Anzeige
Die minis, in Saarbrücken ganz groß! (Fotos: Müller)
Die minis bestritten in der Hermann-Neuberger-Sportschule ihren ersten Turniertag

Bundesfinale mini-Meisterschaften: Spaß im Wildpark und ein tolles Training

Aaron Wollscheid 28.05.2022

Saarbrücken. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause begann am vergangenen Freitag endlich wieder das Bundesfinale der mini-Meisterschaften im Tischtennis. In Saarbrücken, erstmals Austragungsort des Turniers, startete für die qualifizierten 18 Jungs und 18 Mädchen in der Hermann-Neuberger-Sportschule aus ganz Deutschland ein unvergessliches Wochenende.

„Ich treffe heute noch Menschen, die als Kinder bei den mini-Meisterschaften waren und sich gerne an die Erlebnisse zurückerinnern“ erzählte Moderator Wieland Speer in seiner Begrüßung. Ein erstes erinnerungsträchtiges Ereignis fand dabei sogar schon vor dem offiziellen Programm statt. Während die Kinder mit ihren Begleitpersonen nach und nach an der Hermann-Neuberger-Sportschule eintrafen, trainierte gerade eine Leistungssportgruppe in der Veranstaltungshalle. Mit dabei war unter anderem Darko Jorgic, Profi des 1. FC Saarbrücken Tischtennis und aktuelle Nummer 6 der Welt. Sein Entdecker, der bekannte slowenische Trainer Joze Urh, leitete abends dann gemeinsam mit seiner Frau eine Trainingseinheit für die Kinder. Hier gab er wertvolle Tipps in der Schläger- und Oberkörperhaltung. Dabei ließ er es sich auch nicht nehmen, die Kinder immer wieder zu motivieren und ihnen Hilfestellungen zu geben. Seine Frau Andreja Ojstersek Urh arbeite zeitgleich vor allem an der Koordination mit speziellem Fokus auf der Beinarbeit der minis.

Am Samstag startete dann nach einem spannenden Besuch im Saarbrücker Wildpark der erste Turnierspieltag. Folgende acht Jungs und Mädchen konnten sich nach den ersten Vorrundenspielen an die ersten beiden Plätze ihrer Gruppen spielen: Elias Max Willnat, Alexander Mayer, Kirill Manalaki, Moritz David Heina, Lisa Hense, Elanur Yandim, Magdalena Breuer und Lotta Tresselt. Die letzten Vorrundenpartien und die entscheidenden Spiele um den Sieg beim Bundesfinale werden am frühen Sonntagmorgen ausgespielt.

Da jeder Platz einzeln ausgespielt wird, ist das Bundesfinale anschließend aber für kein Kind vorbei. Aufgrund des tollen Rahmenprogramms ist aber eines ohnehin schon klar: als Verlierer wird Saarbrücken am Sonntag keiner verlassen.

Mehr 1,5 Millionen Teilnehmende in 39 Jahren mini-meisterschaften

Seit nunmehr 39 Jahren bereits schreiben die mini-Meisterschaften an ihrer einzigartigen, nicht endenden Erfolgsstory. Nach ihrem Auftakt im Jahr 1983 entwickelten sich die mini-Meisterschaften zu eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt. In nunmehr 39 Jahren nahmen mehr als 1,5 Millionen Mädchen und Jungen an über 55.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr vom Norden bis zum Süden, vom Westen bis zum Osten über die gesamte Republik verteilen. Die mini-Meisterschaften sind eine Nachwuchsgewinnung- und Nachwuchsförderaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger. Dabei ist es vollkommen gleichgültig, ob diese minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

Unterstützt werden die mini-Meisterschaften von den Partnern des Deutschen Tischtennis-Bundes - ARAG, DONIC und schulsachen.de.

Links

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Sponsoren der Kampagne

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
mini-Meisterschaften 30.05.2022

Bildergalerie vom Bundesfinale: Momentaufnahmen der minis

Die schönsten Momente des Bundesfinals der mini-Meisterschaften hat unser Fotograf Bernd Müller in seiner Bildergalerie festgehalten.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 29.05.2022

Bundesfinale: Magdalena Breuer und Kirill Manalaki sind die neuen mini-Meister

Mit einem kräftigen „Schiff Ahoy“ starteten die 36 teilnehmenden Mädchen und Jungen am Sonntag in den dritten und letzten Tag des 37. Bundesfinals der mini-Meisterschaften.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 27.05.2022

Bundesfinale in Saarbrücken: 36 minis ganz groß!

36 minis stehen von Freitag bis Sonntag ganz groß im Mittelpunkt. Denn nach zwei pandemiebedingten Absagen werden nun in Saarbrücken in der Saison 2021/2022 endlich wieder die Bundessieger der mini-Meisterschaften gekürt.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 23.05.2022

DTTB sucht Durchführer für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2023

Für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2023 sucht der Deutsche Tischtennis-Bund nach einem Durchführer.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 13.05.2022

DTTB sucht Durchführer für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2023

Für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2023 sucht der Deutsche Tischtennis-Bund nach einem Durchführer. Bei dem dreitägigen Event spielen die Gewinner und Gewinnerinnen der vorausgegangenen Verbandsentscheide ihre mini-Meisterinnen und mini-Meister aus.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 01.02.2022

mini-Ortsentscheide auch über den Februar hinaus möglich

Die Zahl allein ist schon ein Bekenntnis! In der 39. Saison der mini-Meisterschaften richtete der TTC Korschenbroich im Januar 2022 seinen nunmehr 39.(!) Ortsentscheid aus.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum