Manni Nieswand zählt auch diesmal zum Favoritenkreis
40. Nationale Deutsche Meisterschaften der Senioren und Seniorinnen in Erfurt

Senioren-DM: Fast 500 Starter in Erfurt

Raimund Lenges - Ressort Seniorensport 07.06.2019

Erfurt. In Erfurt werden über Pfingsten vom 8. bis 10. Juni die Deutschen Meisterschaften der Senioren in zwei Hallen des Sportkomplexes Steigerwald ausgetragen. Das größte nationale Ereignis für Senioren geht in der Leichtathletikhalle (Johann-Sebastian-Bach-Straße 2) und in der Sporthalle des Pierre-de-Coubertin-Sportgymnasiums (Mozartallee 4) über die Bühne.

496 SeniorInnen am Start

496 Seniorinnen/Senioren treffen sich, um an den drei Turniertagen ihre nationalen Meister im Einzel, Doppel und Mixed zu ermitteln, darunter auch Spieler, die bereits vor 16 Jahren im Einzel, Doppel oder Mixed zu Meisterehren kamen, als die Titelkämpfe zum ersten Mal in Erfurt ausgetragen wurden, nämlich Angela Walter (TTVN), Margret Tepper (WTTV), Anita Kück (HeTTV), Marianne Blasberg (WTTV), Manfred Nieswand (WTTV), Peter Beck, Kay Seyffert (HeTTV), Gerd Werner (PTTV), Karl-Heinz Dum (WTTV) und Richard Luber (TTBW).

Die Seniorinnen und Senioren starten, wie gewohnt, in sieben Altersklassen, beginnend mit der Altersklasse 40 (ab 39 Jahren) bis zur Altersklasse 80 (ab 79 Jahren). Alle in Erfurt anwesenden Teilnehmer haben sich über die entsprechenden Regionsmeisterschaften für diese Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Die Favoritinnen bei den Damen

Außer Monika Dietrich (ByTTV – Seniorinnen 50), Renate Metge (WTTV – Seniorinnen 75) und Peter Rohr (HeTTV – Senioren 40) treten alle Einzelmeister des letzten Jahres auch in diesem Jahr an, um ihre Titel zu verteidigen. Diese sind Nikola Jäckel (STTB – Seniorinnen 40), Freia Runge (TTVN – Seniorinnen 60), Rose Diebold (TTBW – Seniorinnen 65), Christel Locher (HeTTV – Seniorinnen 70), Sigrid Matthias (TTVSA – Seniorinnen 80). Leider musste gestern die an Position vier gesetzte Jutta von Diecken (WTTV) verletzungsbedingt absagen.

Natürlich gibt es noch viele Teilnehmer, die Titelchancen haben. Bei den Damen sind dies:
Ü40: Inka Dömges, Kerstin Segeth (HeTTV), Tatjana Michajlova, Petra Schoulen (WTTV)
Ü50: Marion Hilmer (TTVN), Maria Beltermann (WTTV), Sabine Barz-Todt (TTVSH), Gerti Dietrich (ByTTV), Cornelia Bienstadt (HETTV), Viola Burkert (BeTTV).
Ü60: Hannelore Stowasser (TTBW), Ulrike Kretschmer (HeTTV), Petra Büchler (SäTTV), Ellen Stöckel (BeTTV)
Ü65: Christel Diefenbach (PTTV), Gabi Kochanski (HaTTV), Lilija Dietterle, Petra Schmidt (SÄTTV)
Ü70: Marianne Kerwat (BeTTV), Hannelore Dillenberger (TTVR), Christine Lübbe (TTVMV), Renate Schiestel-Eder (STTB)
Ü75: Jutta Baron (BeTTV), Christa Gebhardt (SäTTV), Edda-Christa Wassermeyer-Delekat (TTVN), Rosemarie Strohmeyer (TTVB)
Ü80: Lore Eichhorn (TTBW), Sigrid Matthias (TTVSA), Marianne Blasberg, Margret Tepper (WTTV).

Die Favoriten bei den Herren

In den Altersklassen der Herren gehen viele ehemalige Deutsche Meister an den Start - die damit natürlich zum Favoritenkreis zählen; diese sind Andreas Koch (STTB – Senioren 50), Manfred Nieswand (WTTV – Senioren 60) Bernhard Thiel (TTVB – Senioren 65), Roland Stephan (SäTTV – Senioren 70), Josel Merk (ByTTV – Senioren 75), Klaus Krüger (TTBW – Senioren 80). Außerdem sind auch einige „Neulinge“ dabei, die den Arrivierten Paroli bieten wollen. So starten in den Altersklassen die folgenden Favoriten:
Ü40: Sven Hielscher (TTVN), Alexander Krenz (HeTTV), Detlev Stickel (TTBW), Dirk Keller (PTTV)
Ü50: Piotr Frackowiak, Dieter Buchenau (HeTTV), Berthold Pilsl (ByTTV), Christoph Heckmann (WTTV)
Ü60: Kay Seyffert (HeTTV), Klaus Werz (TTBW), Klaus Hellmann (WTTV), Rolf-Dieter Loss (TTBW) 
Ü65: Dieter Jürgens (TTVSH), Franz-Josef Hürmann (WTTV), Gerd Werner (PTTV), Manfred Heimann (TTVSA)
Ü70: Bernd Schuler (TTVR), Heinz-Peter Louis (HaTTV), Rudolf Steiner, Gerhard Zeidler (BeTTV) Gerhard Blob (HeTTV) 
Ü75: Gustav Knapek (PTTV), Günter Fraunheim, Wolfgang Schmidt (SäTTV), Zlatko Volk (BeTTV) 
Ü80: Siegfried Lemke (TTVB), Dieter Lippelt (TTVN), Peter Stolzenburg (SäTTV), Horst Hedrich (TTVN).

Zuschauen lohnt sich

Ab dem zweiten Turniertag werden alle Spiele in der Leichtathletikhalle ausgetragen. Die Spielerinnen und Spieler werden den Zuschauern Tischtennis vom Feinsten bieten. Die Veranstaltung beginnt am Samstagmorgen mit den Gruppenspielen: Um 09:30 Uhr starten die Klassen 65 und 75 der Seniorinnen, sowie die 65, 70 und 80 der Senioren. Um 12:30 Uhr folgen die Seniorinnen 60, 70 und 80 und Senioren 60 und 75. Um 15:30 Uhr starten die Seniorinnen und Senioren 50. Zum Schluss der Gruppenspiele steigen die Seniorinnen und Senioren der Königsklasse (40) (um 18:25 Uhr) in den Wettkampf ein. Zwischendurch werden noch einige Runden Doppel in den Altersklassen ab Ü50 gespielt.  Am zweiten Tag stehen dann die Mixed ab dem Achtelfinale im Vordergrund, der am Abend auch mit der Siegerehrung in allen Altersklassen in der Halle enden wird. Zwischendurch werden in einigen Altersklassen noch weitere Runden im Doppel und die erste bzw. zweite Runde in der Hauptrunde Einzel gespielt. Am Montag wird diese Großveranstaltung dann mit den Finalspielen (ab Achtelfinale) in den Einzel- und Doppelkonkurrenzen ausklingen.

Buntes Programm und liebevolle Organisation

Verantwortlich für die Durchführung ist der Thüringer Tischtennis-Verband. Unter der Organisation von Arnd Heymann wird nicht nur Tischtennis gespielt. Angeboten werden den Teilnehmern u.a. eine öffentliche Stadtrundfahrt mit dem Altstadt-Express und können mit der historischen Straßenbahn das Tempo der Achtziger Jahre genießen. Wer sich bewegen möchte, der hat die Möglichkeit zu einem geführten Stadtrundgang durch die historische Altstadt. Der gesellige Abend findet am Sonntag im Waldkasino Erfurt statt.

Zu den Ergebnissen auf MKTT-Online

weitere Artikel aus der Rubrik
DM Senioren 13.06.2019

Senioren-DM: Neue Meister in Erfurt gekürt

Die 40. Nationalen Deutschen Meisterschaften der Senioren (NDSEM) gingen am Pfingstwochenende in Erfurt erfolgreich über die Bühne. Unter der Regie des Thüringer TTV wurden die neuen Meisterinnen und Meister ermittelt und gekürt.
weiterlesen...
DM Senioren 05.05.2017

Senioren-DM: Michajlova und Hielscher gewinnen die Königsklasse

Bei den 38. Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren in den Helmbundhallen am Gymnasium in Neuenstadt am Kocher gingen am vorausgegangenen Wochenende 487 Teilnehmer in sieben Altersklassen an die Tische gegangen. Raimund Lenges fasst für das Ressort Seniorensport den Verlauf zusammen.
weiterlesen...
DM Senioren 26.04.2017

Deutsche Meisterschaften der Senioren 2017

Das größte nationale Ereignis für Senioren im DTTB-Bereich findet am Wochenende in Neuenstadt am Kocher statt. 491 Seniorinnen und Senioren kämpfen in den drei Tagen um Titel im Einzel, sowie dem Doppel und Mixed.
weiterlesen...
DM Senioren 09.06.2016

Dortmunder Star-Truppe Deutscher Mannschaftsmeister der Senioren 40

Borussia Dortmund mit den Zweitliga-Assen Evgeny Fadeev und Qi Wencheng ist erwartungsgemäß wieder Deutscher Mannschaftsmeister der Senioren 40 geworden. Bei den Damen setzte sich der TTC Langen durch. Ihren Titel verteidigen konnten der TTC Schwalbe Bergneustadt (Senioren 50) und der TTC Berlin-Neukölln (Seniorinnen 70).
weiterlesen...
DM Senioren 03.06.2016

Hansi Fischer: Dreifacher DM-Goldmedaillengewinnen der Senioren 50

Hansi Fischer hat den 37. Deutschen Seniorenmeisterschaften seinen Stempel aufgedrückt und alle drei Titel in der 50er Klasse abgeräumt. Insgesamt waren vom 14.-16. Mai knapp 500 Teilnehmer/innen (274 Senioren und 222 Seniorinnen) in sieben Altersklassen im Kasseler Auepark an den Start gegangen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH