Nils Hohmeier geht in Portugal an den Start
Nur Shan Xiaona und Sabine Winter für das Hauptfeld gesetzt / Qualifikation mit 11 Deutschen am Mittwoch und Donnerstag

Portugal Open: 13 Deutsche in Lissabon am Start

12.02.2019

Lissabon. Mit 13 Startern ist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ab Mittwoch bei den bis Sonntag angesetzten Portugal Open vertreten. Das Turnier der in zwei Qualitätsstufen eingeteilten Challenge Series ist eines von sechs Events der höherwertigen Kategorie 'Challenge Plus' und mit 60.000 Dollar dotiert. Elf der 13 DTTB-Vertreter müssen am Mittwoch und Donnerstag durch die zweitägige Qualifikation, die im K.-o.-System ausgetragen wird.

Nur Shan und Winter für das Hauptfeld gesetzt

Gesetzt sind von allen 13 deutschen Startern im Einzel nur zwei: Die vor ihrer Babypause lange in den Top 20 notierte Shan Xiaona (Berlin), nach ihrem Wiedereinstieg bei den Hungarian Open aktuell nur an Position 358 der Weltrangliste geführt, wurde von der ITTF für die turnierinterne Bestenliste an Position sieben eingestuft, die Weltranglisten-59. Sabine Winter (Kolbermoor) nimmt Nummer 16 ein. Die beiden DTTB-Asse müssen erst ab Freitag in Lissabon in das Geschehen eingreifen. Chantal Mantz und Yuan Wan (beide Bingen) bestreiten im Einzel und im Doppel die Qualifikation. Favoriten bei den Damen sind auf dem Papier die Weltranglistenfünfte Liu Shiwen (China), Hitomi Sato, Saki Shibata (beide Japan) und die Rumänin Elizabeta Samara.

Mengel, Qiu Dang und Ort hoffen aufs Hauptfeld

Bei den Herren sind laut Setzungsliste Chinas Weltranglistendritter Lin Gaoyuan, Jonathan Groth (Dänemark), Liang Jingkun(China) und Europe-Top-16-Finalist Vladimir Samsonov Weißrussland) die chancenreichsten Medaillenkandidaten. Von den neun deutschen Herren, die durch die Mühlen der Qualifikation müssen, dürfen sich neben Steffen Mengel (Mühlhausen) vor allem Qiu Dang und Kilian Ort in guter Form Chancen auf den Einzug in das 64-köpfige Hauptfeld ausrechnen. Gemeinsam treten der Grünwettersbacher und der Bad Königshofener auch im Doppel an. Das zweite DTTB-Duo bilden Tobias Hippler und Nils Hohmeier (beide Celle), die zudem wie Gerrit Engemann (Hamm) und Cedric Meissner (Celle) bei den Herren sowie im U21-Turnier an den Start gehen.

Alle Ansetzungen und Ergebnisse auf der Webseite der ITTF

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM MITTWOCH

Herren-Einzel, Qualifikation
1. Runde

Cedric Meissner GER - Vadim Yarashenka BLR, 12.20 Uhr


Herren-Einzel, Qualifikation
2. Runde (128)

Steffen Mengel GER - Hu Heming AUS, 15.20 Uhr
Tobias Hippler GER - Nelson Villanueva VEN, 15.20 Uhr
Liang Qiu GER - Alexander Chen AUT, 16.10 Uhr
Nils Hohmeier GER - Amalraj Anthony IND, 16.10 Uhr
Dang Qiu GER - Sebestyen Kovacs HUN, 17.10 Uhr
Gerrit Engemann GER - Cao Wei CHN, 17.10 Uhr
Kilian Ort GER - Makanjuola Kazeem NGR, 17.50 Uhr
Dennis Klein GER - Adam Szudi HUN, 18.40 Uhr

Alle Ansetzungen und Ergebnisse auf der Webseite der ITTF



DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM DONNERSTAG

Herren-Einzel, Qualifikation
3. Runde (64)

16.30 Uhr / 17.20 Uhr / 18.10 Uhr
Die Sieger der dritten Runde erreichen das Hauptfeld


Damen-Einzel, Qualifikation
2. Runde (64)

Yuan Wan GER - Siegerin Ayami Narumoto JPN / Neda Shahsavari IRI, 14.50 Uhr
Chantal Mantz GER - Siegerin Margeta Sevcikova CZE / Margo Degraef BEL, 15.40 Uhr
Die Siegerinnen der zweiten Runde erreichen das Hauptfeld


Herren-Doppel, Qualifikation
2. Runde (32)

Kilian Ort/Dang Qiu GER - Irvin Bertrand/Bastien Rembert FRA, 13.20 Uhr
Tobias Hippler/Nils Hohmeier GER - Sieger Togami Shunsuke/Yukiya Uda JPN / Diogo Pinho/Zhao Tianming POR, 13.20 Uhr
3. Runde (16)
21.00 Uhr
Die Sieger der dritten Runde erreichen das Hauptfeld


Damen-Doppel, Qualifikation
2. Runde (32)

Chantal Mantz/Yuan Wan GER - Fan Siqi/Yang Huijing CHN, 12.00 Uhr
3. Runde (16)
Die Siegerinnen der dritten Runde erreichen das Hauptfeld


Mixed-Doppel, Qualifikation
1. Runde

Klian Ort/Yuan Wan GER - Harmeet Desai/Madhurika Patkar IND, 21.50 Uhr
Die Sieger erreichen das Hauptfeld

Alle Ansetzungen und Ergebnisse auf der Webseite der ITTF

 

DAS DEUTSCHE AUFGEBOT

Damen: Chantal Mantz (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Shan Xiaona (ttc berlin eastside), Wan Yuan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor)
Herren: Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Tobias Hippler (TuS Celle), Nils Hohmeier (TuS Celle), Dennis Klein (ttc indeland Jülich), Cedric Meissner (TuS Celle), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Qiu Liang (BTK Rekord Helsingborg/Schweden und El Cambados TM/Spanien)
Trainer: Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)
Schiedsrichter: Frank Brunßen, Eike Gersdorf, Stephan Kramer, Gudrun Wenzel

weitere Artikel aus der Rubrik
WM 17.04.2019

Schöler-Interview zum Jubiläum der WM 1969: "Die Atmosphäre in München war phantastisch"

50 Jahre liegt die Heim-WM 1969 in München zurück. Die Erinnerungen Eberhard Schölers daran sind noch frisch. Nicht nur seine eigenen. Noch heute schreiben ihm Fans, die ihn um ein Autogramm bitten zusammen mit einem Dank für großartige Weltmeisterschaften im eigenen Land. Damals, als er seinen größten Titel errang, WM-Silber im Einzel vor ausverkauftem Haus und in brühtender Hitze.
weiterlesen...
WM 17.04.2019

50 Jahre WM in München: Dreimal Silber für Deutschland 1969

Als wäre das 30er-Jubiläum des WM-Titels im Doppel von Jörg Roßkopf und Steffen Fetzner nicht genug, hat der April 2019 noch mehr zu bieten. Bei den vom 17. bis 27. April 1969 stattfindenden Weltmeisterschaften in München gab es gleich dreimal Silber für Deutschland, zweimal für die Bundesrepublik, einmal für die DDR.
weiterlesen...
DTTZ 17.04.2019

Krafträume des Deutschen Tischtennis-Zentrums neu ausgestattet

Gute Nachrichten für die Sportlerinnen und Sportler am Deutschen Tischtennis-Zentrum: Der Olympiastützpunkt NRW/Rhein-Ruhr hat mit Unterstützung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen neue Geräte und Zubehör für den bestehenden Kraftraum am DTTZ in Düsseldorf sowie für den neuen Kraftraum für Para-Tischtennis in der benachbarten Staufenhalle im Wert von über 40.000 Euro bewilligt.
weiterlesen...
WM 16.04.2019

Steger sichert sich letzten WM-Startplatz

Die letzte und entscheidende Runde des internen Ranglistenturniers von den sechs Kandidaten hinter den gesetzten Boll, Ovtcharov und Franziska am Montagabend hat allerdings nicht mehr stattgefunden. Neben dem schon in der Vorwoche verletzten Bad Königshofener Kilian Ort fiel kurzfristig auch noch Ruwen Filus mit Problemen am Sprunggelenk aus.
weiterlesen...
WM 10.04.2019

Zitate des Medien-Tags: "Wir träumen erst einmal nicht von einer Medaille"

Die Aussagen der deutschen Trainer, Damen und Herren aus der WM-Pressekonferenzen beim Medien-Tag in Düsseldorf (mit Videos).
weiterlesen...
WM 10.04.2019

Vor der WM: Von „angekratztem Selbstvertrauen“ bis zum „guten Gefühl“

Gut anderthalb Wochen vor dem Beginn der LIEBHERR Individual-Weltmeisterschaften in Budapest gehen Deutschlands Top-20-Spieler, Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska, mit gemischten Gefühlen in die Schlussphase der Vorbereitungen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH