Anzeige
Siegertyp: Dimitrij Ovtcharov (Fotos: Fuhrmann)
Cedric Meissner besiegt die Nummer 15 der Welt / Benno Oehme erneut im Halbfinale

Düsseldorf Masters: Ovtcharov gewinnt Finale gegen Duda

MS 18.04.2021

Düsseldorf. Dimitrij Ovtcharov heißt der Sieger der zweiten Ausgabe des Düsseldorfer Masters 2021. Der Weltranglistenneunte besiegte in einem deutschen Finale die Nummer 41 der Welt, Benedikt Duda. Überraschend das Halbfinale erreichten bei dem stark besetzten Turnier auch die DTTB-Talente Cedric Meissner (Mainz) und Benno Oehme (Fulda-Maberzell). Die Weltklassespieler Liam Pitchford (England) und der verletzte Schwede Kristian Karlsson hingegen blieben im Viertelfinale aus unterschiedlichen Gründen auf der Strecke.

Deutsches Finale geht klar an Ovtcharov

Eine Woche nach dem Triumph des für Borussia Düsseldorf spielenden Schweden Anton Källberg trug sich diesmal Dimitrij Ovtcharov in die Siegerliste der Masters-Serie ein. Der Gewinner des WTT-Contender-Turniers in Katar setzte sich zunächst mit zwei 3:1-Erfolgen gegen die deutschen Nachwuchsspieler Tobias Hippler (Köln) und Cedric Meissner durch, bevor er das Finale gegen den Bergneustädter Benedikt Duda glatt mit 11:8, 12:10 und 11:7 für sich entschied. Der World-Cup-Gewinner von 2017 war von dem Auftritt gegen seinen Nationalmannschaftskollegen angetan: "Ich habe wirklich super gegen Bene gespielt und bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Viele Dinge, die ich trainiert habe, konnte ich ich im Wettkampf auch abrufen. Wir kennen uns natürlich gut und daher wusste ich, dass ich gegen Bene mein bestes Tischtennis abrufen muss -  das ist mir heute geglückt."

Benedikt Duda, der im Viertel- und Halbfinale jeweils in vier Sätzen die Oberhand über Nils Hohmeier (Bad Homburg) und Benno Oehme behalten hatte, war froh, endlich wieder Wettkämpfe bestreiten zu können. Seinem Gegner gratulierte er nach dem Endspiel zu einer tadellosen Leistung: "Ich habe mich heute von Match zu Match gesteigert, aber Dima hat ein superstarkes Finale gespielt. Er hat die entscheidenden Bälle getroffen und deswegen kann ich ihm nur zum Turniersieg gratulieren. Trotzdem bin ich zufrieden mit meiner Leistung. Ich bin froh, endlich wieder einmal Wettkampfpraxis gesammelt zu haben."

Meissner besiegt die Nummer 15 der Welt

Das überraschendste Ergebnis des Turniers aber war fraglos der 3:1-Viertelfinalerfolg von Cedric Meissner über Weltklassespieler Liam Pitchford, der die unverhoffte Niederlage anschließend nicht kommentierten mochte. Zwar wehrte Englands WM-Bronzemedaillengewinner mit der Mannschaft gegen den 20 Jahre alten Jugend-EM-Zweiten im Doppel von 2017 beim 5:11, 10:12, 11:5 und 10:12 im letzten Satz zunächst noch vier Matchbälle in Folge ab, dem Spiel eine Wende geben konnte Pitchford allerdings nicht mehr. Der stark aufspielende Linkshänder Meissner, der anschließend im Halbfinale dem Topfavoriten Ovtcharov immerhin den ersten Satz abkönpfen konnte, freute sich über seinen unerwarteten Erfolg: "Das Spiel lief sehr sehr gut für mich, obwohl ich wegen einer Schulterverletzung in dieser Wochen weniger trainiert habe. Erst im dritten Satz konnte sich Pitchford auf meine Aufschläge einstellen." Zum Sieg Ovtcharovs im Halbfinale meine Meissner: "Dimitrij ist ein noch stärkerer Spieler. Aber der erste Satz war gut und ich hatte viel Spaß in dem Match.“

Benno Oehme erneut im Halbfinale

Wie beim Masters-Auftakt vor einer Woche erreichte Benno Oehme auch diesmal das Halbfinale. Der Fuldaer, der wie der ein Jahr jüngere Meissner in der nächsten Saison das Trikot des TTC OE Bad Homburg tragen wird, hatte zunächst mit einem 3:0-Erfolg im Duell der Talente gegen Kay Stumper seine gute Form bestätigt. Im Viertelfinale gegen Kristian Karlsson lag Oehme dann bereits mit 1:2 nach Sätzen zurück, als Borussia Düsseldorfs zweiter Schwede wegen einer Oberschenkelverletzung das Spiel aufgab. Bei seiner 1:3-Niederlage im Halbfinale gegen Benedikt Duda zeigte Oehme im ersten Satz starkes Tischtennis und wurde anschließend von seinem prominenten Gegner gelobt: "Benno trainiert hart und spielt im Moment wirklich sehr gut. Es war nicht so leicht, wie es das Endergbnis vermuten lässt.“ Benno Oehme resümierte: "Ich habe heute insgesamt ganz gut gespielt, auch schon im ersten Match gegen Kay."

Alle Matches live

Das Düsseldorf Masters, inittiiert von Borussia Düsseldorf und unterstützt vom Deutschen Tischtennis-bund, wird bis Ende Mai an insgesamt sieben Sonntagen im ARAG CenterCourt ausgetragen und mit mehreren Kameras live auf sportdeutschland.tv, im Borussia TV und auf tischtennis.de gestreamt. Zuschauer vor Ort sind aufgrund der Pandemie nicht zugelassen.


Ergebnisse Düsseldorf Masters 2/2021

Finale
Dimitrij Ovtcharov – Benedikt Duda 3:0 (8,10,7)
Halbfinale
Dimitrij Ovtcharov - Cedric Meissner 3:1 (-7,9,8,8)
Benedikt Duda - Benno Oehme 3:1 (-9,0,4,5)
Viertelfinale
Dimitrij Ovtcharov - Tobias Hippler 3:1 (7,-7,8,9)
Liam Pitchford - Cedric Meissner 1:3 (-5,-10,5,-10)
Benedikt Duda - Nils Hohmeier 3:1 (5,3,-7,6)
Kristian Karlsson - Benno Oehme 2:3 (8,-9,4, Aufgabe Karlsson nach drittem Satz wg. Verletzung)
Achtelfinale
Benno Oehme - Kay Stumper 3:0 (4,6,9)

Teilnehmer
Die vier Topgesetzten
1 Dimitrij Ovtcharov GER (Fakel Gazprom Orenburg, RUS)
2 Liam Pitchford ENG (UMMC Ekaterinburg, RUS)
3 Kristian Karlsson SWE (Borussia Düsseldorf)
4 Benedikt Duda GER (TTC Schwalbe Bergneustadt)
Die weiteren Teilnehmer
Tobias Hippler (1. FC Köln)
Nils Hohmeier (TTC OE Bad Homburg)
Benno Oehme (TTC RöhnSprudel Fulda-Maberzell)
Cedric Meissner (FSV Mainz 05)
Kay Stumper (TTC Neu-Ulm)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 13.05.2021

Düsseldorf Masters V: Benedikt Duda, Kanak Jha und der Ansturm der Talente

Nationalspieler Benedikt und US-Star Kanak Jha führen bei der fünften Ausgabe des Düsseldorf Masters das achtköpfige Teilnehmerfeld an.
weiterlesen...
Turniere 10.05.2021

WTT Youth Series: Premiere in Portugal mit 15 DTTB-Talenten

Premiere in Portugal: Erstmals seit Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr wird von Dienstag bis 17. Mai wieder ein internationales Jugendturnier ausgetragen. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ist in Vila Real mit sieben Jungen und acht Mädchen vertreten.
weiterlesen...
Turniere 02.05.2021

Düsseldorf Masters: Erster Titel für Assar / Meissner und Stumper im Rampenlicht

Erstmals trug sich Ägyptens Routinier Omar Assar in die Siegerliste des Düsseldorf Masters ein, doch in das Rampenlicht der vierten Ausgabe 2021 spielten sich mit bemerkenswerten Auftritten zwei DTTB-Talente.
weiterlesen...
Turniere 28.04.2021

Düsseldorf Masters: Qiu, Jha und Assar jagen Ovtcharov

Tischtennis vom Feinsten erwartet die Fans bei der vierten Ausgabe des Düsseldorf Masters 2021. Mit Nationalspieler Dang Qiu, US-Star Kanak Jha und Ägyptens Idol Omar Assar machen gleich drei Weltklassespieler im ARAG CenterCourt Jagd auf Dimitrij Ovtcharov.
weiterlesen...
Turniere 25.04.2021

Düsseldorf Masters: Stumper setzt sich im Finale klar gegen Meissner durch

Kay Stumper heißt der Gewinner der dritten Ausgabe des Düsseldorf Masters 2021.
weiterlesen...
Turniere 21.04.2021

Düsseldorf Masters: Welcher Youngster folgt auf Källberg und Ovtcharov?

Gerieten die beiden ersten Ausgaben des Düsseldorf Masters zu einer Beute der Weltklasseakteure Anton Källberg (Schweden/Borussia Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov, so kommt es beim dritten Turnier am Sonntag ab 10 Uhr zu einem spannenden Titelrennen ausschließlich der starken deutschen Nachwuchsspieler.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH