Nina Mittelham gewinnt das Düsseldorf Masters der Damen (Foto: Fuhrmann)
Zwölf Masters-Turniere, acht prominente Sieger / Fortsetzung noch offen

Düsseldorf Masters XII: Nina Mittelham besiegt im Finale Kristin Lang

MS 30.08.2020

Düsseldorf. Mit dem Titelgewinn für die Berlinern Nina Mittelham klang heute die zwölfteilige Turnierserie Düsseldorf Masters aus. Die Nummer 39. der Welt setzte sich beim zweiten Damen-Masters im Duell der Doppel-Europameisterinnen von 2018 gegen ihre Nationalmannschaftskollegin Kristin Lang (Kolbermoor) durch. Vor einer Woche hatte sich der Grünwettersbacher Dang Qiu den Gesamtsieg bei den Herren gesichert. Ob es eine Fortsetzung des erfolgreichen, während der Covid-19-Pandemie eingeführten Turnierformats geben wird, ist derzeit noch offen.

Mittelham überrascht über klaren Sieg

In einer Neuauflage des Endspiels der Deutschen Meisterschaften 2020 setzte sich auch diesmal Nina Mittelham durch. So spannend wie beim Aufeinandertreffen in Chemnitz Anfang März, als Mittelham einen 0:3-Rückstand mit vier Satzgewinnen in Folge noch in einen Sieg umwandelte, wurde es heute im ARAG CenterCourt allerdings nicht. Beim 11:8, 11:9, 6:11, 11:5 und 11:8 hatte die topgesetzte 23-Jährige das Match mit Ausnahme des dritten Durchgangs unter Kontrolle. Nach dem Titelgewinn zeigte sich die gebürtige Willicherin zufrieden: "Beim Masters habe ich meine ersten Wettkämpfe seit langem gemacht. Dafür war das Niveau ganz okay. Gegen Kristin zu spielen ist sowieso immer ganz unangenehm für mich, da sie immer das gesamte Match über sehr stabil ist. Daher bin ich ein bisschen überrascht, dass es heute so deutlich war, aber ich bin sehr froh darüber!" Kristin Lang war zwar nicht mit ihrer finalen Leistung, dafür aber mit dem Turnier insgesamt zufrieden: "Im Endspiel konnte ich meine Form nicht so abrufen wie im Halbfinale. Gegen Nina ist aber auch immer schwer, wenn sie gut drauf. Trotzdem bin ich nach sechs Monaten ohne Wettkämpfe zufrieden mit dem Turnier: Es war ein guter Saisonauftakt.

Kaufmann erarbeitet sich gegen Mittelham vier Satzbälle

Mittelham verlor zwar erst im Finale den einzigen Satz bei diesem Turnier, um ein Haar wäre ihr dies allerdings schon im Halbfinale gegen Talent Annett Kaufmann passiert. Die 14-jährige Böblingerin, die gestern überraschend die Weltranglisten-178. Marie Migot (Frankreich) besiegt hatte, konnte zwar erwartungsgemäß gegen die haushohe Favoritin über die volle Distanz nicht mithalten, lieferte jedoch eine sehenswerte Leistung ab und brachte die neun Jahre ältere Weltranglisten-39. wiederholt mit guten Bällen in Bedrängnis. Im zweiten Durchgang erarbeitete sich die Linkshänderin sogar bei einer 10:6-Führung vier Satzbälle, machte anschließend jedoch keinen Punkt mehr. Die spätere Turniersiegerin Nina Mittelham sagte nach dem Match gegen die Zweitplatzierte des europäischen Schülerinnen-Ranglistenturniers von 2019: "Es war das erste Mal, dass ich gegen Annett gespielt habe. Ich war etwas ich von ihrem Spielsystem überrascht, aber habe die Aufgabe solide gelöst.“

Lang mit gutem Start gegen Matelova

Kristin Lang gewann in der Runde der besten Vier gegen die Weltranglisten-51. Hana Matelova (Tschechien) das Duell zweier Spielerinnen, die beim Düsseldorf Masters erstmals seit einem halben Jahr wieder Wettkämpfe bestritten. Am Ende setzte sich Lang, die zwischenzeitlich mit 3:0 geführt hatte, verdient in sechs Sätzen durch, nachdem sie gestern mit der Luxemburgerin Sarah de Nutte bereits die Nummer drei der Setzungsliste ausgeschaltet hatte. Lang freute sich über den Sieg: "Ich bin eigentlich zufrieden mit dem Spiel. Letztes Mal habe ich bei der WM noch 4:0 verloren, deswegen bin ich froh das ich dieses Mal gut gespielt habe und im Finale stehe.“ Matelova war vor allem mit ihrem Auftakt nicht zufrieden: "Am Anfang habe gar nicht in mein Spiel gefunden und viele Fehler gemacht. Erst ab dem vierten Satz habe ich angefangen, gut zu spielen. Deshalb ärgert mich der schnelle 0:3-Rückstand, aber mit den letzten drei Sätzen bin ich durchaus zufrieden.“

12 Masters-Turniere, acht Sieger

Mit dem Erfolg Mittelhams klang die zwölfteilige Turnierreihe Düsseldorf Masters aus. Beim Düsseldorf Masters hatten von Anfang Juni bis Ende August die eingesetzten Nachwuchs-Nationalspieler des DTTB gegen etablierte Weltklassespieler immer wieder für Überraschungen gesorgte, am Ende setzten sich jedoch in allen zwölf Turnieren mit deutschen Stars und internationalen Gastspielern acht prominente Namen durch. Als erster trug sich Timo Boll (Masters I) in die Siegerliste ein, anschließend folgten Dimitrij Ovtcharov (Masters II, Masters III und Masters IX), Benedidkt Duda (Masters VI und Masters X), Dang Qiu (Masters VII und Masters-Finale), Bastian Steger (Masters IV), als einziger ausländischer Sieger der Schwede Anton Källberg (Masters VIII) sowie bei den Damen-Turnieren Han Ying (Masters V) und Nina Mittelham (Masters XII).

Düsseldorf Masters: Fortsetzung denkbar, aber offen

Ob das Düsseldorf Masters, organisiert von Borussia Düsseldorf mit Unterstützung des Deutschen Tischtennis-Bundes, eine Fortsetzung findet, wird nicht zuletzt vom weiteren Verlauf der Covid-19-Pandemie abhängig sein. Die Turnierserie war ins Leben gerufen worden, um den in Düsseldorf trainierenden Stars in Zeiten komplett eines komplett zusammengestrichenen Turnierkalenders Spielpraxis nebem dem Trainingsbetrieb zu ermöglichen. Borussen-Pressesprecher Alex Schilling zieht Bilanz: "Das Masters ins Leben zu rufen, war eine goldrichtige Entscheidung. Da es gut angekommen ist, diskutieren wir natürlich, ob und wie es eine Fortsetzung geben könnte. Ab September wird aber wieder Bundesliga gespielt und wir müssen sehen, was der Weltverband ITTF macht. Falls es wieder richtig losgehen sollte im Turnierkalender, wird es mit einem Zeitfenster schwierig sein. Wenn es aber international ruhig bleiben sollte, dann könnte ich mir vorstellen, dass wir vielleicht in diesem Jahr noch einmal ein Düsseldorf Masters im ARAG CenterCourt zu sehen bekommen."

Düsseldorf Masters XII, 2. Damen-Turnier (29./30. August)

Finale, 30. August
Nina Mittelham GER – Kristin Lang GER 4:1 (8,9,-6,5,8)

Halbfinale, 30. August

Nina Mittelham GER – Annett Kaufmann GER 4:0 (8,10,8,6)
Hana Matelova CZE – Kristin Lang GER 2:4 (-6,-5,-7,7,6,-8)

Viertelfinale, 29. August

Nina Mittelham GER - Franziska Schreiner GER 3:0 (7,10,9)
Marie Migot FRA - Annett Kaufmann GER 2:3 (-5,11,-8,9,-10)
Sarah de Nutte LUX - Kristin Lang GER 0:3 (-6,-11,-8)
Hana Matelova CZE - Shi Qi CHN 3:0 (5,10, 5)

Achtelfinale, 29. August

Nina Mittelham GER, Freilos
Franziska Schreiner GER- Laura Kaim GER 3:2 (5,-9,10,-6,9)
Yuki Tsutsui GER– Annett Kaufmann GER 1:3 (-6,5,-5,-4)
Marie Migot FRA, Freilos
Sarah de Nutte LUX, Freilos
Kristin Lang GER - Naomi Pranjkovic GER 3:0 (6,7,8)
Sophia Klee GER - Shi Qi CHN 2:3 (-6,9,-4,10,-8)
Hana Matelova CZE, Freilos

Düsseldorf Masters: Alle Ergebnisse in der Übersicht

Düsseldorf Masters 12. Turnier / 2. Damen-Turnier (29./30. August)

Finale, 30. August
Nina Mittelham GER – Kristin Lang GER 4:1 (8,9,-6,5,8)
Halbfinale, 30. August

Nina Mittelham GER – Annett Kaufmann GER 4:0 (8,10,8,6)
Hana Matelova CZE – Kristin Lang GER 2:4 (-6,-5,-7,7,6,-8)
Viertelfinale, 29. August

Nina Mittelham GER - Franziska Schreiner GER 3:0 (7,10,9)
Marie Migot FRA - Annett Kaufmann GER 2:3 (-5,11,-8,9,-10)
Sarah de Nutte LUX - Kristin Lang GER 0:3 (-6,-11,-8)
Hana Matelova CZE - Shi Qi CHN 3:0 (5,10, 5)
Achtelfinale, 29. August

Nina Mittelham GER, Freilos
Franziska Schreiner GER- Laura Kaim GER 3:2 (5,-9,10,-6,9)
Yuki Tsutsui GER– Annett Kaufmann GER 1:3 (-6,5,-5,-4)
Marie Migot FRA, Freilos
Sarah de Nutte LUX, Freilos
Kristin Lang GER - Naomi Pranjkovic GER 3:0 (6,7,8)
Sophia Klee GER - Shi Qi CHN 2:3 (-6,9,-4,10,-8)
Hana Matelova CZE, Freilos


Düsseldorf Masters, 11. Turnier / Finalturnier Herren (21. und 23. August)

Finale, 23. August
Dang Qiu GER - Steffen Mengel GER 4:1 (6,7,4,-5,4)
Halbfinale, 23. August
Dang Qiu GER - Gerrit Engemann GER 4:1 (9,6,6,-9,7)
Steffen Mengel GER - Anton Källberg SWE 4:0 (5,8,7,8)
Viertelfinale, 21. August
Patrick Franziska GER - Gerrit Engemann GER 3:4 (6,-9,8,-10,-8,8,-3)
Dang Qiu GER - Tobias Hippler GER 4:1 (6,8,-9,4,12)
Benedikt Duda GER - Anton Källberg SWE 2:4 (6,-10,-8,-1,9,-10))
Omar Assar EGY - Steffen Mengel GER 0:4 (-3,-5,-4,-2)


Düsseldorf Masters, 10. Turnier (14.-16. August)

Finale, 16. August
Benedikt Duda GER - Omar Assar EGY 4:3 (11,-11,-4,4,6,-6,8)
Halbfinale, 16. August
Omar Assar EGY - Tobias Hippler GER 4:1 (6,6,6,-8,13)
Benedikt Duda GER - Steffen Mengel GER 4:3 (10,-9,7,-8,-4,7,5)
Viertelfinale, 15. August
Omar Assar EGY - Cedric Meissner GER 4:2 (8,-8,6,-11,8,8)
Tobias Hippler GER - Fanbo Meng GER 4:1 (11,9,-7,6,8)
Steffen Mengel GER - Gerrit Engemann GER 4:2 (3,10,-8,-7,6,6)
Benedikt Duda GER - Michael Servaty GER 4:0 (6,6,9,8)
Achtelfinale, 14. August
Omar Assar EGY, Freilos
Cedric Meissner GER – Daniel Rinderer GER 4:3 (4,-14,9,-10,-5,10,10)
Fanbo Meng GER – Felix Köhler GER 4:0 (6,8,5,9)
Tobias Hippler GER - Mike Hollo GER 4:0 (5,5,7,10)
Steffen Mengel- Kay Stumper GER 4:0 (5,2,4,6)
Gerrit Engemann GER - Vincent Senkbeil GER 4:0 (8,9,7,4)
Kirill Fadeev GER - Michael Servaty GER 1:4 (-8,-8,6,-5,-9)
Benedikt Duda GER, Freilos


Düsseldorf Masters, 9. Turnier (7.-9. August)

Finale, 9. August
Dimitrij Ovtcharov GER - Patrick Franziska GER 4:2 (7,8,-7,7,-12,6)
Halbfinale, 9. August
Dimitrij Ovtcharov GER – Benedikt Duda GER 4:2 (-5,3,8,7,-6,8)
Patrick Franziska GER - Anton Källberg SWE 4:2 (3,-5,4,4,-7,13)
Viertelfinale, 8. August
Dimitrij Ovtcharov GER - Gerrit Engemann GER 4:1 (6,6,4,-10,6)
Benedikt Duda GER - Steffen Mengel GER 4:2 (6,-7,2,-7,8,9)
Kanak Jha USA - Anton Källberg SWE 2:4 (6,-10,-10,8,-9,-4)
Patrick Franziska GER - Kirill Fadeev GER 4:1 (-9,4,7,4,8)
Achtelfinale, 7. August

Dimitrij Ovtcharov GER, Freilos
Gerrit Engemann GER - An Duy Dang GER 4:0 (4,5,4,6)
Steffen Mengel GER – Fanbo Meng GER 4:1 (-8,7,11,8,3)
Benedikt Duda GER - Lleyton Ullmann GER 4:0 (5,6,3,6)
Kanak Jha USA (Setzungsposition 3) - Cedric Meissner GER 4:3 (10,7,-7,-9,7,-9,6)
Anton Källberg SWE - Tobias Slanina GER 4:0 (8,7,3,9)
Tobias Hippler GER – Kirill Fadeev GER 1:4 (-10,-6,10,-11,-9)
Patrick Franziska GER, Freilos

 

Düsseldorf Masters, 8. Turnier (23.-25. Juli)

Finale, 25. Juli
Anton Källberg SWE - Benedikt Duda GER 4:3 (-16,7,-2,-10,9,9,4)
Halbfinale, 25. Juli
Anton Källberg SWE – Omar Assar EGY 4:1 (9,-7,9,4,9)
Benedikt Duda GER – Cedric Meissner GER 4:1 (5,7,7,-12,7)
Viertelfinale, 24. Juli
Omar Assar EGY - Kirill Fadeev GER 4:1 (4,-9,9,4,8)
Steffen Mengel GER - Anton Källberg SWE 2:4 (-8,-9,7,-9,12,-7)
Tobias Hippler GER - Cedric Meissner GER 2:4 (-9,-9,6,-11,8,-2)
Benedikt Duda GER - Nils Hohmeier GER 4:0 (9,5,10,4)
Achtelfinale, 23. Juli
Omar Asssar EGY, Freilos
Kirill Fadeev GER – André Bertelsmeier GER 4:1 (6,7,6,-7,4)
Steffen Mengel GER - Tobias Slanina GER 4:1 (-6,5,1,4,3)
Anton Källberg SWE - Felix Köhler GER 4:0 (10,3,7,4)
Cedric Nuytinck BEL - Cedric Meissner GER 1:4 (-9,-6,-3,10,-6)
Tobias Hippler GER - Tobias Sältzer GER 4:0 (5,7,5,9)
Nils Hohmeier GER – Tayler Fox GER 4:0 (10,3,6,5)
Benedikt Duda GER, Freilos


Düsseldorf Masters, 7. Turnier (17.-19. Juli)

Finale, 19. Juli
Dang Qiu GER – Anton Källberg SWE 4:0 (8,6,6,5)
Halbfinale, 19. Juli
Tobias Hippler GER - Anton Källberg SWE 1:4 (-6,15,-5,-4,-8)
Dang Qiu GER – Gerrit Engemann GER 4:0 (12,5,2,7)
Viertelfinale, 18. Juli

Omar Assar EGY - Tobias Hippler GER 2:4 (11,-7,-6,6,-2,-9)
Anton Källberg SWE - Kilian Ort GER 4:1 (-7,4,7,6,9)
Alberto Mino ECU - Gerrit Engemann GER 0:4 (-7,-8,-8,-11)
Dang Qiu GER - Cedric Meisser GER 4:2 (6,10,-8,3,-11,3)
Achtelfinale, 17. Juli
Omar Assar EGY, Freilos
Tobias Hippler GER – Dennis Klein GER 4:1 (-7,6,8,6,8)
Kilian Ort GER - Kirill Fadeev GER 4:2 (-7,5,-6,9,5,9)
Anton Källberg SWE – Felix Köhler GER 4:0 (5,7,8,5)
Alberto Mino ECU - André Bertelsmeier GER 4:1 (-4,3,3,5,10)
Gerrit Engemann GER - An Duy Dang GER 4:0 (5,6,7,6)
Cedric Meisser GER - Tobias Sältzer GER 4:0 (2,7,6,6)
Dang Qiu GER, Freilos

Düsseldorf Masters, 6. Turnier (10.-12. Juli)

Finale, 12. Juli
Benedikt Duda GER - Omar Assar EGY 4:3 (-8,-10,-9,4,7,7,2)
Halbfinale, 12. Juli
Omar Assar EGY – Dang Qiu GER 4:2 (6,9,-7,-6,11,9)
Benedikt Duda GER – Anton Källberg SWE 4:2 (5,-9,6,9,-5,2)
Viertelfinale, 11. Juli

Dang Qiu GER - Gerrit Engemann GER 4:0 (7,6,10,11)
Omar Assar EGY - Nils Hohmeier GER 4:1 (8,5,5,-11,5)
Anton Källberg SWE - Fanbo Meng GER 4:0 (8,7,9,9)
Benedikt Duda GER - Tobias Hippler GER 4:2 (7,-13,5,1,-9,10)
Achtelfinale, 10. Juli
Omar Assar EGY, Freilos
Nils Hohmeier GER - Dennis Klein GER 4:1 (11:9, 11:9, 4:11, 11:8, 11:9)  
Fanbo Meng GER - Tayler Fox  4:0 (11:4, 11:3, 11:5, 11:6)
Anton Källberg SWE - Thomas Keinath SVK 4:0 (11:7, 11:3, 11:6, 11:5)
Dang Qiu GER – Tobias Slanina GER 4:0 (11:2, 11:7, 11:9, 11:6)
Cedric Meissner GER - Gerrit Engemann GER 0:4 (6:11, 6:11, 8:11, 9:11)
Tobias Hippler GER – Kirill Fadeev GER 4:3 (8:11, 4:11, 8:11, 11:4, 11:4, 11:9, 11:4)
Benedikt Duda GER, Freilos

Düsseldorf Masters, 5. Turnier / 1. Damen-Turnier (4./5. Juli)

Finale, 5. Juli
Han Ying GER - Sophia Klee GER 3:1 (2,-8,3,7)
Halbfinale, 5. Juli
Han Ying GER – Shan Xiaona GER 3:0 (8,5,10)
Sophia Klee GER – Yuan Wan GER 3:0 (12,11,8)
Viertelfinale, 4./5. Juli
Han Ying GER – Chantal Mantz GER 3:0 (7,4,7)
Shan Xiaona GER - Sarah de Nutte LUX 3:0 (6,10,3)
Barbora Balazova SVK - Yuan Wan GER 2:3 (-10,4,-9,8,-12)
Nina Mittelham GER – Sophia Klee GER 2:3 (-8,8,-12,9,-5)
Achtelfinale, 4. Juli
Han Ying GER, Freilos
Chantal Mantz GER – Anastasia Bondareva GER 3:0 (6,6,1)
Sarah de Nutte LUX – Leonie Berger GER 3:1 (13,-10,10,9)
Shan Xiaona GER – Jele Stortz GER 3:0 (5,5,3)
Barbora Balazova SVK – Annett Kaufmann GER 3:0 (8,6,5)
Yuan Wan GER – Naomi Pranjkovic GER 3:0 (4,2,10)
Yuki Tsutsui GER – Sophia Klee GER 2:3 (8,-10,6,-8,-7)
Nina Mittelham GER, Freilos

Düsseldorf Masters, 4. Turnier (22./23.6. und 25.6.)

Finale, 25. Juni
Bastian Steger GER - Dang Qiu GER 4:3 (-7,-8,15,7,-7,9,9)
Halbfinale, 25. Juni
Benedikt Duda GER -  Bastian Steger GER 3:4 (4,-6,-6,-9,14,9,-10)
Dang Qiu GER - Steffen Mengel GER 4:2 (3,6,3,-9,-7,4)
Viertelfinale, 23. Juni
Kanak Jha GER - Bastian Steger GER 1:4 (5,-5,-11,-8,-4)
Benedikt Duda GER - Tobias Hippler GER 4:3 (-4,9,9,9,-10,-8,8)
Dang Qiu GER - Fanbo Meng GER 4:1 (8,6,-7,8,9)
Omar Assar GER - Steffen Mengel GER 0:4 (-7,-6,-10,-9)
Achtelfinale, 22./23. Juni
Kanak Jha USA – Felix Köhler GER 4:0 (8,7,6,6)
Bastian Steger GER – Tobias Slanina GER 4:0 (6,4,4,8)
Tobias Hippler GER – Cedric Meissner GER 4:2 (5,8,-10,6,-9,9)
Benedikt Duda GER, Freilos
Dang Qiu GER – Gerrit Engemann GER 4:0 (9,4,7,5)
Alberto Mino ECU – Fanbo Meng GER 1:4 (-8,-9,8,-10,-9)
Steffen Mengel GER - Kirill Fadeev GER 4:0 (8,10,9,9)
Omar Assar EGY – Nils Hohmeier GER 4:1 (7,-9,5,7,7)


Düsseldorf Masters, 3. Turnier (15. bis 17. Juni)

Finale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Omar Assar EGY 4:3 (9,7,-10,-8,8,-8,6)
Halbfinale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Dang Qiu GER 4:1 (-7,6,7,8,5)
Kanak Jha USA – Omar Assar EGY 2:4 (-4,9,10,-4,-9,-8)
Viertelfinale, 16. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER – Tobias Hippler GER 4:0 (7,8,8,8)
Dang Qiu GER - Fanbo Meng GER 4:2 (4,6,4,-9,-8,7)
Omar Assar EGY - Cedric Meissner GER 4:1 (5,-10,6,7,2)
Kanak Jha USA - Gerrit Engemann GER 4:2 (12,9,-8,9,-8,11)
Achtelfinale, 15. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER, Freilos
Tobias Hippler GER – Kirill Fadeev GER 4:1 (7,5,8,-6,8)
Fanbo Meng GER – Tobias Slanina GER 4:0 (6,3,7,10)
Dang Qiu GER – André Bertelsmeier GER 4:0 (8,5,7,8)
Omar Assar EGY – An Duy Dang GER 4:0 (3,5,6,3)
Cedric Meissner GER - Felix Köhler GER 4:1 (-7, 10, 6, 9, 7)
Nils Hohmeier GER – Gerrit Engemann GER 0:4 (-4,-5,-8,-5)
Kanak Jha USA, Freilos


Düsseldorf Masters, 2. Turnier (9./10. Juni)

Finale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Dang Qiu GER 3:1 (7,2,-7,6)
Halbfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Fanbo Meng GER 3:0 (7,9,6)
Dang Qiu GER - Kanak Jha USA 3:2 (-7,3,5,-5,9)
Viertelfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER – Tobias Hippler GER 3:0 (8,2,10)
Fanbo Meng GER – Gerrit Engemann GER 3:2 (-7,-9,10,6,9)
Dang Qiu GER – Cedric Meissner GER 3:0 (7,7,4)
Kanak Jha USA – Steffen Mengel GER 3:2 (3,-7,11,-3,9)
Achtelfinale, 8. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER – Nils Hohmeier GER 3:0 (8,2,9)
Tobias Hippler GER – Felix Köhler GER 3:0 (5,7,4)
Fanbo Meng GER – Tobias Sältzer GER 3:0 (2,5,7)
Alberto Mino ECU – Gerrit Engemann GER 1:3 (13,-9,-6,-14)
Dang Qiu GER – Kirill Fadeev GER 3:0 (3,6,3)
Cedric Meissner GER – Thomas Keinath SVK 3:1 (10,-9,8,5)
Steffen Mengel GER – Kay Stumper GER 3:0 (8,12,6)
Kanak Jha USA – Tayler Fox GER 3:0 (5,7,2)

Düsseldorf Masters, 1. Turnier (1./2. Juni)

Finale, 2. Juni
Timo Boll GER - Steffen Mengel GER 3:1 (10,8,-10,6)
Halbfinale, 2. Juni
Timo Boll GER - Kristian Karlsson SWE 3:1 (4,-6,5,6)
Steffen Mengel GER - Dang Qiu GER 3:1 (5,-8,3,7)
Viertelfinale, 1./2. Juni
Timo Boll GER - Anton Källberg SWE 3:1 (5,-7,5,9)
Benedikt Duda GER - Steffen Mengel GER 0:3 (-8,-10,-9)
Omar Assar EGY - Kristian Karlsson SWE 0:3 (-6,-1,-3)
Dimitrij Ovtcharov GER - Dang Qiu GER 2:3 (-5,15, -7,7,-9)
Achtelfinale, 1. Juni

Timo Boll GER - Kirill Fadeev GER 3:0 (4,5,7)
Anton Källberg SWE - Nils Hohmeier GER 3:0 (8,4,4)
Omar Assar EGY - Alberto Miño GER 3:0 (8,6,6)
Kristian Karlsson SWE - Cedric Meissner GER 3:1 (-9,8,5,6)
Benedikt Duda GER - Gerrit Engemann GER 3:0 (4,7,10)
Dennis Klein GER - Steffen Mengel GER 1:3 (-5,5,-3,-7)
Dang Qiu GER - Tobias Hippler GER 3:0 (5,8,9)
Dimitrij Ovtcharov GER - Fanbo Meng GER 3:1 (10,-7,9,10)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 08.09.2020

Auf Wunsch der ITTF: LIEBHERR Men's World Cup 2020 zieht von Düsseldorf nach China um

Der LIEBHERR Men’s World Cup 2020 findet nicht in Düsseldorf statt. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) verzichtet auf Bitte des Weltverbandes ITTF auf die vom 16. bis 18. Oktober geplante Austragung im ISS DOME. Hintergrund ist die von der ITTF nach halbjähriger Pandemie-Pause angestrebte Rückkehr des Tischtennissports auf die internationale Bühne mit einem zentral gebündelten Turnierformat im November in China, darunter auch der World Cup.
weiterlesen...
Turniere 08.09.2020

Gute Idee kollidiert mit vertraglichen Verpflichtungen

Das Teilnehmerfeld der vom Weltverband ITTF geplanten Turnierserie #RESTART bleibt vorerst offen. In einem in Teilen öffentlich gewordenen Schreiben an die Verantwortlichen des Weltverbandes verweisen eine Reihe von Tischtennis-Profis verschiedener Nationalverbände u.a. auf unvereinbare Terminkollisionen.
weiterlesen...
Turniere 29.08.2020

Düsseldorf Masters XII: 14 Jahre alte Annett Kaufmann überraschend im Halbfinale

Eine der Erkenntnisse des Düsseldorf Masters setzt sich auch beim zwölften Turnier fort: Deutschlands Nachwuchs-Asse sind immer für eine Überraschung gut. Am Eröffnungstag des zweiten Damen-Masters war es mit Annett Kaufmann ausgerechnet die jüngste Teilnehmerin im Feld, die eine der vier Topgesetzten zum Stolpern brachte und vollkommen unerwartet das Halbfinale erreichte, in dem am Sonntag um 10 Uhr die Titelaspirantin Nina Mittelham wartet.
weiterlesen...
Turniere 27.08.2020

Düsseldorf Masters XII: Nina Mittelham greift nach dem Titel

Eine Woche nach dem Grand Final der Herren, das der Grünwettersbacher Dang Qiu mit einer Weltklasseleistung für sich entschied, bildet die zweite Damen-Edition den Abschluss der exklusiven Eventreihe Düsseldorf Masters. Beim insgesamt zwölften Turnier am Samstag und Sonntag ist die Deutsche Meisterin Nina Mittelham an Position eins gesetzt.
weiterlesen...
Turniere 24.08.2020

Düsseldorf Masters: Best Of

Insgesamt zehn Turniere spielten die Herren das Düsseldorf Masters. Es war einer der ersten Wettkampfserien im deutschen Sport überhaupt nach Ausbruch der Corona-Pandemie. Vielen Dank vor allem an Borussia Düsseldorf, die alles vor Ort auf die Beine gestellt haben! Einfach mal acht Minuten zurücklehnen und die schönsten von vielen tollen Ballwechseln genießen.
weiterlesen...
Turniere 23.08.2020

Finale Düsseldorf Masters: Dang Qiu gewinnt Titel in Weltklassemanier

Der Gesamtsieger des Düsseldorf Masters heißt Dang Qiu. Der Weltranglisten-52. aus Grünwettersbach besiegte im Endspiel des Finalturniers seinen Nationalmannschaftskollegen Steffen Mengel (Mühlhausen) deutlich mit 11:6, 11:7, 11:4, 5:11 und 11:4. Das zwölfte und letzte Turnier der Master-Serie im ARAG CenterCourt wird am kommenden Wochenende die zweite Damen-Edition sein, die am Samstag und Sonntag jeweils ab 10 Uhr ausgetragen wird.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH