Anzeige
Olympiasieger Baus mit großem Vorsprung gewählt / Platz zwei und drei auch im Team für Tischtennis-Paras

Valentin Baus ist Para-Sportler des Jahres 2021

DBS/DTTB 28.11.2021

Düsseldorf. Valentin Baus ist mit 27 Prozent zum Para-Sportler des Jahres gewählt worden. In Tokio gewann der Düsseldorfer Sympathieträger die Goldmedaille im Einzel. Tom Schmidberger und Thomas Brüchle sowie Björn Schnake und Thomas Rau erreichten die Plätze zwei und drei in der Mannschaftswertung.

Mentale Stärke und die gelungene Revanche für Rio 2016: Para Tischtennisspieler Valentin Baus holte sich nach einer Aufholjagd im Finale Paralympics-Gold. Musste sich der Athlet mit den Glasknochen im Finale in Brasilien noch gegen Cao Ningning (China) geschlagen geben, gelang dem Spieler von Borussia Düsseldorf die Revanche nun fünf Jahre danach. „Ich habe die ganze Zeit gespürt, dass etwas geht“, berichtete Baus nach dem packenden 3:2-Erfolg in einem dramatischen Match, mit dem er die TV-Zuschauer offensichtlich nachhaltig begeisterte. „Dass ich zum Para Sportler des Jahres gewählt worden bin, damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Die anderen Jungs hätten es alle genauso verdient. Trotzdem freue ich mich natürlich sehr über diese Auszeichnung. Ich habe viel gearbeitet, hart trainiert und auf vieles verzichtet, Gold bei den Paralympics war die Belohnung dafür. 2021 lief für mich sportlich perfekt und der Preis rundet dieses erfolgreiche Jahr ab“, sagt der 25-jährige Bochumer. Ihm folgt Para Schwimmer Taliso Engel auf Rang zwei. Der 19-jährige sehbehinderte Schwimmer aus Nürnberg war in Tokio über 100 Meter Brust in Weltrekord-Zeit sensationell zu Gold geschwommen. Auf Rang drei wurde der Triathlet Martin Schulz (18 Prozent) gewählt.

Seit 2004 wurden mit Jochen Wollmert (2012) und Thomas Schmidberger (2013) erst zwei Tischtennis-Asse mit dem Preis ausgezeichnet. Valentin Baus darf sich nicht nur über die Trophäe freuen, sondern auch über 3.000 Euro Prämie und den gestrigen Besuch im Aktuellen Sportstudio im ZDF.

Denkbar knapp verpassten mit weniger als zwei Prozent Rückstand das Para Tischtennis-Duo Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle, das bereits bei den Paralympics in Tokio knapp an Gold vorbeigeschrammt war, Platz eins in der Teamwertung. In einem Final-Krimi gegen das chinesische Rollstuhl-Duo hatten Schmidberger/Brüchle beim 1:2 denkbar knapp den Gewinn der Paralympics-Goldmedaille verpasst, obwohl sie zunächst das Doppel für sich entschieden hatten. In der Wahl mussten sie der Nationalmannschaft der Rollstuhlbasketballerinnen den Vortritt lassen. Rang drei belegten ihre Para Tischtennis-Teamkollegen Björn Schnake und Thomas Rau, die mit Bronze aus Tokio zurückgekehrt waren – für beide war es das erste paralympische Edelmetall.

Para-Sportler des Jahres

  1. Valentin Baus (Para Tischtennis / 27,41 %)
  2. Taliso Engel (Para Schwimmen / 18,24 %)
  3. Martin Schulz (Para Triathlon / 15,48 %)
  4. Felix Streng (Para Leichtathletik / 15,34 %)
  5. Johannes Floors (Para Leichtathletik / 14,46 %)
  6. Markus Rehm (Para Leichtathletik / 9,07 %)

Para-Mannschaft des Jahres

  1. Rollstuhlbasketball Damen (39,51 %)
  2. Para Tischtennis-Team Schmidberger/Brüchle (37,52 %)
  3. Para Tischtennis-Team Schnake/Rau (22,97 %)
weitere Artikel aus der Rubrik
Para-TT Schiedsrichter 30.08.2021

Paralympics: Alles begann mit einem Wochenendlehrgang

Als einziger deutscher Schiedsrichter wurde Gert Selig für die Paralympischen Spiele in Tokio nominiert. Für den 58-Jährigen ging allein damit schon ein großer Traum in Erfüllung. Das Sahnehäubchen folgte aber heute. Er leitete das Herren-Finale der Wettkampfklasse 4 - für jeden Schiedsrichter der absolute Karrierehöhepunkt.
weiterlesen...
Para-TT 29.08.2021

Sensationell! Valentin Baus gewinnt Gold bei den Paralympics

Tokio. Wahnsinn! Valentin Baus gewinnt Gold bei den Paralympischen Spielen. In einem dramatischen Match setzte sich der Düsseldorfer gegen den Chinesen Cao Ningning in fünf Sätzen durch.
weiterlesen...
Paralympics 28.08.2021

Paralympics: Schmidberger verpasst Gold knapp

Thomas Schmidberger hat sich einmal mehr seinem chinesischen Dauerrivalen Panfeng Feng beugen müssen. Stephanie Grebe freut sich über Bronze, und Valentin Baus steht in der Nacht zum Sonntag im Finale gegen den Turnierfavoriten im Finale.
weiterlesen...
Paralympics 27.08.2021

Paralympics: Deutsches Team hat zwei weitere Medaillen sicher

Nach dem Halbfinaleinzug von Stephanie Grebe am Vortag zogen am Freitag zwei weitere deutsche Starter in die Runde der besten Vier ihrer Wettkampfklasse ein und sicherten weitere Medaillen für das Team Deutschland Paralympics: Tom Schmidberger und Valentin Baus. Paralympics-Debütant Björn Schnake sowie Sandra Mikolaschek, Thomas Rau und Thomas Brüchle scheiterten jeweils im Viertel- bzw. Achtelfinale. Juliane Wolf schied bereits in der Vorrunde überraschend aus dem Turnier aus.
weiterlesen...
Para-TT 26.08.2021

Paralympics: Stephanie Grebe hat erste Medaille fürs Para-Team sicher

Stephanie Grebe zieht durch ihren zweiten Vorrundensieg ins Halbfinale ein und erfüllt sich vorzeitig den großen Traum von der zweiten Paralympics-Medaille ihrer Karriere. Neben Grebe stehen mit Thomas Schmidberger, Valentin Baus, Sandra Mikolaschek und Thomas Brüchle vier weitere Deutsche sicher in der K.o.-Runde. Für Juliane Wolf, Thomas Rau und Björn Schnake ist trotz Auftaktniederlagen weiterhin alles möglich.
weiterlesen...
Paralympics Para-TT 25.08.2021

Paralympics: Die coole Truppe will in Tokio überzeugen

Nach viermal Silber bei den Paralympics in Rio de Janeiro 2016 soll es für die deutschen Para-Tischtennisspielerinnen und -spieler um Thomas Schmidberger auch in Tokio wieder Medaillen geben. Zwei Veränderungen im Spielsystem lassen die Chancen auf Medaillen steigen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum