Anzeige
Diese Niederlage tat besonders weh: Lee Zion (Foto: WTT)
Am vierten WM-Tag sind die Kräfteverhältnisse in den Gruppen vier und sechs gehörig ins Wanken geraten

WM in Chengdu: Niederlagen für Südkoreas und Rumäniens Damen

SH 03.10.2022

Chengdu. Am vierten WM-Tag sind die Kräfteverhältnisse in den Gruppen sechs bzw. vier gehörig ins Wanken geraten. Die in Chengdu an Position sechs gesetzten Rumäninnen verloren ihr letzten Gruppenspiel gegen Portugal ebenso wie Taiwan als Siebter der Setzliste gegen Schweden. Die Taiwanesinnen, die gegen die Skandinavierinnen auf die Weltranglisten-32. Cheng I-Ching verzichteten, kassierten mit dem 2:3 ihre erste Niederlage in der Vierergruppe nach zwei Punkten durch die schwedische Nummer eins Linda Bergström sowie einem Zähler durch Filippa Bergand.

Während das verlorene Match für die Asiatinnen nichts an ihrem Gruppensieg ändert, befinden sich die Rumäninnen zum Abschluss der Vorrunde nur noch auf Platz drei. Beim 2:3 gegen Portugal verlor Ex-Einzel-Europameisterin Elizabeta Samara beide Einzel (gegen Fu Yu und Jieni Shao), und auch Bernadette Szocs hatte gegen Yu in vier Sätzen das Nachsehen. Die Europameistermannschaft von 2019 und 2017 muss nun darauf hoffen, als einer der vier besten Gruppendritten den Sprung ins Achtelfinale zu schaffen, wo sie ungesetzt sein werden.

Südkorea verliert das zweite Spiel, Topfavorit China den ersten Satz

Die an Position vier gesetzten Südkoreanerinnen haben nach ihrer völlig überraschenden Auftaktniederlage gegen Luxemburg am Montag gegen Singapur erneut verloren und rangieren mit nur einem Sieg (3:1 gegen Thailand) vor der abschließenden Partie gegen den Iran auf Rang drei in der Gruppe 4. Die Singapurinnen sind noch ungeschlagen und stehen zum Abschluss Thailand gegenüber. Die Luxemburgerinnen sind mit 3:1-Punkten zurzeit Tabellenführer.

Topfavorit und Gastgeber China hat in der Damen-Gruppe eins am Montag den ersten Satz verloren. Beim 3:0 über die USA gab Chen Xingtong, an Position drei ins Rennen geschickt, Durchgang eins mit 9:11 gegen Sarah Jalli ab. Im Anschluss war die US-Amerikanerin allerdings chancenlos.

Links

Livestream, Ergebnisse, Spielsystem

Texte

Links WM 2021


WM-Podcast

Aktuelle WM-Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
WM 21.11.2022

Sports Business Award 2022 geht an Parkinson-WM

ITTF bzw. deren Stiftung ITTF Foundation sind für die ITTF Parkinson-Weltmeisterschaften mit dem internationalen Sports Business Award in der Kategorie "Beste Initiative eines Sportverbands" ausgezeichnet worden. Prinzessin Zeina Rashid von Jordanien, Vorstandsmitglied der ITTF Foundation, hat den Preis in London entgegen genommen.
weiterlesen...
WM 17.10.2022

Die richtige Mischung aus Ruhe und Anspannung: Tamara Boros

„Sie weiß, wann sie Ruhe ausstrahlen muss, und sie weiß, wann man aufspringen muss“, sagt Sportdirektor Prause. Eine Eigenschaft, die auch Tamara Boros‘ Spielerinnen an ihr zu schätzen wissen. „Tamy schaut nicht nur aufs Sportliche, sondern achtet darauf, dass man sich als Mensch wohlfühlt“, sagt Sabine Winter, die bei der WM in Chengdu selbst am Tisch stand und die Bundestrainerin beim täglichen Training am Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf erlebt.
weiterlesen...
WM 13.10.2022

Von Mario Kart im Hotelzimmer auf die größte Bühne der Tischtennis-Welt

Die Team-WM war sein Länderspiel-Debüt. Angemerkt hat man ihm das nicht. Kay Stumper hat in Chengdu den Grundstein zum Silber-Erfolg der Herren gelegt. Bundestrainer Jörg Roßkopf erzählt, auf welche Qualitäten er sich bei dem jungen Shooting-Star verlassen kann.
weiterlesen...
WM 12.10.2022

Fanbos WM-Tagebuch, Teil elf: Die Rückkehr der Chengdu-Helden

In elften und letzten Teil des WM-Tagebuchs erzählt der Fuldaer Silbermedaillengewinner, wessen Glückwünsche ihn am meisten überrascht haben, dass er am Tag nach der Ankunft in Deutschland schon wieder in der Halle stand und wann die nächste Mario-Kart-Party steigen wird.
weiterlesen...
WM 11.10.2022

"Ein Tag Pause, dann geht es weiter!"

Um 4.40 Uhr stiegen Martina und Heinz Duda in Bergneustadt ins Auto zum Frankfurter Flughafen, Anna Kaufmann dürfte das Haus in Bietigheim-Bissingen nicht viel später verlassen haben. Sie wollten wie die kleine Abordnung von DTTB und TMG dabei sein, als Deutschlands WM-Silber- und Bronzemedaillengewinner aus dem Flugzeug stiegen.
weiterlesen...
WM 11.10.2022

Zweitbesetzung oder Wachablösung?

Den Ausfall ihrer Superstars hätten die Chinesen vermutlich nicht so gut verkraftet wie die DTTB-Herren, denkt Peter Hübner. Der langjährige Tischtennis-Fachmann der Deutschen Presse-Agentur analysiert den WM-Erfolg in einem Gastbeitrag.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum