Anzeige
Rückblick auf die German Open / Meng Fanbo im Porträt

tt im November: Der Kraftprotz

08.11.2019

Die neue Ausgabe blickt auf die German Open 2019 in Bremen zurück und nimmt einen deutschen Trainer in japanischen Diensten besonders unter die Lupe. Im Porträt außerdem einer der jüngsten TTBL-Spieler Meng Fanbo.

German Open: Deutschland – China 4:3

„Wir haben mit China ein paar ganz große Matches gehabt“, bilanzierte Richard Prause, und in der Tat hatte der DTTB-Leistungssportdirektor nach den German Open Grund zur Zufriedenheit. Von den sieben Partien zwischen deutschen und chinesischen Herren gewannen die Gastgeber vier. Der spektakulärste dieser Siege gelang Patrick Franziska gegen den Weltranglisten-Vierten Lin Gaoyuan, doch schon in der Qualifikation ließen die DTTB-Vertreter mit Erfolgen gegen Spieler aus dem Reich der Mitte aufhorchen. Weshalb trotzdem kein Deutscher von dort den Sprung ins Hauptfeld schaffte, erfahren Sie in tischtennis.

G.C. Foerster: Abenteuer Coach

Acht Jahre lang hat er in der 2. Bundesliga gespielt, sogar recht erfolgreich. Lange Jahre hat er zudem für das deutsche Unternehmen ESN gearbeitet, einen der größten Produzenten von Tischtennis-Belägen weltweit. Doch mit seinem neusten Job versetzte Gregor Clemens Foerster trotzdem selbst Kenner der Szene in Erstaunen: Der 37-Jährige ist jetzt Privattrainer von Jun Mizutani. Das Ziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Wie es dazu kam, dass Foerster bei seiner ersten Trainerstation im Profisport gleich einen Weltklassespieler betreut, steht in tt 11

TTBL: In jedem Spiel der Underdog

Wie geht es einem, der genau weiß, dass er auf Wochen und Monate hinaus vermutlich jedes Spiel verlieren wird? Wie geht man damit um? In dieser Rolle fand sich zu Saisonbeginn Meng Fanbo, dem sein Verein, der TTC Fulda, das Vertrauen schenkte: Das 19-jährige Eigengewächs der Hessen hat einen Stammplatz im Erstligateam bekommen. Damit ging für den Linkshänder ein Traum in Erfüllung, und den lebt er mit Leidenschaft und großem Einsatz. Von einem, der auszog, den Umgang mit Niederlagen zu lernen. 

Training: Was tun, wenn der Gegner redet

„Das ist doch ein Witz“, tönt es von der anderen Seite, oder auch: „Der kann nichts, nur Aufschläge!” Gegner, die sich in Rage reden, hat jeder schon erlebt. Doch wie geht man damit am besten um? Sollte man auf Durchzug schalten oder antworten? Kann einem das Geplapper des Gegners gar helfen? All das erklären Ihnen Dr. Timo Klein-Soetebier und Sinikka Heisler in unseren Trainingstipps. In der November-Ausgabe von tischtennis

Ihnen fehlt etwas Entscheidendes? Dann wird es ein tt-Abo sein! Die November-Ausgabe von tischtennis gibt es aber auch in Bahnhofsbuchhandlungen und ausgewählten Tischtennis-Shops – ab dem 8. November. 

tischtennis 12/2019 erscheint am 5. Dezember. Weitere Informationen beim Philippka-Sportverlag.

 

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Magazin "tischtennis" 10.09.2021

,tischtennis‘ im September: DM-Analyse und Corona-Zwischenbilanz

Im Mittelpunkt der September-Ausgabe steht der Rückblick auf die Deutsche Meisterschaft in Bremen, bei der es dieses Mal einige überraschende Ergebnisse gab, auch wenn am Ende mit Nina Mittelham und Benedikt Duda zwei Favoriten ganz oben auf dem Treppchen standen.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 13.08.2021

Magazin "tt" im August: Danke, Dima!

Zwei Wochen Olympische Spiele – zu den vielen Bildern, die vom größten Sportevent der Welt im Gedächtnis bleiben, gehören auf jeden Fall jene von Dimitrij Ovtcharov: Wie er nach dem Halbfinale und nach dem Spiel um Platz drei zu Boden ging.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 09.07.2021

Magazin "tt" im Juli: Die Goldgräber

Die Europameisterschaften in Warschau waren deutsche Festspiele. Vier von fünf Titeln gingen an den DTTB, in drei Endspielen waren die Deutschen komplett unter sich. Die kontinentalen Titelkämpfe waren eine gelungene Generalprobe für den sportlichen Höhepunkt des Jahres: die Olympischen Spiele in Tokio Ende Juli. In der aktuellen Ausgabe des Magazins tischtennis stehen die beiden Großevents in Polen und Japan im Fokus.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 06.06.2021

Magazin "tischtennis" im Juni: Im Aufbruch

TTBL-Finale, Europameisterschaft, Olympische Spiele – diverse Großereignisse werfen dieser Tage ihre Schatten voraus. Das Magazin tischtennis blickt in der aktuellen Ausgabe mit TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle auf das bevorstehende Liga-Finale, beantwortet die wichtigsten Fragen zur EM in Warschau (Polen) und beleuchtet die deutsche Olympia-Nominierung.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 07.05.2021

Magazin "tischtennis" im Mai: Zwischen Re-Start und Notbremse

Noch ruht der Amateursport. Doch einige Modellregionen gaben jüngst einen Vorgeschmack auf die Zeit nach dem Shutdown – wenn auch nur kurz. Der Profisport hingegen rollt. In der 1. Bundesliga der Damen machte Berlin das Triple perfekt, bei den Männern strebt Saarbrücken die Titelverteidigung an. Außerdem kämpft ITTF-Präsident Thomas Weikert um die Macht im Weltverband. Das und mehr auf 56 Seiten in der neuen Ausgabe von tischtennis.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 11.04.2021

"tischtennis" im April: Von guten Ideen in der Krise

Während die Profis mit dem World-Table-Tennis-Auftakt in Katar endgültig den Re-Start vollzogen haben, müssen sich die Amateure hierzulande noch gedulden. Was nicht heißt, dass man nicht auch in der Pause aktiv werden kann. Mit guten Ideen und Initiativen, die auch dem Amateursport zu einem gelungenen Re-Start verhelfen sollen, beschäftigt sich die April-Ausgabe von "tischtennis".
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH