Anzeige
Konzentriert zu Gold und Silber: Annett Kaufmann (Foto: WTT)
DTTB-Girls holen vier Medaillen / Ab Freitag spielen in Havirov die Jungen um Medaillen

WTT Youth Contender: Gold und Silber für Kaufmann

MS 10.06.2021

Havirov. Mit vier Medaillengewinnen für Deutschlands Mädchen ging der erste Teil des WTT-Youth-Contender-Turnier im tschechischen Havirov am Mittwochabend zu Ende. Erfolgreichste Teilnehmerin war Annett Kaufmann mit ihrem Titelgewinn in der U15-Konkurrenz sowie Platz zwei in der Altersklasse U17, in der Naomi Pranjkovic Dritte wurde. Die Silbermedaille im Wettbewerb U11 sicherte sich Josephina Neumann. Im zweiten Turnierabschnitt spielen ab Freitag die Jungen des DTTB um Edelmetall. In den Altersklassen U19 (Kay Stumper, Position 1) und U13 (Noah Hersel, Position 4) zählen zwei der acht DTTB-Talente zu den vier Topgesetzten.

U11 und U13: Platz zwei bei den Jüngsten für Neumann

In der Konkurrenz U11, der Altersklasse der Jüngsten, kämpfte sich Josephina Neumann bis in das Finale vor. Das topgesetzte Talent aus Staffel unterlag im Endspiel der Ukrainerin Diana Koliennikova mit 2:3. Im Wettbewerb U13 blieben sowohl Neumann als auch Faustyna Stefanska (Rechtsupweg), die im portugiesischen Vila Real noch Gold und Silber gewonnen hatten, nach Viertelfinalniederlagen diesmal ohne Medaille.

U15: Annett Kaufmann auch in Havirov nicht zu schlagen

Drei Wochen nach ihrem Turniersieg in Vila Real hat Annett Kaufmann ihrem Trophäenschrank eine weitere Goldmedaille hinzugefügt. In Havirov sicherte sich die Gewinnern des Europe Youth Top 10 von Berlin in der Altersklasse U15 ungeschlagen den Titel. Im Finale ließ die an Position eins gesetzte Böblingerin der Französin Agathe Anne Avezou ebenso nicht den Hauch einer Chance wie eine Runde zuvor deren Landsfrau Clea de Stoppeleire. Eng wurde es für die Bundesligaspielerin in der U15-Klasse nur einmal: Beim knappen 3:2 im Viertelfinale gegen die Ukrainerin Veronika Matuinina musste Kaufmann alle Register ziehen. Die Siegerin war nach dem Turnier mit sich und der Welt zufrieden: "Ich bin happy und auch extrem stolz über meinen Titelgewinn. Ich habe insgesamt ein sehr gutes Turnier gespielt und immer versucht, mein Spiel durchzusetzen. Das hat gut sehr geklappt."

Frankreich stelle unter anderem durch Erfolge über zwei deutsche Starterinnen gleich drei Halbfinalteilnehmerinnen in dem gut besetzten Feld. Mia Griesel unterlag nach einer 2:1-Satzführung hauchdünn mit 8:11 im Entscheidungssatz gegen die spätere Finalistin Avezou. Die Niedersächsin zeigte sich anschließend selbstkritisch: "Ich war zwar sehr gut im Kopf, aber dafür spielerisch nicht so gut in Form bei diesem Turnier, das war schonmal besser." Die Offenburgerin Jele Stortz verabschiedete sich gegen Gaetane Bled in vier Sätzen aus dem Turnier. Für Stortz war es das erste internationale Turnier seit langer Zeit: "Insgesamt bin ich mit dem Turnier nicht so zufrieden. Auch wenn ich mein erstes Turnier nach langer Zeit gespielt habe, ist mehr drin gewesen. Ich war aber viel zu passiv und hab schnell einfache Fehler gemacht."

U17: Silber für Kaufmann, Bronze für Pranjkovic

Mit guten Leistungen erspielten sich Annett Kaufmann und Naomi Pranjkovic in der U17-Altersklasse Silber und Bronze, scheiterten aber im Finale beziehungsweise in der Vorschlussrunde an Elena Zaharia, die bereits im Achtelfinale mit Mia Griesel eine dritte deutsche Spielerin aus dem Weg geräumt hatte. Pranjkovic konnte gegen die Rumänin, die ihr seit Wiederaufnahme der internationalen Turniere bisher in jeder Altersklasse begegnete, im Halbfinale eine 2:1-Satzführung nicht ins Ziel retten. Kaufmann hingegen unterlag im Endspiel relativ klar in vier Sätzen, nachdem sie zuvor im Halbfinale die Italienerin Nicole Arlia souverän ohne Satzverlust in Schach gehalten hatte. Die erst 14 Jahre alte Böblingerin resümierte: "Gegen Zaharia muss ich 110 Prozent geben. Mir hat insgesamt etwas die Geduld gefehlt und ich habe einige leichte Fehler gemacht. Mental war das nicht mein bestes Spiel."

Bereits nach dem ersten Tag war leider für Lea Lachenmayer der sportliche Teil der Reise nach Havirov beendet. Die Spielerin der TTG Süßen startete zwar stark und gewann ihre beiden ersten Einzel in der Vorrunde. Im Duell um den Gruppensieg knickte Lachenmayer jedoch gegen die Ukrainerin Sofiia Sheredeha unglücklich mit dem Fuß um und musste erst das Spiel und dann das Turnier verletzt aufgeben. Ihren einen Tag später vorgesehenen Auftritt in der U19-Konkurrenz musste die Baden-Württembergerin anschließend ebenfalls absagen.

U19: Endstation Achtelfinale für Pranjkovic und Berger

In der U19-Konkurrenz musste sich Deutschland mit den Achtelfinalteilnahmen von Naomi Pranjkovic (Kolbermoor) und Leonie Berger (Staffel) begnügen. Berger musste Anastasya Dxmytrenko aus der Ukraine zu einem Viersatzerfolg gratuliere. Pranjkovic, in Vila Real vor wenigen Wochen Silbermedaillengewinnerin, traf zum vierten Mal binnen weniger Wochen auf die Rumänin Elena Zaharia, die mit 3:1 ihren dritten Sieg über die Bayerin einfuhr. Dennoch war Pranjkovic insgesamt mit ihrem Turnierauftritten in den beiden Konkurrenzen zufrieden. "Ich habe mich im Laufe des Turniers gesteigert und wirklich ganz gut gespielt, auch gegen Zaharia. Sie hat ein sehr gutes Aufschlagspiel mit vielen Variationen und war mir in diesem Bereich überlegen. Ich habe heute zuviele Fehler gemacht, um gegen sie gewinnen zu können."

Nächstes WTT-Nachwuchsturnier in Slowenien

Das WTT Youth Contender in Havirov ist nach den Turnieren in Vila Real (Portugal) und Tunis (Tunesien) die dritte Veranstaltung der neuen WTT Youth Series. In der nächsten Woche folgt vom 15. bis 19. Juni mit dem WTT Star Contender in Otocec (Slowenien) ein weiteres Turnier in Europa. Die WTT Youth Series löst zusammen mit der WTT Feeder Series (ab 2022) die ITTF World Junior Tour ab.

Links


Die Ergebnisse der Deutschen in Havirov (Auszug)

U11
Finale
Josephina Neumann GER - Diana Koliennikova UKR 2:3 (-8,-9,2,12,-6)
Halbfinale
Neumann - Simona Holubova CZE 3:0 (9,4,4)

U13
Viertelfinale
Josephina Neumann GER - Veronika Polakova CZE 1:3 (-12,5,-7,-11)
Faustyna Stefanska GER - Leana Hochart FRA 2:3 (-8,5,-9,7,-7)

U15
Finale
Annett Kaufmann GER – Agathe Anne Avezou FRA 3:0 (2,6,5)
Halbfinale
Kaufmann – Clea de Stoppeleire FRA 3:0 (2,8,9)
Viertelfinale
Kaufmann – Veronika Matuinina UKR 3:2 (-9,8,-8,1,8)
Mia Griesel GER – Avezou 2:3 (6,-8,10,-7,-8)
Jele Stortz GER - Gaetane Bled FRA 1:3 (-13,6,-7,-9)

U17
Finale
Annett Kaufmann GER - Elena Zaharia ROU 1:3 (-6,-6,7,-2)
Halbfinale
Kaufmann – Nicole Arlia ITA 3:0 (6,7,11)
Naomi Pranjkovic - Elena Zaharia ROU 2:3 (-9,12,10,-5,-7)
Viertelfinale
Kaufmann - Sofiia Sheredeha UKR 3:1 (9,9,-4,9)
Pranjkovic - Vera Volkova BLR 3:1 (10,10,-9,8)

Alle Auslosungen und Ergebnisse auf der Veranstaltungsseite


Das DTTB-Aufgebot in Havirov

U1
1
weiblich: Josephina Neumann (TTC Staffel)
U13
männlich: Noah Hersel (1. FC Köln), Matej Haspel (TTC Bietigheim-Bissingen)
weiblich: Faustyna Stefanska (SuS Rechtsupweg), Josephina Neumann (TTC Staffel)
U15
männlich: Lleyton Ullmann (TSV Sasel), Manuel Prohaska (SC Staig), Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor), Noah Hersel (1. FC Köln), Matej Haspel (TTC Bietigheim-Bissingen)
weiblich: Annett Kaufmann (SV Böblingen), Mia Griesel (MTV Tostedt), Jele Stortz (DJK Offenburg), Faustyna Stefanska (SuS Rechtsupweg)
U17
männlich: Lleyton Ullmann (TSV Sasel), Manuel Prohaska (SC Staig), Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor)
weiblich: Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Annett Kaufmann (SV Böblingen), Mia Griesel (MTV Tostedt), Jele Stortz (DJK Offenburg), Lea Lachenmayer (TTG Süßen)
U19
männlich: Kay Stumper (TTC Neu-Ulm), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Heye Koepke (Oldenburger TB)
weiblich: Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), Leonie Berger (TTC Staffel), Lea Lachenmayer (TTG Süßen)

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 14.06.2021

WTT Youth Star Contender: Kaufmann, Klee und Stumper zählen zum Favoritenkreis

Mit insgesamt zwölf Talenten ist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) von Dienstag bis Samstag beim WTT Youth Star Contender in Otocec vertreten, dem bis September letzten Turnier der WTT-Jugendserie in Europa.
weiterlesen...
Internationale Turniere 13.06.2021

WTT Youth Contender: Bronze für Kay Stumper in Havirov

Nach vier Medaillengewinnen für Deutschlands Mädchen im ersten Teil des WTT-Youth-Contender-Turnier im tschechischen Havirov mussten sich die Jungen mit einer Bronzemedaille für Kay Stumper in der U19-Klasse begnügen.
weiterlesen...
Internationale Turniere 07.06.2021

DTTB-Talente beim WTT Youth Contender in Havirov am Start

15 deutsche Asse gehen vom heutigen Montag bis nächsten Sonntag beim WTT-Youth-Contender-Turnier im tschechischen Havirov an den Start.
weiterlesen...
Internationale Turniere 28.05.2021

WTT Youth Star Contender: Starker Stumper gewinnt Gold in Tunis

Diese Reise hat sich gelohnt. Mit einem 3:1-Erfolg über den Belgier Adrien Rassenfosse sicherte sich Kay Stumper gestern abend beim WTT Youth Star Contender in Tunis den Titel in der U19-Konkurrenz.
weiterlesen...
Internationale Turniere 18.05.2021

WTT Youth Series: Annett Kaufmann und Josephina Neumann gewinnen Gold in Portugal

Die Mädchen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) räumten bei der Premiere des neuen WTT Youth Contender in Vila Real mit fünf glänzenden Medaillengewinnen kräftig ab.
weiterlesen...
Internationale Turniere 12.10.2020

Bilanz des Europe Youth Top 10: Hoher Aufwand, aber Turniere auch in Coronazeiten machbar

Die Europäische Tischtennis-Union (ETTU), der Deutsche Tischtennis-Bund und Durchführer ttc berlin eastside zeigten sich am Sonntagabend mehr als zufrieden, das Europe Youth Top 10 in Zeiten der Corona-Pandemie gestemmt zu haben.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH