Beim Bundesfinale in Trier am Wochenende treffen sich die besten Mini-Asse aus ganz Deutschland

Mini-Meister 2018 gesucht!

BP 04.06.2018

Trier. 40 Kids im Alter zwischen neun und zwölf Jahren spielen am Wochenende in Trier um die Krone der mini-Meisterschaften 2017/2018. Und nicht nur das – die Nachwuchs-Asse erwartet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und ein Schaukampf mit Chantal Mantz und Fan Bo Meng.

Über Orts-, Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheide haben sie sich für das Bundesfinale qualifiziert, das im 35. Jahr der mini-Meisterschaften längst ein prestigeträchtiges Turnier geworden ist. Einst haben hier Nationalspieler wie Kilian Ort oder Bastian Steger teilgenommen,und Nationalmannschaft ist auch das Ziel vom 9-jährigen Teilnehmer Felix Herlt, der mal so gut werden will wie Timo Boll.

Die insgesamt 20 Mädchen und 20 Jungs sind alle Tischtennisneulinge, oder sie waren es zumindest als sie beim Ortsentscheid in die mini-Meisterschaften eingestiegen sind. Vermutlich hatten sie da noch nicht geahnt, dass die Reise bis zum Bundesfinale nach Trier geht. Mit Henrik (8) und Sophie Fries (10) hat es in diesem Jahr sogar ein Geschwisterpaar ins Bundesfinale geschafft – das gab es in 35 Jahren Mini-Meisterschaften noch nie! „Am meisten ärgert mich, wenn meine Geschwister etwas bekommen und ich nicht“, weiß Henrik. Damit es keinen Streit gibt, sollten am besten beide den Pokal gewinnen.

Aus allen Landesverbänden aus ganz Deutschland ist das Teilnehmerfeld bunt gemischt. Vor Jolina Becker sollten sich ihre Gegnerinnen lieber in Acht nehmen. Im Steckbrief gibt sie nämlich an, am liebsten zu gewinnen und dass sie leicht wütend werde. Dass Tischtennis in diesem Alter nicht bei allen Mädels auf Platz Eins steht, ist ja auch klar. Die 10-jährige Hellen Willing wünscht sich zwar eine Tischtennisplatte für daheim, noch lieber hätte sie aber einen Andalusier (Pferd).

Los geht es am Samstag mit den Gruppenspielen. In vier 5er-Gruppen werden die Nachwuchsasse ermittelt, die am nächsten Tag um die Minis-Krone spielen. Dafür muss mindestens einer der ersten beiden Plätze erreicht werden – der Rest spielt am Sonntag in den Platzierungsrunden. Letztes Jahr hießen die Gewinner übrigens Fabio Zelici und Amelie Hielscher.

Bevor der Wettbewerb am Samstag um 15 Uhr mit den Gruppenspielen beginnt, wartet
auf die Kinder ein umfangreiches Rahmenprogramm. So lernen sie sich beim Miteinander schon kennen, bevor sie zum Gegeneinander an der Platte übergehen. Außerdem wird es auch wieder einen vom Sponsor der mini-Meisterschaften Donic organisierten Schaukampf geben – dieses Jahr mit Chantal Mantz und Fan Bo Meng.

Wir berichten über das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2017/2018 aus Trier hier auf www.tischtennis.de

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Sponsor der Kampagne

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
mini-Meisterschaften 05.02.2019

307 Kids kommen zu den mini-Meisterschaften nach Muggensturm

Mehr als 1,5 Millionen Kinder nahmen bisher in 35 Jahren in Deutschland teil. Der TTC Muggensturm und Cheforganisator Andreas Herrmann lockten dabei einmal mehr republikweit die meisten Schüler an die Platten. Nach 284 im Vorjahr waren es diesmal sogar 307.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 18.09.2018

Auftakt der mini-Meisterschaften 2018/19 am Wochenende in Marpingen

Am 23. September startet im Saarland beim TTG Marpingen-Alsweiler die mini-Meisterschafts-Saison 2018/19. Unterstützt vom Präsidenten des Saarländischen Tischtennis-Verbandes (STTB) hat der Verein im Vorfeld Schnuppertage der örtlichen Grundschule veranstaltet – ein voller Erfolg.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 16.08.2018

DTTB sucht Durchführer für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2020

Für das Bundesfinale der mini-Meisterschaften 2020 benötigt der Deutsche Tischtennis-Bund noch einen Durchführer(-Verein). Bei dem dreitägigen Event suchen 20 Mädchen und 20 Jungen aus den 20 DTTB-Landesverbänden ihre Sieger.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 13.06.2018

TV Meerholz gewinnt Hauptpreis für "Gute Organisation" der mini-Meisterschaften

Mit dem Bundesfinale in Trier ist am Wochenende die Saison der mini-Meisterschaften zu Ende gegangen. Bundesweit 23.000 Kinder nahmen 2017/2018 an 1.300 Ortsentscheiden teil. Einige Ortsentscheide waren besonders gut organisiert, sodass sich 30 Durchführer über einen Preis der "Guten Organisation" freuen dürfen. Hier finden Sie alle Gewinner.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften Mein Sport 10.06.2018

Meisterliche "minis": Koharu Itagaki und Felix Herlt (mit Video)

Koharu Itagaki und Felix Herlt sind die Sieger des Bundesfinales der 35. mini-Meisterschaften. Ganz unerwartet kam der Erfolg der achtjährigen Bayerin und kleinsten Spielerin im Feld übrigens nicht.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 09.06.2018

Spannung und Spaß in der Vorrunde des mini-Bundesfinales

Die je acht Mädchen und Jungs, die Siegerin und Sieger beim Bundesfinale der 35. mini-Meisterschaften in Trier unter sich ausmachen, stehen fest. Für Spannung war allerdings ausreichend gesorgt: In einem Fall mussten sogar die Bälle ausgezählt werden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH