Anzeige
Am Ende einer siegreichen Saison steht die Meisterschaft für Langstadt II. Foto: Verein
Mit einer Bilanz von 32:0

3. Bundesliga Nord: Langstadt wird ungeschlagen Meister

Julian Hörndlein 05.04.2022

Frankfurt/Main. Ein ungeschlagener Meistertitel, eine Transfer-Überraschung und ein Ligarückzug: Die Saison in der 3. Bundesliga Nord der Damen hielt allerhand Besonderheiten bereit. Am Ende sicherte sich die zweite Garde des TSV 1909 Langstadt II den Titel.

Ungeschlagen haben die Hessinnen die Saison abgeschlossen: 32:0 lautet der Punktestand. Das Team hat sich damit seit der Herbstmeisterschaft im Dezember den Titel nicht mehr streitig machen lassen: „Jetzt, wo wir oben stehen, möchten wir da auch gerne bleiben“, hatte Spielerin Janina Kämmerer im Dezember gesagt – die Mission ist geglückt.

Auf dem zweiten Platz steht die Mannschaft von Hannover 96, deren Spielerinnen in den vergangenen Wochen mit dem geschlossenen Wechsel nach Großburgwedel überrascht hatten. Das Spitzenduell zwischen Langstadt II und Hannover 96 am vergangenen Wochenende entschied Langstadt mit 6:0 für sich.

Knapp hinter Hannover stehen die Füchse Berlin mit nur einer Niederlage mehr als die Niedersachsinnen. Auf sie folgen die Teams von Holzbüttgen, Göttingen, Fritzdorf und Kellinghusen. Letztere waren vor der Saison unter anderem als Favoriten auf den Meistertitel angesehen worden, nun reichte es mit einer Bilanz von 12:20 für den siebten Platz. Auch der TTK Großburgwedel hat sich mit dem Sieg gegen Kellinghusen im letzten Spiel aus dem Abstiegskampf befreit.

Tatsächlich wird jedoch keine Mannschaft aus der 3. Liga absteigen, nachdem Kleve im März die Mannschaft zurückgezogen hat und auch Göttingen seine Teilnahmeerklärung nicht fristgerecht eingereicht hat und deswegen die Liga verlassen muss. Damit bleibt auch der SC Poppenbüttel, der sich auf dem neunten Platz befindet, in der 3. Bundesliga Nord der Damen.

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag:

  1. TSV 1909 Langstadt II
  2. Hannover 96
  3. Füchse Berlin
  4. SV DJK Holzbüttgen
  5. ASC Göttingen
  6. TTC GW Fritzdorf
  7. VfL Kellinghusen
  8. TTK Großburgwedel
  9. SC Poppenbüttel
  10. TTVg WRW Kleve
weitere Artikel aus der Rubrik
3. Bundesliga Nord Damen 19.04.2022

Zwei Rückzüge und ein ungeschlagener Aufsteiger in der 3. Bundesliga Nord der Damen

Für die zweite Garde des TSV 1909 Langstadt verlief die Saison in der 3. Bundesliga Nord makellos. Die Tabelle spricht eine eindeutige Sprache: 32:0 Punkte, 96:19 Spiele. Das Team steigt in der kommenden Saison in die 2. Liga auf. Andere Teams hatten in dieser Saison in der 3. Liga zu kämpfen.
weiterlesen...
3. Bundesliga Nord Damen 29.12.2021

3. Damen-Bundesliga Nord: Langstadt ungeschlagen an der Spitze

Ungeschlagen steht der TSV Langstadt an der Spitze der 3. Bundesliga Nord der Damen. Jedoch fehlen die Reservemannschaft des Erstligisten als auch Verfolger Hannover 96 zwei Spiele, die im Januar nachgeholt werden müssen.
weiterlesen...
3. Bundesliga Nord Damen 07.09.2020

Mit Nadine Bollmeier in die 2. Bundesliga?

Bereits vor dem ersten Aufschlag scheint die Frage nach dem Meister in der 3. Damen-Bundesliga Nord geklärt zu sein. Die DJK BW Annen wird von neun der zehn Vereinsvertreter als der Titelkandidat schlechthin eingestuft. Im Kampf um den Klassenerhalt müssen sich, so die Prognosen, der SC Poppenbüttel und Aufsteiger ASC Göttingen ernsthafte Sorgen machen.
weiterlesen...
3. Bundesliga Nord Damen 11.04.2020

Unbesiegt zum Meistertitel

Mit elf Siegen und lediglich einem Unentschieden holte sich Hannover 96 überlegen den Meistertitel in der 3. Damen-Bundesliga Nord. Das Team aus Niedersachsen verzichtet allerdings auf einen Startplatz im Bundesliga-Unterhaus.
weiterlesen...
3. Bundesliga Nord Damen 26.12.2019

Herbstmeister Hannnover 96 noch unbesiegt

Hannover 96 oder der SV DJK Holzbüttgen? In der 3. Damen-Bundesliga Nord deutet nach der Hinrunde alles darauf hin, dass diese beiden Mannschaften den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg unter sich ausmachen. Gleich vier Teams stecken im Abstiegskampf. Der einzig noch sieglose SC Niestetal hat aktuell als Tabellenschlusslicht die schlechtesten Karten.
weiterlesen...
3. Bundesliga Nord Damen 14.09.2019

Hannover 96 besitzt die Favoritenrolle

Mit einem Rückstand von fünf Punkten auf den Meister Füchse Berlin musste sich Hannover 96 in der Saison 2018/19 mit der inoffiziellen Vizemeisterschaft zufrieden geben. Das Team aus der Landeshauptstadt zählt für die neue Spielzeit ebenso wie der bisherige Dritte, VfL Kellinghusen, zu den Favoriten auf Platz eins. Der TSV Schwarzenbek und der Aufsteiger SC Poppenbüttel werden es nach Ansicht der Vereinsvertreter schwer haben, die Klasse zu halten.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum