Nina Mittelham hatte gegen die Kroatin Sanja Korak schwer zu kämpfen, holte aber doch den wichtigen Punkt zum 2:1 (Bild: Dr. Stephan Roscher).
CP Lyssois Lille Métropole – ttc berlin eastside 1:3

Schwerer als gedacht: eastside gewinnt bei Lyssois Lille Métropole

Dr. Stephan Roscher 23.10.2019

Ein härteres Stück Arbeit als im Vorfeld vermutet. Im zweiten Gruppenspiel der europäischen Königsklasse musste Titelfavorit ttc berlin eastside 168 Minuten in Nordfrankreich kämpfen, bis der Sieg gegen einen ungeahnt sperrigen Gegner mit einer Andrea Todorovic in Topform feststand.

Vom ersten Spiel an war Druck im Kessel, da Berlins Nummer 1, Bernadette Szöcs, überraschend mit 2:3 (7:11, 11:9, 10:12, 11:9, 4:11) gegen die Serbin Todorovic verlor. Xiaona Shan sorgte mit einem deutlichen 3:1 über die Thailänderin Khetkhuan für den 1:1-Pausenstand. Nina Mittelham konnte nachlegen und brachte den Hauptstadtklub mit einem umkämpften 3:1-Sieg (8:11, 13:11, 11:7, 11:8) über die Kroatin Korak in Führung, ehe Shan, die ihre Galaform der letzten Wochen bestätigte, mit einem 3:0 Sieg über Todorovic den Schlusspunkt setzte.

Dass die Null im siebten Spiel erstmals beim Gegner nicht stand, ist nicht allzu tragisch – jede Serie geht einmal zu Ende. Mit zwei Siegen in zwei Spielen ist Berlin natürlich Tabellenführer in Gruppe A und strebt mit schnellen Schritten dem Gruppensieg entgegen.

„Das war sicher nicht unser bestes Spiel. Was am Ende des Tages zählt, ist das Ergebnis: Wir haben gewonnen, einen großen Schritt in Richtung Viertelfinal-Einzug gemacht und den Grundstein für den Gruppensieg gelegt,“ so das Fazit von Trainerin Irina Palina.

"Letztlich ein sicherer Sieg", so das Urteil von Manager Andreas Hain. "Szöcs merkte man an, dass sie direkt vom World Cup in China kam und gegen ihren Ex-Verein sehr nervös war. Trotzdem darf sie dieses Match nicht verlieren. Kompliment an Shan Xiaona, die weiterhin auf einem unglaublich hohen Niveau spielt."

Das Spiel im Überblick

Andrea Todorovic – Bernadette Szöcs 3:2 (11:7, 9:11, 12:10, 9:11, 11:4)

Khetkuan Tamolwan – Shan Xiaona 1:3 (3:11, 3:11, 11:9, 6:11)

Sanja Korak – Nina Mittelham 1:3 (11:8, 11:13, 7:11, 9:11)

Andrea Todorovic – Shan Xiaona 0:3 (9:11, 3:11, 8:11)

weitere Artikel aus der Rubrik
Champions League Damen 06.05.2020

Kein Triple für eastside

Nun hat auch die ETTU im Zuge der europaweiten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus die Spielzeit 2019/20 abgebrochen. Damit ist die Saison in der Champions League und im ETTU Cup vorzeitig beendet, es gibt keine Sieger. Betroffen ist vom Abbruch der Königsklasse auch der ttc berlin eastside, der aussichtsreich im Rennen lag.
weiterlesen...
Champions League Damen 16.02.2020

eastside trotz 2:3 gegen Cartagena im Halbfinale

Etwas überraschend hat der ttc berlin eastside am Freitagabend das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League in der Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn gegen Cartagena mit 2:3 verloren. Die erste Niederlage des Hauptstadtklubs in dieser Saison überhaupt. Aufgrund des glasklaren 3:0-Hinspiel-Erfolgs in Spanien war der Einzug ins Halbfinale jedoch kein echtes Problem.
weiterlesen...
Champions League Damen 14.02.2020

eastside will Halbfinal-Ticket endgültig lösen

Am Valentins-Wochenende müssen sich die Spielerinnen des ttc berlin eastside voll auf ihre Arbeit konzentrieren, da man sowohl in Europas Königsklasse als auch in der Bundesliga gefordert ist. Zunächst soll am Freitagabend im Rückspiel gegen Cartagena der Einzug ins Halbfinale der Champions League klar gemacht werden. Das Ticket ist nach dem klaren Hinspielsieg mehr als nur zur Hälfte gelöst. Zwei Tage später kommt es in der Bundesliga zum Duell gegen den TSV Langstadt.
weiterlesen...
Champions League Damen 11.01.2020

Champions League: eastside macht mit Cartagena kurzen Prozess

Sportlich hatte der Zweite aus Vorrunden-Gruppe B aus Südostspanien den ambitionierten Hauptstädterinnen überhaupt nichts entgegenzusetzen. Durch das überzeugende 3:0 im Viertelfinal-Hinspiel in Cartagena, für das Shan & Co. nicht einmal anderthalb Stunden benötigten, steht der viermalige Königsklassen-Sieger ttc berlin eastside nicht nur mit einem Bein im diesjährigen Champions-League-Halbfinale, in dem dann aber die potenziellen Gegnerinnen deutlich stärker werden.
weiterlesen...
Champions League Damen 10.01.2020

eastside will erste Viertelfinal-Hürde in Spanien meistern

Heute Abend bereits stehen sämtliche vier Viertelfinal-Hinspiele in Europas Königsklasse auf dem Programm. Der amtierende Deutsche Meister und frischgebackene Pokalsieger ttc berlin eastside will sich im spanischen Cartagena eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel vor heimischer Kulisse am 14. Februar sichern.
weiterlesen...
Champions League Damen 16.12.2019

eastside trifft im Viertelfinale auf Cartagena

Die am Montag in der ETTU-Geschäftsstelle in Luxemburg vorgenommene Auslosung der Viertelfinal-Paarungen in Europas Königsklasse hat ergeben, dass der ttc berlin eastside auf UCAM Cartagena TM trifft. Die Termine für das Hin- und Rückspiel gegen den Zweiten der Vorrunden-Gruppe B wurden auch bereits festgelegt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH