Anzeige
Stieß aus Bingen zum SV DJK Kolbermoor: Yuan Wan, die ihre letzten fünf Matches gewinnen konnte (Bild: Marco Steinbrenner).
Sonntag, 14.00 Uhr: SV DJK Kolbermoor - TTG Bingen/Münster-Sarmsheim

Kolbermoor empfängt Bingen und will die Tabellenführung festigen

Dr. Stephan Roscher 05.02.2021

Kolbermoor. Nachdem die Begegnung SV Böblingen vs. ESV Weil auf Wunsch des Gastgebers coronabedingt abgesagt wurde, steht am Wochenende lediglich eine Partie in der 1. Bundesliga Damen auf dem Programm. Spitzenreiter SV DJK Kolbermoor empfängt den Tabellensiebten TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und ist dabei eindeutig in der Favoritenrolle

Die Oberbayern wollen da weitermachen, wo sie eine Woche zuvor beim 7:1-Kantersieg in Weil aufgehört hatten. Die Rheinhessinnen mussten dagegen zuletzt vor 14 Tagen gleich zwei klare Heimniederlagen gegen Champions-League-Gewinner und Pokalsieger Berlin quittieren. Sie begeben sich nun auf eine Reise von gut 500 Kilometern tief in den Süden und laufen Gefahr, auch dort leer auszugehen und deutlich in die Schranken gewiesen zu werden.

Doch das ist nicht in Stein gemeißelt und alles muss immer erst gespielt werden. Bingen ist seit Beginn der Rückrunde durch die Verpflichtung der tschechischen Offensivspielerin Karolina Mynarova endlich wieder zu viert und genießt es, keine Matches mehr abschenken zu müssen. Der Team-Spirit ist dem Vernehmen nach sehr gut, zudem waren Chantal Mantz und Katerina Tomanovska zuletzt in sehr guter Verfassung.

Das weiß auch Kolbermoors Trainer Michael Fuchs und denkt gar nicht daran, die Aufgabe auf die leichte Schulter zu nehmen. Auf die Frage, ob die Partie am Sonntag lediglich eine bessere Übungseinheit für die bevorstehenden beiden Hammerspiele gegen den ttc berlin eastside (13. und 20. Februar) sei, antwortet Fuchs mit größter Entschiedenheit: „Das ist definitiv nicht nur ein “Warmspielen” für die Berlin-Spiele. Bingen war und ist - vor allem, da sie jetzt wieder komplett antreten können - immer ein schwerer Gegner für uns.“ Das bedeutet aber nicht, dass der Tischtennislehrer, in dessen Team sich zuletzt die Ex-Bingenerin Yuan Wan in bestechender Form präsentierte, pessimistisch wäre: „Dennoch gehen wir zuversichtlich und selbstbewusst ins Wochenende. Alle Damen sind fit und haben die Woche gut trainiert.“ 

„Wir sind klarer Außenseiter“, gibt Bingens Chef Joachim Lautebach zu Protokoll. „Trotzdem wird die Mannschaft alles versuchen, sich gut zu verkaufen. Wichtig für uns ist, dass die Spielerinnen gesund bleiben und wir wie zuletzt zu viert antreten können.“ Teammanager Frank Liesenfeld sagt: „Erneut sind wir Außenseiter und Kolbermoor ist der klare Favorit. Ich denke, dass Kolbermoor als einziges Team in dieser Saison Berlin einen harten Kampf, wie schon im Pokalfinale, auch um die Meisterschaft liefern wird.“ Liesenfeld fügt hinzu: „Für uns geht es um Spielpraxis und um jedes einzelne Spiel für das Spielverhältnis in der Tabelle. Wir werden unser Bestes geben.“

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 26.04.2021

ttc berlin eastside zum siebten Mal Deutscher Meister

Der ttc berlin eastside ist Deutscher Meister 2020/21 und hat mit dem 5:3-Erfolg im dritten Play-off-Finale über den SV DJK Kolbermoor das Triple aus Champions League, Pokal und Meisterschaft perfekt gemacht – zum vierten Mal in der an Erfolgen reichen Vereinsgeschichte. Es ist der siebte nationale Meistertitel der Berlinerinnen und der 21. Titel für eastside überhaupt. Bezieht man die drei Vorgängervereine aus Zeiten der DDR mit ein, sind zusätzlich noch 20 Deutsche Meistertitel und zwei Europapokalsiege zu berücksichtigen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 25.04.2021

Triple geschafft: ttc berlin eastside ist Deutscher Meister 2020/21!

Der ttc berlin eastside ist Deutscher Meister und hat damit das Triple aus Champions League, Pokal und Meisterschaft gewonnen – zum vierten Mal in der an Erfolgen nicht gerade armen Vereinsgeschichte. Es ist der siebte nationale Meistertitel der Berlinerinnen – die Vorgängervereine nicht eingerechnet. Nach einem 5:3 und 3:5 wurde der starke Herausforderer SV DJK Kolbermoor im dritten Play-off-Finalspiel in der Berliner ASP.5 Sporthalle mit 5:3 auf Distanz gehalten.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 24.04.2021

Entscheidung vertagt: Kolbermoor erzwingt drittes Spiel

Ein außerordentlich spannendes Finalrückspiel in der ASP.5 Sporthalle in Berlin-Lichtenberg, bei dem Champions-League-Sieger ttc berlin eastside ständig einem Rückstand hinterher laufen musste, endete mit einem von vielen nicht erwarteten 5:3-Auswärtserfolg des SV DJK Kolbermoor nach einer wirklich extrem starken Leistung der Oberbayern.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 23.04.2021

Schafft eastside das Triple oder kann Kolbermoor zurückschlagen?

Eine ereignisreiche Saison, die trotz der schwierigen Begleitumstände in jedem Fall interessant war und phasenweise viel Spannung geboten hat, geht an diesem Wochenende mit der Kür des Deutschen Mannschaftsmeisters 2020/21 zu Ende. Und vielleicht wird es zum krönenden Abschluss ja nochmals richtig spannend. Ob am Samstag oder am Sonntag der Schlussakkord gesetzt wird, steht noch in den Sternen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 18.04.2021

berlin eastside gewinnt Finalhinspiel in Kolbermoor mit 5:3

Champions-League-Sieger ttc berlin eastside hat die erste Hürde genommen und am Sonntagnachmittag in Kolbermoor das Finalhinspiel um die Deutsche Meisterschaft mit 5:3 gewonnen. Ein weiterer Erfolg im Rückspiel am kommenden Samstag in heimischer Halle und das Triple wäre perfekt. Doch noch ist nichts entschieden. Mit einem Sieg in der Hauptstadt könnten die Oberbayern nämlich ein drittes Spiel erzwingen.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 16.04.2021

Vier Fragen an die Finalisten Kolbermoor und Berlin

Wir wollten mehr wissen und haben beiden Klubs, die sich ab Sonntag in den Endspielen um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters 2020/21 duellieren, vier identische Fragen gestellt. Für Kolbermoor hat diese Trainer und Vorstandsmitglied Michael Fuchs beantwortet, für Berlin Vereinspräsident Alexander Teichmann.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH