Anzeige
Fanbo Meng mit starker Leistung (Foto: WTT)
Auch Ruwen Filus und Yuan Wan erreichen Runde der besten 16 | Wan/Meissner spielen um Medaille

WTT Contender: Meng besiegt Geraldo und fordert im Achtelfinale Lin Yun-Ju heraus

MS 15.09.2022

Almaty. Nach guten Leistungen am ersten Hauptrundentag wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Freitag beim WTT Contender in Almaty durch Ruwen Filus, Fanbo Meng und Yuan Wan im Achtelfinale der Einzel-Wettbewerbe vertreten sein. Yuan Wan spielt außerdem zudem zusammen mit Cedric Meissner im Mixed um den Einzug in das Halbfinale. 

Fanbo Meng besiegt Geraldo: "Dieser Erfolg war wichtig für meinen Kopf"

Vor allem Fanbo Meng beendete den ersten Hauptrundentag in Almaty hoch zufrieden. Der Hesse, der wie Filus in Diensten des TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell steht, beeindruckte im Linkshänder-Duell gegen den Portugiesen Joao Geraldo mit einer starken Vorstellung. Beim 12:10, 4:11, 9:11, 13:11 und 11:9 musste der 21-Jährige im vierten Durchgang zwar zwei Matchbälle des Weltranglisten-46. abwehren, durfte sich anschließend jedoch über einen insgesamt verdienten Sieg freuen: "Ich bin sehr glücklich, mit Geraldo einen Spieler bezwungen zu haben, der unter den Top 50 rangiert. Ich hatte einen guten Start, bin jedoch in einem sehr ausgeglichenen Spiel mit 1:2 in Rückstand geraten und hatte im vierten Satz plötzlich sogar zwei Matchbälle gegen mich. Irgendwie habe ich diese aber abwehren können, einen davon etwas glücklich mit einem Netzroller." Im fünften Durchgang hatte Meng stets Oberwasser, auch wenn der Vorsprung am Ende noch einmal dahinschmolz: "Den Entscheidungssatz habe ich bis 8:4 klar dominiert, bevor Geraldo mich mit einigen risikoreichen Harikiri-Bällen etwa aus dem Konzept brachte und es noch einmal eng wurde. Ich freue mich jedenfalls riesig über diesen Sieg, denn ich hatte schon länger keine wichtigen Spiele mehr knapp gewonnen. Dieser Erfolg war wichtig für meinen Kopf."

Im Achtelfinale trifft der für die WM in Chengdu nominierte Meng, aktuell die Nummer 101 des ITTF-Rankings, erstmals in seiner Karriere auf den an Position eins gestzten Weltranglistensiebten Lin Yun-Ju, der heute keine Mühe mit dem Franzosen Can Akkuzu hatte. Fanbo Meng weiß, dass er gegen Taiwans Superstar als krasser Außenseiter an den Tisch geht: "Ich werde das Spiel auf jeden Fall genießen, auch wenn die Chancen vielleicht nur 10:90 oder 20:80 stehen. Ich werde mich aber auf jeden Fall heftig wehren und werde mal schauen, was geht."

Ruwen Filus setzt auf sein Steigerungspotential

Fuldas Abwehrass Ruwen Filus, in Kasachstan an Position sieben gesetzt, hatte heute keinerlei Mühe mit dem als Außenseiter angetretenen Lokalmatador Denis Zholudev. Dafür allerdings dürfte im Achtelfinale die Hürde für den Weltranglisten-33. umso höher werden. Immerhin trägt Sai Linwei, der nächste Gegner des Mixed-Europameisters von 2018, das Trikot der chinesischen Nationalmannschaft. Mangels seltener internationaler Auftritte wird der 22 Jahre alte Asiate aktuell zwar nur auf Position 211 der Weltrangliste notiert. In der Qualifikation allerdings agierte Sai jedoch souverän und besiegte anschließend in der ersten Hauptrunde den Weltranglisten-73. Marcelo Aguirre (Paraguay), der in allen drei Sätzen chancenlos blieb. Für Ruwen Filus ist der Spieler aus dem Reich der Mitte bislang ein unbeschriebenes Blatt: "Ich kenne ihn noch nicht. Aber er hat sich in der Qualifikation und in der ersten Runde klar durchgesetzt. Ich gehe davon aus, dass es ein sehr schweres Spiel wird. Mein erstes Match lief nach dem langen Flug und der Zeitumstellung heute noch nicht so rund wie erhofft, ich bin auch etwas nervös gewesen. Es ist auf jeden Fall noch Steigerungspotential vorhanden für morgen und ich werden versuchen, im Achtelfinale ein gutes Match abzuliefern."

Yuan Wan in zwei Wettbewerben erfolgreich

In einer Konkurrenz greift Deutschland am Freitag bereits nach einer Medaille. Im Mixed-Wettbewerb besiegten die Deutschen Meister Yuan Wan/Cedric Meissner das schwedische Duo mit dem ehemaligen WM-Zweiten Mattias Falck und dessen Partnerin Christina Källberg. Gegner im Medaillen-Match sind nun die Rumänen Adina Diaconu/Cristian Pletea.

Im Doppel kassierte die Weinheimerin Yuan Wan zwar zusammen mit der Französin Pauline Chasselin eine Achtelfinal-Niederlage gegen die Schwedinnen Källberg/Linda Bergström, dafür jedoch erfüllte die 25 Jahre alte Weinheimerim in der ersten Einzelrunde souverän die Erwartungen. Sie besiegte ungefährdet in drei Sätzen Kasachstans Lokalmatadorin Zauresh Akasheva, bekommt es nun am Freitag im Achtelfinale allerdings mit der Chinesin Wu Yangchen zu tun, die in Runde eins keine Mühe mit der Südkoreanerin Shin Yubin hatte.

Die Spiele der Deutschen am Freitag
Mixed, Viertelfinale
Yuan Wan/Cedric Meissner - Adina Diaconu/Cristian Pletea ROU 1:3 (8,-9,-11,-9)
Damen-Einzel, Achtelfinale
Yuan Wan - Wu Yangchen CHN 1:3 (-6,6,-8,-5)
Herren-Einzel, Achtelfinale
Fanbo Meng - Lin Yun-Ju TPE 0:3 (-8,-8,-8)
Ruwen Filus - Sai Linwei CHN 3:1 (-10,6,6,7)

Die Ergebnisse der Deutschen am Donnerstag
Damen-Doppel, Achtelfinale

Yuan Wan/Pauline Chasselin FRA - Christina Källberg/Linda Bergström SWE 0:3 (-7,-6,-9)
Mixed, Achtelfinale
Yuan Wan/Cedric Meissner - Christina Källberg/Mattias Falck SWE 3:1 (-10,6,9,8)
Herren-Einzel, 1. Runde (beste 32)
Fanbo Meng - Joao Geraldo POR 3:2 (10,-4,-9,11,9)
Ruwen Filus - Denis Zholudev KAZ 3:0 (6,6,8)
Damen-Einzel, 1. Runde (beste 32)
Yuan Wan - Zauresh Akasheva KAZ 3:0 (11,5,4)
 

Links zu den Ergebnissen und Auslosungen

WTT Contender Almaty
Streaming auf XYZ-Sports (Tisch 1, ab 15. September)
WTT-Streaming auf Youtube (Tische 2, 3 und 4)
Zur Homepage von WTT

Das DTTB-Aufgebot in Almaty
Herren-Einzel: Ruwen Filus, Fanbo Meng; Qualifikation: Cedric Meissner
Damen-Einzel: Yuan Wan
Damen-Doppel: Yuan Wan / Pauline Chasselin FRA
Mixed: Yuan Wan/Cedric Meissner

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus will im Finale gegen Lin Yun-Ju weiter Vollgas geben

Damit hatte er zuvor selbst nicht gerechnet: Fuldas Abwehrass Ruwen Filus hat das Endspiel des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Almaty (Kasachstan) erreicht.
weiterlesen...
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus spielt nach Sieg über Källberg um den Einzug ins Finale

Ruwen Filus steht im Halbfinale des WTT Contender in Almaty (Kasachstan). Nach seinem überraschenden Erfolg über den Schweden Anton Källberg kämpft das Fuldaer Abwehrass nun um 15.45 Uhr deutscher Zeit gegen den Japaner Hiroto Shinozuka um den Einzug in das Finale.
weiterlesen...
World Tour 16.09.2022

WTT Contender: Ruwen Filus erreicht in Almaty das Viertelfinale

Ruwen Filus hat beim WTT Contender in Almaty das Viertelfinale erreicht. Das Fuldaer Abwehrass spielt nun am Samstag um 8 Uhr gegen den Schweden Anton Källberg um den Einzug in das Halbfinale.
weiterlesen...
World Tour 14.09.2022

WTT: Fanbo Meng startet gegen Joao Geraldo

Mit drei deutschen Spielern wird der DTTB im Hauptfeld des WTT Contender in Almaty vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2022

WTT Contender: Vier DTTB-Asse in Almaty am Start

Mit nur einem kleinen Aufgebot reist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zum WTT Contender nach Almaty.
weiterlesen...
World Tour 09.09.2022

WTT Contender: Nina Mittelham unterliegt Chen Xingtong im Viertelfinale

Als letzte Vertreterin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ist Nina Mittelham im Viertelfinale des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Maskat ausgeschieden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum