Anzeige
Steffen Mengel überrascht mit Finaleinzug / Ovtcharov unterliegt Qiu bereits im Viertelfinale

Timo Boll gewinnt erstes Düsseldorf Masters

02.06.2020

Düsseldorf. Der topgesetzte Timo Boll hat das erste Turnier der Düsseldorf Masters gewonnen. Im Finale bezwang er den Überraschungsfinalisten Steffen Mengel mit 3:1-Sätzen. Das Fazit der ersten Ausgabe des Düsseldorf Masters war bei Veranstaltern und Spielern positiv.

Nachdem Timo Boll bereits gestern gegen Anton Källberg den Halbfinaleinzug perfekt gemacht hatte, ließ er dessen schwedischen Landsmann Kristian Karlsson (alle Borussia Düsseldorf) im Halbfinale nur im zweiten Satz eine Chance. Mehr Mühe hatte der Odenwälder in Düsseldorfer Diensten dann im Finale gegen Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen). Mengel hatte sich in zwei sehr guten Matches gegen Benedikt Duda und Dang Qiu den Finalplatz erkämpft und dort vor allem in den ersten beiden Sätzen in den entscheidenden Situationen Kantenpech. Zwar konnte er Durchgang drei gewinnen, am Ende gelang Mengel aber nicht die Wiederholung des Finals der Deutschen Meisterschaften 2013 in Bamberg und unterlag Boll mit 1:3-Sätzen. Der Odenwälder ist damit der erste Gewinner der Düsseldorf Masters.

Ovtcharov unterliegt Qiu im Viertelfinale

Für den Mitfavoriten Dimitrij Ovtcharov (TTC Fakel Orenburg) war hingegen bereits im Viertelfinale Endstation. In einem engen Match gegen Dang Qiu musste die Nummer 11 der Welt im Entscheidungssatz den Kürzeren ziehen. Und auch Benedikt Duda hatte sich in seinem Duell mit Steffen Mengel im Viertelfinale mehr erhofft, konnte aber keinen der drei engen Sätze für sich entscheiden.

Boll führt die Punkterangliste an

Nach der ersten Ausgabe der Düsseldorf Masters führt Timo Boll die Gesamtwertung mit 50 Punkten an. Steffen Mengel bekommt für den zweiten Platz 30, die beiden Halbfinalisten Dang Qiu und Kristian Karlsson 20 Punkte. Für die Viertelfinalisten gibt es außerdem 10 und für die Verlierer der ersten Runde 5 Punkte. Die fünf Punktbesten sind sicher für das Finale qualifiziert - die zweite Ausgabe wird nächste Woche am Montag und Dienstag wieder im Arag Center Court stattfinden.

Die Spiele vom Dienstag

Viertelfinale (ein Viertelfinale am 1. Juni, drei Spiele am 2. Juni)
Timo Boll - Anton Källberg 3:1 (5,-7,5,9)
Benedikt Duda - Steffen Mengel 0:3 (-8,-10,-9)
Omar Assar - Kristian Karlsson 0:3 (-6,-1,-3)
Dimitrij Ovtcharov - Dang Qiu 2:3 (-5,15, -7,7,-9)

Halbfinale am 2. Juni
Timo Boll - Kristian Karlsson 3:1 (4,-6,5,6)
Steffen Mengel - Dang Qiu 3:1 (5,-8,3,7)
 
Finale

Timo Boll - Steffen Mengel 3:1 (10,8,-10,6)

Die Spiele vom Montag

Timo Boll - Kirill Fadeev 3:0 (4,5,7)
Anton Källberg - Nils Hohmeier 3:0 (8,4,4)
Omar Assar - Alberto Miño 3:0 (8,6,6)
Kristian Karlsson - Cedric Meissner 3:1 (-9,8,5,6)
Benedikt Duda - Gerrit Engemann 3:0 (4,7,10)
Dennis Klein - Steffen Mengel 1:3 (-5,5,-3,-7)
Dang Qiu - Tobias Hippler 3:0 (5,8,9)
Dimitrij Ovtcharov - Fanbo Meng 3:1 (10,-7,9,10)

Die Teilnehmer am ersten Düsseldorf Masters (1. und 2. Juni)

  1. Timo Boll (Weltrangliste: 10)
  2. Dimitrij Ovtcharov (11)
  3. Kristian Karlsson (24)
  4. Omar Assar (38)
  5. Benedikt Duda (39)
  6. Dang Qiu (52)
  7. Anton Källberg (57)
  8. Steffen Mengel (140)
  9. Tobias Hippler (233)
  10. Fanbo Meng (241)
  11. Cedric Meissner (244)
  12. Nils Hohmeier (260)
  13. Gerrit Engemann (291)
  14. Dennis Klein (318)
  15. *Benno Oehme (441), verletzt -> wurde am Sonntagabend ersetzt durch Alberto Miño (76)
  16. Kirill Fadeev (489)

Die Gesamtwertung der Düsseldorf Masters

1. Timo Boll - 50 Punkte
2. Steffen Mengel - 30
3. Kristian Karlsson - 20
3. Dang Qiu - 20
5. Dimitrij Ovtcharov - 10
5. Benedikt Duda - 10
5. Anton Källberg - 10
5. Omar Assar - 10
9. Dennis Klein - 5
9. Fan Bo Meng - 5
9. Cedric Meissner - 5
9. Tobias Hippler - 5
9. Alberto Mino - 5
9. Kirill Fadeev - 5
9. Gerrit Engemann - 5
9. Nils Hohmeier - 5

Links

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 24.08.2021

Czech Open: U21-Titel und 3. Platz im Doppel für Franziska Schreiner

Die Reise zu den Czech Open nach Olmütz hat sich für Franziska Schreiner gelohnt. Im Damen-Doppel sicherte sich die 19-Jährige den dritten Platz, im U21-Turnier war die Langstädter Bundesligaspielerin nicht zu schlagen und holte gewann Gold.
weiterlesen...
Turniere 23.08.2021

Czech Open: Franziska Schreiner erreicht U21-Halbfinale

Franziska Schreiner hat bei den Czech Open das Halbfinale des U21-Turniers erreicht. Außerdem steht die Langstädterin an der Seite der Chilenin Paulina Vega im Achtelfinale des Doppel-Wettbewerbs.
weiterlesen...
Turniere 22.08.2021

Czech Open: Schreiner gewinnt ihre Auftaktspiele

Franziska Schreiner hat am Eröffnungstag der Czech Open das Viertelfinale im U21-Wettbewerb erreicht und zudem ihr Auftaktmatch in der Damen-Qualifikation gewonnen.
weiterlesen...
Turniere 20.08.2021

WTT Budapest: Kilian Ort verliert Final-Krimi und gewinnt Silber

Am Ende hatte es dann doch nicht sollen sein. Ganze zwei Punkte fehlten Kilian Ort im Finale des mit 70.000 Dollar dotierten WTT Contender in Budapest beim Stand von 9:9 im Entscheidungssatz zu seinem ersten internationalen Titelgewinn im Herren-Einzel, zwei Ballwechsel später bejubelte allerdings nicht der Bad Königshofener, sondern der 19 Jahre Schwede Truls Moregard seinen ersten Triumph.
weiterlesen...
Turniere 20.08.2021

WTT Contender: Titel für Tobias Hippler und Kilian Ort in Budapest

Kilian Ort und Tobias Hippler haben drei Jahre nach ihrem Erfolg bei den Thailand Open ihren zweiten Titel auf internationaler Bühne gewonnen. Beim mit 75.000 dotierten WTT Contender in Budapest besiegte das Bad Königshofener-Kölner Duo im Finale die favorisierten Russen Kirill Skachkov/Vladimir Sidorenko.
weiterlesen...
Turniere 19.08.2021

WTT Budapest: Kilian Ort spielt im Einzel und Doppel um Gold

Kilian Ort spielt am Freitag beim mit 75.000 dotierten WTT Contender in Budapest gleich zweimal um den Titel. Der 25 Jahre alte Bad Königshofener zog mit einem 4:3-Erfolg über seinen Angstgegner Tomas Polansky (Tschechien) in das Einzel-Finale ein, nachdem er zuvor bereits den Weltranglisten-14. Liam Pitchford (England) ausgeschaltet hatte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH