Hugo Calderano im Porträt / Der Re-Start der ITTF und seine Folgen

tischtennis im Oktober: Viel Wirbel im internationalen Tischtennis

12.10.2020

Der September war nicht der Monat des deutschen Tischtennis. Der Weltverband ITTF stellte in den vergangenen Wochen Weichen für die Zukunft, gleich zweimal bog die ITTF nicht in Richtung Düsseldorf ab: Zunächst verlegte der Weltverband den World Cup der Männer in Rücksprache mit dem DTTB aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt nach China. Nur wenige Tage später fiel auf dem Annual General Meeting der ITTF die Entscheidung, dass die WM 2023 nicht in Düsseldorf stattfinden wird. Das Turnier geht nach Durban in Südafrika. Im großen Interview mit tischtennis erklärt DTTB-Präsident Michael Geiger, wie der Verband in Zukunft wieder Toptischtennis nach Deutschland holen will.

Ohnehin ist der Kurs des Weltverbands derzeit umstritten: Der Re-Start der ITTF-Turniere in China, in dessen Rahmen auch der World Cup stattfinden wird, zog einen Spielerprotest nach sich. Warum begeben sich die Topstars wie Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska nun doch in die „Bubble“? Warum sind die Probleme mit dem Weltverband und dessen neuer Turnierserie World Table Tennis (WTT) damit aber noch längst nicht gelöst? Antworten erhalten Sie der neuen Ausgabe von tischtennis.

Einer der Topstars, auf die WTT sein weltweites Vermarktungskonzept aufbaut, lebt in einem 8.000-Einwohner-Örtchen in Schwaben: Mit 17 Jahren zog Hugo Calderano aus seiner Heimat Rio de Janeiro nach Ochsenhausen, um Profi zu werden. Der Plan ging auf. Mittlerweile ist der TTBL-Star die Nummer sechs der Weltrangliste und einer der spektakulärsten Athleten im Welttischtennis. Dass Tischtennis längst nicht das einzige Talent des zurückhaltenden Ausnahmeathleten ist, erlebte tischtennis-Redaktionsleiterin Susanne Heuing. Sie besuchte Calderano in Ochsenhausen. Das Portrait lesen Sie in tischtennis.

Der Blick auf den Amateurspielbetrieb ist in diesem Monat auf der einen Seite von schlechten Neuigkeiten geprägt: Zum Saisonstart haben sich in vielen Landesverbänden Vereine dazu entschlossen, Mannschaften zurückzuziehen, die sie vor der Saison eigentlich gemeldet hatten. Die Gründe sind vielfältig, hängen aber vor allem mit der Coronapandemie zusammen. Wir haben mit Vereinen und Verbandsvertretern über die aktuelle Lage gesprochen. Auf der anderen Seite gibt es sie weiterhin: die Lichtblicke im Vereinssport. In der Serie „Die größten Vereine Deutschlands“ schaut tischtennis diesmal nach Nordosten. In Mecklenburg-Vorpommern ist der TSV Rostock Süd seit langer Zeit einsame Spitze. „Süd“ ist mit unglaublichen 15 Herrenmannschaften in die Coronasaison gestartet. Wie der Verein seine Ausnahmestellung erreichte und sie künftig behaupten möchte – das lesen Sie im Vereinsportrait.

Um Ihr eigenes Spiel weiterzuentwickeln, bieten Ihnen tischtennis nicht nur weiterhin mehrere Seiten Trainingstipps, sondern künftig auch einen Materialtest: Das Team von myTischtennis testet von nun an in jedem Monat ein Produkt, und hilft Ihnen, ein geeignetes Holz oder einen passenden Belag zu finden. Den Anfang macht ein interessanter Offensivbelag von XIOM.

Hinweisen möchten wir abermals auf unser digitales Angebot: Seit Januar können Sie tischtennis auch als E-Paper lesen. Jeder Abonnent hat einen Zugang zur elektronischen Version des Magazins, die Sie auf Computer, Smartphone oder Tablet lesen können. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, aber Sie die Themen der aktuellen Ausgabe interessieren oder Sie sich einen ersten Eindruck vom führenden deutschsprachigen Tischtennis-Magazin machen möchten, können Sie jede Ausgabe von tischtennis auch einzeln bestellen. 

Hier finden Sie alle Informationen.

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Magazin "tischtennis" 04.09.2020

tt im September: Der Bundesliga-Start im Fokus

Die Bundesliga-Saison im Tischtennis hat noch gar nicht begonnen – und schon hat sie ihre ersten Corona-Fälle. Jeweils ein Spieler des 1. FC Saarbrücken und des TSV Bad Königshofen sind betroffen, der Terminplan der TTBL wird somit gleich am ersten Spieltag durcheinandergewirbelt. Saarbrückens Spiel gegen Ochsenhausen musste verlegt werden, weil neben dem infizierten Spieler ein weiterer in amtliche angeordnete Quarantäne geschickt wurde.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 10.08.2020

August-Ausgabe von "tt": Start ins Ungewisse

Mitte August startet in den ersten Landesverbänden der Spielbetrieb. In den folgenden Wochen nehmen dann nach und nach die Vereine im gesamten Bundesgebiet die Saison auf. In der neuen "tischtennis" lesen Sie, warum sich der DTTB und seine 18 Landesverbände gut gewappnet sehen für eine Spielzeit, der man mit viel Flexibilität begegnen muss.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 02.07.2020

tt im Juli: Tischtennis unter besonderen Bedingungen

Nach drei Monaten Pause hat die TTBL im Juni tatsächlich den Spielbetrieb wieder aufgenommen und in den Play-offs den Deutschen Meister ermittelt. Die Redaktion war beim Finale in Frankfurt vor Ort und schildert Eindrücke von einem ganz besonderen Endspiel. Das und mehr in der neuen Ausgabe der "tischtennis".
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 04.06.2020

Magazin "tischtennis" im Juni: Alles auf Anfang

Alles auf Anfang - das gilt nicht nur für viele Vereine in Deutschland, die langsam wieder in den Trainingsalltag einsteigen. Auch Thomas Schmidberger wurde durch das Coronavirus ausgebremst. In der Juni-Ausgabe finden Sie zudem die Kolumne einer echten Legende, von der ab jetzt öfter in tischtennis zu lesen ist.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 07.05.2020

Magazin "tischtennis" im Mai: Dang Qiu - der stille Senkrechtstarter

Der April war tischtennisfrei. Weder bei den internationalen Profiturnieren wurde gespielt noch in der Kreisklasse. Das Coronavirus hatte den Tischtennissport fest im Griff. Natürlich sind die Auswirkungen der Coronakrise abermals Thema in der neuen tischtennis. Doch in der Mai-Ausgabe des Magazins lesen Sie auch ein Portrait über Nationalspieler Dang Qiu und in unserer Serie „Die größten Vereine Deutschlands“ rückt Hannover 96 in den Blickpunkt.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 06.04.2020

"tt" als E-Paper zum Schnupperpreis: Drei Ausgaben für fünf Euro

Sie sind neugierig, was das Magazin "tischtennis" zu bieten hat, wollen sich aber nicht direkt auf ein Jahres-Abo einlassen? Dann ist das aktuelle Schnupperangebot der myTischtennis GmbH genau das Richtige für Sie. Die seit Januar neuen Macher des Fachmagazins bieten Ihnen drei Magazinausgaben als E-Paper an - für nur fünf Euro.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH