Xu Haidong (Foto: ITTF)
Xu Haidong und Qian Tianyi werden in Australien neue Einzel-Weltmeister

Jugend-WM: Alle sieben Titel gehen an China

09.12.2018

Frankfurt/Bendigo. Die Jugend-Weltmeisterschaften in Australien endeten am heutigen Sonntag mit einem siebenfachen Triumph für China. Das Reich der Mitte gewann nach den Erfolgen in den Mannschaftswettbewerben wie im Vorjahr auch in den fünf Individualkonkurrenzen alle Titel. Erfolgreichste Athleten war Xu Haidong, der sich Gold im Team, im Jungen-Einzel und im Doppel sicherte und im Mixed Silber holte.

Fast genauso erfolgreich war Mädchen-Einzel-Siegerin Qian Tianyi, die es zusammen mit den Erfolgen im Mixed und mit der Mannschaft ebenfalls auf drei Goldmedaillen bringt und im Doppel immerhin Bronze mit nach Hause nimmt. China und Japan dominierten die Wettbewerbe klar. Taiwan und Südkorea sammelten weitere Medaillen für Asien.

Europa holte in Bendigo immerhin fünfmal Edelmetall. Russland gewann Silber im Jungen-Doppel durch das Duo Lev Katsman/Maksim Grebnev und Bronze mit der Mädchen-Mannschaft, für Frankreich gab es Bronze für das Jungen-Team sowie für das Jungen-Doppel mit Irvin Betrand und Leo de Nodrest, der im Einzel Daniel Rinderer (München) unterlegen war. Die einzige Einzelmedaille für den Kontinent gewann der Rumäne Cristian Platea, der Dritter wurde.

Deutsche Athleten kam in Bendigo nicht in die Nähe des Siegerpodestes. Die Jungen-Mannschaft wurde Zwölfter, im Einzel erreichten mit Meng Fanbo, Kay Stumper, Cedric Meissner und Anastasia Bondareva immerhin vier von sieben Akteuren als Gruppensieger der Qualifikation die erste Hauptrunde. Eine gute Leistung bot auch das Mädchen-Doppel Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner, das nur knapp am Einzug in das Viertelfinale scheiterte.

Das WM-Fazit von DTTB-Sportdirektor Richard Prause lesen Sie hier.

DIE ERGEBNISSE DER FINALSPIELE


JUNGEN-EINZEL
Xu Haidong CHN - Yukiya Uda JPN 4:1 (11,4,-8,9,8)

MÄDCHEN-EINZEL
Qian Tianyi CHN - Shi Xunyao CHN 4:3 (8,-5,-9,5,-9,9,8)

JUNGEN-DOPPEL
Xiang Peng/Xu Haidong CHN - Lev Katsman/Maksim Grebnev RUS (3:0 (9,8,3)

MÄDCHEN-DOPPEL
Huang Fanzhen/Shi Xunyao CHN - Miyuu Kihara/Yumeno Soma JPN 3:0 (7,8,6)

MIXED
Yu Heyi/Qian Tianyi CHN - Xu Haidong/Guo Yuhan CHN 3:2 (-9,2,-3,17,8)

 

Alle Ergebnisse


Zur WM-Homepage der ITTF 

 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DER JUGEND-WM

Jungen-Mannschaft und Jungen-Einzel
Cedric Meissner (TuS Celle), Meng Fanbo (TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim)
Mädchen-Einzel
Anastasia Bondareva (Einzelspielbetrieb: VfR Fehlheim/Mannschaftsspielbetrieb: TV Busenbach), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten/TV Busenbach), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)

Jungen-Doppel

Meng Fanbo/Daniel Rinderer, Cedric Meissner/Kay Stumper
Mädchen-Doppel
Franziska Schreiner/Laura Tiefenbrunner, Bondareva spielt kein Doppel (Kombination mit Spielerinnen aus anderen Nationen sind im Doppel nicht zugelassen)
Mixed
Cedric Meissner/Franziska Schreiner, Meng Fanbo/Laura Tiefenbrunner, Kay Stumper/Anastasia Bondareva, Daniel Rinderer/Amy Wang USA

Sportlicher Leiter
Richard Prause (Sportdirektor)

Trainer
Dana Weber (Bundestrainerin Mädchen)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer Jungen)

Physiotherapeutinnen
Maria Först (Neuss)
Annette Zischka (Olympiastützpunkt Hessen)
Organisationsleiterin
Carina Beck (Jugendsekretärin)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 05.05.2019

Sechs Medaillen für DTTB-Nachwuchs bei den Spanish Open

Mit insgesamt sechs Medaillen in den Sporttaschen kehren die Starter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) von den Spanish Junior and Cadet Open aus Platja d'Aro zurück und erreichte in zwei Wettbewerben sogar das Finale.
weiterlesen...
Internationale Turniere 29.04.2019

Junior Circuit: Stumper und Schreiner in Spanien topgesetzt

Mit 15 Talenten geht der Deutsche Tischtennis-Bund von Mittwoch bis Sonntag bei den Spanish Junior and Cadet Open in den Wettbewerben Einzel, Doppel und Mannschaft an den Start. Laut Setzungsliste zählen die deutschen Starter in Spanien zu den Favoriten.
weiterlesen...
Internationale Turniere 19.04.2019

Belgium Open: DTTB-Nachwuchs ohne Medaille in Spa

Ohne Edelmetall kehrten die 19 Nachwuchsspieler des Deutschen Tischtennis-Bundes von den stark besetzten Belgium Open aus Spa zurück. Im Einzel standen aber Franziska Schreiner (Mädchen) und Vincent Senkbeil bei den Schülern im Viertelfinale.
weiterlesen...
Internationale Turniere 14.04.2019

French Open: Mit vier Medaillen im Gepäck weiter nach Belgien

Bei den French Junior and Cadet Open in Metz holten die Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes in den Doppel- und Teamwettbewerben einmal Gold und dreimal Bronze. Von Montag bis Freitag wird der DTTB nun mit 19 Nachwuchsspielern bei den gut besetzten Belgium Open vertreten sein. In Spa gehen unter anderem auch Vertreter Chinas an den Start. Franziska Schreiner ist an Position vier, Kay Stumper an fünf gesetzt.
weiterlesen...
Internationale Turniere 09.04.2019

French Open: 22 DTTB-Talente bei den French Open

Von Mittwoch bis Sonntag werden in Metz die traditionsreichen French Junior and Cadet Open ausgetragen. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ist mit einem Aufgebot von insgesamt 22 Nachwuchstalenten in Frankreich vertreten. Gespielt wird in den Konkurrenzen Einzel, Doppel und Mannschaft.
weiterlesen...
Internationale Turniere 25.03.2019

Italian Open: Bronze für Bondareva, Klee und Schreiner

Zweimal Bronze und zahlreiche Viertelfinalteilnahmen, so lautete aus Sicht des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) die Bilanz bei den Italian Junior and Cadet Open. Die Medaillen gingen im Mädchen Doppel an das Duo Anastasia Bondareva/Sophia Klee sowie an Franziska Schreiner, die zusammen mit der Tschechin Zdena Blaskova antrat.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH