Auch 2019 ist Bremen wieder Schauplatz der German Open (Foto: ITTF)
Vom 8. bis 13. Oktober 2019 gibt sich die Weltelite erneut ein Stelldichein in der ÖVB Arena

Bremen auch 2019 Gastgeber der German Open

03.04.2018

Bremen/Frankfurt. Bremen wird auch 2019 Gastgeber der German Open sein. Darauf verständigten sich in dieser Woche der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) und seine Organisationspartner, der Bremer Senat und der Fachverband Tischtennis Bremen (FTTB). Die German Open werden vom 8. bis 13. Oktober zum insgesamt achten Mal in der Hansestadt zu Gast sein. Erst vor wenigen Tagen, am 25. März, war die 53. Auflage in der ÖVB Arena mit herausragendem Sport und einem Besucherrekord zu Ende gegangen.

Erstmals überhaupt wird die prestigeträchtigste Station der World Tour an zwei aufeinanderfolgenden Jahren an gleicher Stätte ausgetragen. Die besten Argumente für eine sofortige Wiederholung lieferte Bremen am letzten März-Wochenende selbst. „Tischtennis wird hier unglaublich gut angenommen. Wir haben ungemein viele positive Rückmeldungen erhalten, dazu gab es mit mehr als 5.000 Zuschauern am Samstag und insgesamt 13.200 Zuschauern gleich zwei Besucherrekorde. Bremen hat sich erneut als herausragendes Pflaster für Tischtennis erwiesen und wir freuen uns schon jetzt darauf, 2019 wieder in der ÖVB Arena zu Gast sein zu dürfen“, lobt DTTB-Präsident Michael Geiger den Rekord-Austragungsort.

Bremen ein idealer Standort für Toptischtennis

Die German Open sind Bestandteil der World Tour des Weltverbandes ITTF und eines von nur sechs handverlesenen Platinum Events, den Turnieren der höchsten Wertigkeitsstufe. Besonders die deutsche Station genießt unter den besten der Welt hohes Ansehen. 2018 drückte sich dies in dem herausragenden Starterfeld von 28 Top-30-Spielern aus. Doch das ist nicht alles. Geiger: „Das begeisterungsfähige, fachkundige Publikum macht Bremen zu einem idealen Standort für Spitzen-Tischtennis. Die praktisch mitten in der Stadt liegende Halle ist für die Zuschauer leicht erreichbar. Außerdem ist die Unterstützung durch den Senat sowie die Wirtschaftsförderung Bremen sehr groß, hinzu kommt die stets harmonische und produktive Zusammenarbeit mit dem Hallenmanagement der ÖVB Arena. Dieser Erfolgsgeschichte werden wir 2019 ein weiteres Kapitel hinzufügen."

Weltelite zum zehnten Mal seit 1999 in Bremen zu Gast

Mit den German Open 2019 feiern der DTTB und seine Bremer Partner ein kleines Jubiläum. Zwar ist es „erst“ die achte German Open in der ÖVB Arena, doch zusammen mit den Europameisterschaften 2000 und der Team-WM 2006 ist die Hansestadt sogar schon zum zehnten Mal seit 1999 Gastgeber der Tischtennis-Weltelite. Andreas Adolph, bei dem in der ÖVB Arena alle Fäden zusammenlaufen, erklärt: „Die regelmäßige Vergabe von Top-Events nach Bremen sehen wir als Bestätigung unserer Arbeit und freuen uns über das Vertrauen seitens des DTTB.“ Tobias Genz, Präsident des FTTB, ergänzt: „Wir freuen uns darauf, auch 2019 wieder unseren Teil zum Gelingen der German Open beitragen zu können. Es ist für uns als kleiner Verband eine gute Gelegenheit, auf den Tischtennissport in unserer Region aufmerksam zu machen.“

Die 53. Auflage der German Open in Bremen war am 25. März mit Besucherrekord und den Erfolgen von Olympiasieger Ma Long (China) und Kasumi Ishikawa (Japan) zu Ende gegangen. Als bester Deutscher hatte sich Patrick Franziska (Saarbrücken) in das Halbfinale gespielt und Bronze gewonnen. Timo Boll hatte im Viertelfinale als Weltranglistenerster das Duell mit Olympiasieger und Weltmeister Ma Long verloren.

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2018 11.11.2018

Liang Jingkun und Chen Meng gewinnen in Österreich

Mit zwei Goldmedaillen im Einzel für China und Triumphen für Japan in den Doppel-Wettbewerben endeten heute in Linz die Austrian Open. Die Titel gingen an Liang Jingkun und Chen Meng im Einzel, im Doppel setzten sich die Duos Masataka Morizono/Yuya Oshima und Hina Hayata/Mima Ito durch. Auch die Starterfelder für die Grand Finals vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon, darunter Timo Boll und Patrick Franziska, stehen nach der letzten Station der World Tour 2018 fest.
weiterlesen...
World Tour 2018 10.11.2018

Timo Boll sichert sich das letzte Ticket für die Grand Finals

Timo Boll hat seinen Platz bei den Grand Finals der World Tour 2018 vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon sicher. Einen Tag nach seiner 2:4-Niederlage bei den Austrian Open gegen den Engländer Liam Pitchford qualifizierte sich Boll durch die Halbfinal-Niederlage seines Bezwingers als 16. und letzter Spieler für den Showdown der Jahresbesten in Südkorea.
weiterlesen...
World Tour 2018 09.11.2018

Austrian Open: Liam Pitchford stoppt Timo Boll

Timo Bolls Endstation bei den mit 251.000 Dollar dotierten Austrian Open heißt Liam Pitchford. Der Engländer stoppte im Viertelfinale in sechs Sätzen den Siegeszug des Düsseldorfers, der nur zweieinhalb Stunden zuvor ein schweres Match gegen den Chinesen Zheng Pengfei erfolgreich bestritten hatte. Das letzte Turnier der World Tour 2018 ist damit für die Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) beendet.
weiterlesen...
World Tour 2018 09.11.2018

Austrian Open: Boll besiegt Zheng und spielt um 18.30 Uhr um den Einzug ins Halbfinale

Mit einem 4:2-Erfolg über den Chinesen Zheng Peifeng hat sich Timo Boll in das Viertelfinale der mit 251.000-Dollar-Turnier dotierten Austrian Open in Linz gespielt. Gegner im Match um eine Medaille ist heute Abend um 18.30 Uhr der Engländer Liam Pitchford.
weiterlesen...
World Tour 2018 09.11.2018

Austrian Open: Aus für die Mixed-Europameister / Boll um 15.10 Uhr gegen Zheng

Die Mixed-Europameister Ruwen Filus/Han Ying sind bei den Austrian Open im Viertelfinale ausgeschieden. Das Duo Ruwen Filus/Han Ying unterlag im Match um eine Medaille der südkoreanisch-nordkoreanischen Kombination Jang Woojin/Cha Hyo Sim in vier Sätzen mit 5:11, 11:6, 9:11 und 9:11. Letzter deutscher Vertreter bei dem 251.000-Dollar-Turnier in Linz ist nun der Weltranglistendritte Timo Boll, der heute Nachmittag um 15.10 Uhr im Achtelfinale auf den Chinesen Zheng Peifeng trifft.
weiterlesen...
World Tour 2018 08.11.2018

Austrian Open: Boll wahrt mit Zittersieg über Franziska seine Grand-Final-Chance

Timo Boll hat bei den mit 251.000 Dollar dotierten Austrian Open als einziger DTTB-Vertreter das Achtelfinale im Einzelwettbewerb erreicht. Der Düsseldorfer gewann in Linz das deutsche Erstrunden-Duell mit dem Saarbrücker Patrick Franziska nach Abwehr von zwei Matchbällen mit 13:11 im Entscheidungssatz und trifft nun auf den Chinesen Zheng Peifeng. Überraschend ausgeschieden ist der Weltranglistenfünfte Dimitrij Ovtcharov. Die Mixed-Europameister Ruwen Filus/Han Ying spielen morgen im Viertelfinale um eine Medaille.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH
{footerPostJs}