Anzeige
Zu Nicht-Pandemiezeiten das gewohnte Bild: Gewusel beim vorbildlichen Nachwuchstraining (Foto: SV DJK Kolbermoor)
Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro / Kolbermoor einer von 50 prämiierten Vereinen in Deutschland

Vorbildliche Talentförderung: SV DJK Kolbermoor erhält 'Grünes Band'

MS 13.07.2021

Frankfurt/Kolbermoor. Hohe Auszeichnung für die Tischtennisabteilung des SV DJK Kolbermoor in Bayern. Der Deutsche Mannschaftsmeister der Damen von 2018 erhält das mit einem Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro verbundene 'Grüne Band für vorbildliche Talentförderung 2021'. Die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) prämieren bereits seit 35 Jahren gemeinsam jährlich 50 Sportvereine mit dem Förderpreis „Das Grüne Band“. Er gilt als der wichtigste Preis im deutschen Nachwuchsleistungssport.

"Wir sehen unsere Philosophie mit guter Nachwuchsarbeit wertgeschätzt"

Entsprechend groß war die Freude beim neuen Preisträger. Michael Fuchs, Abteilungsleiter der Sparte Tischtennis mit rund 180 Mitgliedern, davon die Hälfte Kinder und Jugendliche, erklärt: „Wir sind sehr glücklich, dass wir diese besondere Auszeichnung gewinnen konnten und sehen dadurch auch nochmal mehr unsere Arbeit und generell unsere Philosophie mit guter Nachwuchsarbeit als zentraler Basis wertgeschätzt – sowohl für den Breitensportbereich, als auch für den Leistungssport. Diesen Weg werden wir auch in den nächsten Jahren weiter beschreiten. Nach über einem Jahr pandemiebedingter Einschränkungen hoffen wir, so früh wie möglich unseren Kindern und Jugendlichen wieder in vollem Umfang Trainingsmöglichkeiten anbieten zu können. Insbesondere freuen wir uns, wieder in Zusammenarbeit mit den Grundschulen, Schüler*innen für den Tischtennissport zu begeistern.“

SV DJK Kolbermoor: Nachwuchsförderung als Weg zum Erfolg

Für den SV DJK Kolbermoor ist die Auszeichnung mit dem 'Grünen Band' der verdiente Lohn für konsequente Nachwuchsarbeit auf Basis eines langfristig angelegten Konzepts. Seit der Abteilungsgründung 1964 verzeichnet der Verein steigende Mitgliederzahlen, analog dazu wuchs auch die Zahl der Trainer*innen. Die Vielzahl der Erfolge, im Jugend- wie im Erwachsenenbereich, wären ohne kontinuierliche Nachwuchsförderung nicht möglich gewesen. "Insbesondere die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der ersten Damenmannschaft in der Spielzeit 2017/18, zu deren Weg unsere Jugendspielerinnen einen maßgeblichen Beitrag leisteten, führen wir auf die erfolgreiche Umsetzung unseres leistungssportlichen Konzepts zurück", sagt Michael Fuchs nicht ohne Stolz.

Bereits 2020 war der SV sportartintern in die engere Auswahl gerückt. Für die Bayern eine klare Motivation, es erneut zu probieren, wie Abteilungsleiter Fuchs verrät: "Im letzten Jahr haben wir uns für 'das 'Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein' beworben und wurden damals vom DTTB in die Endauswahl der besten drei Vereine gewählt. Diese positive Rückmeldung und die Weiterleitung der Bewerbung an den DOSB durch den DTTB war für uns äußerst motivierend, weshalb wir uns in diesem Jahr erneut beworben haben."

Talentsuche beginnt schon bei den Schnupperkursen

Professionelle Jugendarbeit gehört in Kolbermoor seit vielen Jahren zur Vereinsphilosophie. Unter anderem rekrutiert der Verein seinen Nachwuchs über Schnupperkurse, Schularbeitsgemeinschaften und Ferienfreizeiten. Mit aktuell 19 Übungleiter*innen, darunter zwei Hauptamtliche, engagieren sich die Bayern in der Talentförderung vorbildlich. Jahr für Jahr taucht der Name SV DJK Kolbermoor nicht nur prominent im Damen-Tischtennis, sondern auch im Zusammenhang mit zahlreichen Talenten beiderlei Geschlechts in den Siegerlisten auf Verbands- und Bundesebene und durch die Berufung der Besten in die entsprechenden Auswahlmannschaften auf. Die Talentsichtung und - förderung des SV setzt bereits früh an.

Hochkarätige Jury wählte die 50 Preisträger aus

Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die Gewinnervereine aus zahlreichen Bewerbungen mit qualitativ überzeugenden und innovativen Nachwuchsleistungskonzepten aus. Bewertet werden beispielsweise sportliche Erfolge ebenso wie Kooperationen mit Schulen, die Trainersituation sowie die sozialen und pädagogischen Angebote des Vereins. So hat von Vereinen aus kleineren Gemeinden bis zu großen Startgemeinschaften aus Ballungsgebieten jeder die Chance, „Das Grüne Band“ und die damit verbundene Prämie von je 5.000 Euro zu gewinnen – nach den coronabedingten Einschränkungen eine besonders willkommene Würdigung des Engagements vieler Vereine.

Die Vielfalt des deutschen Leistungssports zeigt sich an den vielen Bewerbungen von Vereinen aus olympischen und nichtolympischen Disziplinen. Neben den etablierten Sportarten wie Fußball, Schwimmen und Tennis werden auch Vereine aus kleineren Sportarten wie Squash und Rollkunstlauf mit dem „Grünen Band“ prämiert. Unter den Siegern von 2021 finden sich auch Vereine aus dem Gehörlosensport und der Para-Leichtathletik. So unterschiedlich die Sportarten sind: Alle Vereine eint ihre hervorragende Nachwuchsarbeit, für die sie die Auszeichnung „Das Grüne Band“ erhalten.

Veronika Rücker: "Wertvolles Signal an die talentierten Athleten"

„Wir sind stolz, dass wir gemeinsam mit der Commerzbank als starken Partner wieder 50 Vereine für ihre herausragende Nachwuchsarbeit belohnen und damit den Vereinssport in Deutschland unterstützen können. 2021 haben sich viele Vereine zum ersten Mal um `Das Grüne Band´ beworben. Das zeigt uns, wie attraktiv und bedeutsam dieser Förderpreis nach wie vor ist. `Das Grüne Band´ ist für uns ein wichtiger Baustein im Nachwuchsleistungssport und damit gerade in diesen schwierigen Zeiten ein wertvolles Signal an die talentierten Athlet*innen“, sagt Veronika Rücker, Jurymitglied des „Grünen Bandes“ und Vorstandsvorsitzende des DOSB.

Preisverleihung im Rahmen der Deutschlandtour wird geprüft

Die Commerzbank und der DOSB möchten auch 2021 die Nachwuchstalente, Trainer*innen und Helfer*innen im Rahmen der geltenden Regeln persönlich für ihre vorbildliche Talentförderung ehren. Aktuell prüfen die Verantwortlichen, inwieweit eine Rückkehr zu Preisverleihungen im Rahmen der Deutschlandtour des „Grünen Bandes“ möglich sein wird und entwickeln ein an die jeweilige Pandemieentwicklung angepasstes Veranstaltungskonzept unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen. „Vereine und das Vereinsleben haben im letzten Jahr sehr unter der Coronapandemie gelitten. Mittlerweile konnte der Vereinssport unter Einschränkungen wieder aufgenommen werden. Um die Vereine und ihre jungen Talente nach dem langen Verzicht auf soziale Kontakte würdevoll zu ehren, versuchen wir als Commerzbank gemeinsam mit dem DOSB, Preisverleihungen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten stattfinden zu lassen,“ betont Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied.

Zur Homepage des SV DJK Kolbermoor

www.dasgrueneband.com

„Das Grüne Band“: Die 50 Preisträger 2021

Baden-Württemberg:

  • ASV Urloffen e.V. – Ringe
  • FZC blau-weiß Philippsburg e.V. – Ju-Jutsu
  • Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V. – Schach
  • SV Mergelstetten – Sportakrobatik
  • Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach e.V. - Turniertanz
  • WSV Isny e.V. – Ski/ Schneesport/ Wintersport

Bayern:

  • SV-DJK Kolbermoor e.V. – Tischtennis
  • Sektion Allgäu-Kempten des Deutschen Alpenvereins e.V. – Sportklettern
  • SV UNSU Karate Mömlingen e.V. – Karate
  • Starbulls Rosenheim e.V. – Eishockey
  • München Rugby Football Club e.V. – Rugby
  • Snowgau Freestyleteam e.V. – Freestyle Snowboard/Ski

Berlin:

  • SC Tegeler Forst e.V. – Leichtathletik
  • PSV Olympia Berlin e.V. – Judo
  • Berliner Turn- und Sportclub e.V. – Wasserspringen
  • 1. VfL Fortuna Marzahn – Rhythmische Sportgymnastik

Brandenburg:

  • Athletik Club Potsdam e.V. – Gewichtheben
  • Potsdamer Yacht Club e.V. – Segeln

Bremen:

  • Eis- und Rollsportverein Bürgerweide Bremen – Rollkunstlaufen

Hamburg:

  • Hamburger-Horner TV von 1905 e.V. – Badminton
  • Hamburger Golf-Club e.V. – Golf

Hessen:

  • Baseball- und Softballverein Bad Homburg Hornets e.V. – Baseball
  • DLRG-Ortsgruppe Eschborn e.V. – Rettungsschwimmen

Mecklenburg-Vorpommern:

  • Schweriner Sportclub e.V. – Volleyball
  • TSG Limbach 1974 e.V. – Triathlon

Niedersachsen:

  • Deutscher Ruder-Club e.V. 1884 Hannover e.V. – Rudern

Nordrhein-Westfalen:

  • Boxzentrum Münster e.V. – Boxen
  • SC Preußen 06 Münster e.V. – Fußball
  • Club Raffelberg e.V. – Hockey
  • Leichtathletik-Club Paderborn e.V. – Leichtathletik
  • Schießsportverein St. Hubertus Elsen e.V. – Sportschießen
  • Startgemeinschaft Essen e.V. – Schwimmen
  • Turnzentrum der Deutschen Sporthochschule Köln e.V. – Geräteturnen
  • TSV Bayer Dormagen – Handball
  • TSV Bayer 04 Leverkusen – Para-Leichtathletik
  • Sportfreunde Dönberg 1927 e.V. – Gehörlosensport
  • Paderborner Squash Club e.V. – Squash
  • SSF Bonn 1905 e.V. – Floorball

Rheinland-Pfalz:

  • Mainzer Turnverein 1817 e.V. – Fechten
  • Taekwondo Axel Müller e.V. – Taekwondo

Sachsen:

  • NINERS Chemnitz e.V – Basketball
  • Eisschnelllaufclub Chemnitz e.V. – Eisschnelllauf
  • Reit- und Voltigierverein Schenkenberg – Voltigieren
  • TC Bad Weißer Hirsch Dresden – Tennis
  • SG Leipziger Verkehrsbetriebe – Kanu-Rennsport

Thüringen:

  • Rennrodelverein Sonneberg/Schalkau e.V. – Rennschlitten
  • Radfahrverein 1990 "Die Löwen" Weimar e.V. – Radsport, Straße und Bahn
  • SV Biberau e.V. – Ski-Nordisch
  • SV Blau-Weiß Auma – Kegeln
  • Tauchclub Chemie Greiz e.V. – Flossenschwimmen / Orientierungstauchen

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Mein Sport 13.09.2021

Breitensportpreis 2021: Bewerbungen bis 15. Januar möglich

Der Breitensportpreis des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) geht mit leichten Modifizierungen in seine nächsten Runden. Die Änderungen betreffen allerdings lediglich den derzeitigen sowie den künftigen Aktionszeitraum, nicht die Preise.
weiterlesen...
Mein Sport Gesundheitssport 09.09.2021

Jung und Parkinson

Teil 3 der kleinen Reihe zu Parkinson und Tischtennis. Kathrin Wersing aus dem westfälischen Münster war 40, als sie die Diagnose bekam. Heute leitet sie eine TT-Gruppe und macht Betroffenen mit einem Podcast Hoffnung. Auch das Fernsehen ist schon auf sie aufmerksam geworden.
weiterlesen...
Mein Sport Gesundheitssport 08.09.2021

"Schrott"-Künstler Gebhardt am Start bei Parkinson-WM

Einer der Teilnehmer an der Parkinson-WM ist Frank Gebhardt aus dem oberfränkischen Oberickelsheim. Als der 51-jährige gelernte Automechaniker vor 13 Jahren die Diagnose Parkinson erhielt, hat er nicht resigniert, sondern seine handwerklichen Fähigkeiten und seine Kreativität zum Anfertigen von Kunstwerken genutzt. Die Besonderheit: Es ist Kunst aus Schrott und banalen Alltagsgegenständen.
weiterlesen...
Mein Sport 07.09.2021

Deutschland-Premiere der Parkinson-WM in Berlin

Ab Donnerstag treffen 150 Spielerinnen und Spieler aus 27 Nationen bei der zweiten Parkinson-WM aufeinander, die ihre Deutschland-Premiere im Horst-Korber-Sportzentrum in Berlin feiert. Gespielt wird in drei Kategorien mit Einzel und Doppel bei Damen und Herren sowie dem Mixed-Wettbewerb. Ums Gewinnen geht es auch, aber eher am Rande
weiterlesen...
Mein Sport 19.07.2021

DOSB mit Soforthilfe für Hochwasser geschädigte Vereine

Der DOSB stellt umgehend eine Soforthilfe von 100.000 Euro als Basishilfe zur Verfügung zu stellen, um von Hochwasserschäden betroffene Vereine zu unterstützen. „Massive Vernichtungen und Beschädigungen von Sport- und Vereinsanlagen bedrohen die bereits durch die Corona-Pandemie geschwächten Vereine nun zusätzlich in ihrer Existenz", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann.
weiterlesen...
Mein Sport 17.06.2021

Olympic Day Run 2021: Beat the day 23/6!

Am 23. Juni wird weltweit der Olympic Day gefeiert. Für Sportdeutschland steht dieses Datum eine ganze Woche bei „Beat the day 23/6" im Fokus.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH