Anzeige
Der Präsident beim Verbandstag: Rainer Franke (Foto: Volker Arnold, TTBW)
Nach der Fusion 2020 war es am Sonntag der erste Landesverbandstag von "Tischtennis Baden-Württemberg"

TTBW-Landesverbandstag: Präsidium im Amt bestätigt

TTBW / SH 27.09.2021

Reutlingen. Nach der Fusion zum 1. Januar 2020 und zwei vergeblichen Anläufen in der Corona-Krise hat der Fachverband „Tischtennis Baden-Württemberg“ (TTBW) am Sonntag seinen ersten Landesverbandstag durchgeführt. Mit Erfolg: Im Natur-Theater Reutlingen erlebten die über 200 Teilnehmer mit den Delegierten aus den 21 Bezirken optimale Hygiene-Bedingungen in diesen Pandemie-Zeiten. Doch die Freiluftveranstaltung hatte auch ihre Tücken. Bereits eine halbe Stunde nach Veranstaltungsbeginn öffnete der Himmel seine Schleusen und die Präsidiumsmitglieder standen sprichwörtlich im Regen. Das sollte allerdings nicht so bleiben. Bei den Wahlen wurden Präsident Rainer Franke und seine Vizepräsidenten mit nur vereinzelten Gegenstimmen und überwältigenden Mehrheiten in ihren Ämtern bestätigt. Fast symbolisch stoppte unmittelbar nach den Wahlen denn auch der Regen – in dem also niemand stehen blieb.

„Der heutige Tag ist ein Startsignal für Tischtennis Baden-Württemberg und gleichzeitig ein Symbol für die Aufbruchsstimmung nach der Corona-Zwangspause.“ DTTB-Präsident Michael Geiger brachte es in seinem Grußwort auf den Punkt. Wie für alle Sportarten und die gesamte Gesellschaft liegen harte 18 Monate auch hinter dem Tischtennissport. Die Saison 2019/20 wurde im März 2020 abgebrochen, die Spielzeit 2020/21 bereits im November 2020. Vor zwei Wochen nun begann die neue Runde 2021/22 und gibt Anlass zur Hoffnung, dass diesmal durchgespielt werden kann. Auch Hans-Peter Gauss richtete in seiner Funktion als Sportwart des Badischen Tischtennisverbandes Grußworte an die Teilnehmer. Er lobte die Zusammenarbeit von TTBW mit seinem eigenen Verband in der ARGE-Leistungssport Baden-Württembergs. Der Tischtennisverband Baden hatte der Fusion vor zwei Jahren nicht mit der satzungsmäßig erforderlichen Mehrheit zugestimmt – anders als die Verbände Südbadens und Württemberg-Hohenzollerns.

Alle Satzungsanträge einstimmig genehmigt

Tischtennis Baden-Württemberg ist auf allen Ebenen für die gerade gestartete Saison vorbereitet. Der neue Verband hat die Strukturen gelegt. Die Satzung ist beim Vereinsregister seit gut einem Jahr eingetragen. Die Gremien arbeiteten bislang mit kommissarisch eingesetzten Mitarbeitern. Die wurden nun am Sonntag erstmals gewählt, sozusagen auf offener Bühne. Neben Präsident Rainer Franke sind dies als Stellvertreter Horst Haferkamp sowie die Vizepräsidenten Frank Tartsch (Finanzen), Thilo Gibs (Wettkampfsport), Jürgen Häcker (Jugendsport), Jacqueline Pirk (Öffentlichkeitsarbeit) und Stefan Schweiß (Sportentwicklung).

Gleich sieben Anträge für Satzungsänderungen wurden an die insgesamt 164 stimmberechtigten Landesverbandstag-Teilnehmer gestellt. Stimmberechtigt waren neben den Landesverbandsausschuss-Mitgliedern insbesondere die Delegierten der 21 Bezirke. Sämtliche Anträge, die in der Hauptsache formale Änderungen zum Inhalt hatten, wurden einstimmig genehmigt. 

Finanzprüfer wird Ehrenmitglied

Einen breiten Rahmen nahmen bei diesem Landesverbandstag auch insgesamt acht Ehrungen ein. So ehrte Frank Tatsch mit einer gebührenden Laudatio den nach 43 Jahren ausscheidenden Finanzprüfer Herbert Spichal. Zuvor hatte die Versammlung den Vorschlag einstimmig befürwortet, Spichal zum Ehrenmitglied des Verbandes zu ernennen.

TTBW war zum Anfang 2020 durch die Fusion des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern und des Südbadischen Tischtennisverbands entstanden. Beim Badischen Tischtennis-Verband kam die gemäß Satzung erforderliche 4/5-Mehrheit (80 Prozent) nicht zu Stande.

Das neue TTBW-Präsidium in der Übersicht

Präsident: Rainer Franke (Gerlingen)
stellvertretender Präsident: Horst Haferkamp (Appenweier)
Vizepräsident Finanzen: Frank Tartsch (Aidlingen)
Vizepräsident Wettkampfsport: Thilo Gibs (Rastatt)
Vizepräsident Jugendsport: Jürgen Häcker (Weingarten)
Vizepräsidentin Öffentlichkeitsarbeit: Jacqueline Pirk (Herrenberg)
Vizepräsident Sportentwicklung: Stefan Schweiß (Hausach)

Links

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DTTB 19.11.2022

DTTB-Bundestag macht Weg frei für die Deutschen Tischtennis-Finals 2024 in Erfurt

Der Bundestag hat das DTTB-Präsidium bei der Vollversammlung am Samstag autorisiert, die endgültige Entscheidung über das viertägige nationale Mega-Event zu treffen, die gleichzeitige Austragung der nationalen Meisterschaften der Damen und Herren, Jugend 15, Jugend 19, Seniorinnen und Senioren sowie Leistungsklassen in der Messe Erfurt. „Die große Zustimmung des Bundestags ist das erhoffte Signal, dass Tischtennis-Deutschland bei den Finals in Erfurt an einem Strang zieht“, sagt DTTB-Chefin Claudia Herweg.
weiterlesen...
DTTB 31.10.2022

Abmahnungen wegen der Nutzung von "Google Fonts"

Achtung, Abmahnung! Nicht nur Firmen sind betroffen, auch Vereine erhalten zurzeit Post vom Anwalt oder auch von Privatpersonen. Gefordert werden zwischen 100 und knapp 400 Euro wegen der dynamischen Einbindung von "Google Fonts" ohne Zustimmung der User. Grund: Verwendet eine Website dieses interaktive Verzeichnis mit über 1.400 Schriftarten in der Form, dass sie nicht lokal, also auf dem eigenen Server, abgespeichert ist, werden beim Aufruf der Homepage ungefragt Daten an die Google-Server übermittelt, von denen "Google Fonts" dann heruntergeladen wird. Auch bei der Einbettung von YouTube-Videos und "Google Maps" ist Vorsicht geboten.
weiterlesen...
DTTB 27.10.2022

Energiekrise: „Sparen ja, aber ein klares Nein zu Hallenschließungen“

Während die Sportvereine in Deutschland noch mit den Nachwirkungen der Corona-Krise zu kämpfen haben, steht bereits die nächste Notsituation bevor: Hallenschließungen aufgrund der Energiekrise.
weiterlesen...
DTTB 01.03.2022

Der DTTB begrüßt Forderungen nach Ausschluss Russlands und Belarus' aus internationaler Sportfamilie

„Russland und Belarus brechen mit dem Angriffskrieg auf die Ukraine das Völkerrecht und verletzen damit auf brutale Weise auch die Gemeinschaft und die Werte des Sports. Dagegen müssen wir als Sportverband ein eindeutiges Zeichen setzen“, sagt DTTB-Präsidentin Claudia Herweg. Update: ETTU-Präsident Igor Levitin ist am Mittwoch von seinem Amt zurückgetreten.
weiterlesen...
EM DTTB 13.11.2021

U21-EM: Meng, Kaufmann und Schreiner kämpfen heute Abend um Medaillen

Fanbo Meng (Fulda-Maberzell), die Böblingerin Annett Kaufmann und Franziska Schreiner (Langstadt) spielen heute Abend bei den U21-Europameisterschaften im belgischen Spa um eine Medaille. Das DTTB-Trio überzeugte mit starken Vorstellungen im Achtelfinale. Seine Hoffnungen auf Edelmetall begraben musste hingegen der Bad Homburger Cedric Meissner.
weiterlesen...
DTTB 27.07.2021

Genesen, geimpft, getest: COVID-19-Schutz- und Handlungskonzept aktualisiert

Der Deutsche Tischtennis-Bund hat sein COVID-19-Schutz- und Handlungskonzept für den Tischtennissport aktualisiert. Wichtigste Neuerung ist der Absatz „Genesen, geimpft, getest“.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum