Anzeige
Der EM-Zweite Lukas Wang (Foto: ETTU)
Deutschland holt bei der U13-EM Gold mit der Mannschaft und Silber im Einzel

U13-EM: Glänzende Silbermedaille im Einzel für Lukas Wang

MS 26.05.2024

Bukarest. Lukas Wang hat bei den U13-Europameisterschaften im Einzel eine glänzende Silbermedaille gewonnen. Einen Tag nach dem Titelgewinn mit der DTTB-Auswahl sicherte sich der Saarbrücker zum Abschluss der EM in Rumänien sein zweites Edelmetall. Für die übrigen deutschen Talente war spätestens im Einzel-Achtelfinale Schluss. Das Mixed Anna Walter/Tien Nghia Phong unterlag im Viertelfinale.

Lukas Wang nimmt zwei Medaillen mit nach Hause

Bei den ersten offiziellen U13-Europameisterschaften im Vorjahr in Zagreb hatte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) dreimal Bronze geholt: im Teamwettbewerb sowie durch Josi Neumann und das Mixed Neumann/Lukas Wang. Aus Bukarest nehmen die DTTB-Talente diesmal durch ihren gestrigen Sieg im Teamfinale über Spanien und heute durch Lukas Wang einmal Gold und einmal Silber mit nach Hause zurück.

Der Saarländer Lukas Wang, der ein beeindruckendes Turnier spielte, fand erst im Finale seinen Meister. Im Endspiel unterlag der Rechtshänder dem Türken Gorkem Ocal, der zuvor bereits Europameister im Mixed geworden war, mit 10:12, 7:11, 11:5 und 2:11. Das deutsche Nachwuchstalent hatte auf dem Weg in das Endspiel den Spanier Ladimir Mayorov (3:1) und im Viertelfinale Lokalmatador Alexandru Pop (3:2) auf Distanz gehalten. 

Der frischgebackene Silbermedaillengewinner spielt auf der Nachwuchsebene für den 1. FC Saarbrücken-TT und gleichzeitig in der Herren-Regionalliga für die TTF Illtal. Lukas Wang ist der Sohn von Zhi Wang, dem Trainer des Champions-League-Siegers 1. FC Saarbrücken-TT. Seine Schwester Lisa gehört wie Lukas zum U15-Aufgebot des Deutschen Tischtennis-Bundes für die Jugend-Europameisterschaften in Malmö im Juli.

Endstation Achtelfinale für Jia, Walter und Phong

Nachdem dem frühzeitigen Ausscheiden von Jeffrey Wei und Kira Aeberhard (gegen die spätere Europameisterin Siri Benjegard) bedeutete am Sonntag für drei DTTB-Talente das Achtelfinale des Einzelwettbewerbs die Endstation. Das Trio unterlag Kontrahenten aus Frankreich: Amelie Guzi Jia musste der Silbermedaillengewinnerin Eva Lam zu einem knappen 3:1-Erfolg gratulieren, Anna Walter unterlag Albane Rochut nur hauchdünn mit 8:11 im Entscheidungssatz und Tien Nghia Phong kassierte trotz zweier umkämpfter Sätze eine 0:3-Niederlage gegen den späteren Halbfinalisten Quentin Sandona. Auch im gemeinsamen Mixed erfüllten sich für Anna Walter und Tien Nghia Phong die Medaillenhoffnungen nicht. Nach starken Leistungen im Teamwettbewerb und in den ersten Runden stand das starke Duo im Viertelfinale gegen die Rumänen Nadalia Ionascu/Alexandru Pop auf verlorenem Posten. 

Jie Schöpp, die Bundestrainerin der U15-Mädchen, zog für die Nachwuchstalente des DTTB geschlechterübergreifend ein sehr positives EM-Fazit: "Lukas hat zwar heute das Finale verloren, aber er hat vor allem im dritten Satz auch diesmal wieder sein großes Potential gezeigt. Diese EM war für die Mädchen und Jungen eine sehr wertvolle Erfahrung, die ihnen bei ihrer weiteren Entwicklung helfen wird. Leider sind heute im Einzel nicht alle im Achtelfinale weitergekommen, obwohl teilweise Chancen vorhanden waren. Aber man hat den Kindern deutlich auch die vielen Spiele in den EM-Tagen angemerkt, das hat bei allen Kraft gekostet. Mädchen und Jungen haben hier in Bukarest ein tolles Team gebildet. Auch die, die nicht gespielt haben, haben die Mannschaft sehr gut unterstützt."

Die Ergebnisse des Sonntags (Auszug)

Jungen-Einzel, Finale
Lukas Wang - Gorkem Ocal TUR 1:3 (-10,-7,5,-2)
Halbfinale
Lukas Wang - Ladimir Mayorov ESP 3:1 (-3,7,6,3)
Gorkem Ocal TUR - Quentin Sandona FRA 3:1 (9,-6,4,4)
Viertelfinale
Lukas Wang - Alexandru Pop ROU 3:2 (7,-3,5,-5,6)
Achtelfinale
Lukas Wang - Kuzey Gundogdu TUR 3:0 (4,6,1)
Tien Nghia Phong - Quentin Sandona FRA 0:3 (-9,-12,-6)

Mädchen-Einzel,
Finale

Siri Benjegard SWE - Eva Lam FRA 3:2 (-5,-6,4,9,8)
Achtelfinale
Anna Walter - Albane Rochut FRA 2:3 (-9,6,8,-8,-8)
Amelie Guzi Jia - Eva Lam FRA 1:3 (-7,9,-12,-8)

Gemischtes Doppel, Finale
Ela Su Yönter/Gorkem Ocal TUR - Laura Marsickova(Ondrej Moravek 3:2 (-7,3,11,-6,5)
Viertelfinale
Anna Walter/Tien Nghia Phong - Nadalia Ionascu/Alexandru Pop ROU 1:3 (5,-7,-5,-9)

Jungen-Einzel, Trostrunde, beste 32
Jeffrey Wei - Branko Dragoljovic SRB 3:2 (-8,-8,8,8,9)
Achtelfinale
Jeffrey Wei - Apostolos Vatsaklis GRE 3:0 (10,8,4)
Viertelfinale
Jeffrey Wei - Ryan Goodier ENG 0:3 (-8,-6,-9)

Das Aufgebot des DTTB in Bukarest

Mädchen
Kira Aeberhard (TTF Oberzeuzheim), Amelie Jia (TSV Langstadt), Anna Walter (MTV Ingolstadt)
Jungen
Tien Nghia Phong (TTC Weinheim), Lukas Wang (1. FC Saarbrücken-TT/TTF Illtal), Jeffrey Wei (TuS Germania Schnelsen)
Trainer
Jie Schöpp (Bundestrainerin NK 2, weiblich/U15), Frank Schönemeier (Bundestraine NK 2, männlich/U15)

Links

Alle Ergebnisse auf der ETTU-Webseite

weitere Artikel aus der Rubrik
Jugend-EM 20.07.2024

Deutsche Jugend-Talente wahren Medaillenchancen im Einzel, vier Doppel im Viertelfinale

Auch der Freitag stand bei der Jugend-EM im schwedischen Malmö wieder im Zeichen der Tischtenniskämpfe im Einzel und Doppel. Über ein Dutzend Spielerinnen und Spieler sind am Samstag im Einzel noch aktiv, vorbei ist das Turnier in dieser Konkurrenz für Matej Haspel, Josi Neumann, Eireen Kalaitzidiou, Lena Gottschlich, Mia Griesel, Lleyton Ullmann und Lukas Wang.
weiterlesen...
Jugend-EM 19.07.2024

JEM: Die Spiele der Deutschen am Samstag

Mit dem Samstag startet die Jugend-EM in die heiße Phase. 15 Spielerinnen und Spieler aus Deutschland sind am Samstag im Einzel noch aktiv, vorbei ist das Turnier in dieser Konkurrenz für Matej Haspel, Josi Neumann, Eireen Kalaitzidiou , Mia Griesel und Lleyton Ullmann.
weiterlesen...
Jugend-EM 17.07.2024

JEM: 19 Siege zum Auftakt der Einzelkonkurrenzen

Bei den 66. Jugend-Europameisterschaften in Malmö begann am heutigen Mittwoch die fünftägige Individual-EM.
weiterlesen...
Jugend-EM 16.07.2024

JEM in Malmö: U15-Mädchen verteidigen Titel, U19-Jungs mit Silbermedaille

Die neuen und alten U15-Europameisterinnen kommen aus Deutschland. Einen nahezu perfekten Team-Wettbewerb krönen Koharu Itagaki, Josephina Neumann, Lisa Wang und Bao Chau Elisa Nguyen mit einer Goldmedaille. Die U19-Jungs unterliegen im Finale starken Rumänen und sichern damit die Silbermedaille bei der Jugend-EM im schwedischen Malmö.
weiterlesen...
Jugend-EM 16.07.2024

JEM: Die Endspiele der Deutschen am Dienstag

Das deutsche Jungen-19-Quintett steht am Dienstag im Endspiel Rumänien gegenüber. Die bislang fehlerlose Mädchen-15-Mannschaft bekommt es mit Polen zu tun. Die Finals in allen vier Altersklassen der 66. Jugend-Europameisterschaften in Malmö werden um 17.30 Uhr ausgetragen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum