Anzeige
Maßnahmen und optionale Hinweise für Abstandsregelung, Hygienemaßnahmen und Rahmenbedingungen

Neues Schutzkonzept unterstützt Vereine bei der Rückkehr zum Trainingsbetrieb

11.05.2020

Frankfurt/Main. Nachdem die ersten Bundesländer die prinzipielle Öffnung von Sporthallen bestätigt haben, legen der DTTB und seine 18 Landesverbände in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund ein überarbeitetes Schutz- und Handlungskonzept für den Tischtennissport in Deutschland vor. Das Konzept soll Vereinen und Tischtennis-Abteilungen dazu dienen, den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb unter Einhaltung der übergeordneten Grundsätze zu ermöglichen. Berücksichtigt sind v.a. die Abstandsregelungen und besondere Hygienemaßnahmen während der COVID-19-Pandemie, damit der Tischtennissport schrittweise wieder aufgenommen werden kann.

Der DTTB war am 20. April einer der ersten Sportverbände, die dem DOSB ein Hygienekonzept vorgelegt hatten. Die eingerichtete Arbeitsgruppe hat die darin veröffentlichen Empfehlungen mittlerweile mit denen anderer Sportverbände, insbesondere auch anderer Tischtennis-Nationalverbände verglichen: „Zusammen mit den Landesverbänden haben wir leichte Modifizierungen vorgenommen, um die hygienischen Maßnahmen möglichst praktikabel zu gestalten“, erklärt DTTB-Generalsekretär Matthias Vatheuer.

Absprachen mit Trägern der Hallen notwendig

Verantwortlich für die Öffnung sind letztlich die Träger der Sporthallen; in den meisten Fällen sind dies Landkreise, Städte und Gemeinden. Die Vereine sollten sich vorab mit den entsprechenden Trägern in Verbindung setzen und die Voraussetzungen für die Öffnung des jeweiligen Spielorts für den eigenen Verein erfragen. Ggf. werden die Klubs von den Behörden dazu aufgefordert, ein Hygienekonzept vorzulegen bzw. auszuarbeiten. Das Schutz- und Handlungskonzept des DTTB und seiner Landesverbände kann als Grundlage hierfür dienen.

„Auch bei Einhaltung der Hygienemaßnahmen ist die Ansteckungsgefahr nicht gleich null“, unterstreicht Vatheuer. „Jeder ist für sich selbst und andere verantwortlich bei der Einschätzung der Risiken und des aktuellen persönlichen Gesundheitszustandes. Wir rufen jeden einzelnen dazu auf, alle Vorkehrungen zu treffen, um unsere Sportart so sicher wie möglich wie ausüben zu können.“

Weitere Infos und das vollständige Konzept finden Sie hier.

Weitere Links

  • <link news corona-krise-fragen-und-antworten-zu-den-hintergruenden-der-regelung-fuer-den-mannschaftsspielbetrieb.html internal link in current> Corona-Krise: Fragen und Antworten zur Regelung für den Mannschaftsspielbetrieb
  • <link news relegation-in-dttb-ligen-aufstieg-fuer-die-zweiten-verbleib-fuer-die-tabellenachten.html internal link in current> Relegation in DTTB-Ligen: Aufstieg für die Zweiten, Verbleib für die Tabellenachten
  • <link news saison-201920-ist-abgebrochen-abschlusstabelle-ist-die-von-mitte-maerz.html internal link in current> Corona-Krise: Saison 2019/20 ist abgebrochen, Abschlusstabelle ist die von Mitte März
  • <link news dttb-streicht-grossteil-der-bundesveranstaltungen-der-saison-201920-ersatzlos.html internal link in current> DTTB streicht Großteil der Bundesveranstaltungen der Saison 2019/20 ersatzlos
  • <link news dttb-setzt-spielbetrieb-mit-sofortiger-wirkung-bis-17-april-aus.html internal link in current> DTTB und alle Landesverbände setzen Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
In eigener Sache 19.01.2022

Auch in der Pandemie: „So viel spielen wie möglich“

Der Spielbetrieb in den meisten der 18 Landesverbände ist unterbrochen. In einigen Verbänden wird überlegt, ob nur die Hinrunde in die Wertung kommen wird, in anderen gibt es die ausdrückliche Willensäußerung, zu versuchen auch die Rückrunde durchzuführen.
weiterlesen...
In eigener Sache 24.12.2021

Frohe Feiertage, Tischtennis-Deutschland!

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen ohne Abstand oder zumindest nicht mehr als einer Tischlänge, darauf, Begeisterung wieder live vor Ort erleben zu können und auf die dauerhafte Rückkehr aller Alters- und Risikogruppen an die Tischtennistische.
weiterlesen...
In eigener Sache 23.12.2020

Frohe Feiertage, Tischtennis-Deutschland

Der Deutsche Tischtennis-Bund und die Tischtennis Marketing Gesellschaft bedanken sich bei Ihnen für die Verbundenheit zu unserem Sport und für das Verständnis in diesen Zeiten. Wir wünschen den Tischtennis-Fans trotz allem frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in ein besseres neues Jahr.
weiterlesen...
In eigener Sache 27.07.2020

Charity-Golfturnier des ByTTV zugunsten des TT-Zentrums in München

Im Jahr seines 75-jährigen Bestehens organisiert der Bayerische Tischtennis-Verband am 15. August ein Charity-Golfturnier in Ruhpolding. Der Erlös kommt dem geplanten Tischtennis-Zentrum in München zugute. Auch Promis aus unterschiedlichen Sportarten sollen dabei sein.
weiterlesen...
In eigener Sache Stars & Stories 01.07.2020

Spendenaufruf: Borussia-Profi Achanta kämpft an der Seite der Ärmsten gegen Corona und den Hunger

Weltklassespieler Kamal Achanta kämpft in seiner Heimat Indien in der Coronakrise derzeit den Kampf seines Lebens. In Chennai organisiert der Profi zusammen mit seiner Familie Hilfe in Form von Care-Beutel für die Bedürftigsten unter den Bedürftigen. Borussia Düsseldorf und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) unterstützen Achanta bei seinem humintären Einsatz und rufen gemeinsam zu Spenden auf.
weiterlesen...
In eigener Sache 07.05.2020

Corona-Update: Erste Hallenöffnungen in Aussicht / Hygieneempfehlungen werden modifiziert

Aus den Bundesländern gibt es erste positive Signale der Öffnung, auch für den Hallensport. Währenddessen werden die vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) und einer Gruppe von Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen veröffentlichten Empfehlungen zum vereinsbasierten Sporttreiben im Tischtennis modifiziert und voraussichtlich am Montag an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Prüfung weitergegeben.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum