Anzeige
Was für das DTTB-Team noch vor dem Abflug in zwei Wochen auf dem Programm steht

Nach der EM ist vor Olympia

01.07.2021

Düsseldorf. Gerade noch im Siegestaumel, jetzt schon wieder voll im Fokus: Noch nie fanden Europameisterschaften so knapp vor Olympischen Spielen statt. Für das DTTB-Team gilt, die vierzehn Tage bis zum Abflug nach Japan für den letzten Feinschliff zu nutzen.

„Wir werden viel Doppel und Mixed trainieren, viel auf die individuellen Wünsche der Athleten eingehen und sicher auch die ein oder andere Videoanalyse machen“, sagt DTTB-Sportdirektor Richard Prause. Der Zeitplan ist eng, am Mittwoch war offizieller Trainingsstart, einige begannen schon mit dem Training am Dienstag – unmittelbar nach der Ankunft aus Warschau. Die Vorfreude auf die Spiele überwiegt, aber natürlich ist auch Anspannung da. Vor allem organisatorisch ist vieles anders als bei den Spielen zuvor. Zum Beispiel müssen die Tokiofahrer ab sieben Tage vor Abflug alle ihre Aktivitäten in eine App eintragen, Fieber messen und innerhalb den letzten vier Tagen vor Abreise zwei Covid-Tests machen.

Olympia-Einkleidung als Startschuss

Das nächste Highlight ist am 5. Juli die Olympia-Einkleidung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Frankfurt: „Für viele ist das der richtige Startschuss für Olympia, wenn sie die offizielle Teamausrüstung in den Händen halten“, so Prause. Spannend wird es am 6. Juli, wenn voraussichtlich die offiziellen Setzlisten für die Olympischen Spiele veröffentlicht werden.
Ein Tag später, am 7. Juli, folgt der Medientag. Normalerweise tummeln sich dann Dutzende Journalisten im DTTZ in Düsseldorf, die vormittags beim Training zuschauen und im Anschluss die Athleten interviewen können. Dieses Jahr wird es dort etwas ruhiger zugehen. Nur wenige Medienvertreter werden kommen, denn erstmals wird es auch möglich sein per Videokonferenz Kontakt zu den DTTB-Assen aufzunehmen.

Tokio-Challenge letzter Härtetest

Am 9. und 10. Juli steigt dann für die Herren im Castello Düsseldorf die „Tokio Challenge“. Freitags tritt Deutschland 1 in einem Mannschaftswettkampf im Olympia-Modus mit Ovtcharov, Boll und Franziska gegen Deutschland 2 an. Samstags wird dann in drei K.O.-Runden der Einzelwettbewerb gespielt. Zuschauer sind bei der „Tokio Challenge“ aus Gründen der Corona-Prävention nicht zugelassen - für Wettkampfatmosphäre sorgen neben dem Livestream und Olympia-Spielmaterial Schiedsrichter und ausgewählte Volunteers, die das zweitägige Turnier begleiten.

Der offizielle Lehrgang wird dann noch bis zum Donnerstag, den 15. Juli dauern, ehe das Team zwischen dem 17. und 19. nach Tokio fliegen wird. Die „Vorhut“ wird Sportdirektor Prause bilden, die Unterkunft im Olympischen Dorf für das restliche Team schon einmal gemütlich machen und natürlich vorab alle organisatorischen Hürden nehmen. An den darauffolgenden Tagen wird das Team folgen - dann mit viel Selbstvertrauen aus Warschau und hoffentlich Bestform im Gepäck.

Mehr und um Olympia

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Tokio 2020 19.08.2021

Anja Gersdorf: "Die Herzlichkeit unserer japanischen Kollegen war bewegend"

Keine Tischtennisspielerin hatte in Tokio mehr Einsätze als Anja Gersdorf, die - allerdings als Schiedsrichterin - insgesamt 16-mal an den Tisch gerufen wurde.
weiterlesen...
Tokio 2020 18.08.2021

Sportjournalist Liebmann: "Da muss Stimmung rein!"

Einen Boom wie nach der WM 1989 mit den Doppel-Weltmeistern Fetzner/Roßkopf hält Andreas Liebmann nach Tokio für möglich. "Auch in unserer Sportredaktion war zu bemerken, dass Kollegen, die sonst mit Leidenschaft Fußball beobachten, sich plötzlich für Tischtennis begeisterten", sagt der Redakteur der Süddeutschen Zeitung im Interview mit tischtennis.de in der Olympia-Rückblick-Reihe.
weiterlesen...
Tokio 2020 16.08.2021

Dirk Schimmelpfennig: "Die Tischtennis-Bilanz ist herausragend gut"

Chef de Mission und DOSB-Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig ordnet gegenüber tischtennis.de die herausragenden Leistungen der deutschen Tischtennis-Asse in das sportliche Gesamtbild von Team D ein und schildert persönliche Eindrücke von den Sommerspielen.
weiterlesen...
Tokio 2020 DM Damen/Herren 16.08.2021

DM-Titelverteidigerin Nina Mittelham: "Mein Ziel ist es zu gewinnen"

Nina Mittelham hat in den letzten beiden Jahren bei den Deutschen Meisterschaften jeweils im Einzel und Doppel gewonnen und zählt auch 2021 wieder zu den Favoritinnen.
weiterlesen...
Tokio 2020 12.08.2021

Jörg Roßkopfs bewegende Zeilen an "Die wahre Mannschaft"

Auf dem Rückflug von Tokio verfasst Jörg Roßkopf einen emotionalen, sehr persönlichen Brief. Der Adressat: "Die wahre Mannschaft".
weiterlesen...
Tokio 2020 DM 12.08.2021

Benedikt Duda: Tokio, Bremen, ... - Paris?

Am letzten Wochenende im August (28./29.) bei der DM in Bremen will Benne Duda nach dem Meistertitel im Einzel greifen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH