Anzeige
Steffen Mengel, Dritter in Rio (Foto: WTT)
Franziska Schreiner verliert im Viertelfinale / Ab Montag Contender Mendoza in Argentinien

WTT Contender Rio: Starke dritte Plätze für Steffen Mengel und Xiaona Shan

MS 25.05.2024

Rio de Janeiro. Steffen Mengel und Xiaona Shan beenden den mit 80.000 Dollar dotierten WTT Contender Rio de Janeiro (20. bis 26. Mai) mit ausgezeichneten dritten Plätzen. Der Mühlhausener und die Berlinerin erreichten in der Arena Carioca durch Erfolge über Luka Mladenovic (Luxemburg) und Shin Yubin (Südkorea) am frühen Abend das Halbfinale, mussten dort aber in der Nacht zum Sonntag dem Südkoreaner An Jaehyun und der Japanerin Miyu Nagasaki beim Kampf um den Einzug in das Endspiel den Vortritt lassen. Qualifikantin Franziska Schreiner (Langstadt) spielte ebenfalls ein starkes Turnier, unterlag aber im Viertelfinale Brasiliens Lokalmatadorin Bruna Takahashi.

Steffen Mengel verpasst mögliche 2:0-Führung gegen An

Nach seinen Triumphen bei den Feeder-Turnieren vor einem halben Jahr in Vila Nova de Gaia (Portugal) und Düsseldorf hat sich Steffen Mengel nun erstmals auch bei einem Turnier der höher klassifizierten Contender-Serie ins Rampenlicht gespielt. In Rio de Janeiro drang der Bundesligaspieler des Post SV Mühlhausen am Samstagabend durch einen klaren Sieg über den Luxemburger Materialspieler Luka Mladenovic bis in das Halbfinale vor, ließ allerdings wenige Stunden später gegen den ehemaligen WM-Dritten An Jaehyun gute Chancen auf den Einzug in das Endspiel aus. Der 1,95 große Modellathlet hatte bei seinen starken Vorstellungen in Brasilien unter anderem in der ersten Runde mit einem Sieg über den an Position zwei gesetzten Weltranglistenzehnten Tomokazu Harimoto (Japan) für einen bemerkenswerten Favoritensturz gesorgt.

Mengel: "Unter dem Strich bin ich mit dem dritten Platz zufrieden"

Gegen An Jaehyun, den er im Finale von Vila Nova de Gaia und im Viertelfinale von Düsseldorf noch hatte bezwingen können, war es die erste Niederlage im vierten Duell mit dem Südkoreaner. Im Gegensatz zu den letzten Vergleichen wusste der Deutsche Meister des Jahres 2013 allerdings diesmal seine erneut vorhandenen Chancen nicht zu nutzen. Beim 11:13 und 13:15 verpasste Mengel durch das Auslassen von jeweils zwei Satzbällen die Gelegenheit, die beiden ersten Durchgänge richtungsweisend für sich zu entscheiden. Der dritte Satz wurde dann mit 11:6 eine deutliche Angelegenheit für den Asiaten. Der Weltranglisten-64. Steffen Mengel ärgerte sich über die ausgelassenen Möglichkeiten gegen die Nummer 37: "Unmittelbar nach dem Spiel bin ich auf jeden Fall enttäuscht. Im ersten Satz habe ich 10:8 geführt, im zweiten 9:4 und 10:8. Diese Chancen darf ich mir einfach nicht entgehen lassen. Es war mehr drin, auch wenn ich unter dem Strich mit meiner Turnierleistung und dem dritten Platz als Gesamtergebnis natürlich zufrieden bin."

Wiedererstarkte Xiaona Shan gewinnt Bronze

Nach Monaten anhaltender Schulterprobleme darf sich die wiedergenesene Berlinerin Xiaona Shan beim WTT Contender Rio de Janeiro über starke Leistungen und eine Bronzemedaille freuen. Zu ihren guten Vorstellungen zählten unter anderem ein deutlicher 3:0-Erfolg über Südkoreas Weltklasseabwehrspielerin Suh Hyo Won sowie heute im Viertelfinale eine Glanzleistung gegen die Weltranglistensiebte Shin Yubin. Die an Position zwei gesetzte Südkoreanerin musste der EM-Dritten zu einem verdienten 3:1-Erfolg gratulieren.

Ihre Meisterin fand Xiaona Shan dann allerdings im anschließenden Halbfinale in Gestalt der 22 Jahre alten Japanerin Miyu Nagasaki, deren Ausnahmeklasse im Achtelfinale schon Sabine Winter (Dachau) zu spüren bekommen hatte. Beim 7:11, 11:13 und 8:11 verpasste die Deutsche im zweiten Durchgang nur knapp den Satzausgleich. Ihrer Gegnerin Nagasaki gratulierte Shan anschließend neidlos zum Sieg: "Sie war heute einfach besser und hat mit unglaublicher hoher Qualität gespielt. Ich hatte eine Chance auf den Satzausgleich, vielleicht hätte das 1:1 ein wenig das Momentum geändert, aber es war ein schweres Spiel für mich." Die Weltranglisten-39. Xiaona Shan zog eine positive Turnierbilanz. "Ich freue mich über mein gutes Ergebnis und die damit gewonnenen Weltranglistenpunkte. Ich bin seit etwa zehn Tagen endgültig schmerzfrei und kann im Training wieder voll belasten. Das gibt mir ein gutes Gefühl für die nächsten Wochen."

Franziska Schreiner lässt im Viertelfinale drei wichtige Satzbälle aus

Für Franziska Schreiner endete der Traum vom Halbfinale am frühen Abend. Nach fünf Siegen in Folge unterlag die Qualifikantin der Brasilianerin Bruna Takahashi im Viertelfinale knapp in vier Sätzen. Zwar ging der letzte Durchgang deutlich an die für Weinheim in der Bundesliga spielende Südamerikanerin, doch unmittelbar zuvor hatte Schreiner bei einer 10:7-Führung drei Satzbälle zur möglichen 2:1-Führung ausgelassen. Nach ihrer Niederlage sagte die 22-Jährige: "Bei 2:1 hätte der Verlauf vielleicht etwas anders ausgesehen. Aber Bruna hat direkt zu Beginn des vierten Satzes einige super Bälle und ich einige leichtere Fehler gemacht, dadurch war ich zu schnell hoch in Rückstand. Das war nicht mehr aufzuholen, obwohl ich es versucht habe." Ihre Enttäuschung über das verpasste Halbfinale eines Contender-Turniers verhehlte Schreiner nicht: "Nie zuvor hatte ich eine so große Chance. Ich war in guter Form und hatte eine gute Auslosung, ohne eine einzige Asiatin auf dem Weg zum Semifinale. Ich bin jetzt schon sehr enttäuscht, denn ein Halbfinaleinzug hätte mich in der Weltrangliste ein gutes Stück nach vorne gebracht. Ich habe heute zwar leider nicht ganz so gut gespielt wie an den Tagen zuvor. Aber die Chance war da."

Am Montag beginnt der WTT Contender Mendoza in Argentinien

Von Rio de Janeiro geht es für einen Teil der deutschen Starter weiter zum mit 80.000 Dollar dotierten WTT Contender Mendoza in Argentinien. Franziska Schreiner sowie ihre in Brasilien in der Vorrunde gescheiterten Nationalmannschaftskollegen Ricardo Walther und Fanbo Meng müssen bei dem vom 27. Mai bis 2. Juni angesetzten Turnier zunächst in der Qualifikation antreten. In den am Donnerstag beginnenden Hauptfeldern werden mit Benedikt Duda, Steffen Mengel, Ruwen Filus und Sabine Winter mindestens vier DTTB-Asse die deutschen Farben vertreten.

Die Ergebnisse der Deutschen am Samstag

Damen-Einzel, Viertelfinale

Xiaona Shan GER - Shin Yubin KOR 3:1 (8,8,-7,8)
Franziska Schreiner GER - Bruna Takahashi BRA 1:3 (-8,5,-10,-3)
Halbfinale
Xiaona Shan GER - Miyu Nagasaki JPN 0:3 (-7.-11,-8)

Herren-Einzel, Viertelfinale
Steffen Mengel GER - Luka Mladenovic LUX 3:1 (-7,5,6,3)
Halbfinale
Steffen Mengel GER - An Jaehyun KOR 0:3 (-11,-13,-6)

Links

Zum WTT-Livestream auf YouTube

WTT Contender Rio de Janeiro: Infos, Auslosungen, Ergebnisse

WTT Contender Taiyuan: Infos, Auslosungen, Ergebnisse

WTT Contender Mendoza: Infos, Auslosungen, Ergebnisse

Das DTTB-Aufgebot beim WTT Contender Rio de Janeiro (20. bis 26. Mai)

Herren

Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Qualifikation: Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach), Fanbo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell)
Damen
Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Xiaona Shan (ttc berlin eastside), Sabine Winter (TSV Dachau), Qualifikation: Franziska Schreiner (TSV Langstadt)
Trainerin
Tamara Boros (Damen-Bundestrainerin)
Schiedsrichterin
Ana Beja-Pütz

Das DTTB-Aufgebot beim WTT Contender Mendoza (27. Mai bis 2. Juni)

Herren

Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Qualifikation: Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach), Fanbo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell)
Damen
Sabine Winter (TSV Dachau), Qualifikation: Franziska Schreiner (TSV Langstadt)

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere World Tour 21.06.2024

WTT Contender Lagos: Geschwächter Ovtcharov quält sich ins Viertelfinale

Übelkeit, Erbrechen und ein leerer Magen sind alles andere als optimale Voraussetzungen bei der Jagd nach einem sportlichen Titel.
weiterlesen...
World Tour 21.06.2024

WTT Contender Lagos: Steffen Mengel nach klarem Sieg über Lind im Viertelfinale

Steffen Mengel hat mit einem Sieg über den Dänen Anders Lind als erster der drei deutschen Starter beim mit 80.000 Dollar dotierten WTT Contender Lagos das Viertelfinale erreicht.
weiterlesen...
World Tour 20.06.2024

WTT Contender Lagos: Ovtcharov und Mengel folgen Walther ins Achtelfinale

Deutschlands Trio ist beim mit 80.000 Dollar dotierten WTT Contender Lagos geschlossen in das Achtelfinale eingezogen
weiterlesen...
World Tour 19.06.2024

WTT Contender Lagos: Mengel qualifziert sich souverän fürs Hauptfeld

Der Mühlhausener Steffen Mengel hat beim mit 80.000 Dollar dotierten WTT Contender Lagos souverän die Qualifikation erfolgreich hinter sich gelassen.
weiterlesen...
World Tour 18.06.2024

WTT Contender Lagos: Steffen Mengel muss am Mittwoch in die Quali

Von Mittwoch bis Sonntag wird in Nigeria der mit 80.000 Dollar dotierte WTT Contender Lagos ausgetragen. Als einzige Deutsche haben Dimitrij Ovtcharov, Steffen Mengel und Ricardo Walther die Reise nach Afrika angetreten.
weiterlesen...
World Tour 15.06.2024

WTT Star Contender Ljubljana: Knappes Viertelfinal-Aus für starken Dimitrij Ovtcharov

Deutschlands Tischtennis-Asse sind beim mit 250.000 Dollar dotierten WTT Star Contender Ljubljana nicht im Halbfinale vertreten.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum