Anzeige
Ilona Söfftge (rechts) und Luisa Windisch managten das Volunteer-Büro (Foto: Weber)
Bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen waren 92 Volunteers im Einsatz

DM: Ilona Söfftge, der ruhende Pol im Volunteer-Büro

Johannes Weber 30.08.2021

Bremen. Seit Sonntag 17.04 Uhr sind sie schon wieder Geschichte, die 89. Deutschen Meisterschaften in Bremen. Ohne freiwillige Helfer hätte diese Großveranstaltung in der ÖVB-Arena nicht durchgeführt werden. Der zentrale Anlaufpunkt für die einsatzfreudigen Ehrenamtlichen ist das Volunteer-Büro. Hier laufen die Fäden zusammen. Hier sitzt Ilona Söfftge, die nicht mehr bei DTTB-Veranstaltungen fortzudenken ist. Mit ihrer ruhigen, kompetenten, sachlichen und überaus freundlichen Art und Weise sitzt die Richtige auf dem richtigen Platz.

Die 65jährige Tischtennisspielerin ist seit dem Jahr 2000 ehrenamtlich auch bei Großveranstaltungen tätig. Mittlerweile hat sie 31 Events aktiv begleitet. Bei den Titelkämpfen in Bremen managte sie das Büro gemeinsam mit Luisa Windisch. 92 Volunteers waren zu betreuen. Ilona Söfftge fand mit zwölf Jahren den Weg zum Tischtennis. Zuvor hatte sie Handball ausprobiert, doch beim Tischtennissport blieb sie hängen. Für diese Sportart entschied sie sich, weil sie dort eigenverantwortlich für die Ergebnisse war. Außerdem ist Tischtennis weniger rustikal als der Handballsport. Ilonas aktive Laufbahn begann bei Lok Zeitz. Danach wechselte sie zum TTC Halle, wo sie bis heute noch aktiv ist. Sie spielt dort in der Landesligamannschaft und nimmt an Einzelturnieren für Senioren teil. Die mit einer C-Lizenz ausgestattete Spielerin trainiert Jungendmannschaften und ist außerdem auch noch Verbandsschiedsrichterin. 2019 erzielte sie ihren bisher größten sportlichen Erfolg: Bei den Senioren-Europameisterschaften in Budapest gewann sie im Doppel der Altersklasse Ü-60 zusammen mit Marita Oscheja die Silbermedaille.

"Kann nur dazu ermuntern, als Volunteer dabei zu sein"

Ilona ist seit Jahrzehnten fasziniert von ihrem Sport: „Am Tischtennis begeistert mich einfach alles. Besonders spannend finde ich das Umsetzen der Technik, die komplexen Bewegungsabläufe und die erforderliche Beinarbeit dazu.“ Als ‚Urgestein‘ der Tischtennis-Volunteers hat sie viele begeisternde Erlebnisse und Eindrücke gesammelt und ermuntert Menschen, die sich ebenfalls ein künftiges Engagement als Volunteer bei Großevents vorstellen können: „Ich kann nur dazu ermuntern, als Volunteer dabei zu sein. Es macht immer wieder einen riesigen Spaß. Mit unserer Unterstützung können die Veranstaltungen auf ein Niveau gehoben werden, sodass sich die Sportler auch wohl fühlen, sie sich auf ihren Sport konzentrieren können. Wir können besten Tischtennissport sehen und hautnah dabei sein. Wir sind eine große Volu-Familie. Wir freuen uns immer wieder auf das Wiedersehen. Die einzelnen Bereiche arbeiten Hand in Hand und unterstützen sich gegenseitig. Mir macht es seit vielen Jahren unglaublich viel Spaß. Einfach klasse.“

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DM Damen/Herren 01.09.2021

DM: Nico Zorn, der Mann mit dem besten Platz in der Halle

Schiedsrichter sind unverzichtbar im Sport, ganz besonders die guten und kompetenten. Das gilt umso mehr für Topevents wie die Deutschen Meisterschaften in Bremen, bei denen Nico Zorn am vergangenen Wochenende im Einsatz war.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 31.08.2021

DM: Rolf Bussemers Leidenschaft gehört Tischtennis und der Küche

Was wären Großveranstaltungen ohne die Volunteers. Damit diese auch motiviert ihren ehrenamtlichen Dienst tun können, benötigen sie auch gute Verpflegung. Und dafür sorgt hier bei den Deutschen Meisterschaften zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen Rolf Bussemer.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 29.08.2021

Video-Highlights: Das war die DM 2021 in Bremen

Überraschungen, Spannung, hochklassige Ballwechsel, glückliche Gewinner beim ersten ebenso wie beim sechsten Titel - das alles zeigen die beiden Highlight-Videos der 89. Nationalen Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in der ÖVB-Arena Bremen.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 29.08.2021

Begeisternder Sport und Zuschauerzahl mit Luft nach oben

Anderthalb Jahre Corona haben die DM auch in der vorpandemischen TT-Hochburg Bremen Zuschauer gekostet. DTTB-Präsident Michael Geiger ist sicher, dass die Zuschauerzahlen vergangener Jahre bald wieder erreicht werden. Sportdirektor Richard Prause unterstrich in der sportlichen Bilanz die Deutsche Meisterschaften „der spannenden und hochinteressanten Geschichten“ mit vielen Überraschungen und Youngsters, die sich in den Mittelpunkt gespielt haben.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 29.08.2021

DM: Duda/Qiu stellen Rekord von Roßkopf/Fetzner ein

Nach den Triumphen von Nina Mittelham und Benedikt Duda im Einzel sind nun auch die drei Doppel-Titel vergeben. Bei den 89. Deutschen Meisterschaften in Bremen stellten Duda und Dang Qiu den Rekord von vier Siegen in Folge ein, den 30 Jahre lang das Duo Jörg Roßkopf/Steffen Fetzner alleine inne hatte.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 29.08.2021

DM: Benedikt Duda erstmals Deutscher Meister im Einzel

Im zweiten Anlauf hat es endlich geklappt. Mit einem 9:11, 11:7, 5:11, 11:7, 11:5 und 11:4- Finalerfolg über Bastian Steger sicherte sich Benedikt Duda erstmals in seiner Karriere die Deutsche Meisterschaft im Herren-Einzel. Im Vorjahr hatte der 27 Jahre alte Bergneustädter das Endspiel gegen Ricardo Walther verloren.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH