Anzeige
So freute sich das U15-Team im Vorjahr über die Goldmedaille (Foto: Tresselt)
Die Jugend-Europameisterschaften finden vom 6. bis 15. Juli in Serbien statt

Jugend-EM: DTTB nominiert 18 Talente für Belgrad

MS 03.06.2022

Frankfurt. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat sein 18-köpfiges Aufgebot für die 64. Jugend-Europameisterschaften in Belgrad (6. bis 15. Juli) nominiert. Nachdem im Vorjahr aufgrund der Pandemie in Kroatien die Titelkämpfe der Altersklassen U15 und U19 in zwei zeitlich getrennten Turnierabschnitten stattfanden, wird diesmal in Serbien die EM wieder an einem Stück ausgetragen. Den Auftakt bilden vom 6. bis zum 10. Juli die Teamwettbewerbe, bevor anschließend ebenfalls an fünf Turniertagen die Champions im Einzel, Doppel und Mixed ermittelt werden. Die Auslosung für die Mannschaftskonkurrenzen ist auf den 17. Juni angesetzt, die Ziehung für die Individualkonkurrenzen wird erst am 8. Juli während der EM erfolgen.

Vier neu formierte DTTB-Mannschaften

Ein Jahr nach den drei U15-Goldmedaillengewinnen für Annett Kaufmann (Einzel, Doppel, Mannschaft), der U19-Goldmedaille für Kay Stumper, der Silbermedaille für das U19-Duo Sophia Klee/Anastasia Bondareva sowie den Bronzemedaillen für Lleyton Ullmann (U15-Mixed mit Kaufmann und im Doppel) und das Duo Stumper/Daniel Rinderer macht sich Deutschland 2022 mit guten, allerdings auch komplett neu formierten Aufgeboten auf die Jagd nach Edelmetall und Platzierungen im Vorderfeld.

Im U19-Aufgebot der Mädchen, die im Vorjahr ohne Medaille blieben, sind mit Sophia Klee und der nationalen Meisterin Naomi Pranjkovic nur noch zwei Spielerinnen aus dem Vorjahr vertreten. Ergänzt wird das Team von den U15-WM-Dritten Annett Kaufmann und Mia Griesel sowie durch Abwehrass Lea Lachenmayer, das in der Vorwoche beim WTT Youth Contender in Platja d’Aro (Spanien) mit dem Einzug in das Halbfinale auf sich aufmerksam machte.

Deutschlands U15-Mädchen sind zwar in Belgrad nominell der Titelverteidiger, die Mannschaft verlor allerdings mit Kaufmann und Griesel auch ihre beiden Spitzenspielerinnen, so dass die Brötchen 2022 in jedem Fall kleiner als im Vorjahr gebacken werden müssen. Das Team mit Koharu Itagaki, Eireen Kalaitzidou, der Deutschen Meisterin Lorena Morsch und Josephina Neumann (TSV Langstadt), die als einzige im Vorjahr bei ihrem Debüt bereits EM-Erfahrung sammelte, strotzt vor Ausgeglichenheit, muss sich allerdings sein Territorium bei der EM komplett neu erarbeiten.

Auch ohne den seiner Altersklasse entwachsenen Einzel-Europameister Kay Stumper geht das U19-Jungen-Team des DTTB hochmotiviert in Serbien an den Start. Die Bayern Hannes Hörmann und Tom Schweiger sammelten bereits im Vorjahr EM-Erfahrung in der Jungen-Mannschaft. Komplettiert wird die DTTB-Auswahl vom Deutschen Meister Matthias Danzer, André Bertelsmeier und Vincent Senkbeil.

Deutschlands U15-Auswahl der Jungen hat mit Manuel Prohaska und Noah Hersel ebenfalls zwei Spieler in ihrem Aufgebot, die schon im Vorjahr EM-Luft schnuppern durften. Komplettiert wird das Quartett in Belgrad von Matej Haspel und Bastian Meyer.

Das Aufgebot des DTTB bei der Jugend-EM in Belgrad (6. bis 15. Juli)

U15 Mädchen: Koharu Itagaki (TSV Bad Königshofen), Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf), Lorena Morsch (TTC GW Staffel), Josephina Neumann (TSV Langstadt)
U15 Jungen: Matej Haspel (SV DJK Kolbermoor), Noah Hersel (1. FC. Köln), Bastian Meyer (SC Marklohe), Manuel Prohaska (SC Staig)
U19 Mädchen: Mia Griesel (TSV Lunestedt), Annett Kaufmann (SV Böblingen), Sophia Klee (TTC Weinheim), Lea Lachenmayer (Tischtennis Frickenhausen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)
U19 Jungen: André Bertelsmeier (TTC GW Bad Hamm), Matthias Danzer (TV Hilpoltstein), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Vincent Senkbeil (MTV Eintracht Biedeln), Tom Schweiger (FC Bayern München)

Links

JEM 2022: Informationen zur Jugend-EM auf der ETTU-Webseite

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DM Jugend-EM 11.08.2021

Annett Kaufmann: "Eine Medaille bei Olympischen Spielen wäre mein Traum"

Annett Kaufmann krönte sich Ende Juli und Anfang August bei den Europameisterschaften der Altersklasse U15 in Varazdin mit den Goldmedaillen im Einzel, Doppel und mit der Mannschaft,
weiterlesen...
Jugend-EM DM 10.08.2021

Kay Stumper: "Die Goldmedaille habe ich meinem Bruder geschenkt"

Kay Stumper darf sich freuen. Der Neu-Ulmer, der im OKtober seinen 19. Geburtstag feiert, ist der erste deutsche Jugend-Europameister seit Patrick Franziska.
weiterlesen...
Jugend-EM 02.08.2021

JEM: Dreifacher Triumph für Golden Girl Annett Kaufmann

Annett Kaufmann ist Europameisterin im Schülerinnen-Einzel! Die 15 Jahre alte Böblingerin krönte mit einem 4:0-Erfolg über die Ukrainerin Veranika Matiunina ihre herausragenden Leistungen bei den 63. Titelkämpfen in Varazdin.
weiterlesen...
Jugend-EM 02.08.2021

JEM: Nach Doppel-Titel greift Kaufmann auch im Einzel nach Gold

Annett Kaufmann hat sich nach dem Titel mit der Mannschaft bei den Jugend-Europameisterschaften in Varazdin (Kroatien) im Schülerinnen-Doppel ihre zweite Goldmedaille gesichert.
weiterlesen...
Jugend-EM 02.08.2021

JEM: Annett Kaufmann spielt im Einzel und Doppel um Gold

Annett Kaufmann ist bei den Jugend-Europameisterschaften in Varazdin (Kroatien) auch im Einzel auf Goldkurs. Nach dem Finaleinzug im Doppel zusammen mit Bianca Mei Rosu (Rumänien) besiegte die Europe Youth-Top-Ten-Siegerin im Einzel-Halbfinale die Irin Sophie Early deutlich mit 4:1.
weiterlesen...
Jugend-EM 01.08.2021

JEM: Annett Kaufmann souverän ins Viertelfinale / 2 Medaillen im Doppel

Bereits vor dem Schlusstag der Altersklasse U15 hat der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bei den 63. Jugend-Europameisterschaften in Varazdin die Medaillengewinne drei und vier sicher, ein fünfter ist außerdem zum Greifen nah.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum