Wan, Krämer, Kaim und Mühlbach (v.l. Foto: Steinbrenner)

Bundesranglistenfinale: Krämer und Flemming zum Zweiten

SH 23.10.2016

Hagen am Teutoburger Wald. Ex-Nationalspielerin Tanja Krämer war bei einem  nationalen Höhepunkt einmal mehr auf die Sekunde in Spiellaune. Beim Bundesranglistenfinale in Hagen, Niedersachsen, sicherte sich die Busenbacherin nach ihrem Sieg in Gesecke zehn Jahre zuvor Titel Nummer zwei beim Bundesranglistenfinale. Die 36-jährige Deutsche Einzel-Meisterin von 2008 setzte sich im Finale gegen Jung-Nationalspielerin Yuan Wan (Bingen/Münster-Sarmsheim) mit 4:1 durch. Den dritten Platz teilen sich Böblingens Julia Kaim und die Leipzigerin Kathrin Mühlbach.

Bei den Herren triumphierte Zweitliga-Akteur Alexander Flemming (Hilpoltstein) ebenfalls zum zweiten Mal in seiner Karriere. Er hatte mehr zu kämpfen als Krämer. In der Gruppenphase trotzte ihm Nils Hohmeier aus Celle zwei Durchgänge ab, im Viertelfinale musste er gegen Gianluca Walther (Köln) einen 2:3-Satzrückstand aufholen, und das Endspiel gegen den Saarbrücker Dennis Klein ging über sechs knappe Sätze. Für Mitfavorit Dang Qiu (Grünwettersbach) gab es ebenso Bronze wie für Walthers Zweitliga-Teamkollegen Robin Malessa.

Der älteste Teilnehmer, Zsolt-Geog Böhm (54, Nassau), und der 14-jährige Deutsche Schüler-Meister, Kay Stumper, wurden jeweils in der Zwischenrunde gestoppt, nachdem sie zuvor Platz drei in ihren Vorrundengruppen belegt hatten.

Zu den kompletten Ergebnissen in der Turnier-Datenbank

Klein, Flemming, Dang Qiu und Malessa (v.l., Foto: Steinbrenner)

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere 04.06.2019

Weltrangliste im Juni: Verbesserungen für Boll, Ovtcharov und Franziska

Die drei deutschen Topspieler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska verbessern sich in der neuen Juni-Weltrangliste des Weltverbandes ITTF leicht. Nina Mittelham und Dang Qiu erreichen Karrierebestmarken.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2018

Top 48: Tanja Krämer zum Dritten

Nach seinem zweiten Platz im Vorjahr hat Tobias Hippler (TuS 92 Celle) zum ersten Mal das Top 48-Bundesranglistenturnier gewonnen. In Waldfischbach setzte sich der Zweitligaspieler im Finale gegen Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm) mit 4:3 durch. Den Damen-Titel holte sich zum dritten Mal in Serie Tanja Krämer nach einem 4:2-Erfolg im Busenbacher Vereinsduell gegen Jessica Göbel.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 06.10.2018

Top 48: Favoriten geben sich keine Blöße

Am ersten Tag des Top 48-Bundesranglistenturniers der Damen und Herren in Waldfischbach blieben die großen Überraschungen aus. Die Topfavoriten bei den Damen und Herren haben sich souverän für das Achtelfinale qualifiziert.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 05.10.2018

Top 48: Tanja Krämer und Alexander Flemming führen Setzungsliste an

Die Bruchwiesenhalle in Waldfischbach ist am Samstag und Sonntag Austragungsort des Bundesranglistenturniers 2018, bei dem sich 48 Sportler und 48 Sportlerinnen aus ganz Deutschland um die ersten nationalen Titel der Saison 2018/2019 bewerben. Das Bundesranglistenturnier ist die wichtigste nationale Veranstaltung nach den Deutschen Meisterschaften. Ausrichter des Turniers ist die SG Waldfischbach.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 09.10.2017

Topfavoriten Ort und Krämer setzen sich durch

Mit zwei Favoritensiegen ging das Bundesranglistenturnier, welches vom SC Buschhausen in Duisburg durchgeführt wurde, zu Ende. Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Tanja Krämer (TV Busenbach), die jeweils an Position eins gesetzt waren, setzten sich souverän durch.
weiterlesen...
Ranglistenturniere 07.10.2017

TTBL-Duell bereits im Viertelfinale?

Wenn am Sonntag um 15 Uhr in Duisburg das Herren-Finale beim Bundesranglistenturnier beginnt, werden sich nicht die beiden Topfavoriten Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) und Dang Qiu (ASV Grünwettersbach) gegenüber stehen. So viel steht bereits nach dem ersten Tag fest.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH