Anzeige
Verdienter Sieger nach starkem Auftritt: The Flash Flemming (Foto: World Ping Pong Masters)
Sabine Winter überrascht bei Debüt als "Miss Blizzard" / Drittligist Genia Milchin im Viertelfinale gestoppt

"The Flash" Alexander Flemming gewinnt Clickball Masters

BP / SH 25.01.2021

Coventry. "Mr. Clickball", Alexander "The Flash" Flemming, steht erstmals auf englischem Boden ganz oben auf dem Clickball-Podest. Beim 1. World Ping Pong Masters setzte der für den TV Hiltpoltstein in der 2. Bundesliga spielende Deutsche sich im Finale gegen seinen Dauerrivalen und vierfachen Weltmeister Andrew Baggaley mit 3:0-Sätzen durch. Auch wenn das Finale am Sonntagabend überraschend deutlich verlief, im Halbfinale stand "The Flash" bei einem 0:2-Satzrückstand gegen Baggaleys englischen Landsmann Chris Doran schon kurz vor dem Aus. Nervenstark und mit seiner gewohnt guten Physis drehte er das Halbfinale und freut sich nach seinem Finalsieg über 25.000 US-Dollar Preisgeld. Die Partien wurden live unter anderem bei Sky Sports UK (Sportmix) und bei DAZN Germany übertragen.

„Mir tut alles weh. Ich bin müde, aber überglücklich, diesen großartigen Gegner bezwungen zu haben“, kommentierte Flemming ins Sky-Mikrofon nach seinem Finalerfolg. Nur wenige Minuten Pause hatte er zwischen der langen Fünf-Satz-Schlacht im Halbfinale und dem Endspiel. „Es war schrecklich, dass so wenig Zeit dazwischen war. Ich konnte nur schnell etwas trinken, eine Kleinigkeit essen und hoffen. Für mehr war keine Zeit. Aber manchmal reicht das.“

Den "King of Ping" auf der Rückhand festgenagelt

Gegen den mehrfachen Commonwealth-Medaillengewinner und Olympia-Teilnehmer von 2012 im Tischtennis, Baggeley, dominierte Flemming die Partie über weite Strecken. Er nagelte ihn in der Rückhand fest, setzte den „King of Ping“ so stark unter Druck, dass dieser oft nur reagieren konnte. Wann immer sich die Gelegenheit ergab, schlug Flemmings krachende Vorhand ein. „Bei der WM im vergangenen Jahr war ich schon ganz nah dran, gegen ihn zu gewinnen, aber mit der Vorhand zu langsam. Das habe ich diesmal besser gemacht.“

Die Frage, ob dies sein bestes Spiel überhaupt gewesen sei, bejahte der zweifache Deutsche Doppel-Meister mit dem Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre. „Es waren zwar nicht die überragenden Ballwechsel wie zuvor schon bei Weltmeisterschaften - wir kennen einander ja sehr gut -, aber taktisch war es stark. Ich war sehr fokussiert und habe immer mal den Rhythmus geändert. Man könnte es wahrscheinlich das beständigste Spiel nennen, das ich bisher gemacht habe“, sagte der gebürtige Leipziger. Andrew Baggeley gratulierte: „Warum auch immer ist meine Rückhand im Endspiel eingebrochen, aber Kompliment als Alex. Er hat im kompletten Turnier stabil auf einem hohen Niveau gespielt.“

Winter und Milchin im Viertelfinale gestoppt

Erstmals bei einem Sandpapier-Turnier am Start und einzige Frau im Turnier war Sabine Winter mit dem Turniernamen "Ms. Blizzard". Die zweifache Doppel-Europameisterin gewann ihr Auftaktmatch gegen den Franzosen Bryan Aiglemon, war jedoch im Viertelfinale gegen Baggaley erwartungsgemäß chancenlos (5:15, 5:15, 9:15). Nach ihrer Turnierzusage hatte Winter Mitte Januar bei Alexander Flemming einen Crashkurs mit dem Sandpapierschläger absolviert. Fünf Stunden Training mit dem ungewohnten Material mussten vor der Premiere reichen.

Für den mehrfachen Deutschen Clickball-Meister, Genia Milchin vom Drittligisten SC Buschhausen, war ebenfalls in der Runde der besten Acht Schluss. Er unterlag dort dem Schotten Gavin Rumgay mit 1:3.

Links

 

 

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Alternative Spielformen 06.05.2021

Arbeitsgruppe plant gemeinsamen Turnierkalender für "alternative Disziplinen"

Die DTTB-Arbeitsgruppe "Alternative Disziplinen" hat sich neu ausgerichtet und neue Ziele gesetzt. Ein gemeinsamer Turnierkalender von Hardbat, Clickball und 4er-Tisch soll her, berichtet die Arbeitsgruppen-Leiterin Heike Mucha. Außerdem soll es um gemeinsame größere Turniere gehen, um die Kräfte der kleinen Geschwister des klassischen Tischtennissports zu bündeln.
weiterlesen...
Clickball 27.01.2020

"The Flash" Flemming verpasst Clickball WM-Titel knapp

Das war knapp! In seiner dritten Finalteilnahme bei den World Championships of Ping Pong im Alexandra Palace in London hat Alexander Flemming den WM-Titel wieder knapp verpasst. Er unterlag dem Engländer Andrew Baggaley hauchdünn in fünf Sätzen.
weiterlesen...
Clickball 24.05.2019

7. Deutscher Clickball-Cup in den Startlöchern

Am 15. und 16. Juni 2019 findet DAS Clickball-Turnier in Deutschland statt, das Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft, die World Championship of Ping Pong. Erneut richten die engagierten Vereinsmitglieder des FV Horas 1910 aus Fulda den 7. Deutschen Clickball-Cup aus. Das Beste: auch jetzt kann man sich noch anmelden und bei der Party des Jahres dabei sein!
weiterlesen...
Clickball 27.01.2019

Clickball-WM: Achtelfinal-Aus für Flemming

Das war bitter. Alexander Flemming scheitert bei der Clickball-WM in London im Achtelfinale und vergibt dabei mehrere Matchbälle. Dwain Schwartzer und Genia Milchin schafften ebenfalls den Sprung in die Knockouts, verloren dort aber in der Runde der Besten 32.
weiterlesen...
Clickball 24.01.2019

Clickball-WM: "The Flash" Flemming auf der Jagd nach dem ersten Titel

London/Frankfurt. Traditionell öffnet der Alexandra Palace in London Ende Januar die Türen für die 64 besten Clickball-Spieler der Welt. Wie im vergangenen Jahr hatten sich auch 2019 vier Deutsche für die „World Championships of Ping Pong“ qualifiziert – angeführt vom zweifachen Finalisten Alexander Flemming, der am Wochenende endlich den Pokal mit nach Deutschland bringen möchte. Mit Jan Hermann schaffte ein weiterer Deutscher im Last Chance-Turnier den Sprung ins Hauptfeld.
weiterlesen...
Clickball 12.11.2018

Flemming triumphiert beim Clickball-World Cup

Am Wochenende 10./11. November 2018 wurde in Zhenjiang, China der World Ping Pong Cup ausgetragen. Als erster Europäer konnte sich der deutsche Clickball-Spieler Alexander „The Flash“ Flemming in die Siegerliste dieses prestigeträchtigen Turniers im Reich der Mitte eintragen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH