Alles zu den Weltmeisterschaften: Themen-Vitrine im DTTZ
Für Sammler Angenendt spielen Promis mit Material aus 140 Jahren Tischtennis

Eröffnungsgala: Das Tischtennis-Museums öffnet im DTTZ seine Pforten

SH 09.05.2018

Düsseldorf. Günther Angenendt sammelt seit mehr als 25 Jahren historische Gegenstände aus dem Tischtennissport. Nachdem der Wahl-Bochumer ausgewählte Stücke seines "Mobilen Tischtennis-Museums" seit 1992 bei nationalen und internationalen Großveranstaltungen in Deutschland ausgestellt hat, bekommt ein Teil seiner Exponate nun einen festen Platz: im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düseldorf. Die großen Vitrinen sind zunächst Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften gewidmet, die Ausstellungsstücke werden immer wieder wechseln.

Zur offiziellen Eröffnung am Samstag, 12. Mai, im DTTZ gibt es eine echte Gala, bei der neben einer Ausstellungsführung und audio-visuellen Reise durch die Geschichte des Tischtennissports natürlich auch Tischtennis gespielt wird. Dabei treten junge und ältere prominente Gäste gegen Fans an, die sich ihre Teilnahme für einen guten Zweck ersteigert haben - der Erlös geht an die Organisation "Kinderhilfe Organtransplantation" (KiO), die DTTB-Ehrenpräsidenten Hans Wilhelm Gäb ins Leben gerufen worden ist. Die Bieter spielen eine Stunde lang im Fünf-Minuten-Takt mit wechselnden Prominenten und das mit historischem Schlägermaterial aus 140 Jahren Tischtennis-Geschichte.

An zwei Programmpunkten können spontane Besucher teilhaben:

  • 16:30-17:00 Führung durch das DTTZ-Tischtennis-Museum
  • 17:30-ca. 18:30: TT-Aktion mit Promis und historischen Schlägern aus 140 Tischtennis-Geschichte

 

Die Promis am Samstag sind:

  • Benedikt Duda, Deutscher Meister im Doppel 2018 und aktueller Nationalspieler
  • Steffen Fetzner, Weltmeister im Doppel 1989
  • Eberhard Schöler, WM-Zweiter im Einzel und in der Mannschaft 1969
  • Bernd Raue, vierfacher DDR-Meister im Einzel
  • Marianne Blasberg, Senioren-Weltmeisterin und zehnfache Senioren-Europameisterin in Folge
  • Dieter Lippelt, Senioren-Weltmeister im Einzel, Deutscher Mannschaftsmeister mit dem VfL Osnabrück 1968
  • Rainer Jungblut, ehemaliger Bundesligaspieler der MTG Horst Essen und Bundestrainer der Gehörlosen
  • Monika Otto, mehrfache Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterin mit dem TTC Hagen und Gewinnerin des Deutschlandpokals der Senioren 60 mit der WTTV-Auswahl
  • Rudi Sporrer, Vorsitzender des ITTF-Regel-Komitees und langjähriger Generalsekretär des Österreichischen Tischtennis-Verbands
  • Ana Beja-Pütz, White-Badge-Schiedsrichterin
  • Maurice Mann, ehemaliger WTTV-Auswahlspieler
  • Günther Angenendt, Inhaber des Tischtennis-Museums, ehemaliger Oberligaspieler und A-Lizenz-Trainer

Autogramme, Akkreditierungen, Bälle, Bücher, Grafiken, Pins, Wimpel und Co.

Wer es nicht nach Düsseldorf schafft, kann sich Angenendts Sammlung online ansehen. Der 71-jährige ehemalige Lehrer lädt Interessierte ein, "mit mir alle Welt- und Europameisterschaften, viele nationale und internationale Deutsche Meisterschaften, internationale Großereignisse, Länderspiele und Ranglistenspiele zu besuchen", beschreibt er den aktuellen Umfang seiner Online-Sammlung. "Begleiten Sie einige ausgesuchte Spitzenspieler auf ihrem sportlichen Lebensweg und lernen Sie Deutschlands erfolgreichsten Tischtennis-Verein näher kennen." Auf der Website zu sehen gibt es jede Menge Greifbares: von Autogrammen und Akkreditierungen über Bälle und Bücher, über Grafiken und Pins bis zu Wimpeln.

Von Pingpong und Whiff Whaff bis zur olympischen Sportart: Günther Angenendts "Mobiles Tischtennis-Museum" im Internet

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
DTTZ 07.02.2019

Internat: Kooperationsvereinbarung mit HPG unterzeichnet

Bereits im vergangenen November wurde die Kooperation zwischen dem Lessing-Gymnasium und dem Deutschen Tischtennis-Bund schriftlich fixiert, nun hat der DTTB auch die Zusammenarbeit mit der Hulda-Pankok-Gesamtschule mit einer offiziellen Kooperationsvereinbarung bekräftigt.
weiterlesen...
DTTZ 10.01.2019

TV-Termin: Die KiKA-"Sportmacher" spielen Tischtennis

Folge zwölf der KiKA-Reihe "Die Sportmacher": Die Moderatorinnen Laura Knöll und Susanne Schlüter treten gegen die DTTZ-Internatsmitglieder Yuki Tsutsui und Tobias Slanina an. Weil die Freizeitspielerinnen erwartungsgemäß chancenlos sind, verpassen sie ihren Gegnern von Runde zu Runde mehr Handicaps.
weiterlesen...
DTTZ 30.11.2018

Duale Karriere: DTTB unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit Lessing-Gymnasium

Der DTTB und das Städtische Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg haben in Düsseldorf ihre langjährige Zusammenarbeit schriftlich fixiert. Der zwölftgrößte deutsche Spitzenverband mit seinem Internat am Deutschen Tischtennis-Zentrum und die NRW-Sportschule sind ein Musterbeispiel für funktionierenden Nachwuchsleistungssport und für die Förderung der dualen Karriere.
weiterlesen...
DTTZ 20.11.2018

Willkommen zurück, Christian Süß!

Mit Beginn des neuen Schuljahres gibt es im Trainer-Team des Deutschen Tischtennis-Internats ein neues Gesicht: Ex- Nationalspieler Christian Süß kümmert sich als Honorartrainer um die Schülergruppe des DTTI.
weiterlesen...
DTTZ 31.10.2018

Bund genehmigt alle fünf Bundesstützpunkte

Das DTTZ in Düsseldorf wird bis Ende 2024 anerkannt sein, bevor der nächste Antrag fällig ist. Die Förderung der Stützpunkte in Karlsruhe, Hannover, München und Frankfurt am Main garantiert der Bund zunächst bis zum 31. Dezember 2020.
weiterlesen...
DTTZ 07.03.2018

NRW-Sportausschuss im DTTZ zu Gast

Am vergangenen Dienstag war das Deutsche Tischtennis Zentrum Veranstaltungsort für das höchste sportpolitische Organ des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Einladung der Staatssekretärin Andrea Milz sind 35 Mitglieder des Sportausschusses NRW gefolgt, darunter auch die ehemalige Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH