Pieper, Prause, Hintzsche, Preuß, Hampl (v.l., Foto: Sonja Scholten)
Neue Geräte für den bestehenden Kraftraum in Düsseldorf sowie für den neuen Kraftraum für Para-Tischtennis

Krafträume des Deutschen Tischtennis-Zentrums neu ausgestattet

Sonja Scholten 17.04.2019

Düsseldorf. Gute Nachrichten für die Sportlerinnen und Sportler am Deutschen Tischtennis-Zentrum: Der Olympiastützpunkt NRW/Rhein-Ruhr hat mit Unterstützung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen neue Geräte und Zubehör für den bestehenden Kraftraum am DTTZ in Düsseldorf sowie für den neuen Kraftraum für Para-Tischtennis in der benachbarten Staufenhalle im Wert von über 40.000 Euro bewilligt.

Seit Kurzem ist das Equipment im Einsatz und kommt schon den Damen- und Herren-Nationalteams in der Vorbereitung auf die Individual-Weltmeisterschaften in Budapest (21. bis 28. April) zu Gute, wovon sich zu Wochenbeginn der kommissarische Leiter des OSP Rhein-Ruhr Dr. Sven Pieper und Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche ein Bild vor Ort machen konnten. 

Kraftraum für den Parasport ist für alle nutzbar

Die Gäste versuchten sich zunächst an der speziell für den paralympischen Sport angeschafften Ausrüstung wie den beiden Handbikes oder dem Rudergerät – alles Geräte, die mit Wasserwiderstand funktionieren. Der Kraftraum für den Parasport ist inklusiv nutzbar, für behinderte Aktive und nichtbehinderte, gerade auch für Sportlerinnen und Sportler, die Rehabilitationsmaßnahmen durchlaufen. 

Zusätzlich wurde der bestehende DTTZ-Kraftraum mit ergänzenden Geräten ausgestattet, zum Beispiel einem Fünf-Stationen-Turm, einer weiteren Langhantel-Multi-Presse und einer neuen Beinpresse der Firma Matrix.

Prause: „Training nach den höchsten Standards“ 

Der Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes, Richard Prause, bedankte sich bei OSP-Chef Pieper für dessen Einsatz: „Mit der Neuausstattung kann das Kraft- und Athletiktraining der DTTB-Kaderathleten sowie der Athletinnen und Athleten des Deutschen Behindertensportverbands nach den höchsten Standards erfolgen. Toll, dass die Staatskanzlei und der OSP NRW/Rhein-Ruhr die Anschaffung ermöglicht haben und somit helfen, das DTTZ in jeder Hinsicht topaktuell zu halten.“

Der OSP NRW/Rhein-Ruhr hatte vor zwei Jahren bereits das CryoSpa-Kältebecken im DTTZ finanziert, mit dem Spielerinnen und Spieler noch effektiver von den Trainings- und Wettkampfbelastungen regenerieren können.

Alles zum DTTZ auf tischtennis.de

Zur Homepage des Olympiastützpunkts NRW/Rhein-Ruhr

weitere Artikel aus der Rubrik
DTTZ 18.02.2021

Neu im DTTI: Jele Stortz und Lleyton Ullmann

Seit 2006 ist Düsseldorf das DTTZ die sportliche Schaltzentrale des DTTB. In das DTTZ integriert ist das Deutsche Tischtennis-Internat (DTTI), das nun mit Jele Stortz und Lleyton Ullmann zwei Neuzugänge bekam.
weiterlesen...
Final Four 05.01.2021

Finale der Favoriten? Berlin und Kolbermoor haben den Pokalsieg im Visier

Am Sonntag steigt in Berlin mit dem Final Four der Damen-Pokalmeisterschaften traditionell das neue Tischtennisjahr. Der sechsfache Pokalsieger ttc berlin eastside und der Titelträger aus dem Jahr 2019 SV DJK Kolbermoor sind die Favoriten. Mit dem TSV Schwabhausen und dem ESV Weil warten in den Halbfinals jedoch zwei Underdogs mit Selbstvertrauen. Das Final Four beginnt um 10 Uhr, Zuschauer sind nicht zugelassen, aber alle drei Spiele werden im Livestream auf www.tischtennis.de und www.sportdeutschland.tv übertragen.
weiterlesen...
WM 21.09.2020

Bewerbung um die WM 2023: Die Kanzlerin als i-Tüpfelchen

Am Montag haben sich DTTB und Sportstadt Düsseldorf der Tischtennis-Welt präsentiert. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel setzte sich ein. Mitbewerber ist das südafrikanische Durban. Abgestimmt wird am 28. September.
weiterlesen...
Topsport 01.07.2020

Schöpp übergibt 2021 nach Olympia an Boros

Nach den Olympischen Spielen in Tokio, die wegen der COVID-19-Pandemie ins Jahr 2021 verlegt wurden, wird Tamara Boros das Amt der Damen-Bundestrainerin von Jie Schöpp übernehmen. Schöpps Aufgabe ab Herbst 2021 wird sein, gemeinsam mit Nachwuchs-Bundestrainerkollegin Lara Broich den weiblichen Nachwuchs in die Zukunft zu führen. Sie übernimmt den U15-Bereich, Broich wird für die U18-Spielerinnen zuständig sein.
weiterlesen...
Personalie 15.06.2020

Chris Pfeiffer wird neuer Bundestrainer Jungen 15

Das Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) erhält Verstärkung. Ab dem 1. Juli ergänzt Chris Pfeiffer die Trainerriege des DTTB. Der bisherige Cheftrainer des TTC Zugbrücke Grenzau wird im Nachwuchsbereich für die Altersklasse Jungen 15 verantwortlich sein.
weiterlesen...
DTTZ 01.05.2020

Benno und Yuki - allein im DTTI: Viel Lernen, null Training

Fünf Wochen lang sorgte Covid-19 für absoluten Stillstand. Seit dem 20. April ist nun aber wieder Leben in das Deutsche Tischtennis-Internat (DTTI) in Düsseldorf eingekehrt. Mit Benno Oehme und Yuki Tsutsui kehrten zunächst die beiden volljährigen der insgesamt zehn DTTI-Schüler wieder in die im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) im Stadtteil Grafenberg untergebrachte Einrichtung zurück. Gelernt werden darf, trainiert werden hingegen nicht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH