Anzeige
Ruwen Filus (Foto: WTT)
Yuan Wan und Fanbo Meng im Achtelfinale ausgeschieden / Mixed verpasst Medaille

WTT Contender: Ruwen Filus erreicht in Almaty das Viertelfinale

MS 16.09.2022

Almaty. Ruwen Filus hat beim WTT Contender in Almaty das Viertelfinale erreicht. Das Fuldaer Abwehrass spielt nun am Samstag um 8 Uhr gegen den Schweden Anton Källberg um den Einzug in das Halbfinale. Für Fanbo Meng und Yuan Wan bedeutete trotz ansprechender Leistungen hingegen das Achtelfinale die Endstation.

Ruwen Filus bezwingt Chinas Sai Linwei

Mit einer guten Vorstellung hat sich der Fudaer Ruwen Filus in Kasachstan in die Runde der besten Acht gespielt. Das an Position sieben gesetzte Abwehrass beherrschte nach knapp verlorenem Auftaktdurchgang den 22 Jahre alten Chinesen Sai Linwei in den drei Folgesätzen mit 11:6, 11:6 und 11:7, war aber mit seiner Leistung nicht wirklich zufrieden: "Ich bin froh, das Spiel gewonnen zu haben und jetzt im Viertelfinale zu stehen. Ich habe mich zwar gesteigert gegenüber gestern, aber das war heute immer noch nicht mein bestes Tischtennis. Da ist noch deutlich Luft nach oben." Filus, der gestern zum Turnierauftakt Lokalmatador Denis Zholudev mit 3:0 bezwang, spielt nun am Samstag um acht Uhr deutscher Zeit gegen den Schweden Anton Källberg um den Einzug in das Halbfinale. Der mehrfache Mannschafs-Europameister weiß um die Schwere der Aufgabe, denn in den bisherigen Aufeinandertreffen setzte sich zumeist der Skandinavier durch: "Gegen Anton ist es selbst in Topform für mich schwer. Ich muss mich also in jedem Fall erheblich steigern, um mir eine kleine Chance zu erarbeiten."

Fanbo Meng leistet Lin Yun-Ju heftige Gegenwehr

Nach seinem starken Auftritt gestern gegen Portugals Weltranglisten-46. Joao Geraldo konnte Fanbo Meng das Ausscheiden im Achtelfinale nicht verhindern. Der Hesse, der wie Filus in Diensten des TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell steht, überzeugte dennoch in seinem ersten Aufeinandertreffen mit dem Weltranglistensiebten Lin Yun-Ju. Beim 8:11, 8:11 und 8:11 hatte der 21 Jahre alte Deutsche in dem Linkshänder-Duell überraschend wenig Mühe mit den fintenreichen Auf- und Rückschlägen des taiwanesischen Superstars und brachte Lin ein ums andere Mal in Verlegenheit. Der erstmals zum WM-Aufgebot des DTTB gehörende Fanbo Meng war insgesamt zufrieden mit seiner Leistung: "Es war ein gutes Spiel, in dem ich meine Chancen gegen einen Top-Ten-Spieler hatte. Es ist mir gelungen, ihn einige Male zu überraschen. Aber leider habe ich in einigen Phasen eben auch genau jene zwei, drei Bälle liegengelassen, die man sich am Ende des Tages gegen einen Spieler dieser Ausnahmeklasse nicht erlauben darf. Insgesamt bin ich aber mit meinem Spiel heute und natürlich auch gestern mit meinem Sieg über Geraldo sehr zufrieden. Das Spiel gegen Lin hat mich auf jeden Fall weitergebracht. Gegen solche Topspieler erkennt man einfach noch besser, wo die eigenen Schwächen liegen. Darauf kann ich jetzt aufbauen und hoffe, mich weiter verbessern zu können, damit ich ihn vielleicht in ein bis zwei Jahren noch mehr ärgern kann."

Yuan Wan im Einzel und Mixed ausgeschieden

Auch für Yuan Wan ist mit dem Achtelfinale das Turnier beendet. Die Weinheimerin unterlag der Chinesin Wu Yangchen mit 6:11, 11:6, 8:11 und 6:11. Im Mixed-Wettbewerb verpasste Wan außerdem mit ihrem Partner Cedric Meissner (Bad Homburg) den Einzug in das Halbfinale knapp. Die Deutschen Meister, die gestern das schwedische Duo mit dem ehemaligen WM-Zweiten Mattias Falck und dessen Partnerin Christina Källberg besiegen konnten, unterlagen denkbar den Rumänen Adina Diaconu/Cristian Pletea mit 1:3. Yuan Wan sagte nach ihrem Ausscheiden: "Es war im Einzel und im Mixed mehr drin. Ich habe gut gespielt, aber Wu war aber heute etwas besser als ich und hat sich im Spiel auch nochmal gesteigert. Die Niederlage im Mixed allerdings war wirklich sehr schade. Wir hatten gute Chancen, die wir leider nicht genutzt haben."

Samstag
Herren-Einzel, Viertelfinale

08.00 Uhr: Ruwen Filus - Anton Källberg SWE Tisch 2

Die Ergebnisse der Deutschen am Freitag
Mixed, Viertelfinale
Yuan Wan/Cedric Meissner - Adina Diaconu/Cristian Pletea ROU 1:3 (8,-9,-11,-9)
Damen-Einzel, Achtelfinale
Yuan Wan - Wu Yangchen CHN 1:3 (-6,6,-8,-5)
Herren-Einzel, Achtelfinale
Fanbo Meng - Lin Yun-Ju TPE 0:3 (-8,-8,-8)
Ruwen Filus - Sai Linwei CHN 3:1 (-10,6,6,7)
 

Links zu den Ergebnissen und Auslosungen

WTT Contender Almaty
Streaming auf XYZ-Sports (Tisch 1, ab 15. September)
WTT-Streaming auf Youtube (Tische 2, 3 und 4)
Zur Homepage von WTT

Das DTTB-Aufgebot in Almaty
Herren-Einzel: Ruwen Filus, Fanbo Meng; Qualifikation: Cedric Meissner
Damen-Einzel: Yuan Wan
Damen-Doppel: Yuan Wan / Pauline Chasselin FRA
Mixed: Yuan Wan/Cedric Meissner

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus will im Finale gegen Lin Yun-Ju weiter Vollgas geben

Damit hatte er zuvor selbst nicht gerechnet: Fuldas Abwehrass Ruwen Filus hat das Endspiel des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Almaty (Kasachstan) erreicht.
weiterlesen...
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus spielt nach Sieg über Källberg um den Einzug ins Finale

Ruwen Filus steht im Halbfinale des WTT Contender in Almaty (Kasachstan). Nach seinem überraschenden Erfolg über den Schweden Anton Källberg kämpft das Fuldaer Abwehrass nun um 15.45 Uhr deutscher Zeit gegen den Japaner Hiroto Shinozuka um den Einzug in das Finale.
weiterlesen...
World Tour 15.09.2022

WTT Contender: Meng besiegt Geraldo und fordert im Achtelfinale Lin Yun-Ju heraus

Nach guten Leistungen am ersten Hauptrundentag wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Freitag beim WTT Contender in Almaty durch Ruwen Filus, Fanbo Meng und Yuan Wan im Achtelfinale der Einzel-Wettbewerbe vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 14.09.2022

WTT: Fanbo Meng startet gegen Joao Geraldo

Mit drei deutschen Spielern wird der DTTB im Hauptfeld des WTT Contender in Almaty vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2022

WTT Contender: Vier DTTB-Asse in Almaty am Start

Mit nur einem kleinen Aufgebot reist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zum WTT Contender nach Almaty.
weiterlesen...
World Tour 09.09.2022

WTT Contender: Nina Mittelham unterliegt Chen Xingtong im Viertelfinale

Als letzte Vertreterin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ist Nina Mittelham im Viertelfinale des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Maskat ausgeschieden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum