Freut sich auf ihre Heim-WM 2022: Ding Ning (Foto: ITTF)
Individual-WM in Houston, Team-WM in Chengdu

Die USA sind 2021 erstmals WM-Gastgeber / 2022er-Auflage in China

SH 22.04.2019

Budapest. Das Annual General Meeting, die Vollversammlung des Weltverbands ITTF, hat bei den Weltmeisterschaften in Budapest am Ostermontag die Welttitelkämpfe in 2021 und 2022 vergeben. Die Individual-WM in zwei Jahren wird in Houston, Texas, ausgetragen. Die Team-WM 2022 ist im chinesischen Chengdu.

Egal wie das Rennen um 2021 ausgegangen wäre, die Dimension wäre eine historische gewesen, schließlich war durch die Kandidaten USA und Marokko sichergestellt, dass es nach 82 Jahren die ersten Weltmeisterschaften außerhalb Asiens oder Europas sein würden. 1939 war zuletzt Ägyptens Hauptstadt Kairo Schauplatz der Welttitelkämpfe im Tischtennis. Mit den USA als Austragungsland erhofft sich die ITTF unter anderem die Erweiterung ihrer weltweiten Marktanteile.

Geiger: "Die USA werden diese WM sehr gut organisieren"

"Es kann gut für Tischtennis sein, dass Weltmeisterschaften erstmals seit so langer Zeit außerhalb Europas und Asiens ausgetragen werden, unabängig davon, ob es die USA oder Marokko geworden wären", kommentierte DTTB-Präsident Michael Geiger. "Wir sind sicher, dass die USA diese WM sehr gut organisieren werden, schließlich gelten Amerikaner als Experten im Kreieren von Events."

Chengdu setzte sich im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit gegen die Konkurrenz aus Japan und Portugal durch. China gehört zu den Dauergastgebern von Tischtennis-Großveranstaltungen. Die letzte WM war dort mit Suzhou 2015 zu Gast. "Für die Außenwirkung kann es sicher nicht schaden, wenn Tischtennis da präsentiert wird, wo unser Sport am größten ist: in China", so Michael Geiger, der die Präsentation von Houston und Chengdu als die objektiv besten beurteilte.

Die Team-Weltmeisterschaften 2020 finden vom 22. bis 29. März im südkoreanischen Busan statt.

Zur kompletten Meldung auf ITTF.com

Keine deutsche WM-Bewerbung um 2021 oder 2022

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 07.04.2020

Team-WM auf Ende September verlegt

Der Weltverband ITTF hat ein neues Datum für die diesjährigen Mannschafts-Weltmeisterschaften in Busan mitgeteilt. Termin für das Top-Turnier im südkoreanischenn Busan soll nun vom 27. September bis 4. Oktober sein.
weiterlesen...
WM 25.02.2020

Corona-Virus: Team-WM in Südkorea verschoben

Der Weltverband ITTF hat nach einem Krisentreffen mit dem südkoreanischen Tischtennis-Verband um Präsident und 2004-Olympiasieger Ryu Seung-min und den örtlichen Behörden in Busan beschlossen, die vom 22. bis 29. März stattfindenden Mannschafts-Weltmeisterschaften zu verschieben. Möglicher Ersatztermin an selber Stelle ist der 21. bis 28. Juni.
weiterlesen...
WM 17.02.2020

Deutschland auf dem Weg zur Heim-WM 2023

Die ITTF hat sich am Wochenende beim Inspektionsbesuch vom Konzept der Individual-Weltmeisterschaften 2023 in Düsseldorf überzeugt. Die Besucher vom Weltverband "waren beeindruckt von den Möglichkeiten im ISS DOME, wie toll wir unsere Sportart präsentieren könnten und hielten unser Konzept für schlüssig", sagte DTTB-Präsident Michael Geiger.
weiterlesen...
WM 31.01.2020

Join the show: Deutschland startet WM-Kampagne für 2023

Während der German Open in Magdeburg ist die Kampagnen-Website zur Bewerbung um die WM 2023 online gegangen. Unter anderem Werbung auf den LED-Banden in den Centercourts der GETEC-Arena beim ersten Platinum-Turnier der ITTF World Tour in diesem Jahr sorgt für die internationale Verbreitung und hohe Aufmerksamkeit. Deutschlands Konkurrenten: Australien mit Melbourne und Südafrika mit Durban.
weiterlesen...
WM 06.12.2019

Australien und Südafrika bewerben sich neben Deutschland für WM 2023

Neben Deutschland bewerben sich Südafrika und Australien um die Tischtennis-Individual Weltmeisterschaften 2023. Das gab der Weltverband ITTF heute bekannt. Die Entscheidung fällt Ende März beim Annual General Meeting (AGM) in Südkorea.
weiterlesen...
WM 15.10.2019

Deutschland konkurriert mit Australien, Kuwait und Südafrika um WM 2023

Deutschland hat im Falle einer Bewerbung um die Weltmeisterschaften 2023 ernstzunehmende Konkurrenz. „Das motiviert uns. Wir haben schon 2017 in Düsseldorf mit unserem begeisterungsfähigen Publikum gezeigt, wie Tischtennis-Weltmeisterschaften bestens organisiert und präsentiert werden können“, sagt DTTB-Präsident Geiger.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH