Anzeige
Traumsport vor Traumkulisse (Foto: LSB Thüringen/Karina Heßland-Wissel)
Goldene Nacht des Thüringer Sports: Werbung für die Finals vor historischer Traumkulisse

Mengel und Schreyer bringen die Deutschen Tischtennis-Finals in den Kaisersaal Erfurt

MS 19.04.2024

Frankfurt am Main/Erfurt. Zugegeben: Was Steffen Mengel, Erik Schreyer, Napoleon Bonaparte und Alexander I. gemeinsam haben, erschließt sich nicht auf den ersten Blick. Richtig, Frankreichs Kaiser und Russlands Zar haftet nicht an, dem Leistungssport gefrönt zu haben. Mengel und Schreyer wiederum gelten nicht als besonders herrschsüchtig. Was alle jedoch eint: Die vier Repräsentanten ihrer Länder und Regionen waren geladene Gäste im altehrwürdigen Kaisersaal der Stadt Erfurt. Kaiser Bonaparte und Zar Alexander besuchten das prächtige Gebäude in der Altstadt im Jahre 1808 aus Anlass des Erfurter Fürstenkongresses. Steffen Mengel und Erik Schreyer warben in der letzten Woche bei der „Goldenen Nacht des Thüringer Sports“ vor der historischen Traumkulisse als Vertreter des Bundesligisten Post SV Mühlhausen für die Deutschen Tischtennis-Finals, die vom 13. bis 16. Juni in der Messe Erfurt ihre Premiere feiern.

Gelungene Werbung für das größte Tischtennis-Fest Europas

Im Rahmen der „Goldenen Nacht des Thüringer Sports“, in welcher der Landessportbund, die Stiftung Thüringer Sporthilfe und der Thüringer Sportjournalistenclub die Thüringer Sportler des Jahres 2023 ehrten, stand auch das größte Tischtennisfest Europas vorübergehend im Mittelpunkt. WM- und EM-Medaillengewinner Steffen Mengel sowie Post-SV-Cheftrainer Erik Schreyer waren aus dem nur 50 Kilometer entfernten Mühlhausen angereist und begeisterte die 350 Ehrengäste der Gala mit spektakulärem Sport. Die Faszination und Athletik der schnellsten Rückschlagsportart der Welt vermittelte das Duo dem begeisterten Publikum ebenso gekonnt wie ihre Finessen. So sorgten Mengel und Schreyer neben spektakulären Rallyes auch immer wieder für die richtige Mischung aus Staunen und Humor, wenn sie in dem etwas beengten, dafür aber märchenhaften Ambiente das eine oder Mal den Ball so gerade noch vor dem Eintauchen in die Champagnerflöten, Rotweinkelche, Saftschalen und Wassergläser der Galagäste bewahrten.

Schmelztiegel der Alters- und Leistungsklassen

Dass „der Sport in Thüringen boomt“, wie LSB-Vizepräsident Lutz Scherf in seiner Eröffnungsrede zur Sportlergala verkündete, liegt an einer neuen Rekordzahl an Mitgliedern in den Thüringer Sportvereinen sowie nicht minder an der Durchführung mehrerer sportlichen Großveranstaltungen im Freistaat, darunter in diesem Jahr Mitte Juni die Tischtennis-Finals mit mehreren Deutschen Meisterschaften unter dem Dach der Erfurter Messe.

Die Liedzeilen zu „We are the World“, mit dem bei der „Goldenen Nacht des Thüringer Sports“ das Organisationsteam der Nationalen Spiele 2024 von Special Olympics Thüringen und Special Olympics Deutschland für die gelungene Durchführung der Nationalen Spiele für Menschen mit mehrfacher Behinderung im Januar und Februar 2024 unter Standing Ovations auf der Bühne des Kaisersaals geehrt wurde, passt schon jetzt auch perfekt zum größten Tischtennis-Fest Europas, das im Juni Thüringen in einen Schmelztiegel der Tischtennis-Asse vieler Alters- und Leistungsklassen verwandeln wird.

Die Tischtennis-Familie trifft sich im Juni in Erfurt

Highlight der Deutschen Tischtennis-Finals vom 13. bis 16. Juni in der Messe sind die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren. In die Veranstaltung integriert sind außerdem die nationalen Titelkämpfe der Jugend 15 und Jugend 19 sowie die Leistungsklassen mit den besten Spielerinnen und Spielern aus Kreis-, Bezirks- und Verbandsklassen.

Das Treffen der Tischtennis-Familie mit vielfältigem Rahmenprogramm und Party wird das größte Tischtennis-Fest in Europa, bei dem die Fans die Stars von heute und morgen erleben können. Über die verschiedenen Alters- und Leistungsklassen hinweg spielen Nachwuchsasse, ambitionierte Amateure und Profis Tür an Tür.

Tickets sind begehrt, aber noch verfügbar

Die TT-Finals finden in zwei Messehallen statt. Das Turnier startet am Donnerstag (13. Juni) mit der Klasse der Jugend 19 und endet am Sonntag (16. Juni) mit den Finalspielen der Jungen 15, der Leistungsklassen sowie der Topstars bei den Damen und Herren. Innerhalb des Stadtgebiets von Erfurt wird die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) für die Inhaber einer Eintrittskarte sowie für alle Akkreditierten unentgeltlich sein. Alle Informationen über das Turnier und die Möglichkeit, die begehrten Tickets zu erwerben, finden Sie unter www.tt-finals.de oder direkt unter https://tt-finals.reservix.de/events.

 

weitere Artikel aus der Rubrik
DM 26.05.2024

Lokalmatador mit Medaillenchancen bei den TT-Finals

Das DTTB Top 24 hat Ivo Quett gewonnen, beim Top 12 der Jugend 15 gewann er Bronze. Der 14-jährige ist mit Post SV Mühlhausen II in die Regionalliga aufgestiegen und wird auch für die TTBL gemeldet. Im Juli steht er im Aufgebot der Jugend-Euros. Viele gute Gründen, den DTTZ-Internatsschüler auch bei den TT-Finals im Auge zu behalten.
weiterlesen...
DM DM Damen/Herren 25.05.2024

Sabine Winter: Mit einem Lächeln im Gesicht in Erfurt auf Titeljagd

Wird im Hallenlautsprecher der Name Sabine Winter aufgerufen, dann beschreitet die mehrfache Medaillengewinnerin bei Welt- und kontinentalen Titelkämpfen den Weg zu ihrem sportlichen Auftritt stets mit einem Lächeln im Gesicht.
weiterlesen...
DM 17.05.2024

TT-Finals: Tischtennis-Fest mit tollem Rahmenprogramm

Die Premiere der Deutschen Tischtennis-Finals rückt näher und näher. Für das größte Tischtennis-Fest Europas vom 13. bis 16. Juni laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.
weiterlesen...
DM 14.05.2024

Deutsche Pokalmeisterschaften: Mehr als 100 Mannschaften in Schwarzenbek am Start

Unter der Regie des TSV Schwarzenbek wurden am vergangenen Wochenende in Schleswig Holstein die Deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen ausgetragen, zu der rund 100 Teams für die Klassen A (Verbandsligen), B (Bezirksligen) und C (Kreisligen) gemeldet hatten.
weiterlesen...
DM 09.05.2024

Nach drei Jahren im Verein schon zur DM: Lilly Kirr

Für Lilly Kirr ist es die erste Teilnahme an Deutschen Meisterschaften. Die 16-jährige Bezirksklassenspielerin geht für den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell auf Punktejagd und hat sich das Ticket für die C-Konkurrenz (bis 1.300 Q-TTR-Punkte) der Leistungsklassen bei den Deutschen Tischtennis-Finals in Erfurt durch einen zweiten Platz bei den Hessen-Meisterschaften in Korbach gesichert. Erst in Pandemie-Zeiten hatte die Schülerin den Tischtennissport für sich entdeckt. Trotzdem fungiert sie schon als Trainerin. Die junge Engagierte im Steckbrief.
weiterlesen...
DM 08.05.2024

Starterfeld der TT-Finals: Von Duda bis Winter

Von Kaufmann über Neumann bis Winter, von Duda über Filus bis Walther - seit Mittwoch sind die Meldelisten der Damen und Herren bei den Deutschen Tischtennis-Finals in Erfurt (13. - 16. Juni) veröffentlicht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum