Pieper, Prause, Hintzsche, Preuß, Hampl (v.l., Foto: Sonja Scholten)
Neue Geräte für den bestehenden Kraftraum in Düsseldorf sowie für den neuen Kraftraum für Para-Tischtennis

Krafträume des Deutschen Tischtennis-Zentrums neu ausgestattet

Sonja Scholten 17.04.2019

Düsseldorf. Gute Nachrichten für die Sportlerinnen und Sportler am Deutschen Tischtennis-Zentrum: Der Olympiastützpunkt NRW/Rhein-Ruhr hat mit Unterstützung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen neue Geräte und Zubehör für den bestehenden Kraftraum am DTTZ in Düsseldorf sowie für den neuen Kraftraum für Para-Tischtennis in der benachbarten Staufenhalle im Wert von über 40.000 Euro bewilligt.

Seit Kurzem ist das Equipment im Einsatz und kommt schon den Damen- und Herren-Nationalteams in der Vorbereitung auf die Individual-Weltmeisterschaften in Budapest (21. bis 28. April) zu Gute, wovon sich zu Wochenbeginn der kommissarische Leiter des OSP Rhein-Ruhr Dr. Sven Pieper und Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche ein Bild vor Ort machen konnten. 

Kraftraum für den Parasport ist für alle nutzbar

Die Gäste versuchten sich zunächst an der speziell für den paralympischen Sport angeschafften Ausrüstung wie den beiden Handbikes oder dem Rudergerät – alles Geräte, die mit Wasserwiderstand funktionieren. Der Kraftraum für den Parasport ist inklusiv nutzbar, für behinderte Aktive und nichtbehinderte, gerade auch für Sportlerinnen und Sportler, die Rehabilitationsmaßnahmen durchlaufen. 

Zusätzlich wurde der bestehende DTTZ-Kraftraum mit ergänzenden Geräten ausgestattet, zum Beispiel einem Fünf-Stationen-Turm, einer weiteren Langhantel-Multi-Presse und einer neuen Beinpresse der Firma Matrix.

Prause: „Training nach den höchsten Standards“ 

Der Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes, Richard Prause, bedankte sich bei OSP-Chef Pieper für dessen Einsatz: „Mit der Neuausstattung kann das Kraft- und Athletiktraining der DTTB-Kaderathleten sowie der Athletinnen und Athleten des Deutschen Behindertensportverbands nach den höchsten Standards erfolgen. Toll, dass die Staatskanzlei und der OSP NRW/Rhein-Ruhr die Anschaffung ermöglicht haben und somit helfen, das DTTZ in jeder Hinsicht topaktuell zu halten.“

Der OSP NRW/Rhein-Ruhr hatte vor zwei Jahren bereits das CryoSpa-Kältebecken im DTTZ finanziert, mit dem Spielerinnen und Spieler noch effektiver von den Trainings- und Wettkampfbelastungen regenerieren können.

Alles zum DTTZ auf tischtennis.de

Zur Homepage des Olympiastützpunkts NRW/Rhein-Ruhr

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 17.07.2019

Ovtcharov, Franziska und Han: In der T2-Höhle um 500.000 Dollar

Lust auf Tischtennis der etwas anderen Art? Dann könnten Sie in den nächsten Tagen auf Ihre Kosten kommen. Von Donnerstag bis Sonntag feiert die innovative Turnierserie T2 nach eineinhalbjähriger Pause ihr Comeback und spielt in Malaysia um ein Preisgeld von 500.000 Dollar. Im elitären Starterfeld stehen die deutschen Stars Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Han Ying.
weiterlesen...
World Tour 14.07.2019

Franziska verliert Siebensatz-Drama gegen die Nr. 1 der Welt, aber gewinnt Chinas Respekt

Der Siegeszug von Patrick Franziskas bei den Australian Open ist nach einem an Dramatik und Klasse nicht zu überbietenden Halbfinale beendet. Der Saarbrücker unterlag dem Weltranglistenersten Xu Xin (China) in einem spektakulären Siebensatz-Thriller nach Matchball mit 10:12 im Entscheidungssatz.
weiterlesen...
Jugend-EM 11.07.2019

Jugend-EM: Die Golden Girls aus Ostrava

Anastasia Bondareva sank zu Boden und hielt sich die Hände vor das Gesicht. Was war passiert? Nichts schlimmes, denn soeben hatte die Mädchen-Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) bei den 62. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava überraschend das Endspiel gegen Russland mit 3:2 siegreich beendet und damit die Goldmedaille gewonnen. Laura Tiefenbrunner, Yuki Tsutsui, Sophia Klee und Franziska Schreiner stürmten die Box, um „Bond“ zu beglückwünschen. Nur wenige Meter dahinter eilte Bundestrainerin Dana Weber herbei. Das Sextett lag sich in den Armen. Es flossen Tränen. Emotionen pur nach einem grandiosen Drei-Stunden-Krimi.
weiterlesen...
Jugend-EM 10.07.2019

Jugend-EM: Deutsche Medaillenflut in den Team-Wettbewerben

Deutscher Jubel bei den 62. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava. Die vier Teams haben sich durch Erfolge im Viertelfinale für die Vorschlussrunde qualifiziert. Durch den Sprung unter die letzten Vier werden alle 18 Talente am 17. Juli mit mindestens einer Medaille im Gepäck den Heimflug antreten. Den Jungen und Mädchen fehlt nur noch ein Sieg zur Qualifikation für die Jugend-Weltmeisterschaften in Bangkok (Thailand).
weiterlesen...
Ranglisten 02.07.2019

Weltrangliste im Juli: Boll auf Platz acht, Solja beste Deutsche

Japan Open, Hong Kong Open und European Games - im Juni wurde international viel Tischtennis gespielt. In der neuen Juli-Weltrangliste des Tischtennis-Weltverbandes ITTF ist Timo Boll die Nummer Acht der Welt. Han Ying profitiert vom guten Abschneiden bei den European Games und ist wieder die Nummer Zwei im deutschen Damen-Team.
weiterlesen...
European Games 29.06.2019

Minsk-Mission erfüllt: DTTB-Herren gewinnen Finale gegen Schweden

Nach den Damen haben auch Deutschlands Herren den Team-Wettbewerb bei den European Games gewonnen, Gold und damit die Direkt-Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 geholt. Gegen den WM-Dritten Schweden gab es für den amtierenden Mannschafts-Europameister einen 3:0-Erfolg.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH