Bei den den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand ruhen nach dem ersten von eineinhalb Qualifikationstagen im Einzel die Hoffnungen auf das Erreichen der 32-köpfigen Hauptfelder auf den Schultern von Franziska Schreiner, Sophia Klee und Kirill Fadeev.
weiterlesen...
Internationale Turniere 27.11.2019

Jugend-WM: Mixed Stumper/Bondareva erreicht Achtelfinale

Das Duo Kay Stumper/Anastasia Bondareva hat bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand das Achtelfinale im Mixed erreicht und trifft nun am Freitag auf die an Position zwei gesetzten Chinesen Xiang Peng/Kuai Man.
weiterlesen...
Internationale Turniere 26.11.2019

Jugend-WM: Gute siebte Plätze für beide DTTB-Teams

Mit guten siebten Plätzen haben die Mädchen und die Jungen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) den Mannschaftswettbewerb bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand beendet.
weiterlesen...
Internationale Turniere 26.11.2019

Jugend-WM: DTTB-Teams spielen um Platz 7

Nach 0:3-Niederlagen in ihren ersten Platzierungsspielen um die Ränge fünf bis acht ist für Deutschlands Nachwuchs-Nationalmannschaften bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Thailand maximal Rang sieben möglich.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH