Anzeige
Vergeblich gestreckt: Bastian Steger ist in Runde 2 ausgeschieden (Foto: MaJo-Foto)
Duell Duda gegen Mengel im Viertelfinale | Auch Winter und Mantz greifen nach Edelmetall

DTTB-Asse haben bei der Feeder-Premiere bereits vier Medaillen sicher

MS 08.12.2021

Düsseldorf. Es war ein Großkampftag im Deutschen Tischtennis-Zentrum. Bei der Premiere des WTT-Feeder-Turniers in Düsseldorf griffen am zweiten Turniertag auch ertmals die Gesetzten ein. Nach einem langen Tag mit 23 deutschen Spielen konnten die Starter des DTTB stolze 12 Siege vermelden und sind am Donnerstag im Viertelfinale der Damen- und Herren-Einzel-Wettbewerbe sowie im Halbfinale des Damen-Doppels und des Mixed-Wettbewerbs vertreten.

Vier Medaillen für Deutschland in den Doppel-Wettbewerben

Im Mixed dürfen gleich drei Duos mit DTTB-Beteiligung darauf hoffen, am Donnerstagabend um 19 Uhr das weltweit erste Feeder-Finale zu bestreiten. Eines davon ist die Kombination Cedric Meissner/Yuan Wan, die bislang bestens harmoniert. Linkshänder Meissner will unbedingt als erster Feeder-Gewinner in die Geschichtsbücher: "Wir haben heute gut gespielt und wollen jetzt auch das Halbfinale gewinnen. Unser Ziel ist natürlich der Turniersieg." Um das Endspiel zu erreichen, muss das DTTB-Paar die Australier Xavier Dixon/Liu Yangzi besiegen. Ihre Nationalmannschaftskollegen Tobias Hippler/Franziska Schreiner bekommen es im zweiten Vorschlussrundenmatch mit Förderkadermitglied Benno Oehme und der ehemaligen deutschen Jugend-Nationalspielerin Vivien Scholz zu tun, die mittlerweile international für Luxemburg an den Start geht. Auch im Damen-Doppel haben DTTB-Asse eine Goldmedaille im Visier: Chantal Mantz/Yuan Wan müssen aber zunächst im Halbfinale die Slowakinnen Nikoleta Puchovanova/Dasa Sinkarova ausschalten.

Vier DTTB-Asse im Einzel-Viertelfinale

Nachdem sich gestern zum Auftakt der Einzelkonkurrenzen der Nachwuchs noch stark in Szene setzen konnte, trennten sich heute die Spreu vom Weizen. Auf der Strecke blieben erwartungsgemäß die elfjährige Josephina Neumann, die im Achtelfinale das 'David-gegen-Goliath-Duell' mit der 29 Jahre alten zweimaligen Doppel-Europameisterin Sabine Winter verlor und die 15 Jahre Jugend-WM-Teilnehmerin Jele Stortz, die sich jedoch beim umkämpften 2:4 gegen die Wahl-Luxemburgerin Scholz gut aus der Affäre zog. Als zweite Deutsche neben Winter zog auch Chantal Mantz in die Runde der besten Acht ein. Die kampfstarke Mannschafts-Europameisterin machte einen 1:3-Rückstand gegen die zuletzt mit starken Ergebnissen aufwartende Daria Trigolos (Belarus) wett. Winter bekommt es nun morgen mit Yuan-Wan-Bezwingerin Ema Labosova (Slowakei) zu tun, Mantz mit Scholz.

Deutsches Duell Duda gegen Mengel

Bei den Herren marschierten aus deutscher Sicht allein der an Position zwei gesetzte Benedikt Duda und Steffen Mengel souverän durch den Tag. Der Deutsche Meister und der Team-WM-Finalist von 2014 ließen nach klaren Auftaktsiegen in Runde zwei auch im Achtelfinale gegen Tobias Rasmussen (Dänemark) und Chew Zhe Yu Clarence (Singapur) nichts anbrennen. Morgen kommt es nun im Viertelfinale zum direkten Duell der beiden letzten im Einzel-Wettbewerb verbliebenen deutschen Herren.

Ausgeschieden ist am zweiten Turniertag Altmeister Bastian Steger, der zweifache Olympia-Bronzemedaillengewinner mit der Mannschaft, der im Generationen-Duell mit dem jungen Russen Lev Katsman den Einzug in das Achtelfinale verpasste, das dafür Tobias Hippler und Fanbo Meng erreichten. Dort allerdings war kein Durchkommen mehr für die jungen DTTB-Hoffnungen: Sie unterlagen dem topgesetzten Schweden Anton Källberg und Spaniens WM-Finalisten im Doppel von 2019, Alvaro Robles, der zuvor schon Cedric Meissner die Grenzen aufgezeigt hatte.

Links


Die Ergebnisse der Deutschen am Mittwoch

Herren-Einzel, 2. Runde (32)

Tobias Hippler - Jakub Zelinka SVK 4:0 (6,5,9,9)
Benno Oehme - Samuel Walker ENG 3:4 (10,-11,5,10,-2,-5,-10,)
Cedric Meissner - Alvaro Robles ESP 1:4 (-10,9,-5,-8,-7)
Fanbo Meng - Alexis Kouraichi FRA 4:0 (7,7,8,9)
Bastian Steger - Lev Katsman RUS 1:4 (-10,-6,-7,4,-6)
Steffen Mengel - Adrian Dillon AUT 4:0 (8,3,11,1)
Benedikt Duda - Albert Vilardell ESP 4:0 (7,10,5,4)

Achtelfinale
Tobias Hippler - Anton Källberg SWE 0:4 (-9,-11,-8,-6)
Fanbo Meng - Alvaro Robles ESP 1:4 (-8,-6,7,-2,-6)
Steffen Mengel - Chew Zhe Yu Clarence SGP 4:1 (6,7,-9,12,5)
Benedikt Duda - Tobias Rasmussen DEN 4:1 (5,6,10,-7,8)

Damen-Einzel, Achtelfinale
Franziska Schreiner - Amelie Solja AUT 0:4 (-3,-9,-7,-3)
Anastasia Bondareva - Charlotte Carey WAL 1:4 (-7,-9,-7,6,-7)
Sabine Winter - Josephina Neumann 4:0 (5,3,4,10)
Yuan Wan - Ema Labosova SVK 3:4 (-8,8,-9,7,-9,8,-6)
Jele Stortz - Vivien Scholz LUX 2:4 (8,-9,10,-6,-7,-9)
Chantal Mantz - Daria Trigolos BLR 4:3 (10,-8,-6,-10,6,11,7)

Damen-Doppel, Viertelfinale
Eireen Kalaitzidou/Josephina Neumann - Charlotte Carey WAL/Liu Yangzi AUS 0:3 (-5,-7,-4)
Chantal Mantz/Yuan Wan - Vivien Scholz LUX/Izabela Lupulesku SRB 3:1 (-7,8,7,6)

Herren-Doppel, Viertelfinale
Benno Oehme/Cedric Meissner - Yuka Tanaka/Jo Yokotani JPN 2:3 (-8,7,-8,7,-6)

Mixed-Viertelfinale
Cedric Meissner/Yuan Wan – Chew Zhe Yu Clarence SIN/Katsiaryna Baravok BLR 3:1 (10,5,-8,6)
Tobias Hippler/Franzika Schreiner - Andre Pierre Kases AUT/Daria Trigolos BLR 3:2 (-10,8,-9,7,6)
Benno Oehme/Vivien Scholz LUX – Dimitrije Levajac/Izabela Lupulesku SRB 3:2 (-7,5,6,-8,9)


Die Spieler der Deutschen am Donnerstag

Mixed, Halbfinale
Tobias Hippler/Franzika Schreiner - Benno Oehme/Vivien Scholz LUX, 10 Uhr
Cedric Meissner/Yuan Wan – Xavier Dixon/Liu Yangzi AUS, 10 Uhr - Livestream

Damen-Doppel, Halbfinale
Chantal Mantz/Yuan Wan - Nikoleta Puchovanova/Dasa Sinkarova SVK, 10.50 Uhr - Livestream

Damen-Einzel, Viertelfinale
Sabine Winter - Ema Labosova SVK, 12.45 Uhr - Livestream
Chantal Mantz - Vivien Scholz LUX, 16.45 Uhr - Livestream

Herren-Einzel, Viertelfinale
Benedikt Duda - Steffen Mengel, 18.15 Uhr - Livestream

Mixed, Finale

19 Uhr - Livestream



Die Topgesetzten im Einzel beim Düsseldorf-Feeder

Herren-Einzel
1. Anton Källberg, Düsseldorf/Schweden, Weltrangliste: 42
2. Benedikt Duda, Bergneustadt/Deutschland, 45
3. Tiago Apolonia, Portugal, 61
4. Alvaro Robles, Spanien, 66
5. Samual Walker, England, 99

Damen-Einzel
1. Amelie Solja, Österreich, 86
2. Daria Trigolos, Belarus, 92
3. Sabine Winter, Schwabhausen/Deutschland, 93
4. Izabela Lupulesku, Serbien, 102
5. Archana Girish Kamath, Indien, 121

Links

 

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 25.01.2022

WTT-Feeder machen Lust auf mehr

Seit dem vergangenen Donnerstag sind die ersten drei Turniere der neuen WTT-Kategorie Feeder Geschichte. Die Ausrichter DTTB und Borussia Düsseldorf ziehen eine überaus positive Bilanz.
weiterlesen...
World Tour 20.01.2022

WTT Feeder: "Sonst immer an Timo gescheitert" - Franziska gewinnt ersten Tour-Titel

Mit neun Partien am Donnerstag ging das letzte der drei Feeder-Turniere in Düsseldorf unter dem Dach von World Table Tennis zu Ende - und das erfolgreich für das DTTB-Team: Yuan Wan und Chantal Mantz gewannen Gold im Doppel und Patrick Franziska ebenso im Einzel.
weiterlesen...
World Tour 19.01.2022

Franziska und Mantz/Wan sind Deutschlands Hoffnungen am Feeder-Finaltag

Am Schlusstag des letzten der insgesamt drei WTT Feeder-Turniere in Düsseldorf hat Team Deutschland mit Patrick Franziska und dem Damen-Duo Chantal Mantz/Yuan Wan noch zwei Chancen auf Titelgewinne. Das Herren-Doppel Tobias Hippler/Kilian Ort holte am Mittwoch Bronze.
weiterlesen...
World Tour 19.01.2022

WTT Feeder II Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Mittwoch

Am vorletzten Tag des zweiten WTT Feeders 2022 in Düsseldorf haben im Einzel vier Deutsche - Patrick Franziska, Tobias Hippler, Yuan Wan und Chantal Mantz - Chancen auf den Einzug in das Viertel- und am Abend anschließende Halbfinale.
weiterlesen...
World Tour 17.01.2022

WTT Feeder II Düsseldorf: Die Spiele der Deutschen am Dienstag

Am ersten Hauptrundentag des zweiten WTT Feeders 2022 in Düsseldorf stehen die die beiden ersten Durchgänge im Einzel der Damen und Herren sowie die Achtelfinals in den Doppel-Wettbewerben auf dem Programm.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum