Anzeige
Bejubelt den Einzug ins Halbfinale: Han Ying (Foto: ms)
Deutsche Halbfinalspiele am Sonntag ab 11.20 Uhr

Europe Top 16: Boll und Han folgen Franziska ins Halbfinale

MS 26.02.2022

Montreux.  Timo Boll, Patrick Franziska und Han Ying haben beim mit 100.000 Euro dotierten Europe Top 16 Cup in Montreux das Halbfinale erreicht. Ausgeschieden ist hingegen im Viertelfinale Titelverteidigerin Nina Mittelham.

Die drei Vorschlussrundenbegegnungen mit deutscher Beteiligung im Salle Omnisports du Pierrier beginnen am Sonntag um 11.20 Uhr mit der Partie von Han Ying gegen die Rumänin Bernadette Szcos. Um 12.10 Uhr spielt anschließend der siebenmalige Gewinner Timo Boll in einer Neuauflage des Halbfinal-Duells von Houston gegen Schwedens WM-Zweiten Truls Möregardh. Um 13 Uhr kommt es für Titelverteidiger Patrick Franziska zum Aufeinandertreffen der Saarbrücker Vereinskollegen mit dem dem Weltranglisten-17. Darko Jorgic aus Slowenien. Die Endspiele sind für 15.15 Uhr (Damen) und 16 Uhr (Herren) angesetzt. Alle Begegnungen werden live auf ETTU.TV gestreamt.

Han Ying spielt gegen Szocs um den Finaleinzug
Als letzte Spielerin ging am Samstag Han Ying aus der Halle. Das für den polnischen Dauermeister Tarnobrzeg spielende und in Düsseldorf lebende Abwehrass besiegte Rumäniens Ex-Europameisterin in sieben Sätzen. Die Olympiafünfte ärgerte sich anschließend jedoch darüber, dass das Spiel über die volle Distanz ging: "Gefühlt hätte ich von den ersten sechs Sätzen fünf gewinnen müssen. Immer wieder hatte ich Führungen, die dann etwas unnötig weggegangen sind, auch wenn sich Samara in den Sätzen steigerte." Am Sonntag um 11.20 Uhr kämpft Han Ying nun erstmals beim Europe Top 16 um den Einzug in das Endspiel. Gegnerin ist die Gewinnerin von 2018, die Rumänin Bernadette Szocs. die mit einem 4:2 über Britt Eerland (Niederlande) in das Halbfinale einzog. Han Ying: "Ich habe erst zwei oder dreimal gegen sie gespielt und konnte bisher immer gewinnen, aber sie spielt nicht schlecht gegen Abwehr." Das erste Halbfinalmatch bei den Damen bestreiten zuvor ab 10.30 Uhr die Europaranglistenzweite Sofia Polcanova (Österreich) und Nina-Mittelham-Bezwingerin Polina Mikhailova.

Timo Boll kommt gegen Wang Yang ins Schwitzen
Der in Montreux topgesetzte Timo Boll kam am Ende des Tages doch noch ins Schwitzen. Dem leichten Auftaktsieg über den Schweizer Wild-Card-Inhaber Barish Moullet folgte das Duell mit Abwehrkünstler Wang Yang. Gegen den Slowaken sah zunächst alles nach einem klaren Erfolg für den Weltranglisten-Achten aus, doch dann wurde Wang immer sicherer und brachte Boll mit langen Ballwechseln und dem Gewinn des dritten Durchgangs ins Schwitzen, allerdings nie in ernsthafte Gefahr. Der Rekordeuropameister war nach seinem Viertelfinalmatch zufrieden: "Er ist ein Spieler, der sich in den letzten Jahren stark verbessert hat. Er spielt sehr variantenreich und heute wurde er im Matchverlauf immer sicherer. Morgen gegen Truls Möregardh wird es natürlich ein ganz anderes Match. Heute hat er gegen Kristian Karlsson bereits 3:7 im Entscheidungssatz hinten gelegen. Er ist ein junger Spieler mit viel Inspiration und vor allem mit ungemein viel Selbstvertrauen. Er glaubt immer an sich."

Patrick Franziska in starker Form
Der in Montreux hinter Timo Boll an Position zwei gesetzte Patrick Franziska hatte heute nach dem Kroaten Tomislav Pucar auch das Duell mit Griechenlands Abwehrstrategen Panagiotis Gionis beherrscht, der den Deutschen allerdings zu einer starken Performance zwang. Franziska sagte nach dem Match: "Pana hat heute sehr aggressiv und sehr gut gespielt. Es war ein Match auf sehr hohem Niveau von beiden und hat sehr viel Spaß gemacht. Ich bin nur einmal, nach dem Gewinn des ersten Satzes, ein bisschen unter Druck geraten, nachdem ich im zweiten Durchgang eine 10:7-Führung nicht genutzt habe. Ich freue mich auf das Halbfinale morgen." Franziskas Gegner am Sonntag um 13 Uhr wird sein an Position drei gesetzter Vereinskollege Darko Jorgic (Slowenien) sein, der den Österreicher Daniel Habesohn ausschaltete. Nochmals Franziska: "Wir sind befreundet und kennen uns aus dem Training in- und auswendig. Das Match ist vollkommen offen."

Viertelfinal-Aus für enttäuschte Nina Mittelham
Nina Mittelham hat hingegen als einzige aus dem deutschen Quartett in Montreux den Einzug in das Halbfinale verpasst. Die an Position vier gesetzte Berlinerin unterlag der Russin Polina Mikhailova mit 2:4. Die enttäuschte Weltranglisten-25. Nina Mittelham kommentierte ihr Ausscheiden gegen die immer wieder aggressiv attackierende Abwehrspierin selbstkritisch: "Ich hatte vor her noch nie gegen sie gespielt, aber das war nicht das Problem. Ich habe immer gesehen, wass passiert. Aber ich habe gar nicht zu meinem Spiel gefunden, viel zu viele Rückschlagfehler gemacht, was mir normalerweise nicht passiert. Ich habe einfach nicht gut gespielt und war auch nicht in allen Phasen konzentiert genug."


Livestream und Ergebnisse
Livestream auf ETT.TV
Alle Ergebnisse und Live-Ticker

Alle Ergebnisse vom Samstag in der Übersicht

Herren, Achtelfinale
Timo Boll GER -
Barish Moullet SUI 4:0 (7,4,6,4)
Wang Yang SVK - Andrei Gacina CRO 4:2 (-10,10,7,6,-11,7)
Kristian Karlsson SWE - Kirill Skachkov RUS 4:0 (7,7,5,9)
Truls Möregardh SWE - Emmanuel Lebesson FRA 4:1 (-10,7,7,10,6)
Darko Jorgic SLO - Jonathan Groth DEN 4:0 (5,5,7,2)
Simon Gauzy FRA - Daniel Habesohn AUT 0:4 (-2,-5,-9,-8)
Robert Gardos AUT - Panagiotis Gionis GRE 2:4 (-4,9,-11,-11,8,-7)
Patrick Franziska GER - Tomislav Pucar CRO 4:0 (11,9,4,6)
Viertelfinale
Timo Boll GER - Wang Yang SVK 4:1 (6,8,-9,6,10)
Truls Möregardh SWE - Kristian Karlsson SWE 4:3 (11,-8,4,9,-9,-9,8)
Darko Jorgic SLO - Daniel Habesohn AUT 4:2 (8,9,6,-6,-7,11)
Patrick Franziska GER - Panagiotis Gionis GRE 4:1 (6,-11,7,7,9)

Damen, Achtelfinale
Sofia Polcanova AUT - Georgina Pota HUN 4:1 (-4,5,7,9,9)
Ni Xia Lian LUX - Yana Noskova RUS 4:0 (3,7,16,9)
Hana Matalova CZE - Polina Mikhailova RUS 1:4 (3,-6,-8,-10,-3)
Nina Mittelham GER - Rachel Moret SUI 4:1 (-8,5,7,7,8)
Bernadette Szocs ROU - Shao Jieni POR 4:2 (-9,6,10,-12,7,9)
Britt Eerland NED - Dora Madarasz HUN 4:1 (-4,8,10,4,8)
Elizabeta Samara ROU - Fu Yu POR 4:1 (-11,10,9,8,5)
Han Ying GER - Barbora Balazova SLO 4:2 (2,-6,8,-8,8,8)
Viertelfinale
Sofia Polcanova AUT - Ni Xia Lian LUX 4:3 (11,2,12,-10,-1,-5,7)
Nina Mittelham GER - Polina Mikhailova RUS 2:4 (-7,9,4,-8,-7,-8)
Bernadette Szocs ROU - Britt Eerland NED 4:2 (-9,-6,8,8,8,10)
Han Ying GER - Elizabeta Samara ROU 4:3 (-9,9,-10,10,-9,4,8)

Die Spiele am Sonntag
Halbfinale Damen
10.30 Uhr: Sofia Polcanova AUT - Polina Mikhailova RUS
11.20 Uhr: Han Ying GER - Bernadette Szocs ROU
Halbfinale Herren
12.10 Uhr: Timo Boll GER - Truls Möregardh SWE
13.00 Uhr: Patrick Franziska GER - Darko Jorgic SLO
Finale Damen
15.15 Uhr
Finale Herren
16 Uhr

Die Setzung beim Europe Top 16
Die Setzung erfolgt auf Basis der Weltrangliste vom 22. Februar 2022

Herren

  1. Timo Boll GER (Weltranglistenposition 6)
  2. Patrick Franziska (WR 14)
  3. Darko Jorgic SLO (WR 17)
  4. Truls Möregardh SWE (WR 18)
  5. Simon Gauzy FRA (WR 20)
  6. Robert Gardos AUT (WR 27)
  7. Kristian Karlsson SWE (WR 28)
  8. Wang Yang SVK (WR 35)
  9. Emmanuel Lebesson FRA (WR 36)
  10. Jonathan Groth DEN (WR 38)
  11. Tomislav Pucar CRO (WR 39)
  12. Daniel Habesohn AUT (WR 44)
  13. Kirill Skachkov RUS (WR 46)
  14. Andrej Gacina CRO (WR 47)
  15. Panagiotis Gionis GRE (WR 49)
  16. Barish Moullet SUI (WR 1581)

Damen

  1. Sofia Polcanova AUT (Weltranglistenpositon 18)
  2. Han Ying GER (WR 20)
  3. Bernadette Szocs ROU (WR 23)
  4. Nina Mittelham GER (WR 25)
  5. Hana Matelova CZE (WR 29)
  6. Elizabeta Samara ROU (WR 30)
  7. Britt Eerland NED (WR 33)
  8. Ni Xia Lian LUX (WR 36)
  9. Yu Fu POR (WR 38)
  10. Barbora Balazova SVK (WR 43)
  11. Polina Mikhailova RUS (WR 48)
  12. Georgina Pota HUN (WR 52)
  13. Yana Noskova RUS (WR 55)
  14. Shao Jieni POR (WR 58)
  15. Dora Madarasz HUN (WR 66)
  16. Rachel Moret SUI (WR 86)
weitere Artikel aus der Rubrik
Europe Top 16 27.02.2022

Europe Top 16: Erster Titel für Han Ying: "Ich bin so happy"

Der Damen-Titel beim Europe Top 16 Cup bleibt fest in deutscher Hand. Nach zweimal Petrissa Solja (2019 und 2020) und Nina Mittelham im Vorjahr triumphierte in Montreux (Schweiz) erstmals Han Ying beim wichtigsten kontinentanten Turnier nach den Europameisterschaften.
weiterlesen...
Europe Top 16 27.02.2022

Europe Top 16: Han Ying im Finale, Aus für Boll und Franziska

Han Ying hat zum ersten Mal in ihrer Karriere das Endspiel des Europe Top 16 Cup erreicht. Ausgeschieden sind im Halbfinale Timo Boll und Patrick Franziska.
weiterlesen...
Europe Top 16 26.02.2022

Europe Top 16: Nina Mittelham unterliegt im Viertelfinale Mikhailova

Titelverteidigerin Nina Mittelham hat in Montreux den Einzug in das Halbfinale verpasst.
weiterlesen...
Europe Top 16 26.02.2022

Europe Top 16: Titelverteidiger Patrick Franziska erneut im Halbfinale

Titelverteidiger Patrick Franziska steht steht als erster der vier deutschen Teilnehmer im Halbfinale des Europe Top 16 Cup. Der hinter Timo Boll in Montreux an Position zwei gesetzte Saarbrücker setzte sich in einem starken Auftritt mit 4:1 gegen Griechenlands Abwehrgott Panagiotis Gionis durch.
weiterlesen...
Europe Top 16 26.02.2022

Europe Top 16: Han Ying komplettiert DTTB-Quartett im Viertelfinale

Deutschlands Quartett ist komplett im Viertelfinale des mit 100.000 Euro dotierten Europe Top 16 Cup in Montreux vertreten.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum