So sah die Halle im vergangenen Jahr in Bad Blankenburg aus (Foto: Kissmann)

DMM Senioren in Hude: Bergneustadt strebt doppelte Titelverteidigung an

Raimund Lenges / FL 24.06.2014

Hude/Frankfurt. Welche Seniorenteams holen sich die Deutschen Meistertitel? Am Wochenende finden in Hude die Mannschaftsmeisterschaften 2014 statt. Mit der gleichen Besetzung wie 2013 in Bad Blankeburg gehen die Erfolgsteams von Schwalbe Bergneustadt bei den Herren 40 und 50 ins Rennen.

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren finden am kommenden Wochenende in Hude (TTVN) statt. Einige Spielerinnen und Spieler waren bereits vor zwei Jahren bei den 33. Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren im Sportzentrum "Huder Bach" aktiv und haben mit Sicherheit auch gute Erinnerungen an den TV Hude, der erneut eine nationale Top-Veranstaltung durchführt. Aus den acht Regionen sind 61 Mannschaften (32 Herren- und 29 Damenmannschaften) gemeldet. Die 61 Teams werden in jeweils vier Altersklassen der Seniorinnen/Senioren (40, 50, 60 und 70) ihre Meister ermitteln.

Fünf der gemeldeten Mannschaften sind Titelverteidiger und werden alles versuchen, die Meisterschaft in ihrer entsprechenden Altersklasse erneut zu erringen. Die Titelverteidiger sind: TTC Colditz (Seniorinen 40), TTC Berlin-Neukölln (Seniorinnen 60), SC Buschhausen (Senioren 60) und zwei Mannschaften vom TTC Schwalbe Bergneustadt. In der Senioren 40- und 50-Klasse der Herren ist Bergneustadt auch diesmal Favorit.

Wiederholt Begneustadt den doppelten Titel?

Für Bergneustadt gehen in beiden Altersklassen die gleichen Spieler wie im vergangenen Jahr an die Tische. In der Senioren-40-Mannschaft sind dies: Muhamed Kushov (amtierender Europameister Senioren 40), Vladislav Broda (ehemaliger tschechischer Nationalspieler und langjähriger Bundesligaspieler), Boris Rosenberg (ehemaliger russischer Nationalspieler und langjähriger Bundesligaspieler), sowie Dirk Skock und Oliver Groote (zur Zeit Verbandsliga und Bezirksliga). Die 50er-Mannschaft besteht aus Manfred Nieswand (amtierender Deutscher Meister Senioren 50 und langjähriger Bundesligaspieler), Sandor Jankovic (ehemaliger serbischer Spitzenspieler und Bundesligaspieler), Andreas Grothe (Manager TTC Schwalbe Bergneustadt, ehemaliger Regionalligaspieler), sowie Reiner Rholje und Gerd Groll. Die stärksten Widersacher von Bergneustadts 40er-Mannschaft sind die Mannschaften vom SC Fürstenfeldbruck, die von Andras Podpinka (ein in Ungarn geborener ehemaliger belgischer Nationalspieler) angeführt wird, sowie die Abwehrstrategen vom TB Untertürkheim, darunter Oljeg Basaric oder Petar Dordevic. In der Ü50-Klasse der Herren tritt die Mannschaft vom TTC Tiefenlauter mit dem Abwehrbollwerk Reiner Kirschner und dem Allrounder und letztjährigem Deutschen Einzelmeister der Ü60-Klasse, Rolf Eberhardt, an; außerdem ist die Mannschaft vom SC Charlottenburg zu beachten, die mit dem mehrfachen Deutschen Einzelmeister und ehemaligen Bundesligaspieler Nico Popal antritt, der in dieser Altersklasse auch den höchsten QTTR-Wert aufzuweisen hat.

TTC Colditz Favorit bei den Damen 40

Favorit in der Seniorinnen-40-Klasse ist der TTC 1956 Colditz. Die Mannschaft tritt an mit Anke Heinig und Katrin Franke, sie sind gemeinsam amtierende Deutschen Meisterinnen im Seniorinnen 40-Doppel, Heinig ist auch amtierende Deutsche Einzelmeisterin. Zu den Mitfavoritinnen gehören sicherlich DJK SB Regensburg (Polina Goldenberg und Gabriele Bachl), TuS Xanten (Bettina Balfoort, Gudrun Rynders, Dorothee Goertz), TTC Langen (Cornelia Bienstadt, Ellen Smolka, Kersten Hollfelder) sowie SC Eintracht Berlin (Carola Bratvogel, Viola Burkert, Heike Borchert).

In der Seniorinnen-60-Klasse tritt das Nachrücker-Team vom TTC Berlin-Neukölln mit Gudrun Engel, Marianne Kerwat und Marianne Fokatis an. Sicherlich ist es eine Schwächung der Mannschaft, dass Jutta Baron nicht dabei sein kann. Dennoch werden die Mannschaften vom ESV Lüneburg (mit Ursula Krüger und Doris Diekmann) und vom SV Dresden-Mitte (mit Lillja Dietterle, Rosita Kermer und Christa Gebhardt) kämpfen müssen, um den Titel nach Niedersachsen oder Sachsen zu holen.

In der Senioren-60-Klasse der Herren ist die Mannschaft vom SC Buschhausen, die mit Richard Fritz, Waldemar Zick, Helmut Lagger und Arno Jäger antritt, der Titelverteidiger. Doch in dieser Gruppe ist das Feld sehr eng. So haben Heinz-Peter Louis, Nils Reh, Rainer Knappek, Bernd Kähler und Jürgen Lehmann vom Oberalster VfW den höchsten QTTR-Wert dieser Altersklasse (die punktbesten drei Spieler werden für diese Statistik herangezogen). Und auch die sächsische Mannschaft vom TTV Hohndorf (Holger Staskiewicz, Karl-Heinz Barthel, Uwe Wingeyer und Gunter Ponikau) will dem SC Buschhausen Paroli bieten.

Neue Titelträger bei Seniorinnen 50 und Senioren/innen 70 gesucht

In den Altersklassen Seniorinnen 50, Seniorinnen 70 und Senioren 70 wird auf jeden Fall eine neue Mannschaft Deutscher Mannschaftsmeister werden, denn die Titelverteidiger vom TSV Schwabhausen, FTV Düsseldorf oder auch Spandauer TTC können nicht am Start sein.

So werden sich die Seniorinnen 50 spannende und kämpferische Spiele liefern bis letztendlich der Deutsche Mannschaftsmeister feststeht. Um den Sieg kämpfen die Mannschaften vom TTV Gärtringen (mit Andrea Schödel, Heike Seyboth und Christiane Ley), vom DJK SB Regensburg (mit Gerti Dietrich, die den weitaus höchsten QTTR-Wert erspielt hat, und Gisela Weigl), vom RSV Braunschweig mit Angela Walter, Christine Hübner, Christa Schweizer und Christiane Schulze) oder auch TB Groß-Ösinghausen mit Angelika Zybarth, Monika Otto, Barbara Lang und Heike Fischer.


Leider sind in der Altersklasse Seniorinnen 70 nur fünf von acht möglichen Mannschaften am Start. Hier wird es spannend zugehen – mit leichten Vorteilen für VFW Oberalster; die anderen vier Mannschaften (TV Deichhorst, TTC Bärbroich, VFL Sindelfingen und TTC Langen) werden versuchen in den Spielen "Jeder gegen Jeden" möglichst viele Punkte zu holen.

Werder Bremen bei den Senioren 70 wohl vorne dabei

Der Favorit in der Altersklasse Senioren 70 ist die Mannschaft vom SV Werder Bremen, die unter anderem mit Peter Eilers antritt, der bereits 2010 und 2011 den Deutsche Mannschaftsmeistertitel in der Senioren-60-Klasse erringen konnte. Ebenfalls eine gewichtige Rolle kann der letztjährige Zweiplatzierte, Spvgg Westheim, spielen. Denn hier gehen der diesjährige Deutsche Einzelmeister in der Altersklasse 75, Erich Goldau, und der Vizemeister in der Altersklasse 70, Josef Merk, an die Tische. Auch der hessische Landesmeister, KSV Niesig (mit Roland Müller, Heinrich Müller und Jürgen Lenz), hat durch die Ausgeglichenheit der Mannschaft gute Chancen, sich ins Halbfinale zu spielen.


Hochklassige, spannende und dramatische Spiele sind in Hude zu erwarten. Für Besucher/Zuschauer: Gespielt wird in zwei Hallen, zum einen in der Mehrzweckhalle der Oberschule Hude (Hurreler Weg 2 / Parkplatz: Vielstedter Kirchweg) und in der Jahnhalle des TV Hude (Vielstedter Kirchweg 13).

 

Zeitplan und Aufstellungen

Zum Zeitplan und den Aufstellungen auf der Webseite des TV Hude


Die Sieger und Platzierten von Bad Blankenburg 2013 in der Übersicht

Seniorinnen 40

1. TTC 1956 Gollditz - Titel verteidigt

2. TTC Langen

3. SV RW Walldorf

4. TTV Gärtringen

Seniorinnen 50

1. TSV Schwabhausen - Titel verteidigt

2. TB Groß-Ösinghausen

3. RSV Braunschweig

Seniorinnen 60

1. TTC Berlin-Neukölln - Titel verteidigt

2. ESV Lüneburg

3. SV Dresden-Mitte 1950

Seniorinnen 70

1. FTV Düsseldorf

2. Post Südstadt Karlsruhe

3. TTC Langen

Senioren 40

1. TTC Schwalbe-Bergneustadt - Titel verteidigt

2. TB Untertürkheim

3. SC Charlottenburg

Senioren 50

1. TTC Schwalbe-Bergneustadt

2. TTC Finow Eberswalde

3. TuS Bad Aibling

Senioren 60

1. SC Buschhausen

2. TTV 1948 Hohndorf

3. FC Hösbach

Senioren 70

1. Spandauer TTC

2. SSV Reutlingen

3. SpVgg Westheim

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Senioren DMM Senioren 08.06.2018

Oldenburger TB und Berliner Senioren 70 verteidigen Titel

Langfassung: Sowohl die Seniorinnen als auch die Senioren zeigten sich sportlich von ihrer besten Seite. Viele tolle Ballwechsel mit Tischtennis vom Feinsten und viele spannende Spielverläufe konnten die Zuschauer und Mannschaftskollegen zwei Turniertage lang verfolgen.
weiterlesen...
DMM Senioren 04.06.2018

Drei Teams verteidigen den Titel bei DMM der Senioren

Am Wochenende vom 2. und 3. Juni 2018 starteten 62 Mannschaften bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Langenselbold, um die Mannschaftsmeister in vier Altersklassen (40, 50, 60 und 70) zu ermitteln.
weiterlesen...
DMM Senioren 01.06.2018

Deutschlands beste Seniorenteams treffen sich in Langenselbold

In diesem Jahr finden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren am 02. und 03. Juni zum ersten Mal, seit dem die Meisterschaften ausgetragen werden, in Hessen statt. Die TG Langenselbold hat für die Durchführung dieser zweitgrößten Veranstaltung im Seniorenbereich den Zuschlag bekommen. Und es gibt eine weitere Premiere: Erstmals wird ein Tisch via Sportdeutschland.TV live gestreamt. Den Stream können Sie direkt hier verfolgen.
weiterlesen...
DMM Senioren 23.06.2017

DMM Senioren: Favoriten setzen sich durch

Am Wochenende vom 10. und 11. Juni 2017 starteten 60 Teams bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Schwarzenbek (TTVSH), um die Sieger in den vier Altersklassen 40, 50, 60 und 70 zu ermitteln. Es war auch ein Treffen ehemaliger Spitzenspieler und Amateure - am Ende setzten sich aber die Favoriten durch.
weiterlesen...
DMM Senioren 08.06.2017

Ein Stelldichein ehemaliger Profis

In diesem Jahr finden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren am 10. und 11. Juni im schleswig-holsteinischen Schwarzenbek statt. Nach 2009 führt der TSV Schwarzenbek diese Großveranstaltung zum zweiten Mal durch und im Seniorenbereich des DTTB ist dies die zweite Großveranstaltung in diesem Jahr.
weiterlesen...
National 16.02.2017

Richard Prause und Kilian Ort werben vor 6000 Basketballfans für die DM in Bamberg

Tischtennis meets Basketball: Am Mittwochabend machten DTTB-Sportdirektor Richard Prause und Jung-Nationalspieler Kilian Ort im Anschluss an eine Pressekonferenz in der Halbzeitpause des Basketball-Bundesligamatches Brose Bamberg gegen MHP Riesen Ludwigsburg eindrucksvoll Werbung für die in zwei Wochen beginnenden Deutschen Meisterschaften in Bamberg.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH